4 Spiele, die unfertig erschienen, aber den vollen Preis wollten – Die neue Norm?

Wie man etwa an den Beispielen Wild West Online, Shroud of the Avatar oder auch The Culling sieht, scheint es immer gängiger zu werden, Spiele bewusst unfertig zu veröffentlichen – und Fans werfen den Entwicklern dafür sogar noch jubelnd Geld in den Rachen. Sogar Sea of Thieves passt in dieses Schema. Autor Andreas Bertits hat hierzu eine ganz eigene Meinung.

Wild West Online_neu 1

Unfertig aber “released”: Wild West Online

Wie unfertig wurde Wild West Online veröffentlicht? Wild West Online könnte als das Paradebeispiel für unfertig veröffentlichte Spiele gelten. Schon während der Alpha machte das MMO den Eindruck, als würde die Hälfte fehlen, darunter sogar Texturen an Objekten. Unmengen an Bugs verdarben den Spielspaß. Versprochene Features wie Kopfgeldjagden waren gar nicht integriert. Na gut, war ja noch Alpha, mag man denken. Doch jetzt, nach dem offiziellen Release am 10. Mai befindet sich das Onlinespiel noch in demselben Zustand.

Wild West Online ist gestartet: Katastrophale Reviews auf Steam

Shroud of the Avatar

Was ist mit Shroud of the Avatar? Platzhalter-Dialoge bei NPCs, ein unausgegorenes Balancing, ein Offline-Modus, in dem sich das Spiel in späteren Passagen kaum noch meistern lässt, weil die NPC-Begleiter nutzlos sind. Dazu geklonte Spielgebiete und Bugs, bei denen man bei jeder Quest damit rechnen muss, dass sich die Mission nicht mehr beenden lässt, gehören neben einem unnötig komplizierten und hässlichen UI zu den Dingen, die zeigen: SotA ist schlicht bei Veröffentlichung am 27. März nicht fertig gewesen.

Die Entwickler geben dies sogar zu und veröffentlichen die kommenden Monate Updates – nicht mehr, um weitere Features hinzuzufügen, sondern, um das Spiel fertigzustellen – nach Release!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

The Culling 2

The Culling – Eingestellt, neu gestartet, eingestellt und schon wieder ein Neustart geplant. The Culling wusste von Anfang an nicht, was es überhaupt für ein Spiel sein wollte. Vielleicht beeinflusst durch den Erfolg von Battle-Royale-Shootern wie Fortnite wurde das Spielprinzip stetig verändert, bis das Original nach Kritik am unfertigen und „schlechten“ Zustand eingestellt werden musste. Die Spielerzahlen waren auch im Keller. The Culling 2 kam auf den Markt und ihm widerfuhr dasselbe Schicksal. Nun plant das Team, wieder zum Anfang zurückzukehren… Klingt nach keinem besonders durchdachten Konzept. Vielleicht wäre es besser gewesen, von Anfang an ein klares Konzept aufzubauen und dieses durchzuziehen.

Sea of Thieves

Sea of Thieves – Es soll sich weiterentwickeln. Als Sea of Thieves am 20. März veröffentlicht wurde, war von der Beta her schon klar, dass es sich in einem unfertigen Zustand befinden würde. Und die Entwickler erklärten, dass sie ein Spiel auf den Markt bringen wollten, das sich weiterentwickelt. Dennoch: Bei Release bot das Onlinespiel einfach viel zu wenig Content. Ja, es werden Inhalte nachgereicht und so langsam macht sich der Titel auch. Doch der fade Beigeschmack, ein unfertiges Spiel – und das sogar bewusst – veröffentlicht zu haben, bleibt einfach bestehen.

Battle-Royale-Spiel The Culling macht Schluss – PUBG hat’s wohl gekillt
Sea of Thieves Sunken Curse 1

Unfertig, aber Vollpreis

Unfertige Spiele kosten genauso viel wie fertige. Es werden also Spiele veröffentlicht, die nicht fertig sind oder sich zumindest zum Release nicht in einem Zustand befinden, den man als fertig oder als ausgereift ansehen könnte. Und dennoch kosten sie genauso viel Geld wie ein fertiggestelltes Produkt. Paradox, ist aber so.

