Ich sage voraus: Diese 3 neuen MMORPGs werden 2021 Erfolg haben

2021 könnte für MMO-Fans ein interessantes Jahr werden. Einige Spiele bekommen größere Updates oder Erweiterungen und von anderen steht der Release bevor. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch stellt euch 3 MMORPGs vor, die in seinen Augen 2021 Erfolg haben werden.

Was ist das für eine Liste? Nachdem ich euch bereits 6 MMOs vorgestellt habe, die 2021 nicht überleben werden, möchte ich nun in die andere Richtung schauen. Deshalb stelle ich euch drei komplett neue Spiele vor, die schon 2021 Erfolg haben könnten.

Auch diese Liste beruht wieder auf meiner eigenen Meinung und natürlich besteht die Möglichkeit, dass sie floppen oder 2021 nicht erscheinen. Doch ich habe mir 3 Spiele rausgesucht, bei denen ein Erfolg möglich ist.

Wer sich generell für das MMO-Jahr interessiert, findet hier eine spannende Liste dazu: 11 Gründe, warum sich MMORPG-Fans auf 2021 freuen können.

New World

Was ist New World? New World ist das neue MMOPRG von Amazon, in dem ihr im 17. Jahrhundert die fiktive Insel Aeternum entdeckt. Dabei schließt ihr euch einer von drei Fraktionen an, die jeweils um Festungen und Siedlungen auf der Insel kämpfen.

Doch wer Angst vor dem PvP hat, kann beruhigt sein. Es soll optional sein und nur wer den PvP-Modus aktiviert, muss gegen andere Spieler antreten. Für die anderen gibt es wilde Monster, Quests, ein Crafting-System und eine feindliche PvE-Fraktion, die ebenfalls Festungen belagert.

New World bietet ein klassenloses System, bei der eure Rüstungen und Waffen Einfluss auf euren Spiel-Stil haben. Mit der Zeit lernt euer Charakter nicht nur den Umgang mit den Waffen, sondern steigt Level auf (1-60) und erhält dabei Attributspunkte, die ebenfalls euren Spiel-Stil beeinflussen sollen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie lief die Entwicklung von New World? Das MMO war zu Beginn eher eine Art Survival-Game mit starkem PvP-Fokus. Damals gab es zwar Lob für die Grafik und die Performance des Spiels, aber auch viel Kritik.

Besonders das Kampfsystem war vielen zu behäbig und undynamisch. Zudem gab es nahezu keine Inhalte für Spieler, die nicht am PvP interessiert waren. Mit dem starken PvP-Fokus drohte New World, ein Nischenspiel zu werden statt eines für die große Masse.

Ende 2019 gaben die Entwickler dann ein großes Rework bekannt:

  • Die Survival-Aspekte wie Hunger und Durst traten in den Hintergrund
  • Das PvP wurde in der offenen Welt optional und die Festungskämpfe in Instanzen verlegt
  • Plötzlich lag ein viel größerer Fokus auf dem PvE
  • Es wurden klassische Quests, Aufgaben für die Siedlungen und sogar eine instanziierte Arena mit Bosskämpfen eingeführt

Im August 2020 gab es dann einen offenen Test und die Spieler diskutierten über die Inhalte des Spiels. Zwar gab es noch immer viel Kritik, vor allem an den Quests und dem Kampfsystem, doch einige sehen ein großes Potential in dem Spiel, darunter auch ich in meinem Fazit zum Event:

Trotz einiger Macken: Warum Amazons New World ein echtes MMO-Juwel ist

Darum wird New World erfolgreich

New World ist die große MMO-Hoffnung 2021

Mit dem neuen Fokus auf PvE-Inhalten öffnet sich das MMO einer breiten Zielgruppe. Schon in den ersten Tests konnte New World mit seinem Crafting-System, der guten Grafik und der Grundidee mit den Siedlungen überzeugen.

Probleme gab es hingegen vor allem beim Kampfsystem, das trotz vieler Überarbeitungen im August 2020 noch lange nicht ausgereift war. Doch während ich zu Beginn meiner Spielzeit eher abgeschreckt war, habe ich das Kämpfen nach und nach zu schätzen und lieben gelernt. Tatsächlich sehe ich gerade in dem Kampfsystem ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem sich New World 2021 durchsetzen könnte.

