Ihr müsst länger auf Infos zu WoW: Shadowlands warten:  „Wichtigere Stimmen als unsere“

Blizzard hatte für nächste Woche ein Event geplant, bei dem WoW Shadowlands offiziell enthüllt werden sollte. Nun wird das Event wegen der Proteste in den USA verschoben.

Was sagt Blizzard? In einem Statement in den Blizzard-Foren und auf Twitter kündigte der Entwickler an, dass das Reveal-Event zu WoW Shadowlands verschoben wird.

Das Event sollte sich ursprünglich am 9. Juni ereignen und eine Info-Flut zu der neuen Erweiterung mit sich bringen, was nun aber wegen den laufenden Protesten in den USA nicht passieren wird.

Den deutschen Twitter-Post zu der Verschiebung findet ihr hier :

Das Event wird allerdings nicht völlig abgesagt. Stattdessen wird es auf ein späteres Datum verschoben. Wann genau das passieren wird, hat der Entwickler noch nicht mitgeteilt.

Damit gesellt sich auch Blizzard auf die Liste der Entwickler und Publisher, die beschlossen haben, ihre Events und Ankündigungen wegen den Protesten zu verlegen.

„MeinMMO, GameStar und GamePro positionieren sich solidarisch zur ‚Black Lives Matter‘-Bewegung und tolerieren keinerlei Diskriminierung. Und wir bedanken uns herzlich bei allen, die sich in unseren Communitys für ein respektvolles Miteinander einsetzen. Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen. Passt auf euch auf.“

Fans sind gespalten

Die Ankündigung zu der Verschiebung des Shadowlands-Events wurde von den Fans unterschiedlich aufgenommen und in Kommentaren auf Twitter, reddit und in den Foren der Fan-Seite WoWheads diskutiert.

Das sagen die Kritiker: Ein Teil der Community wirft Blizzard allerdings Heuchelei und Doppelmoral vor. Laut den Aussagen dieser Fans handelt es sich um das Statement von Blizzard um einen PR-Stunt.

Schade, dass ihr für die Leute in Hong Kong nicht dasselbe tun konntet.

Twitter-User @RoccoLostInHull

Vor allem wurde in Posts auf reddit und Twitter der Vorfall um den Hearthstone-Profi Chung “Blitzchung” Ng Wai mehrmals erwähnt. Der Spieler hatte sich während eines Interviews in einem Turnier-Stream für die Proteste in Hong Kong ausgesprochen.

Dafür wurden Blitzchung und die beiden Caster des Streams von Blizzard mit einer harten Strafe belegt. Dies sorgte für eine starke Gegenreaktion seitens der Community, die Blizzard dazu bewegte, die Strafe zu mildern.

Das sagen die Befürworter: Es gibt aber auch positive Stimmen in der Community. In ihren Kommentaren schreiben diese Fans, dass es gerade wichtig ist, volle Aufmerksamkeit auf die Proteste zu lenken und stimmen der Aussage von Blizzard zu.

Auch wenn Blizzard im Fall von Blitzchung nicht angemessen gehandelt habe, so hätten sie sich während der BlizzCon auf der Bühne dafür entschuldigt, so die Kommentare:

Es ist möglich, dass es ein PR-Stunt ist. Es ist aber auch möglich, dass sie jetzt versuchen, sich zu bessern. Wenn du willst, dass Leute die Sache, an die du glaubst, unterstützen, dann greife sie nicht an, wenn sie etwas Gutes tun.

Twitter-User @Roguebear1

Obwohl das Reveal-Event verschoben wurde, läuft weiterhin die Closed-Alpha von Shadowlands, an der Cortyn von MeinMMO teilnehmen konnte. Hier findet ihr Details, die Shadowlands richtig gut machen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nico Saborowski

Wenn ich mir die Kommentare unter diesem Artikel durchlese, schäme ich mich für die Gaming-Community.

Wer die Ereignisse in den USA nicht einordnen kann und mit “nicht unser Problem” kommentiert, genießt Privilegien ohne sich deren bewusst zu sein.

Schaut mal drüber…

——–Tellerrand———–

FutureTrunks

So ein Aufstand nur wegen einem vorbestraften Gewaltverbrecher….unglaublich lächerlich

Zord

Die Menschenrechte werden tagtäglich auf der ganzen Welt mit Füssen getreten und gerade in China, aber auch in sehr vielen anderen Ländern, gibt es auch regierungsgesteurten Rassismuss. Es ist schon arg scheinheilig wenn Blizz jetzt so tut als ob sie ein Problem mit Rassimus haben, aber sonst ihnen das Geld wichtiger ist.