Ist es nicht normal, dass MMOs nicht “fertig” sind? Das kommt darauf an, was man unter “fertig” versteht. Ein Spiel, das den Status „released“ hat, sollte als ausgereiftes Produkt für sich alleine stehen können, sich gut spielen und Spaß machen. Dass Updates dazu genutzt werden, neuen Content hinzuzufügen oder die restlichen Bugs zu fixen, ist okay. Bei Release jedoch sollte ein Spiel einen guten Status haben, der als “fertig” oder “ausgereift” bezeichnet werden kann. Immerhin verlangen die Entwickler dann auch den vollen Preis für ihr Produkt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wo liegt das Problem? Das Problem liegt darin, dass dieses Verhalten Schule macht und von den zahlenden Kunden unterstützt wird. Wer den vollen Preis für ein offensichtlich unfertiges Produkt bezahlt, der sorgt dafür, dass weitere Entwickler auf diesen Zug aufspringen. Wir werden damit also immer häufiger Spiele sehen, die ganz offensichtlich unfertig und vielleicht sogar in einem desolaten Zustand veröffentlicht werden, aber trotzdem den vollen Preis kosten. Hier stellt sich die Frage, ob die Spieler dafür bezahlen wollen, nur als Tester zu fungieren oder ob es nicht vielleicht mal an der Zeit wäre, den Entwicklern zu zeigen, dass nur ausgereifte Produkte unterstützt werden dürfen.

ARK: Early Access darf nicht ewig andauern!

Ausnahme Early Access?

Was ist mit Early Access? Early Access ist ein zweischneidiges Schwert. Die Intention dahinter ist durchaus in Ordnung und legitim. Ein Spiel in einem frühen Zustand zu veröffentlichen, um die Spieler durch Feedback an der Entwicklung teilhaben zu lassen und zu sehen, was gut funktioniert und was nicht. Immerhin sind Early-Access-Titel auch als “unfertig” gekennzeichnet. Allerdings nutzen immer mehr Entwickler Early Access einfach dazu aus, Spiele unfertig zu veröffentlichen, um schnell Geld zu machen. Hier sollte man als Kunde stets gut aufpassen, welche Titel man unterstützt.

Bless Online

Rächt sich so etwas nicht? Die Spieler haben es in der Hand, wie sie mit dieser Situation umgehen. Werden solche unausgereiften Vollpreisspiele stark kritisiert, schlecht bewertet und nicht mehr gekauft, dann sollte das den Entwicklerstudios eine Lehre sein und vielleicht achten sie in Zukunft wieder mehr darauf, Qualität abzuliefern. So lange aber derartige Produkte gekauft werden, wird sich vermutlich auch kein Lerneffekt einstellen.

Was raten wir? Schaut, wofür ihr euer Geld ausgebt. Seid ihr euch bei einem neuen Spiel unsicher, dann wartet mit dem Kauf lieber etwas ab und lest euch Tests und Bewertungen sowie Kommentare von den Spielern durch, die sich den Titel bereits gekauft haben. Oder nutzt über Steam die Refund-Option, um ein Spiel, das nicht euren Vorstellungen von einem Qualitätsprodukt entspricht, innerhalb von zwei Stunden wieder zurückzugeben. Solche Rückgaben treffen die Entwickler oft dort, wo es wehtut.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Leyaa

Sehr schön geschriebener Artikel. Trifft es auf den Punkt. Viele Spieler begreifen leider nicht, dass sie mit ihrem Verhalten die negativen Entwicklungen in der Spielebranche noch verschlimmern. Dass der eigene Konsum (bzw. auch mal Nicht-Konsum) auch durchaus eine Signalwirkung haben kann und quasi ein Erziehungsmittel für die Entwickler/Publisher sein, kann, was geht und was nicht geht, ist vielen leider nicht bewusst.

Damian

Es gibt zwei deutlich divergierende Richtungen, eine große Gruppe wünscht sich ein AAA-MMO, dass es mit z.B. WoW aufnehmen kann, aber es gibt keine Entwickler, die (vor allem nach Wildstar!) bereit sind, sonderlich viel Geld zu investieren, weil ihnen das Risiko zu hoch erscheint.
Übrig bleiben die kleinen Game-Klitschen die mit sehr heißer finanzieller Nadel Games stricken und die dann eben auch sehr schnell an ihre Grenzen kommen. Der Release von Games im Beta- bzw. Alpha-Status scheint mir dann häufig der letzte Versuch das Game zu retten, um noch mal Geld einzunehmen.
Nachdem ich nun auch schon mehrmals Backer war und Games im Early Access gekauft habe, habe ich mir geschworen, nie wieder diese kleinen Klitschen zu unterstützen, die eben über nicht genug finanzielle Mittel verfügen.
Wenig Kohle mag für innovative Gamekonzepte noch ausreichen, aber für z.B. ein gigantisches Projekt, wie ein MMO benötigt man einfach ein sehr großes Budget.