Für einen Erfolg braucht es allerdings einiges an Feinschliff verglichen mit dem Test im August. Besonders die Themen Quests, Events in der offenen Welt und Endgame-Inhalte für PvE-Spieler werden am Ende darüber entscheiden, ob New World tatsächlich einschlägt.

Alexander Leitsch

MMORPG-Experte auf MeinMMO

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
53 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Erzkanzler

Erfolg ist ja Definitionssache, ich bin bei zwei wenn nicht sogar drei Titeln eher kritisch.

New World wird kurz einen Hype haben, wenn es released wird, dann werden viele Spieler merken, was ihnen am Spiel nicht gefällt, sie werden das Spiel verlassen, Amazon wird nachbessern und händeringend Marketing draufwerfen. Letztlich wird aber schon nach wenigen Wochen oder Monaten nur noch eine kleine Fanbase spielen. Der Ersteindruck ist, gerade bei MMOs, extrem wichtig und den wird NW nicht sauber hinbekommen.

PSO2 ist bereits auf dem Markt und viele empfinden es als “altes Spiel”. Klar es gibt einige Spieler, die das Spiel seit Jahren erwarten, Neueinsteiger ohne den Nostalgiehype-Hintergrund sind aber von der altbackenen Grafik und dem nicht zeitgemäßen Kampfsystem nicht zu überzeugen um die Stärken des Spiels wirklich kennen und lieben zu lernen. Was New Genesis daran verändern kann, hängt auch stark vom Marketing und der Berichterstattung ab.

Lost Ark hat in meinen Augen die größten Chancen. Allein die Grafikmacht wird viele Spieler anlocken. Wir wissen aber alle, wie hart der Markt im ARPG-Bereich ist. Schwergewichte wie PoE2 und Diablo4 stehen an, es gibt diverse “Playlikes” schon aus dem Stehgreif fallen mir mehr als zehn ein (helsing, grim, wolcen, vran, last epoch, chaosbane, tq, tl 1 und 2, Vikings und mein Liebling Sacred nicht zu vergessen). Viele davon haben gezeigt, an welchen Stellen man stolpern kann, selbst wenn man keinen persistenten Onlinemodus einbauen möchte (pagan online? Mu online? anyone?) und sich nicht über einen Ingameshop finanziert. Den Hype zu erfüllen, wird auch für Lost Ark keine einfache Aufgabe.

Müsste ich auf ein Spiel setzen, es wäre Lost Ark. Bei den beiden anderen – denke ich – anderen muss man “Erfolg” schon relativ großzügig definieren um sie erfolgreich zu nennen, für aktuelle MMO-Schwergewichte besteht wohl kaum Anlass zur Sorge, im ARPG-Bereich schauen sicher einige Entwickler etwas unruhiger auf Lost Ark.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Erzkanzler
Serandis

Schöner Artikel.

Bin mal auf Lost Ark gespannt.
Schon in der koreanischen und russischen Version gespielt bis Maxlevel. Hat Potential das Spiel. Das Kampfsystem macht süchtig, die Effekte sind eine pure Augenweide.

Die Grafik ist hübsch, aber mit der UE3 engine sehr veraltet und kaum noch aufpolierbar.

Was für viele kein Problem ist, für mich aber ein Hauptkritikpunkt: Es gibt ungefähr 3 Rüstungen in dem Spiel (Vom Aussehen her) und dann noch Farbvarianten, das wars. Das machen die Asia MMOS leider sehr gerne. Das Transmoggen mit hunderten Modellen wie bei WoW fehlt da doch sehr. Zwar gibt es Sets für echt Geld zu kaufen, aber Gear finden macht leider nur Koch halb so viel Spaß, finde ich.

Bodicore

Effekte sind eine pure Augenweide

Najaaaaa wirkt auf mich wie eine Dorfdisco aber easy ich bin halt einfach zu alt als das mich Feuerwerk noch fasziniert.

Nein

New World bin ich skeptisch, Server sind immer noch viel zu klein und der content ist gefühlt immer noch der selbe, auch nach Januar update.

Man grindet schnell auf Max Level, farmt dann Kisten oder Materialen die man in die Crafter pumpt und danach chillt man, hier und da mal PvP weil man Gebiete halten muss mit der Gilde.

Aber sonst. Muss man halt mögen, das man selber quasi nutzlos ist, außer man ist einer der Crafter.

