GameStar.de
› Battlefield 1: „Ausbluten“ kommt in wenigen Tagen, Update im Februar
battlefield1-waffe

Battlefield 1: „Ausbluten“ kommt in wenigen Tagen, Update im Februar

DICE kündigt an, dass es noch diesen Monat einen neuen Spielmodus für Battlefield 1 geben wird. Im Februar folgt ein Update mit Gameplay-Verbesserungen.

Wie die Entwickler per Blogpost bekanntgeben, wird es in diesem Monat noch einen weiteren neuen Spielmodus in Custom-Games geben. Erst kürzlich erschien der Panzer-Kill-Modus, in dem es schnellere Spawn-Zeiten für Panzer gibt und Späher verboten sind. Im Februar wird ein Update für Battlefield 1 erscheinen, in dem das Gameplay verbessert werden soll.

Ausbluten bei Battlefield 1

Der neue Spielmodus für Eigene Spiele nennt sich Ausbluten (Bleed out) und soll am 18. Januar aktiviert werden. Ausbluten ist eine eigene Version von Rush mit Veränderungen am Respawn-System. In diesem Spielmodus werden gefallene Soldaten schneller respawnen. Außerdem ist die Gesundheits-Regeneration deaktiviert.

Battlefield 1 Wagen Waffe

Im Februar soll dann ein Update für Battlefield 1 erscheinen, das Verbesserungen am Gameplay verspricht. Laut Entwicklern basieren die Änderungen auf permanentem Testen und dem Feedback der Community. Zusätzliche Details sowie die vollständigen Update-Notizen erscheinen „in Kürze“.

Einige Updates hat Battlefield 1 in der Vergangenheit bereits bekommen. Dazu zählt die Giant´s Shadow-Map, sowie der Zuschauermodus, in dem man Hacker überführen kann.

Im März erscheint dann das They Shall Not Pass-DLC, in dem man die französische Armee spielen kann. Einen Vorgeschmack auf diese Erweiterung seht Ihr hier.


Conan O´Brian spielt mit Terry Crews Battlefield 1 – Weil die Spielszenen so ernst sind, brauchen sie kuschelige Hasen zur Aufheiterung.

Patrick Freese
Teemo for president!
battlefield1-waffe

Battlefield 1

PC PS4 Xbox One