Blizzard beendet Multiboxing in WoW – So reagieren die Spieler

World of Warcraft ohne Multiboxer – ein Traum wird endlich wahr. Die Freude unter den Spielern ist groß, aber es gibt auch ein paar kritische Stimmen.

Multiboxing war vielen Spielern in World of Warcraft ein Dorn im Auge. Immer wieder gab es Beschwerden und für viele war schlicht unbegreiflich, warum die Entwickler das überhaupt zugelassen haben. Jetzt wurde durch eine Regel-Änderung das klassische Multiboxing quasi verboten, denn Software zum Duplizieren von Tastatureingaben auf mehrere Clients ist nicht länger erlaubt.

Spieler dürfen zwar auch weiterhin mehrere Accounts besitzen und diese zeitgleich spielen, müssen allerdings sämtliche Tastatur-Eingabe in jedem WoW-Client einzeln vornehmen. Das bremst die Effektivität von Multiboxern massiv aus.

WoW Game Master GM Multiboxing Druid titel title 1280x720
Das Ende des klassischen Multiboxing ist gekommen.

Spieler reagieren euphorisch

Die grundsätzliche Stimmung auf diese Entscheidung von Blizzard scheint positiv zu sein. Egal ob im offiziellen Forum, im Subreddit von World of Warcraft oder auf Seiten wie wowhead, überall gibt es lobende Worte.

TheYamagato auf reddit schreibt:

MULTIBOXING IST TOT. Ich grüße alle Leute, die immer gesagt haben, dass Blizzard Multiboxing aufgrund der Abo-Einnahmen niemals verbieten wird.

Auch andere Kommentare schlagen die gleiche Richtung ein:

  • „Plötzlich schreien Tausende Druiden mit ähnlichen Namen alle gleichzeitig voller Schmerz auf.“
  • „Fantastisch, dass sie das vor dem Shadowlands-Launch machen und nicht danach. Das bedeutet, dass die [Multiboxer/Bots] keine Chance haben, massenhaft Materialien anzusammeln.“

Manch einer erzählt auch von seinen Erfahrungen mit Multiboxern, wie etwa Strong_Mode:

Einmal kam ein Multiboxer zu mir und hat mich mit 24x Todesmantel getroffen. Ich starb und dann erklärte man mir, dass das ja überhaupt nicht ‚Game breaking‘ gewesen sei. „Wenn du kein PvP machen willst, sei halt nicht im Kriegsmodus.“ Gute Änderung, Blizz.

Auch bei uns in den Kommentaren gibt es positive Stimmen. Da schreibt MeinMMO-Leser Tobibro etwa:

Beste Änderung! Danke, Blizz!

Als ich vor gut einem halben Jahr eine Stunde in Nazjatar gefarmt habe, ist mir auch ein Multiboxer begegnet und ich dachte mir „Ok, ich mache das alles und bekomme pro Pflanze 5 Kräuter und der Multiboxer bekommt pro Pflanze 30 Kräuter“ – obwohl hinter dem Multiboxer genau wie ich nur eine Person steckt …

Als ich darüber nachgedacht habe, habe ich dann die Lust verloren und 3 Monate WoW Pause gemacht …

WoW Multibox Name Steal Human nightelf
Von einer Armee weggelasert – das gibt es bald nicht mehr.

Ein paar Kritiker bleiben

Doch es gibt durchaus negative Stimmen oder solche, die Multiboxer und ihren Einfluss auf die Server loben. Doch diese Stimmen sind klar in der Minderheit. Manch einer kritisiert, dass nun die Preise für viele Materialien in Shadowlands steigen werden. Man kann dann nicht mehr so günstig im Auktionshaus einkaufen, wie das bisher der Fall ist. Immerhin sorgen Multiboxer für Schleuderpreise, da sie Kräuter und Erze mit vielfacher Effizienz abbauen und so den Markt fluten können.

Der MeinMMO-Leser runebert schreibt unter der News dazu etwa:

Spätestens wenn die Preise für Mats wieder durch die Decke gehen, werden Spieler feststellen, was für ein Fehler das war.

Letztlich muss aber festgehalten werden, dass der überwiegende Großteil sehr positiv auf die Neuerung reagiert. Die Entscheidung wird als guter, wichtiger Schritt in die richtige Richtung gesehen.

Was haltet ihr von der Änderung?

Aber kommen wir nun zu euch! Was haltet ihr von der Änderung am Multiboxing? Ist es gut, dass Blizzard hier endlich die Regeln angepasst hat? Oder habt ihr gar vom Multiboxing profitiert und bedauert, dass das nun eingeschränkt wird? Gebt eure Stimme bei der Umfrage ab und zeigt uns, wie ihr als Community von MeinMMO zu dem Thema steht.

Wenn ihr eure Antwort noch ein wenig genauer ausführen wollt, dann lasst doch einen Kommentar zum Thema da und diskutiert fleißig mit.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NewClearPower

Da ich meine Mats zu 99% selber farme, finde ich das jetzt nicht schlecht. Aber so richtig feiern würde ich das auch nicht.