Van

Mal ehrlich, bei New World kann ich mir absolut nicht vorstellen daß es wie ein Phönix aus der Asche empor steigt, so wie FFXIV.
Warum? Weil Amazon mit dem vorherigen Spielen gezeigt haben das Sie eher ein Projekt einstampfen als die Ärmel hoch zu krempeln und an einem Erfolg zu glauben.

Sobald bei New World ebenfalls absehbar ist das es aus der Sicht von Amazon nicht erfolgreich ist, werden die das Ding von der Bildfläche verschwinden lassen. Bin gespannt wie Amazon reagiert wenn Lost Ark hier auch nicht wirklich fruchtet.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Van
L4ch3s1s

Ich bin mit relativ sicher, dass New World katastrophal versagen wird (sry aber Amazon hat null Erfahrung). Lost ark hab ich lange verfolgt weil es mich wirklich gereizt hat, aber inzwischen einfach zu alt – die eu wird nur noch als Cash cow genutzt werden und dann wird es wahrscheinlich nur noch gelegentlich gepflegt werden. Po2 finde ich sehr interessant, aber ich denke das ist eher ein Nischen Game. Glaube hier auch eher an Project Tl, d4 (auch wenn das noch dauern wird), d immortal usw.

Scaver

Ich bin mir 100% sicher, dass New World KEIN Erfolg wird. Vielleicht wird es keine völliges Desaster, aber nach einem ggf. anfänglichen Hype werden die Spielerzahlen doch so überschaubar sein, dass aktives MMO Feeling da kaum noch aufkommen wird.
Habe es bei dutzenden anderen MMORPGs in den letzten Jahren gesehen, die alle die selben Fehler wie New World gemacht haben.

Bodicore

Mir gefällt das Game eigentlich ganz gut aber 2Monate maximal für Crafter 3-4Wochen für Leute die kein Crafting machem wenn da nicht schnell am PvE Endgame gebastelt wird.

Den PvP Spielern geb ich bisschen länger. PvP geht ja immer irgendwie…

Aeekto

In anderen Spielen ja, da geht PvP.
Bei New World ist es mittlerweile nonexistent!
Open World ist optional und lohnt sich in keinsterweise, daher macht es niemand (anfangs vielleicht eine handvoll um es mal zu probieren, aber nach paar tagen wars das… in preview und alpha war/ist es so).
Belagerungen wurden während preview an Häufigkeit erhöht. Regulär beschränken sie sich auf 1 mal die Woche je Gebiet, wodurch es täglich zu insgesamt 1 Belagerung von maximal 50vs50 für 30 minuten kommt zu einer gewissen tageszeit, festgesetzt von den Besitzern (dadurch werden 90% der Spieler ausgeschlossen, denn server sind auf 1000 beschränkt).
Wenn keine Belagerung in der Woche stattfindet, findet an demselben Tag eine Invasion statt (PvE) was auf 50 Teilnehmer beschränkt ist (also ein einmaliger Event in der Woche und 95% der Spieler werden ausgeschlossen und obendrauf entscheidet der Besitzer wer teilnehmen darf).

Zum Them PvE brauch man auch nicht viel zu sagen. Als Endcontent gibt es exakt 2 Arenen, die beide denselben Boss mit denselben Mechaniken beinhalten, nämlich den Spriggan, nur ein leicht unterschiedlichen Farben.
Es wird auch nicht viel neuer Content hinzukommen, wenn man bedenkt, dass das Hinzufügen von nur einer kleinen Region als Mega umfangreicher neuer Content gefeiert wird.
Die gesamte Spielwelt von New World ist einfach viel zu klein für ein mmorpg. Es hat eher die Größe von Spielen, bei denen man seine eigenen Server hostet wie Ark, Conan, Atlas, etc…

New World ist “leider” eine weitere Totgeburt wie Cruicible (sah auch schön aus aber es mangelte ebenfalls an Content und durchdachten Spielmechaniken) und das andere Game, dessen Namen ich schon vergessen habe.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Aeekto
Bodicore

Ich seh da nicht so schwarz für das open PvP
Klar in der Beta wars sinnlos trotzdem wäre es in meinen Augen einfach die Leute zu PvP anmachen verführen. zB. könnte man Marken dropen lassen die man nur bekommt wenn man Gegner besiegt diese aber für höhere Craftinggegenstände benötigt.
Nicht PvPler müssten diese teuer im AH kaufen was das Crafting weniger lukrativ machen würde oder man verdoppelt schlicht die Belohnung bei Abbau vom Mats und zwingt die Leute für das ausschalten des Modus zurück in die Stadt.

