Das nächste MMORPG stirbt 2022 – Forsaken Worlds erinnert an WoW mit interessanter PvP-Mechanik

Das nächste MMORPG stirbt 2022 – Forsaken Worlds erinnert an WoW mit interessanter PvP-Mechanik

Forsaken World ist ein MMORPG, das von Perfect World entwickelt wurde. Die sind für Spiele wie World of Jade Dynasty und die MMORPGs Perfect World und Perfect World 2 bekannt. Forsaken World war seit 2012 im Westen spielbar und bekam sogar eine Version auf Steam und für Mobile-Geräte. Doch dieses Jahr werden die Server abgeschaltet.

Was war das für ein MMORPG? Forsaken World erinnert vom Aufbau und Interface stark an WoW. Ihr erstellt euch einen Charakter aus verschiedenen Völkern und Klassen und taucht mit diesem in eine bunte Spielwelt ein. Dort erwarten euch die üblichen Inhalte:

  • Ihr erledigt Quests und besiegt Monster.
  • Über verschiedene Talente könnt ihr euren Charakter anpassen.
  • Gekämpft wird in Third-Person und mit einem Tab-Targeting-System.
  • Es gibt ein Crafting-System.
  • Dungeons spielen im Endgame eine wichtige Rolle und lassen sich über einen Dungeon-Finder betreten.
  • PvP gibt es in Arenen, aber auch in der offenen Welt, sobald man Level 30 erreicht hat. Hier bietet das Spiel tatsächlich eine kleine Innovation: Wann immer man im PvP getroffen wird, verliert man Seelenkugeln. Diese muss man im Anschluss aufsammeln, um nicht an Stärke zu verlieren. Man kann auch die Kugeln von Feinden sammeln, um einen Boost zu kommen.

Allerdings konnte das Spiel im Westen keine große Community aufbauen. Hinderlich dafür waren die Tatsache, dass es mit Rift, SWTOR und Guild Wars 2 einfach bessere Alternativen rund um den Release von Forsaken World gab. Zudem war der Shop deutlich aggressiver monetarisiert, etwa mit XP-Boostern und Tränken für echtes Geld.

Was ist nun passiert? Ende April gab Gearbox Publishing (ehemals Perfect World Entertainment) die Abschaltung der Server bekannt. Forsaken Worlds wird am 30. November 2022 eingestellt. Wer seit dem 1. März Geld in das Spiel investiert hat, wird dieses in Form von Arc Credits zurückbekommen, die auch in Neverwinter, Star Trek Online oder Perfect World ausgegeben werden können.

Einen Einblick in das Spiel gibt das Video vom deutschen YouTuber Spieletrend aus dem Jahr 2017:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Forsaken Worlds versuchte sich schon 2015 als Mobile-MMORPG

Wie liefen die letzten Jahre für das MMORPG? Schon zum Start bekam das Spiel wenig Aufmerksamkeit. Dabei wurde es auch zeitnah für die Plattform Steam veröffentlicht.

2015 wurde dann eine eigene Mobile-Version des Spiels entwickelt: Forsaken World: Gods and Demons. Die setzte allerdings komplett auf Auto-Play, sodass ihr gar nicht aktiv spielen musstet, um Fortschritte zu machen.

2017 entfernte Perfect World dann viele ihrer Spiele von Steam, um einen besseren Support bieten zu können. Darunter befand sich auch Forsaken World. Etwas später wurde jedoch die Mobile-Version Gods and Demons veröffentlicht, die jedoch zu 61 % negative Reviews auf Steam bekommen hat.

In den letzten Jahren bekam das originale Forsaken World primär Updates im Shop und es kam zu Rotationen bei den Events. Das letzte, große Update, das wir gefunden haben, stammt aus dem Jahr 2016.

Ist Forsaken World das einzige MMORPG, das 2022 stirbt? Nein. Bereits zu Beginn des Jahres hat es die Spiele Eternal Magic und Kritika: Reboot, sowie das Steam-MMORPG Element Quest erwischt. Auch das Mobile-MMORPG Warhammer Odyssey wurde bereits abgeschaltet, nachdem es wochenlang unter Hacker-Angriffen gelitten hatte.

Für 2022 wurden zudem eine weitere Abschaltung angekündigt, die viele Spieler deutlich stärker berührt hat, als die bisher genannten. Denn im Juni wird Gameforge das Action-MMORPG TERA für immer abschalten.

Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Beitrag:

TERA gilt als eines der besten Action-MMORPGs – Doch in 2 Monaten schließt es für immer

Quelle(n): Arc Games
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
erzi222

hatte s damals zu release gespielt und ich hatte einige wochen sehr viel spaß gehabt. am ende war es aber zu monoton, auf meinem level gab es nur noch wiederholungsquests etc. bzw. es hatte damals noch an content auf gewissen levels gefehlt. werde das spiel aber nie vergessen es hat echt spaß gemacht barde und priester zu spielen 🙂 !

Flo

Fand ich vor einigen Jahren ganz nett, als es noch auf Steam lief. Wirklich lang gespielt habe ich es aber nicht, als ich letztes Jahr oder so nochmal reinschauen wollte war ich erschrocken wie mies die Performance war und die Grafik. War aber erstaunlich viel los.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x