Bodicore

Sehe ich auch so… MMO sind Langzeitinvestitionen.

Solange mit Billigproduckten rumgewurstelt wird kann kein Erfolg kommen. Blizzard bringt jetz noch gemütlich ein zwei Addons raus weil sie eh keine Konkurrenz befürchten müssen und macht dann gemütlich das nächste grosse Ding, locker aus dem Handgelenk in der Qualität welche sie schon 15 Jahr bringen und alle wundern sich warum das totgesagte und schwierige MMO-Genere wiederum Millionen abwirft und sie werden weitere Spargames machen und vor sich hin scheitern.

Koronus

Ich Frage mich, ob sie wirklich nach dem 20. Geburtstag das Spiel absägen wollen und es mit etwas anderem ersetzen wollen? Ansonsten merkt man bei Blizzard teilweise schon an, dass sie Konkurrenzlos an der Spitze stehen da meiner Meinung nach die Add-ons nicht mehr so super werden wie sie einmal waren. Das oder es entwickelt sich einfach in die falsche Richtung für meinen Geschmack.

Bodicore

Man soll WoW nicht nur am Endgame bewerten. Die Qualität eines Spiel fängt bei mir da an wo ich (oberhalb der Volltrefferhütte) 3 Elchkinder beim Fangenspielen beobachten kann. Der Skript läuft 40Sek und ich bin sicher das ausser ein paar Jägern kaum einer das gesehen hat. Das ist halt nur ein kleines Beispiel… Hier hat sich halt einer hingesetzt und dachte ich programmier was für Leute die zufällig dahin kommen. Solche Beispiele gibt es halt viele in WoW und das ist das was dem Spiel Charakter gibt.

Ob der Jäger in Classic mehr Schaden als der Schami gemacht hat weis ich nicht mehr aber ich weis noch wie es war als ich den Jäger Epicquest geschafft hatte oder wie ich gelacht habe als in der Alcatraz Millhouse aus der Zelle kam in BC, über Ulduar reden wir nicht.
Ich denke jedes Addon hatte seine Höhepunkte für eine gewisse Gruppe Spieler, man kann ja auch nicht immer nur die Raider beglücken.

Ich glaube es braucht nicht viel um ein Spiel gut zu machen man muss dem Spieler nur eine Welt bieten in der er sich wohl fühlt und die zum Teil im Gedächtnis bleibt. Ich denke das ist die grösste stärke von Blizz.

Das sie nicht wenig Bruch und Fehlentscheidungen treffen nimmt man halt maulend in Kauf.

Koronus

Achso meinst du das. Ich dachte dabei mehr an das die Questgebiete immer einfacher wurden und aufgrund Gegnerstärke oder besser deren Abwesenheit dafür sorgte, dass es sich vom Rollenspiel zum Action Spiel entwickelt und selbst da immer mehr Streckung im Endgame nachdem das Lvling so rasant vorbei war. Aber ja ich verstehe nun was du meinst.

Marc E.

Aber das mit dem Leveling kann ich auch verstehen. Die Spiele die hier als “billige abklatsche” mit bei sind, sind vor allem Asia Spiele und diese haben alle das gleiche System… Du haste Quests bis lvl 30 von 50 und dann heißt es GRINDEN und das den ganzen Tag.

Auf sowas hat ein Europäer etc. keine Lust. Sie wollen in den Kontent der sich lohnt zu spielen. Wie viele würden gerne das Lvln komplett überspringen wenn sie könnten? Mit den Fingern schnippsen und PUFF max Lvl?

Aber selbst bei gammeligen Quests auf die kaum einer Lust hat haut Blizzard richtig gute Videos raus die in eine Geschichte übergehen und da sieht man das Blizzard immer noch nach so langer Zeit voll dabei ist und eigentlich nicht abnimmt.

