WoW: Multiboxing wurde verboten, jetzt kamen die ersten dicken Banns

Blizzard greift in World of Warcraft durch. Die ersten Multiboxer wurden gesperrt und ihre Accounts geschlossen.

Nur weniges in World of Warcraft ist so lästig, wie Bots oder Multiboxer. Das hat auch Blizzard nach vielen Jahren eingesehen und das Multiboxing vor einigen Wochen stark eingeschränkt und neuen Regeln unterworfen. Wer sich nicht an die Regeln hält, der muss mit Strafen rechnen – diese wurden jetzt endlich durchgesetzt.

Was war Blizzards Ansage? Vor einigen Wochen hat Blizzard angekündigt, aggressiv gegen Multiboxing vorzugehen – zumindest dann, wenn die Multiboxer bestimmte Software benutzen. Sämtliche Software, die Eingaben an mehrere Clients gleichzeitig überträgt, ist verboten worden.

WoW Multiboxer herb druids night elf ask title 1140x445
Normale Spieler sind chancenlos gegen eine Armee von Multiboxern.

Manuelles Multiboxen, also das tatsächliche Spielen mehrere Accounts ohne zusätzliche Software ist auch weiterhin erlaubt. Aber das ist für Farmer natürlich uninteressant, da sich damit nicht so effektiv Ressourcen sammeln lassen.

Bei euch kam die Ankündigung eines Verbots ziemlich gut an.

Warum ist Multiboxing so beliebt gewesen? Nur ein kleiner Prozentsatz der Spieler hat sich dem Multiboxing verschrieben. Häufig sind das Druiden, die mit 5 oder 10 Charakteren gleichzeitig ein ganzes Gebiet abgrasen, um Ressourcen zu sammeln oder sich an bestimmten Stellen durchs Farmen von Mobs dumm und dämlich zu verdienen.

Für „normale“ Spieler mit nur einem Account war das unfair, da Kräuter und Erze etwa sofort verschwanden, nachdem der Multiboxer sie im Alleingang „leer gefarmt“ hatte.

Auch in WoW Classic war Multiboxing beliebt, etwa um bestimmte Dungeons immer wieder leerzuräumen.

Wähle deinen WoW-Pakt und gewinne einen Gaming-PC!

Erste Banns bestätigt: Im Subreddit von WoW Classic hat nun ein erster Betroffener gezeigt, dass Blizzard die Strafen offenbar durchsetzt. Im Subreddit zeigte der Nutzer LetMeSpoilThisForU einen Screenshot vom Discord-Server des Earthshrine-Servers (EU). Darin sieht man 8 Accounts eines bekannten Multiboxers, die nun gesperrt wurden. Insgesamt hat der Spieler wohl alle 20 seiner Accounts verloren, die Strafe ist dauerhaft.

If anyone was doubting whether Blizzard takes the multiboxing policy change seriously… from r/classicwow

In den Foren sorgt das gerade für neue Hoffnung, dass Blizzard diese Regeln strenger durchsetzen wird und zum Launch von Shadowlands aber auch Classic künftig weniger von Multiboxern und Bots, die sich entsprechende Software zunutze machen, geplagt werden.

Kennt ihr auch einen Multiboxer, der nun nicht mehr seinem gewohnten Alltag nachgehen kann oder sogar gesperrt wurde?

Doch auch etwas anderes wird es in Shadowlands nicht mehr geben – eines der besten Items.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zid

Mal sehen wie sich das ganze auf die Pot/Flask -Preise auswirken wird. Hoffe mal das diese sich noch im Rahmen bewegen werden. Natürlich eine schöne Sache für alle Spieler, die gerne noch selber Dinge farmen und aus diesen Geld machen wollen. Für mich hingegen, der Arbeitsbeding meistens Abends nur noch par Keys pushen will, könnte das den finanziellen Ruin bedeuten, wenn ich mir meine Pots nicht mehr leisten kann 😀

Fuchswerk

Freut euch nicht zu früh.
Inzwischen wird getabbt um weiter zu multiboxen, es ist nur langsamer, und ISBoxer aka Lavish entwickelt schon eine neue Methode, Lavish wird sich ja seine Haupteinahmequelle nicht klauen lassen von Blizzard. Ich befürchte ja wenn Blizzard will kommt es zu einem neuen „Bossland-Prozess“

Erza "Titania" Scarlet

Würde ich nicht bereits die Verhaltensweisen vieler Hersteller bezüglich Bots und Multi-Boxing kennen, ich würde glatt annehmen, dass die Accounts derer, die ausschließlich mit „verdienten“ Gold ihre Abos am laufen hielten, die ersten Opfer des Sensenmannes waren/swin werden, und diejenigen, die es sich leisten können echtes Geld rein zu stecken, ganz sicher die Letzten sein werden, die es traf/treffen wird. Nichts für ungut, stelle mir nur gerade vor auf welche grandiosen Ideen die Leute kommen werden, um einem Bann zu entgehen, wie z.B. die Geschwister, Verwandte, Schulfreunde, und weiß der Himmel wen noch, an einen PC zu setzen, um ihnen zu helfen, das weiter betreiben zu können.

McPhil

Ich hab Ingame Post von Blizzard bekommen dass ein paar Meldungen zu einem Bann geführt haben. Wird wohl das gewesen sein.

Osiris80

Und warum alles erst nach 16 Jahren? 😂

alfredo

ob er shadowlands auf allen 20 accounts hatte? 800€ verschenkt 😀

Helmut

Nein, sonst würde World of Warcraft Shadowlands anstatt BfA dort stehen…

KenSasaki

Super, endlich macht Blizzard was 😀
Allerdings warte ich auf die ersten Jammerplötzen die dann rumjammern *aber blizz verdient ja an und…* etc etc…. Jaja… Blizz weiter so x)

Scaver

Naja, bisher war das ja der Grund, wieso sie es nicht verboten hatten!

Nina

Sie verdienen nichts weil sie Spielzeit mit Gold kaufen was sie erfarmen

Aya

ehm in der Regel sind diese items die Spielzeit geben ja von anderen Spielern per echten Geld gekauft worden…und meistens kosten die mehr als ein Monats Abo^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x