Für Spieler wie mich wird es jetzt leichter, mit dem gefarmten Überschuss noch gold zu verdienen, da ich generell davon ausgehe, dass die Mats in SL durchgehend teurer bzw wertstabiler bleiben. Für jemanden, der nur abends Zeit hat und da lieber Raid oder M+ macht, wird es schwerer, da er für Pots, Food, Flasks, VZ, Sockelsteine, etc jetzt mehr ausgeben muss.

Der Tokenpreis könnte zudem stark fallen. Einerseits fallen jetzt große Farmer weg, die diese Tokens für Gold gekauft haben, andererseits könnte es normale Spieler dazu bewegen, sich ein Token zu kaufen, um weiterhin Gold zu haben.

Die großen Gewinner könnten hier die Goldgoblins im AH sein. Ein Reset des Marktes wird einfacher zu halten sein, da nicht plötzlich ein MB Farmer 20.000 Kräuter auf den hochgesetzten Preis einstellt.

Jonny

Ich hab ja nix gegen multiboxer die den game content aka quest doungens und raids mit mehreren chars gleichzeitig erleben wollen…aber wenns ums farmen geht ist es etwas das ich als unfair betrachte.

Ich seh da kaum einen unterschied zwischer multiboxern und bots.

saryo

Das freut mich sehr! Hoffe es betrifft auch Classic!
Nicht das es bei Classic bleibt, weil es ja damals auch erlaubt war 🙁

Alleachtung

Wobei stören denn Multiboxer in Classic?
Man bekommt weder Erz noch Kräuter pro Charakter. Und BGs können auch nicht betreten werden.
Das Einzige was die machen können, ist solo Dungeons zu farmen. Und das geschieht nicht effektiver als bei einer normalen Gruppe aus Spielern.

Belpherus

Vor ein paar Jahren hieß es schon, das Multiboxen nicht akzeptiert sondern maximal toleriert wurde. Ein Verbot hing schon immer über ihren Köpfen. Das heißt leider noch nicht das Multiboxen Tod ist, nur das es nun eine Art und Weise nun Verstoß gegen die ToS ist. Multiboxing ist auf vielerlei Arten möglich, und nicht zuletzt werden die Programmanbieter nun wie Bothersteller nach Möglichkeiten suchen diese Dinge zu umgehen. Dann gibts natürlich auch noch die Möglichkeit, das ganze Hardwaretechnisch zu lösen.

Brezel

Die zahlen doch eh mittlerweile ihr Abo mit dem Token, somit verdient auch Blizz nix mehr dran. Jetzt drehen sie den Hahn doch zu damit sie am Ende wie die Helden dastehen. Ja nice.

Schuhmann

Jedes Token, mit dem wer zahlt, hat jemand für echtes Geld verkauft. Wieso sollte Blizzard denn an Token nichts verdienen?

Daniel

Hängt das 1:1 zusammen?
Das heisst, wenn plötzlich keiner mehr Tokens kauft, bekommt man auch ingame keine mehr?

Dachte immer die Menge der angebotenen Tokens hängt nur mit dem damit erzielten Preis zusammen.

NewClearPower

Wenn die Spieler plötzlich keine/kaum noch Tokens für Echtgeld kaufen, wird der Goldpreis für die Tokens in die Höhe gehen. Das wiederum animiert Spieler das Token zu kaufen.
Wenn die Spieler plötzlich keine/kaum noch Tokens mehr für Gold kaufen, wird das Token immer weniger Gold wert, entsprechend weniger Gold bekommt der Spieler dann für das Token.

Der Goldpreis ging z.b. vor SL nach oben, da einige Farmer ihre Accounts mit den Tokens (Umgewandelt zu Blizzardguthaben) zu SL aufgewertet haben.

Daniel

Und was passiert wenn 0 Spieler für Echtgeld Tokens kaufen?
Gibts dann ingame keine mehr oder ist das eine unendliche Ressource die dann ingame schier unerschwinglich wird?

NewClearPower

Dann wird es wohl keine mehr geben.
Da der Gold Preis für ein Token bis dahin aber sehr hoch sein wird, wird es auch genug Käufer für ein Token geben.
So reguliert es sich von alleine.
Natürlich bleibt immer der fade Beigeschmack, dass man keinen Einblick in die Preisbildung hat und Blizzard da auch regulierend eingreifen kann. Sei es den Preis nach oben oder unten begrenzen, selber Token einzubringen oder einfach nur den preis der WoW Inflation anpassen.

ephikles

Du meinst „gekauft“ – verkauft hat derjeniges es dann doch im Spiel für ingame-Gold, oder?
Und *husthust* was ist „mit dem wer zahlt“ denn für eine Grammatik? Tztztz.. 😉

Belpherus

Sie verdienen sogar mehr an den Tokens.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x