Denke wenn man jetzt länger darüber nachdenkt als ich gerade würde man sicher eine gute Lösung finden die einfach zu umsetzen wäre.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Bodicore
BertBrot

Ich glaube New World wird erst mal einschlagen wie eine Bombe, sollte es überhaupt dieses Jahr erscheinen, daran habe ich noch einige Zweifel. Dnach wird es aber ganz schnell wieder Userbase verlieren, bis 6 Monate nach Release kaum noch jemand vom Heilsbringer redet. Wer hat schon Lust wirklich tagelang einen Ölspot zu farmen nur um ein Level im Crafting aufzusteigen? Die meisten leute spielen halt einfach Solo, das kann keiner wegreden.

Lost Ark hat das Problem, das es einfach zu alt ist. Projekt TL wird hier den Rang ablaufen, da mit NC Soft auch einfach ein Urgestein der MMORPG Schmieden am Drücker ist.

Bodicore

Das mit dem Ölspot geht so nicht live die Entwickler wollten das PvP fördern haben aber gesagt das es ja nun nicht mehr nötig ist mit dem PvE und die Ressoursenverteilung noch überarbeitet wird.

Keupi

Vielleicht New World. Lost Ark, ich weiß nicht. PSO2 eher nicht. Ist aber auch nur mein Geschmack. Was ich mich immer wieder frage, ob es wirklich so schwer ist, ein MMORPG angelehnt an WoW Classic/BC zu bauen? Anscheinend will das niemand, technisch ist das mittlerweile kein Ding mehr.

Cameltoetem

Ich glaube nicht an New World. Das wird am Anfang einschlagen aber am Ende des Jahres nur noch eine Randerscheinung sein. Es hört sich einfach komplett langweilig an.

An Lost Ark glaube ich schon, das wird sich halten bis D4 kommt.

Leya Jankowski

Es hat schon ganz gute Grundlagen. An Rust gerade sieht man auch, dass sogar ihre Streamer-Strategie aufgehen könnte. Aber ich denke, dass New World noch gut 2-3 Jahre nach Release brauchen wird, bis es wirklich gut und rund wird. So wie die meisten MMOs eigentlich. FFXIV, Destiny, ESO, Warframe, etc haben auch alle nen zähen oder katastrophalen Start gehabt. Nach 2-3 Monaten wird erstmal die Content-Flaute eintreten und es wird eh noch viel optimiert werden müssen.
Aber es hat Chancen zu etwas Gutem zu werden.

Sires

na das nenn’ ich doch optimistisch – nach dem bereits deutlich verschobenen Release nochmal 2-3 Jahre bis es dann tatsächlich in einem releasewürdigen Zustand ist? ?
Finger weg!

Nein

Ich sehe ganz schnell season Server bei NW.

Cameltoetem

Ob die einen Turn wie Sea of Thieves schaffen bezweifle ich. 2-3 weitere Jahre um stabil zu werden ist in der heutigen Zeit fast unmöglich.

Ich will das Spiel nicht runter machen aber es hat für mich zu wenig Alleinstellungsmerkmal und schon jetzt so viel negative Kritiken bekommen das ich einfach nicht daran glauben kann.

Hisuinoi

Naja Lost Ark und New World stimme ich voll zu.
Aber “Phantasy Star Online 2”?
Das soll wohl ein schlechter scherz sein?
Das ist ein altes mmorpg das viel zu spät kommt.
Wäre es vor 3 bis 4 Jahren gekommen wäre ich daran sehr Interessiert gewesen.

Inzwischen gibt es bessere alternativen wie z.B. New World oder Lost Ark.
Die deutlich hochwertiger sind.

Zu New World ich fand bis auf wenige kleinigkeit das Kampfsystem schon sehr ausgereift.
Aber inzwischen was ich gelesen habe wurden ja inzwischen viele positive Verbesserungen durchgeführt. Ich hoffe nur das auch irgendwie Einfluss auf die Ausdauer genommen werden kann also das weniger Ausdauer beim Blocken oder ausweichen verbraucht wird mit der Zeit.

