Leak verrät, was es YouTube gekostet hat, Overwatch und CoD von Twitch zu klauen

Es sind vermeintliche Details über den Deal zwischen Activision Blizzard und Google bekannt geworden. Angeblich ist es YouTube 160 Millionen US-Dollar wert, 3 Jahre lang die eSport-Ligen von Overwatch und Call of Duty zu übertragen. Doch Hearthstone sei fast gratis gewesen. Vorher war Overwatch ein wichtiger Kanal auf Twitch.

Das war die offizielle Meldung: Ende Januar gaben Activision Blizzard und Google bekannt, dass sie eine weitreichende Vereinbarung geschlossen haben. Als Teil dieser Vereinbarung sollen die eSport-Ligen von Activision Blizzard künftig exklusiv auf YouTube laufen. Die Videoplattform gehört zu Google.

2018 und 2019 hatte Activision Blizzard noch einen Exklusiv-Deal mit Twitch für die Overwatch-Liga geschlossen. Overwatch war in den zwei Jahren ein wichtiger Kanal für die Streaming-Plattform, die zu Amazon gehört.

Twitch-OWL
Die Overwatch League war 2019 riesig auf Twitch.

Ab 2020 sollen unter anderem diese eSport-Events nur noch auf YouTube zu sehen sein:

  • die etablierte Overwatch Liga
  • die neue Call of Duty Liga
  • die Master-Series von Hearthstone
Overwatch-2-Winston

160 Millionen Dollar über 3 Jahre und dicke Boni

Das sagt jetzt ein Leak: Laut Quellen des eSportoverserver soll der Deal 160 Millionen Dollar über 3 Jahre wert sein. Der letzte Deal mit Twitch betraf nur die Overwatch-Liga und betrug angeblich 90 Millionen Dollar über 2 Jahre.

Der Grundbetrag des Deals ist also keine signifikante Verbesserung der Overwatch-Liga im Vergleich zu Twitch-Zeiten. Es heißt aber von den Quellen, es gebe einige Boni und Klauseln in dem Vertrag, durch den die Einnahmen der Overwatch Liga und der Teams noch steigen könnten, sofern bestimmte Meilensteine bei Warenverkäufen und Zuschauerzahlen erreicht werden.

Die Quellen beschreiben diese Zielvereinbarungen als „erreichbar.“

Hearthstone-Blitzchung
BlitzChung löste 2019 einen Skandal im eSport von Hearthstone aus.

Hearthstone wurde quasi „gratis dazu geworfen“

Wofür ist das Geld? Es heißt:

  • Das meiste Geld war Google die nun ausgebaute Overwatch Liga wert.
  • Immer noch wertvoll, aber etwas weniger wertvoll, wurde die neue „Call of Duty“-Liga eingeschätzt.
  • Der eSport von Hearthstone soll mehr oder weniger „gratis“ dazu gepackt worden sein, weil Hearthstone nicht als Top-eSport gilt.

Als Teil des Deals wurde vereinbart, dass Activision Blizzard nun Google als Cloud-Provider nutzt. Das könnte die Server-Leistung verbessern.

Die ersten Zuschauerzahlen der Overwatch Liga auf YouTube waren aber deutlich unter den Zahlen aus 2019 von Twitch.

Die Overwatch-Liga gilt als eine der Top-Prioritäten für Blizzard 2020:

3 Sachen sind für Blizzard 2020 wichtig – Warcraft 3 Reforged ist es nicht
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dome
3 Monate zuvor

Und wer bekommt das geld? Oder anderst gefragt wie verwendet blizzard und co das geld? Ich denke kaum dass soetwas in die spieleentwicklung gesteckt wird…

N0ma
3 Monate zuvor

So was geht natürlich in Vorstandsgehälter und Aktien Dividenden.

ParaDox
3 Monate zuvor

Erinnert mich an die MLB.

Wenn ich da ein Spiel ansehe sind die Stadien meist auch nur zu einem Drittel gefüllt, in der regular Season.
Egal die Übertragungsrechte bringen die Kohle ob es wirklich wer ansieht ist da nur mehr Nebensache.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.