Zum Release der Xbox Series X|S wird der Party-Chat endlich sicherer

Nur wenige Tage vor dem Release der Xbox Series X und Series S gibt es weitere gute News für die Spieler. Der Party-Chat wird für euch sicherer. Wie man das anstellt, erklärt Entwickler Bill Ridmann.

Es dauert nicht mehr lange, bis ihr eure Xbox Series X oder Series S in den Händen halten könnt. Am 10. November 2020 ist der offizielle Release.

Von Testern wissen wir bereits, dass die neue Xbox schnell und leise sein soll. Bekannt ist auch das Feature der Abwärtskompatibilität, die mit einem Leistungsboost eure alten Xbox-Perlen richtig glänzen lässt.

Auf reddit erklärte ein Entwickler, an welcher weiteren wichtigen Änderung gearbeitet wird. Und die betrifft die Sicherheit aller, die an Gruppenchats teilnehmen.

Gruppen-Chats nicht länger P2P – Warum ist das wichtig?

Was ist mit Party-Chats? Diese Art von Chats begleiten die Xbox schon seit der One sehr prominent. Es ist die Funktion, die man auf der Konsole nutzt, um sich mit Gruppen zu verständigen. Allerdings brachte das System bisher auch Probleme mit sich.

Das war problematisch: Über einen langen Zeitraum nutzt der Xbox-Party-Chat sogenannte Peer-to-Peer (P2P) Verbindungen. Das Problem an diesem System ist, dass man dadurch sehr leicht die IP-Adresse der Nutzer rauskriegt, die damit verbunden sind. Eine Info, die für Hacker gebräuchlich sein kann. Außerdem können Nutzer, die eure IP-Adresse kennen, einen DDoS-Angriff auf euch ansetzen und damit euer Internet lahmlegen.

Klar also, dass das Problem behoben werden muss. Auf reddit warnen Spieler andere. „Jetzt, wo Rainbow Six: Siege im Game Pass ist, wollte ich euch erinnern, nicht jede zufällige Gruppen-Einladung anzunehmen“, heißt ein Thread (via reddit). Auch dort wird vor DDoS gewarnt.

Das ist neu: Auf den reddit-Thread antwortete ein Entwickler. Bill Ridmann ist Software Engineer bei Microsoft und arbeitet an der Entwicklung der Xbox. Er schreibt unter der Warnung, dass das P2P ein bekanntes Problem ist und man bereits seit einiger Zeit im Hintergrund an einer Lösung arbeitet.

Immer mehr Verbindungen würden jetzt über Server laufen und P2P nimmt immer mehr ab. Schon bald sollen keine Gruppen mehr entstehen, die auf P2P basieren.

Er schreibt, dass er auch Bedenken in Bezug auf die Mobile App sah. Doch über die Mobile-App seien die Gruppen schon immer auf Servern gewesen „… und die IP eurer Smartphones wurde nie anderen angezeigt“, erklärt er.

Xbox-Series-X-Series-S-Kartons-nebeneinander
Wir haben für euch die Xbox Series X und Series S ausgepackt – So sieht die Next Gen aus

Ridmann bestätigte außerdem, dass sich der Chat für euch nicht anders anfühlen soll. Es geht da einfach um die Sicherheit der Spieler.

Wie gefällt euch die Änderung? Ist das ein Problem, das euch schon länger Sorgen bereitet hat, oder hattet ihr das gar nicht auf dem Schirm?

Gerade fühlt es sich an, als wäre die Xbox überall – Was ist mit Sonys PS5?

Quelle(n): GameRant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phoesias

Habe mich immer so unsicher und angreifbar gefühlt im Chat. Angst war mein ständiger Begleiter.

Endlich sind diese Zeiten vorbei. Jetzt können mich die ganzen Fanboys nicht mehr über die IP stalken wenn ich so krass abgehe online

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Phoesias
Antester

Das ist doch schon mal Positiv! Jetzt fehlt nur noch ein „Deine Internetverbindung ist mehr als 3 Mal im Match rapide eingebrochen, du darfst erst wieder ins PvP, wenn sich das gebessert hat.“ 😂

Dat Tool

🤣🤣🤣

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x