Es ist auch schwierig nach so langer Zeit noch neue Dinge einzuführen. Die Leute haben so langsam alles gesehen. Ich fand ToS lustig… wir nannten es in der Gilde Soak-Oh-Geras weil bis auf 1-2 Bosse musste man etwas Soaken oder Wipe.

Und viele sagen Vanilla/Classic war sehr schwer, aber wenn man es mal mit heute vergleicht waren die Gegebenheiten einfach komplett unterschiedlich. Es gab Klassen im Raid die waren total unnötig (Druide z.B. konnte NICHTS nur Buffen, für mehr war der nicht da…) dann (Pala, der hat beim ersten mit Buffen angefangen und beim letzten war wir beim ersten der Buff ausgelaufen). Dann kannte man die Bossmechaniken nicht weil da WIRKLICH alles NEU war… Zum ersten mal nen Breath ausweichen oder Aggro-reset etc. alles war NEU.

Und nochmal ganz zurück zum Thema, nicht nur MMOs sind von diesem “nicht fertige Spiele betroffen” sondern ich hatte mir damals SimCity gekauft und WOW das Spiel war so unglaublich schlecht… und dann wieder alles mit DLCs voll das man die “besten Bauten” nur mit DLC bekam…. GRAUENHAFT

Koronus

Ich weiß jetzt nicht genau was du meinst deswegen sage ich mein Empfinden wegen des Questen. Ich finde Blizzard macht wundervolle Quests die das Lvln jedes Charakters zu einem Erlebnis machen, wenn es nur anspruchsvolle Gegner hat. Das Endgame ist für mich teilweise nur Story vermischt mit Wiederholung. Ansonsten die Ironie an der Sache, ursprünglich wollte man bei Blizzard pro Gebiet nur Quests für 2 Lvl des Gebietes machen und den Rest bis zum nächsten Gebiet per Monster töten zusammen zu bekommen. Da hat sich allerdings die Testmannschaft beschwert, dass so etwas keinen Spaß macht und sie es deswegen nicht spielen.

Marc E.

Ein mal hast du ein “Erlebnis” da du es nicht kennst aber danach? Für mich ist es eher öde. Und der Gedanke daran das ich gerne mehr als einen Character auf max Lvl hätte ein nicht so schöner Gedanke.

Ebenso grauenhaft finde ich, das sich das mit dem Fliegen sooo lange hinaus zögert.

Comp4ny

Also im selben Zustand ist Wild West Online nicht mehr seit Release.
Schließlich sind ja kaum noch Spieler vorhanden zur Prime Time ^^

Tebo

Ich sehe das für mich ganz entspannt.

Early Access ist für mich ne Beta Version.
Diese Beta Versionen werden nur für Spieler freigeschaltet, damit die testen können, wo’s noch hakt im Spiel.
Und als Spiele Tester zahle ich keinen Pfennig für ein Spiel.

Deshalb wurde ich da auch noch nie enttäuscht ????

Seal

Ich glaube so neu ist das nicht. Die Vorwürfe kommen immer wieder, insbesondere bei Major-Titeln auf. Ob nun FFXV, No Mans Sky, Overwatch oder eben die im Artikel genannten Titel. Wenn ich in meiner Bibliothek grabe finde ich sicher noch mehr.

Der Release-Druck scheint mir in den letzten Jahren einfach enorm gestiegen zu sein. Die Fans schreien, der Trend muss mitgenommen werden, die Puablisher stressen udn am Ende kommt ein halbfertiges Game, weil das existenzbedrohte Studio es sich nicht erlauben kann den Release noch einmal zu schieben. Das kann scheinbar nur Rockstar.

Der Gary

Wenn man sich die Kommentare so ansieht dann hättet ihr den Artikel lieber “4 Spiele die unfertig erschienen aber den vollen Preis wollten und nicht Destiny 2 sind.” nennen sollen.

Gerd Schuhmann

Bei Destiny 2 haben die Leute die ersten Wochen ziemlich geschwärmt – bei Wild West Online nicht. 🙂

Der Gary

Das war bei vielen glaube ich einfach die rosarote Brille . 😀
Mit Spielen die wirklich neu sind geht man dann wohl etwas härter ins Gericht.

Bodicore

Destiny 2 hat mir persönlich sehr viele gute Mommente gebracht und ich habe nur die Story durchgespielt da mich der Rest nicht interessiert. Fand das Geld gut investiert.

