ARK: Early Access darf nicht ewig andauern!

ARK steuert langsam in Richtung eines Releasetermines. In der nahen Zukunft werden die Updates seltener, dafür sollen nun verbliebene Fehler behoben werden.

Der Co-creative Director im Interview

Ark Survival Dinosaurier

Das Dino-Spiel ARK: Survival Evolved hält sich seit mehreren Monaten hartnäckig in den Charts der meistgespielten Spiele auf Steam. Obwohl bereits mehrere Early-Access-Titel sich dort einen Platz sicherten, sticht ARK durch mehrere Punkte hervor. In einem Interview mit rockpapershotgun sprach Jesse Rapczak, der Co-creative Director des Spiel, über die Zukunft und warum ARK endlich auf die Zielgeraden zusteuern muss.

Warum ARK so erfolgreich ist

Den Hauptgrund für den großen und vor allem andauernden Erfolg von ARK sieht Rapczak in den häufigen Updates des Spiels, die nicht nur für zahlreiche Fehler beheben, sondern die Community permanent mit neuen Spielinhalten versorgen. Wer einige Wochen kein ARK gespielt habe, würde nach seiner Rückkehr viele neue Dinge zu erledigen haben.

Gleichzeitig versuchen die Entwickler, die Flexibilität der Server zu erhöhen. Wem das Spiel etwa zu langatmig und grindintensiv ist, der kann einfach einen Server aufsuchen, der diese Schritte massiv beschleunigt. So bietet ARK selbst für Spieler etwas, die mit einzelnen Aspekten nicht zufrieden sind.

Einen weiteren Pluspunkt sieht er in der Behandlung der Spieler: Die Fortschritte werden, trotz der Early-Access-Phase, nur äußert selten gelöscht, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Dadurch hält sich die Frustration all jener, die viele Stunden in einen Charakter gesteckt haben, deutlich in Grenzen.

Regelmäßige Updates mit neuen Kreaturen sind ein wichtiger Aspekt von ARKs andauerndem Erfolg.
Regelmäßige Updates mit neuen Kreaturen sind ein wichtiger Aspekt von ARKs andauerndem Erfolg.

Early Access darf nicht ewig andauern

Viele Spiele, so Rapczak, hängen scheinbar endlos in der Early Access-Phase fest. Für so manchen Spieler ist das Geschäftsmodell deshalb in Verruf gekommen, denn obwohl bereits Geld bezahlt wurde, erhalten sie niemals ein fertiges Spiel. Mit ARK möchte man diese Art der Spielentwicklung, an der die Spieler massiv teilhaben können, wieder in ein rechtes Licht rücken. Die Fans sollen wissen, dass sie in absehbarer Zeit ein vollwertiges, abgeschlossenes Spiel in ihren Händen halten und daran wird nun mit Hochdruck gearbeitet. Auf der anderen Seite gibt es viele Spieler, die mit Early Access überhaupt nichts anfangen können und gar nicht am Entwicklungsprozess beteiligt sein, sondern einfach nur ein fertiges Game genießen wollen.

Die erste Erweiterung bringt mehr Story und weitere Inhalte

Auch in der Erweiterung soll es zahlreiche neue Kreaturen geben.
Auch in der Erweiterung soll es zahlreiche neue Kreaturen geben.

Nachdem der Feinschliff am Hauptspiel abgeschlossen ist, will man ohne große Verzögerung mit den Arbeiten der ersten Erweiterung beginnen. Obwohl es noch keine konkreten Angaben gibt, soll sie neue Gebiete, mehr Storyinhalte und weitere Kreaturen enthalten. Bereits wenige Monate nach der Veröffentlichung des Grundspiels, soll die Erweiterung dann ebenfalls in eine Early Access-Phase übergehen, um den Fans wieder die gleichen Partizipationsmöglichkeiten zu geben, wie zuvor.

Rapczak ist sich nämlich sicher, dass das Feedback der Spieler und die schnellen Reaktionen seines Teams auf Kritik und Wünsche einen Großteil des Erfolges von ARK ausmachen – und diesen Erfolg will man auch in der Zukunft behalten.

Quelle(n): rockpapershotgun.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nookiezilla

„ARK: Early Access darf nicht ewig andauern!“

Ach neeee. Wo haben die Entwickler diesen Spruch her? Ausm Glückskeks? 😀

Atom

Ich bin wirklich begeistert was ich so über Ark höre. Da scheint ein Entwicklerteam mal alles richtig zu machen und dabei auch noch Erfolg zu haben. Habs leider noch nicht da Xbox One Gamer und Nulpen laptop

Impact

Von mir aus dauerts bis Q4 2016
Dann ist es ausgereifter und ich hab genug Zeit für meine anderen zukünftigen Spiele

Bodicore

So sieht es aus…
Ark wäre dann der erste Titel aus meiner Sammlung der es überhaupt jemals aus dem EA geschafft hat.

Balmung

Es stimme zwar, das Early Access nicht ewig dauern darf, aber zu eilig sollte man es mit dem Release auch nicht haben. Das hängt aber auch ganz davon ab wie genau die Planung und EA Veröffentlichung bei einem Spiel aussah. Manche werden sehr für als EA veröffentlicht und sind daher logischerweise länger im EA und andere Spiele sind schon sehr weit in der Entwicklung ehe sie als EA veröffentlicht werden und sehen daher natürlich auch den Release früher.

Ark ist auf jeden Fall ein sehr interessanter Titel, allein wegen dem Thema zieht es etliche Spieler an, vor allem weil es schon einige Versuche mit Thema Dinosaurier gab, aber viele schlicht nur durchschnittliche bis schlechte Spiele waren und dem Thema damit eher unwürdig. Das Thema Dinos hat einfach eine gewisse Qualität an Spiel verdient und das scheint Ark wohl zu erfüllen. Selbst hab ich es noch nicht, steht aber seit Anfang an auf meiner Steam Wunschliste.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x