Was Events angeht hoffe ich das deutlich mehr Events kommen die deutlich dynamischer wirken. Ich habe zwar diese Elemente nicht gespielt da meine Stufe nicht hoch genug war.
Aber die wirkten für mich zum einen doch recht monoton nicht dynamisch genug und was ich gehört habe konnte nicht jeder Belohnungen einfordern sondern immer nur der erste.

Bei den restlichen Elementen wie z.B. mehr Abwechslungsreiche Quests, usw.
Hätte ich jetzt weniger sorgen.
Das Crafting System fand ich schon wirklich super, inzwischen wurden ja noch mehr Sachen hinzugefügt das macht das ganze noch interessanter.

Ich weiß jetzt schon ich kann mehrere tausend Stunden in New World verbringen.
Endlich was auf das ich mich schon so sehr freue und zwar noch mehr als ich damals BDO gefeiert habe. Solche mmorpg mit massiven RNG werde ich die Finger von lassen, sowas macht einfach kein Spaß. Da investiere ich die Zeit lieber in Games wie Path of Exile/Lost Ark. Oder dann doch lieber in New World. 😀

Hisuinoi

Wenn ich mich rechtsinne ist das Phantasy Star Online 2 das was Microsoft vermarktet in der EU. Oder? Wenn ich jetzt das richtig verstanden habe ist “New Genesis” ein komplett neues mmorpg? hmm

Hisuinoi

Ah ok. Aber ist bestimmt wie BDO stark auf RNG basiert und massives Grinden. Sowas lehne ich leider ab. Da finde ich New World doch schöner. 🙂
Aber Beobachten kann ich es mal.
Auch wenn mir die Zeit fehlen wird.
Weil ich nämlich neben New World dann noch Fallout 76 spiele und Lost Ark.

Dann bin ich ja schon voll ausgelastet.

Namma

Du weißt aber das es nicht das phantasy star online 2 ist, was gerade über steam und xbox sehr starke Erfolge erzielt und immer mehr an Beliebtheit gewinnt?
Und genau darum wird es am wahrscheinlichsten sogar das einzige Spiel dieser der sein die eine absolut gesicherte Zukunft haben. Die Fanbase ist riesig weltweit und viele sehnen sich nach einem neuen Teil.

Lost ark, keine Ahnung muss ehrlich sagen es war mal interessant, aber mal schauen, glaube es geht in eine nische.

New World ist unvorhersehbar, ich werde es mir auf jeden Fall holen, nur nicht zum Start.erwaten tu ich hier garnichts.

Hisuinoi

Naja grad mal bei Steam geschaut. Jetzt weiß ich warum ein weiterer Grund ist warum mir das Game egal ist, weil es keine deutschen Texte hat. Und somit ungenießbar für mich.
Sonst hätte ich mir das sicherlich angeschaut.

Namma

Ja deshalb spiele ich es auch nicht, und mir ist es doch ein wenig zu alt backen.
Ausprobiert habe ich es dennoch, denn ein Spiel zu beurteilen ohne es selber gespielt zu haben ist nicht fair.

Es ändert aber nichts daran das es ziemlich beliebt ist

ZNerguL

Was denkt ihr über Blue Protocol? Ist auf beiden Listen nicht vorhanden xD Ich persönlich freue mich sehr drauf und hoffe stark das Blue Protocol 2021 kommen wird ?

Moncky

New World ….. Ja keine Ahnung leider sehe ich da noch kein Hit oder besser gesagt Erfolgreich . Wieso ? Alle Spiele von Amazon waren ja nun nicht grade von Erfolg geprägt. Die Beta war auch so lalala mal sehen ich hoffe zwar das es erfolgreich wird

autumn

“Alle spiele von Amazon”

weil amazon bisher auch so viele pc-spiele entwickelt hat

Aeekto

bereits 2 Stück und beide sind innerhalb kürzester Zeit eingestampft oder zurück in alpha versetzt worden (cruicible wurde sogar für paar wochen released und dann zack… zurück in alpha und seit kurzem komplett eingestampft)

KohleStrahltNicht

Ich war in der Beta von NW.
Es ist in meinen Augen nur eine viel kleinere Version von Conan Exiles in einem anderen Gewand.
Ich dachte es wird ein MMORPG und wurde enttäuscht.
Die kleine map hat mich doch sehr erschreckt….

Meine Hoffnung liegt jetzt im Herr der Ringe MMORPG von Amazon.