WWO hatte einfach schon von Anfang an keinen Sinn. Nicht mal um 4 oder 5Tage Spass zu haben.

Lawrence Tetz

Sea of thieves ist ne größere Unverschämtheit als NMS

DocPi

So ist es. Das toppt sogar SoA. Sea of Thieves war ein großer Griff ins Klo. Immerhin habe ich dadurch gelernt, das man auf die tollen Ankündigungen diverser “Gaming Magazine” nichts geben sollte. In Zukunft werde ich um alles was ein Game darstellt und von MS kommt einen ganz weiten Bogen machen.

Das man bei Crowdfounding oder Early Access Titeln sein Geld schnell versenken kann ist ja nichts neues, aber seit einiger Zeit liefern selbst große Publisher halbgaren Dreck ab. Ich mach da nicht mehr mit. Kein Preoreder, CF oder EA. In Zukunft werde ich mehr Wert auf die Meinung von Spielern legen. Viele Autoren liegen mit ihren Berichten zu oft total daneben. Fast möchte man glauben, das sie von den Publishern geschmiert werden.

Gerd Schuhmann

Ich glaube Sea of Thieves hat einfach bestimmten Leuten sehr gut gefallen und vielen anderen überhaupt nicht. Das war ein polarisierendes Spiel, was wohl auch davon abhing, wie man da ranging und ob man mit Freunden gespielt hat.

Sea of Thieves ist das typische Beispiel für ein Spiel, wo sich die Erfahrungen von verschiedenen Menschen gravierend unterscheiden können abhängig von den Umständen. Das hast bei einem Singleplayer-Spiel nicht – das erlebt jeder gleich.

Orchal

Ich habe es zwar nicht gespielt aber von allem was ich gehört hat hat es einfach keinen Content. Das ist dann ja gar nicht mehr großartig Ansichtssache. Klar ist es bestimmt geil mit Freunden, aber eben wegen kaum vorhandenen Spielinhalt ist es das dann eben nur ein paar Stunden selbst mit bester Gesellschaft, die Gesellschaft kann man ja auch zu anderen Spielen mit nehmen die vielleicht auch noch weniger kosten aber vollwertiger sind.

Freez951

Ich verstehe nicht warum destiny 2 so im Fokus hier ist. Destiny 1 war ein wirklich unfertiges Spiel. Ich frage mich gerade ob auch sowas wie Final Fantasy 15 rein kommt. Aber ich glaub wohl eher nicht, war ja okay, des wurde ja noch ganz gut zusammen geflickt.

Psycheater

Naja, Ich meine mit Erfolgsdruck den reinen Verkaufs-Release. Da kommt der Publisher und will zu nem Fixtermin das Spiel auf dem Markt wissen wodurch eben das Geld generiert wird; zumindest bei den Spielen die nicht als GaaS laufen, und selbst wenn das Studio hier sagen würde “Wir bräuchten aber noch 3 Monate” wird das glaube Ich nur allzu oft trotzdem released, eben weil die von dir angesprochen Gier schnell viel Geld zu verdienen da ist. Und das ist leider echt eine super unschöne Entwicklung. Die Spieler Thematik z.B. im Bezug auf Destiny kommt dann halt noch obendrauf. Ich für meinen Teil habe meine Lehren daraus gezogen und lege keinen Cent mehr für irgendwas auf den Tisch bevor Ich es mir nicht angeschaut habe.

Guest

Da reden wir hier aber über zwei verschiedene Dinge. No Mans Sky hat einfach nicht das geboten, was die Entwickler versprachen. Das war das große Problem. Ich hingegen beziehe mich auf Spiele, die wirklich unfertig sind und bei denen Kunden für die weitere Entwicklung zahlen sollen. Da sehe ich Unterschiede zwischen No Mans Sky, Destiny 2 usw. und dem was ich sage bzw. argumentiere.

Psycheater

Naja, wenn man es ganz extrem sieht macht das ja mittlerweile jedes Studio so. Wenn man sich nur die ganzen Bug-Festivals, teils sogar von AAA Titeln, anguckt ist ja nicht erst seit gestern so. Aber die einzigen die Schuld daran sind, sind wir als Gamer und der Markt weil es mittlerweile einen so ungeheuren Erfolgsdruck gibt das man eben auch unfertige Software auf den Markt werfen muss.

