Das neue Haupt-Feature von WoW Shadowlands sorgt jetzt schon für Streit

Die Entwickler von World of Warcraft versorgen uns langsam mit mehr Informationen zur kommenden Erweiterung Shadowlands. Neue Details zu einem der größten Features sorgen nun aber für eine große Diskussion.

Um welches Feature geht es? Die Rede ist von den Pakten, oder Covenants im Englischen. Pakte wurden bereits auf der BlizzCon 2019 vorgestellt. Nun gibt es neue Informationen direkt von den Entwicklern.

Was sind Pakte? Pakte sind ein neues Endgame-Feature in der kommenden Erweiterung Shadowlands. Sie dienen den Spielern als Fortschritts-System, um neue Fähigkeiten und Talente freizuschalten.

Die „Seelenbindungen“ versorgen euch mit neuen Fähigkeiten – Konzept von der BlizzCon.

Dazu stehen euch vier Pakte zur Verfügung, denen ihr euch anschließen könnt, während ihr in den Shadowlands unterwegs seid:

  • Nekrolords – Die Armee der Shadowlands
  • Kyrianer – Engelsgleiche Wesen, die ehrenhafte Ziele verfolgen
  • Nachtfae – Hüter der Natur
  • Venthyr – Eine vampirische Fraktion, die als „Bestrafer der Unwürdigen“ fungiert

Neue Infos zu Pakten und ihren Fähigkeiten

Wie funktionieren Pakte? Jeder Pakt ist in einer Region der Shadowlands angesiedelt und während ihr dort Quests erledigt, könnt ihr auch euer Bündnis mit dem Pakt stärken. Die genauen Details dazu stehen allerdings noch aus.

Durch den Bund mit einem Pakt erhaltet ihr Zugriff auf zwei Fähigkeiten. Eine Fähigkeit steht jedem Mitglied des Paktes offen, ungeachtet der Klasse. Die zweite ist klassenspezifisch.

Welche Fähigkeiten verleihen die Pakte? Blizzard hat nun bereits die allgemeinen Fähigkeiten für jeden Pakt vorgestellt:

  • Kyrianer: Provost beschwören – Ruft einen Provost herbei, der euch einen besonderen Trank schenkt und ein mal am Tag Zugriff auf „nützliche Annehmlichkeiten“ gewährt.
  • Venthyr: Schattentor – Eine Art Portal.
  • Nekrolords: Fleischformung – Ein Schild aus Fleisch und Knochen, der stärker ist, wenn er auf einer Leiche gewirkt wird.
  • Nachtfae: Seelenform – Verwandelt euch in einen Fuchs mit höherer Bewegungsgeschwindigkeit. Erneute Aktivierung teleportiert euch ein Stück nach vorne.

Einige der Klassenfähigkeiten wurden ebenfalls schon vorgestellt. Die vollständige Liste haben wir in unserer Übersicht zu den Pakten in Shadowlands gezeigt.

wow Shadowlands Pakt Fähigkeit Krieger Kyrianer
Der „SPeer der Bastion“, die Pakt-Fähigkeit der Kyrianer für Krieger.

Allerdings sind die Skills noch nicht endgültig und unterliegen noch der Entwicklung. Aktuell befindet sich Shadowlands erst in der Closed Alpha, zu der in Kürze die ersten Einladungswellen verschickt werden.

System sorgt für Uneinigkeit in der Community

Die Vorstellung der neuen Fähigkeiten hat zwischen den Spielern eine Diskussion ausgelöst. Es geht vor allem darum, dass die Auswahl aus den Pakten nur eine scheinbare sei und dass das ganze System noch eine Überarbeitung brauche.

Was ist das Problem mit Fähigkeiten? Bei den Fähigkeiten sehen die Spieler das Problem, dass es genau einen Pakt pro Klasse gebe, die jeder nutzen müsste, weil sie die beste sei. Ansonsten sei man einfach nicht mehr konkurrenzfähig.

Dem widersprechen einige Spieler und sagen, dass es darum ginge, sich von diesem Konkurrenzdenken zu lösen. Es ginge darum, die für jeden Spieler individuell richtige Wahl zu treffen. Der reddit-Nutzer k1dsmoke hat dazu einen Vorschlag, der auf viel positives Feedback stößt:

Macht es einfach zu einer Talentreihe mit vier Optionen. Jede Auswahl muss dann über Pakt-relatierten Content freigeschaltet werden.

Was ist das Problem mit der Wahl? Diese Möglichkeit, zwischen den Pakten zu wechseln, ist ebenfalls viel diskutiert. Eine Gruppe an Spielern will, dass die Auswahl fest bleibt – dann hätte sie Gewicht. Eine andere will, dass sie geändert werden kann.

Zur BlizzCon sagte Ion Hazzikostas, dass ein Wechsel möglich sein soll, aber mit viel Arbeit verbunden sei. Das sei aber nicht der richtige Weg, finden die Spieler. Denn dieser Grind sei nur das Wiederholen von Fehlern aus Legion und BfA (legendäre Gegenstände und Essenzen). Der Nutzer Rhielle hat im englischen Forum dazu einen ausführlichen Kommentar geschrieben:

Sie nehmen den Leuten die Fähigkeit, etwas zu ändern, was sie vielleicht nicht mögen. Es geht nicht um Zahlen. Es ist einfach weniger Auswahl. Wenn du mit etwas festhängst, was du später vielleicht bereust und dann ganz aufhörst, weil dein Lieblingscharakter erst lang grinden muss, bis du etwas hast, was dir besser gefällt.

