GameStar.de
› Ashes of Creation: 10 Minuten Pre-Alpha Gameplay und Zero-Alpha angekündigt
Ashes of Creation: 10 Minuten Pre-Alpha Gameplay und Zero-Alpha angekündigt

Ashes of Creation: 10 Minuten Pre-Alpha Gameplay und Zero-Alpha angekündigt

Heute beginnt die Spielemesse PAX West und die Intrepid Studios sind vor Ort, um ihr neues MMORPG Ashes of Creation zu präsentieren.

Auf der PAX West können sich die Besucher die Pre-Alpha Version des MMORPGs ansehen und auch anspielen. Zum Start der Messe veröffentlichten die Entwickler ein neues Video.

In rund 10 Minuten erklären die Entwickler ihr MMORPG Ashes of Creation, die einzelnen Facetten und zeigen auch Gameplay-Material, unter anderem von den Kämpfen. Dies soll einen Einblick in die Version geben, die auf der Spielemesse präsentiert wird.

Pre-Alpha sieht fantastisch aus

Für eine Pre-Alpha macht das gezeigte Gaemplay einen fantastischen Eindruck. Viele andere Pre-Alpha-Spiele sind bei weitem nicht in einem solchen Zustand. Dies weckt die Hoffnung, dass die Entwickler das MMORPG Ashes of Creation tatsächlich im kommenden Jahr veröffentlichen können.

Ein Weihnachtsgeschenk für die Fans

Auch, wenn das neue Video schon sehr beeindruckend ist, das eigentliche Highlight ist, dass die Intrepid Studios für diesen Dezember die Zero-Alpha angekündigt haben. Ab dem 15. Dezember können sich die Spieler, die für diesen Zugang registriert sind, selbst ein Bild des MMOs machen und in eine früher Version reinspielen. Wichtig ist den Entwicklern, dass die Tester dann möglichst viel Feedback abgeben, um weiter Verbesserungen vorzunehmen und auf die Wünsche der Fans eingehen zu können.

Damit macht das Team den Fans von Ashes of Creation ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Weitere Artikel zu Ashes of Creation:

Ashes of Creation: Kleriker, Tank, Magier, Ranger – vier Klassen vorgestellt

Ashes of Creation bringt Spannung in die Kämpfe – Quick-Time-Events

QUELLE MMORPG.com
QUELLE MassivelyOP

Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.