DerFrek

Star Wars Battlefront. Ein 70€ Spiel, das zum Start einfach mal nichts geboten hat, außer die Möglichkeit einen Season Pass für 60€ zu kaufen.

MrTriggahigga

Der liebe Autor hat es auch nicht leicht…

Möchte gerne seine Meinung mit 4 bestimmten Titeln mit uns teilen und ev. darüber diskutieren aber das wird von der Community mit D2 eiskalt denied. 😀

Guest

Man kann mich in dieser Hinsicht gerne als Sony-Fanboy abstempeln, aber was das angeht, bin ich verdammt froh, dass Sony kein Early Access zulässt. Beim Summer Sale wieder bei Steam reingeschaut und haufenweise halbfertige Leichen gesehen. In der Hinsicht ist man dem PC deutlich überlegen.
Meine Xbox One habe ich mittlerweile verkauft. Pubg entwickelt sich auf der Konsole nahezu nicht weiter, da habe ich das letzte halbe Jahr keine Fortschritte bemerkt.

Die Argumentation rund um Destiny 2 kann ich hier nicht ganz nachvollziehen. Destiny 2 hat ausreichend Content, nur halt nicht in der Form, in der wir es uns wünschen. Was da fehlt sind Kleinigkeiten wie random rolls, Raid-Perks, ne besser ttk etc. Also da gibt es schon weitaus schlimmere Spiele und Baustellen.

Visterface

Ark konnte man auf Playstation als Early Access Titel vergünstigt kaufen. Das es auf PS kein Early Access gibt stimmt so nicht.
Edit: Rechtschreibung

Guest

Ark wurde auf doch letztes Jahr offiziell veröffentlicht oder irre ich mich? Erst seitdem ist es auf der PS4.
Also ich weiß nur, dass dieses Early Access, welches die meisten von Steam kennen, auf der PS4 nicht toleriert wird. Da muss ein Spiel schon zu einem sehr hohem Prozentanteil fertig sein, damit man es in den Store stellen darf. Die Sicherheitskontrolle ist bei Sony definitiv höher als bei Steam oder auf der Xbox One.

Visterface

Zitat aus Wikipedia :”Im Dezember 2016 kam eine Version für die PlayStation 4 auf den Markt. Zum Release stand vorerst nur ein Download zur Verfügung, physische Datenträger erschienen im August 2017.”
https://de.m.wikipedia.org/

Frystrike

Fortnite PvE, Tera, Conan Exiles, Armored Warfare waren soweit ich weiß alle in der Early access phase auf der PS4 da gibt es bestimmt noch einige mehr.

Guest

Conan Exiles erschien in Mai und das war auch der offizielle Release. Also soweit ich weiß, gab es dazu kein Early Access für die PS4. Tera hatte seinen Release doch schon 2011 oder 2012 auf den PC. Von einer Early Access Phase auf der Ps4 habe ich nichts gehört.

Visterface

Fortnite Pve ist nicht offiziell released und befindet sich offiziell noch im Early Access.

Guest

Gut, dann haben wir ein Spiel, welches sich auf der PS4 im Beta Zustand befindet, dazu kostenlos ist und sich schon reibungslos spielen lässt. Kann ich mit leben.

Visterface

Mit ARK zwei. Da hab ich schon geantwortet aber muss erst noch freigeschaltet werden.

Guest

Gut, von mir aus nehmen wir da noch ARK auf, auch wenn dein Beitrag noch nicht freigeschaltet wurde. Mir geht es ja auch nicht darum, ob da jetzt noch Early Access oder Beta im Namen steht, sondern wie weit der Zustand des Spiel ist, ob ich mich noch mit Kleinkram durchschlagen muss oder das Spiel einen bestimmten Stand erreicht und dann erst auf die Plattform darf.
Ich nutze gerne Steam, muss ich ehrlich zugeben, aber was dort teilweise als Early Access verkauft wird, das ist für mich zu 99% absoluter unreifer Schrott.
Beispielsweise DayZ. Ich liebe dieses Spiel, aber erst jetzt ist es einigermaßen genießbar. Wie lange hat das gedauert? Jahre.

Da finde ich die Mentalität der Japaner einfach gut, die sagen: Ok, ihr dürft euer Spiel auf unsere Plattform bringen, aber es muss einen bestimmt Stand erreichen und bis dahin nicht.