Hisuinoi

Das war eine Preview!
Und die Welt wird noch deutlich größer, das Spiel ist noch nicht mal draußen und schon das gemecker. Jedes mmorpg ist die Welt am Anfang klein.
Ich finde die Welt schon riesig^^
Die Welt ist alles andere als winzig, zwar nicht riesen groß. Aber dazwischen.
Und mehr Gebiete kommen mit der Zeit wie bei allen anderen mmorpgs auch.
Aber das kam einen auch nur so vor wegen den Lebensstab mit den großen Sprünge, das wurde ja inzwischen deutlich eingeschränkt.

Naja wer meint von Anfang alles geboten zu bekommen.
Erst recht in einer Preview wo sogar noch glaub 2 oder 3 Gebiete fehlten die zum Release dann da sind. Sind mmorpgs die falschen Spiele.

KohleStrahltNicht

Deine Aussage stimmt so nicht.
MMORPGs wie ESO,Rift,WoW,EQ2 waren zum release riesig aber New World?
New World ist ein Conan Exiles Abklatsch mit anderem setting und kleiner als Conan E.
Es war eine Beta und da wird nicht mehr viel kommen in NW…..

Hisuinoi

Das darf man nicht miteinander Vergleichen.
Bei New World zählen andere Qualitäten als wie z.B. in Eso.
Und wenn du sagst NW ist klein dann hast du nicht alles gesehen.
Ich war nur in zwei Gebieten unterwegs die wirklich groß waren.

Nur weil du viel größere Gebiete gewöhnt bist, zeigt nur wie verwöhnt man ist.
Das macht NW anders. Da sind viele große Gebiete die zusammen gehören dafür ein öfteres wechsel vom Setting.

Gerade das finde ich ja so schön an New World.
Wenn du jetzt behauptest das da nicht mehr viel kommen wird.
Dann bist du einfach schlecht informiert. Zum Release sind 2 oder 3 weitere Gebiete da.
Und mehr Gebiete folgen in Zukunft.

Ich mache mir eher sorgen das die das so gut umsetzen das alte Gebiete nicht an bedeutung verlieren. Da New World eben auf was anderes setzt als andere mmorpg.

Hisuinoi

Mit den letzten Satz da meine ich. Das die es nicht gut umsetzen das alte Regionen nicht an Wert/Bedeutung verlieren. Das könnte z.B. durch sehr starke Invasionen bewerkstelligt werden und die Spieler zurück gedrängt werden,.. irgendwas sowas in der Art.

Da bin ich schon sehr gespannt was die sich da einfallen lassen.

Tronic48

Ich stimme dem Artikel bei New World und Los Ark zu, bei Phantasy Star Online 2 eher weniger.

Bei New World bin ich mir ziemlich sicher es wird gut werden, sein Geld wert sein und ich werde da ganz sicher mehrere 100 oder gar 1000h drin verbringen, allein schon bei dem Event wo ich dabei war hat es mich voll und ganz Überzeugt, es hat mich nicht mehr losgelassen.

Ob es allerdings ein Richtiger Hit wird auf langer Sicht gesehen hängt allein vom Hersteller ab, wenn er weiter hin so wie bisher auf die Com hört, und zwar Richtig hört, dann und nur dann wird das ein Hit werden.

Schon mal ein paar Bsp von mir, was dem Spiel noch fehlt oder mehr oder weniger rein soll, dem Spiel so zu sagen noch das i-Tüpfelchen an mehr Abwechslung und Innovation bringt, wäre

Dungeons, ein paar offene Dungeons wo man auch auf andere Spieler treffen kann, ein paar Richtig fette Bosse, Bosse die in der Welt so umherstreifen und die man nur mit großen Gruppen besiegen kann, ähnlich wie in GW2, Schlachtzüge und so.

Ein Farben System, wo ich meine Chars Farblich nach meinen Wünschen umfärben kann, und dann noch Skins, jede menge Skins/Kleidungssets oder einzelne Rüstungsteile die ich mir auch ingame erspielen kann.

Zu Lost Ark muss/man ich nicht viel sagen, außer das es ein Hit wird, das steht meiner Meinung nach außer frage, davon bin ich Überzeugt.

Tronic48

ganz einfach, ich kenne das nicht, noch nie von gehört.