Und was, wenn Blizzard entscheidet, dass sie die Fähigkeiten in einem Patch ändern? […] Diese Person steckt dann in einem langen Grind fest, weil Blizzard etwas geändert hat und das für den Spieler keinen Spaß mehr macht.

Das alles basiert bisher nur auf den ersten Informationen, die wir zu Shadowlands haben. Es zeigt aber, dass das Thema die Community sehr beschäftigt. Der Release von Shadowlands dauert noch eine Weile, denn die neue Erweiterung erscheint wohl nicht vor Oktober. Bis dahin ist noch genug Zeit, für die Spieler, ihr Feedback einzubringen und neue Informationen zu verarbeiten. Wir beobachten die Entwicklung gespannt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mithrandir
1 Monat zuvor

„WIR WOLLEN WIEDER MEHR SKILLSYSTEME WIE IN CLASSIC“
Blizzard führt ein System ein, in dem man nicht „einfach so“ alles wechseln wird können, was an neuen Sachen dazukommt.
„WIR WOLLEN FLEXIBEL SEIN DÜRFEN!“

*seufzt*

N0ma
1 Monat zuvor

„dass ein Wechsel möglich sein soll, aber mit viel Arbeit verbunden sei. Das sei aber nicht der richtige Weg, finden die Spieler. “
Der beste Weg ist – ein Wechsel ist möglich und zwar auf Knopfdruck. Diese Festschreibung oder auch umständliche Umskillung ist in einem MMO unsinnig, weil man auf Änderungen wie zB Patche reagieren können muss. Deswegen will ich keinen neuen Char anfangen. Generell wäre es zu überlegen keine direkte Dmg Verbesserungen wie 5% Crit einzubauen, damit würde man einer Menge Problemen direkt aus dem Weg gehen aber dann wäre es wohl nicht WoW.
Den Ansatz mit den Pakten halte ich ansonsten für eine gute Idee.

Cukky
1 Monat zuvor

Das Größte Problem ist wirklich wenn Blizzard im Nachhinein was ändert und das werden Sie.
Das da dann eine Wand auf Blizzard zu rollt weiß jeder der bis 2 zählen kann.
Diesen Shitstorm solltem an von Anfang an einfach Vermeiden.

Phinphin
1 Monat zuvor

„Dem widersprechen einige Spieler und sagen, dass es darum ginge, sich von diesem Konkurrenzdenken zu lösen.“
Das ist richtig, ist aber nicht Aufgabe der Spieler, sondern Aufgabe von Blizzard. Solange die weiter ein Spiel entwickeln, dass einzig und alleine darauf ausgelegt ist, immer mehr DPS, mehr Tank oder mehr Heilung zu erzielen, wird sich an dem Konkurrenzdenken nichts ändern. Von daher bin ich schon lange dafür, dieses E-Penis-System in MMOs endlich abzuschaffen.

N0ma
1 Monat zuvor

Schon bei Tieren dienen Spiele dazu zu ermitteln wer ist der beste. Das wird sich eher nicht ändern. Für alles andere gibts ja noch Single Player.

EliazVance
1 Monat zuvor

Persönlich finde ich schade, dass die neuen (klassenspezifischen) Fähigkeiten an einen bestimmten Pakt gebunden sind. Das zwingt mich im Extremfall, zwischen dem Thema/Stil eines Paktes und der für meinen Spielstil interessantesten Fähigkeit entscheiden zu müssen.
Das ist eigentlich die Art von Entscheidung, die nicht treffen möchte: Gameplayrelevantes gegen die stilistische Ausrichtung meines Charakters.
Meiner Meinung nach sollten Entscheidungen die das direkte Gameplay einer Klasse betreffen auch immer im Rahmen dieser Klasse getroffen werden (wie eben mit Talenten, Spezialisierungen etc).

Wäre irgendwie schade, wenn ich mich gezwungen fühlen würde, mich den völlig langweiligen Kyrianern anzuschließen zu müssen, weil deren Fähigkeit perfekt in meinen Spielstil/Build passt. Während ich aber meinen Charakter viel lieber bei den Nachtfae hätte, weil mir deren Stil/Hintergrund/Story besser gefällt.
Das Beispiel ist jetzt einfach mal aus der Luft gegriffen, da die Fähigkeiten für meine Klasse (Schamane) zur Hälfte noch gar nicht fest stehen. Aber ich denke man erkennt worum es mir geht.

Nein
1 Monat zuvor

Ich finde die Skills lesen sich aktuell fast alle sehr kacke und langweilig =( Vieles sind einfach nur alte Skills kopiert und umbenannt.

Damian
1 Monat zuvor

Gerade das man vier Pakte zur Auswahl hat, macht das Endgame gerade für Twinker (und tatsächlich denke ich, dass das die Mehrzahl der Spieler darstellt!) wieder interessanter, weil sich mindestens vier Charaktere unterschiedliche Pakte auswählen können. Ich würde einen Pakt auch eher wegen des möglichen passenden Styles zur Klasse und Rasse des Chars und möglicher spezifischer Rüstungen etc. auswählen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.