MB

komisch. seitdem die proteste da sind wird es um covid ruhiger…

Zord

Keine Sorge, man merkt in den USA schon das der Rückgang stagniert, nächste Woche wird es vorraussichtlich den 2.000.000 erkrankten alleine dort geben und auch in Deutschland werden die Proteste die Zahlen steigen lassen.

Mark Mitterbacher

Na klar doch. Die Amis bauen mal wieder Scheiße und wir dürfen es ausbaden.. Haufen da…

Scaver

Also ich habe kein Verständnis dafür, dass das Event verschoben wird. Was glauben die wird das bewirken.
Ganz ehrlich, interessiert mich nicht die Bohne. Sind selbst gemachte Probleme der USA, die in diesem Fall nur die USA betreffen und nur die USA lösen können.
Interessiert mich also in Deutschland überhaupt nicht, ob da irgendwelche Proteste sind.

Nicht falsch verstehen: Ich will weder das was dort passiert ist gut heißen, noch relativieren. Aber es betrifft uns hier einfach schlicht weg nicht und egal was dort passiert, es wird auf uns keine Auswirkungen haben und umgekehrt genauso… egal wie viel Solidarität wir bezeugen… es hat NULL Einfluss auf die Geschehnisse in den USA!

Eleventh Doctor

Stimmt, denn den Rassismus und Missachtung der Menschenwürde und -Rechte hat erst Trump erfunden und ist deshalb auch nur Sache der Amis, lol.

Stehst du auch mit einem Getränk am Fenster und schaust winkend zu, wenn das Haus deines Nachbarn brennt? :hmm:

Mark Mitterbacher

Ganz ehrlich? Ich renn bestimmt nicht rein… Was für ein Vergleich.

Nico Saborowski

Aber du würdest was unternehmen, damit das aufhört und das Feuer nicht auf dein Haus überspringt…

Der Vergleich ist schon ganz gut…naja, solange man halt noch etwas Empathie und Mitgefühl entwickeln kann.

Niklas

Da du ja so überzeugt davon bis, dass es keinen Einfluss auf die afroamerikanischen Protestanten ( USA) hat, wenn sich die halbe Welt mit ihnen solidarisiert stell ich dir mal eine Frage. Wenn du dich für etwas einsetzt, egal was es ist und sich millionen Menschen sich mit dir für deine Sache solidarisieren. Würdest du dich nicht denken, dass das wofür du dich einsetzt das Richtige ist?

Tim

Verstehe nicht was eine Spiele Ankündigung damit zu tun hat, entweder hab ich mich vorher für das Thema interessiert oder nicht, nur weil das jetzt abgesagt wird, stelle ich mich jetzt nicht in DE auf die Straße und protestiere mit ?!

Eleventh Doctor

Es gibt mehr Menschen als nur dich und die Deutschen. 🙂

Scaver

Richtig, aber wir sind hier in DE und die Sache dort betrifft die USA und zwar ausschließlich. Weder hätte unsere Solidarität irgend einen Einfluss auf die USA, noch haben die Geschehnisse in den USA ein Einfluss bei uns in DE!

Cortyn

Wenn man unempathisch wie ein Stein ist, dann stimme ich dir da zu.

Kite5662

Noch nie so sowas heuchlerisches gelesen. Diese “Stimmen”, die Blizzard offenbar im Kopf hört, haben längst gesprochen. Wenn Stimmen im Kopf nun dauerhaft als Argument missbraucht werden, dann können wir davon ausgehen, dass auch Shadowlands verschoben wird. Mir solls recht sein – Ich werde bei Release ohnehin nicht spielen können. Jedoch erst Sony, und nun Blizzard. Diese ganze Sache, wird zu sehr emotional auf die politische Schiene gedrängt – Es ist unglaublich.

Scaver

Sorry dummer Kommentar. Auch wenn ich es nicht gut finde, dass deswegen das Event verschoben wird, geht es um die Stimmen der Protestbewegung in den USA die aktuell gehört werden wollen!

alfredo

und die hören wir jetzt besser weil die events abgesagt wurden? ich finde die weltweiten berichte und brennende häuser sorgen für genug aufmerksamkeit. die stimmen in hongkong wurden von blizzard sogar aktiv unterbunden. die wollen nur gut dabei aussehen sonst nichts.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x