Ich hätte das vielleicht noch dazu schreiben sollen, Sorry

Cah0s

Lost Ark ist definitiv NICHT dabei, wie viele jahre warten jetzt die leute schon auf das release hier im Westen? also 1 jahr könnte man ja noch warten, man hat für FF7 Remake(globaler release) auch einige jahre gewartet(ist aber ein komplett anderer titel und extrem beliebt, war nur ein exempel) aber wir kommen schon am dritten jahr an und nix, es wird drüber gelabert aber kein fester release wurde angekündigt XD rip

P1nhead

Ich hoffe ja mal das Amazon endlich mal Infos zu LA raushaut. Wird/Würde langsam Zeit!

Kerpal

NW wird einige Monate überleben und dann auf Free2Play umgestellt! Danach werden die Spielerzahlen erstmal explodieren und dann wieder absinken! Ich gebe dem Spiel Max 2 Jahre, dann werden die Server abgestellt!
Warum? Weil es nichts besser macht als alle anderen aktuellen MMORPG´s, sondern viel, viel schlechter!

Cah0s

Hast du die änderungen der letzten monate gesehen, wie viel auf das feedback eingegangen wird und verbessert wird ? glaube nicht XD

Kein spiel ist perfekt released wurden und hat auf dauer anpassungen gebraucht und bis release sind noch 3 monate hin da wird es auch noch denke ich ne alpha und endlich beta geben und da wird ja auch nochmal angepasst pre release 🙂

Und was genau ist in deiner sich viel schlechter in NW gemacht als in anderen mmo’s ?

Björn

Sehr allgemeines “Blabla”, nicht ein Beispiel, was sie denn angeblich so schlecht machen.

Kein MMORPG ist das “perfekte Game für Jedermann”, natürlich haben wir unterschiedliche Schwerpunkte und Geschmäcker und das Game hat in der ersten Version das Interesse vieler Hardcore-PvP’ler angelockt, die jetzt etwas enttäuscht sind, klar…
Ich hätte die “alte Vision” auch gerne mal gespielt, aber das wäre auch keine langfristige Sache geworden. Die “neue Vision” spricht viel mehr Spieler an und ist viel “verträglicher” für Casuals.
Es gibt einfach nicht genug Leute, die man mit Hardcore PvP catcht… Sieht man ja auch z. B. bei Oasis, wo das Studio sich noch über New World lustig gemacht hat: Kurzzeitig super erfolgreich, dann hören immer mehr Spieler auf, weil die krassesten Suchtis zu viel griefen und anderen den Spaß nehmen.
Vllt. findet Oasis noch einen Weg, das weiter zu balancieren – aber es ist und bleibt einfach schwierig. Jeder, der den Browsergame-Boom miterlebt hat, weiß das… Hardcore PvP motiviert – die Gewinner… Und der Rest verliert mittelfristig die Lust.

Ich habe auch Alphas von anderen kommenden Browsergames gespielt und New World hat auf jeden Fall riesiges Potenzial in meinen Augen.

Hisuinoi

Das ist deine Meinung Kerpal.
Ich finde das New World das gegenteil ist und zwar vieles deutlich besser macht.
Nicht wie die primitiven Ableger wie WoW, BDO, ESO, usw.

Das Positive ist das die auf das umfangreiche Feedback von der Preview eingegangen sind.
Und schon einiges umgesetzt haben.
Klar das die nicht auf alles eingehen können und vieles nicht sofort umgesetzt werden kann sondern erst mit der Zeit.

lIIIllIIlllIIlII

Meine Glaskugel prophezeit, dass NW scheitern wird, da sie orientierungslos durch den Äther driften. Und einfach eine größere Zielgruppe ansprechen hilft erstmal garnichts. Denn das bedeutet auch, dass sie mit mehr Wettbewerbern in den Ring steigen, um diese größere Zielgruppe.

Und ich habe bisher noch nichts gesehen, wie NW diese Mitbewerber in, diesem Kampf ausstechen will. Sie haben kein Profil, und bis auf das Setting auch keine richtigen USP mehr.

Das Spiel hat sein Gesicht verloren und ist jetzt eines von Vielen, das versucht die unterschiedlichsten Dinge unter einen Hut zu bekommen, ohne einen Aspekt davon wirklich auf kreative oder einzigartige Art zu lösen oder anzubieten.

Ich prophezeie einen Ansturm der Neugierigen, die immer kommen wenn ein neues westliches MMO startet und danach ein schnelles abflachen.