Visterface

Ich verstehe was du meinst aber es kommt für mich so rüber, als ob PS über jeden Zweifel erhaben und glaub mir, ich hab ARK auf PS April/Mai 2017 viel gespielt und die Performance auf den öffentlichen Servern war ausgesprochen Schlecht. PS lässt weniger Early Access Titel zu aber auch die haben ihre Fehler. Dafür ist Early Access ja gemacht.

Guest

Ich sage ja auch nicht, dass Early Access überhaupt keine Vorteile bieten kann. Für mich sind da einfach nur zu wenige bei und natürlich sorgt diese Sperre auch nicht dafür, dass viele Spiele erst einige Patches benötigen, damit diese richtig gut laufen. Nur kann ich mir damit sicher sein, dass doch ein gewisser Standard erfüllt werden muss, bevor man es auf den Markt schmeißt. Das ist mir lieber als 3 oder 4 Jahre warten zu müssen und absolut keine Ergebnisse zu sehen, ähnlich wie im Falle von DayZ. Das ist erst jetzt einigermaßen spielbar.

Frystrike

Na kann natürlich auch sein, dass ich mich da täusche, hatte das so im Hinterkopf und jetzt nicht nachgeprüft.

Phil

Also wenn man Ps4 und Early Access googelt stimmt das nicht so ganz^^

Guest

Ja, das sind aber in der Regel sehr wenig Spiele. Machen nicht mal einen Prozent der PSN Spiele aus und in der Regel reden wir dann entweder von games, die kurz vor Release stehen oder kostenlos angeboten werden. Dieses Prinzip: Du zahlst mir Geld und ich entwickle das Spiel fertig in zwei oder drei Jahren, das gibt es im PSN nahezu nicht. Auf Steam dagegen wird es immer beliebter.

ItzOlii

Haha wie alle gleich mit Destiny 2 ankommen:D
Ich las den Titel und als erstes kam mir ebenfalls direkt D2 Vanilla in den Sinn^^

Guest

also ganz ehrlich, klar hat mir pvp in D1 mehr Spaß gemacht aufgrund der besseren Mechaniken, aber eintauschen möchte ich das auch nicht mehr. Also die Verbindungsqualität im Schmelztiegel von D1 war so ziemlich das mieseste, was ich bei Online-Spielen auf Konsolen gesehen habe. Also das vermisse ich auf keinen Fall.

ItzOlii

Ja ist echt so. Eintauschen möchte ich das definitiv auch nicht mehr denn die Quali im Schmelztiegel in D1 war definitiv etwas vom miesesten was ich in all den Jahren auf den Bildschirm bekam. Und das heisst schon was als ehemaliger cod spieler xD Da ist man sich bekanntlich mässige Quali gewöhnt, diplomatisch ausgedrückt^^

Guest

Ich bin bei COD erst mit Ghosts eingestiegen und das Ding lief auf jeden Fall glatter als jede Runde im Schmelztiegel.

ItzOlii

Ja das war mehr auf die allgemeine technische Qualität bezogen als nur auf die Verbindungsqualität. Ghost war aber auch mMn das schlechteste Cod überhaupt und der Zeitpunkt als ich bei Cod Ausstieg. Mittlerweile bin ich durch BO3 wieder halb dabei und BO4 werde ich wohl mal die Open-Beta antesten da mich das Spiel im Grundsatz durchaus interessiert.
Die besten Cods waren mMn die ersten beiden und anschliessend MW2 welches man sicher auch zu den Glanzzeiten von Cod zählen kann.

DerFrek

Hast du denn etwas anderes erwartet? ^^

Snoopa_

Bin leider zu spät, ich wollte den Startschuss mit destiny 2 hier in den Kommentaren geben 😀

DerFrek

Du kannst immernoch auf den Zug aufspringen ????

ItzOlii

Haha nope:D

MrTriggahigga

Mist…ich wollte der erste sein der zu diesem Thema Destiny 2 anspricht…

😀

VanHell

*hust* Destiny 2 *hust*

ChunkSloth

Ja genau wenn Destiny 2 kein gutes Beispiel ist weiß ich auch nicht

MrTriggahigga

Ich musste lachen als ich dein Kommentar gesehn hab, dachte auch sofort an D2 als ich den Titel gesehn habe^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

54
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x