Höret meine Worte und erfreut Euch an diesen.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von lIIIllIIlllIIlII
Zord

Ich hoffe sehr das du dich täuschst, ein neues und erfolgreiches westliches GAAS ist dringend nötig um auch andere Konzerne zu motivieren da zukünfitg wieder Geld zu investieren und vielleicht auch mal wieder ein MMORPG zu entwickeln. Befürchte aber auch das es sobald es richtung Endgame geht rasch langweilig wird und dann die Spieler wieder weiter ziehen.

lIIIllIIlllIIlII

Ja, für die Spieler hoffe ich es auch. Nur kann ich es nicht sehen. Zumal Amazon bisher generell kein Händchen mit Games gehabt zu haben schien und sich dieser Orientierungslosigkeit immer wieder in ihren Projekten abzeichnete.

Zu Agil sein ist halt auch nicht gut und man läuft Gefahr seine Vision zu verlieren und irgend wo im Limbo steckenzubleiben.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von lIIIllIIlllIIlII
Björn

Natürlich täuscht er sich – es könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. 🙂

“Orientierungslos” und “zu agil” zeigt einfach, dass er keine Ahnung hat, wovon er redet. AGS macht es genau richtig, ähnlich wie es Larian Studios auch mit Baldurs Gate III macht: Mit der Community arbeiten und mit den Daten arbeiten, die die Tester erzeugen.

Ich habe mehrere der Test-Runden von NW mit gemacht und es ist immer besser geworden und die Community hat sich super mitgenommen gefühlt, weil die Kommunikation der Entwickler mit der Community toll ist und so viel Feedback auch umgesetzt wurde.
Nicht alles, natürlich, aber die Dinge, die in der Community als am Wichtigsten deklariert wurden.

Jeder wünscht sich das für sich selber perfekte Spiel und AGS bringt das Feedback halt mit ihrer eigenen Vision zusammen und NW wird zu einem besonderen Spiel 🙂

Bei den Themen Quests, PvP, Fraktionsbedeutung und langfristiges Endgame gibt es sicher noch Fragezeichen, aber nach der tollen Ueberarbeitung des Kampfsystems und des Crafting-Systems, bin ich sicher, dass sie aus den Massen an Feedback tolle Ideen entwickelt haben, die sie auch umsetzen werden.

Hisuinoi

Du hast einfach keine ahnung.
Klar das erst mal der Ansturm groß sein wird und nach einer Zeit weniger wird.
Das ist bei jeden mmorpg der Fall das neu erscheint.
Und dann bleiben die Leute die wirklich Spaß an den Game haben.

Und gehöre ich definitiv dazu. Ich habe damals bei BDO bevor ich überhaupt das ausprobiert habe gesagt das will ich und habe direkt das 100€ Paket Vorbestellt. Nicht desto trotz war das keine Fehlentscheidung hatte 4 Jahre lang mit Pausen jede menge Spaß.
Was mich nun von BDO dauerhaft getrennt hat ist mein Orientierungswechsel das ich das massive Grinden und Luck System nicht mehr gut heiße. Wenn ich gefrustet sein will kann ich auch etwas Geld in einen Glücksspiel verspielen, wenn ich keine Freispiele zur Unterhaltung bekomme. Bin ich genauso frustriert wie in BDO.

Seit ewigkeiten fühle ich wieder genau das selbe wie damals bei BDO.
Und auf dieses Gefühl ist verlass. Ich habe diverse Erfahrungen gemacht und weiß inzwischen was ich will und was ich nicht will!!

lIIIllIIlllIIlII

Wer hat den gesagt, dass dir das Spiel nicht gefallen wird? Das war überhaupt nicht Gegenstand der Diskussion.

Hisuinoi

Das war auch nicht bestandteil.
Sondern dein Kommentar mit der Glaskugel. Worauf ich geantwortet habe.

lIIIllIIlllIIlII

Der Großteil deines Kommentars handelte davon, was du gut findest, was du gemacht hast und das du weist was du magst. Das ist doch okay. Hat keiner etwas dagegen. Hat auch nie jemand in Zweifel gestellt.

Ich mag auch meinen imaginären Fußfetisch. Und wenn ich den täglich auslebe ist das super. Trägt nur nicht zur Frage bei ob Fußfetisch jemals im Mainstream ankommen wird und zu einer standard Sexualpraktik für den durchschnittlichen Liebhaber wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

53
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x