WoW-Spieler sind sauer über Saison 4: „Hat das eigentlich jemand getestet?“

WoW-Spieler sind sauer über Saison 4: „Hat das eigentlich jemand getestet?“

Saison 4 von WoW: Shadowlands sorgt für viel Frust. Viele Spieler fragen sich: Habt ihr das eigentlich mal selbst gespielt?

Die Saison 4 von World of Warcraft Shadowlands ist gestartet und ist der Anfang vom Ende dieser Erweiterung. In einer eher experimentellen Saison kommen viele alte Raids und Dungeons noch einmal zum Einsatz und sollen frischen Wind bringen, um die Wartezeit bis zum Release der nächsten Erweiterung Dragonflight zu verkürzen.

Doch statt Lob für diese Zwischenlösung an Content, hagelt es gerade Kritik im Subreddit und den offiziellen Foren. Die vorherrschende Meinung ist: Das hat niemand so richtig im Vorfeld getestet.

Was ist die Kritik? Die größten Kritikpunkte handeln von den neuen „Mythisch+“-Dungeons, die in dieser Saison dazugekommen sind. Wobei „neu“ dabei ein dehnbarer Begriff ist, denn tatsächlich sind es vor allem alte Dungeons aus früheren Erweiterungen (Battle for Azeroth, Legion, Warlords of Draenor), die jetzt im Dungeon-Pool sind.

Die Balance und damit der Schwierigkeitsgrad zwischen diesen Dungeons unterscheidet sich massiv, wenn man den Klagen der Community glauben schenken will.

Vor allem die beiden Karazhan-Dungeons, also die obere und die untere Variante, sorgen für viel Ärger, wie MrThorto mit viel Zustimmung im Subreddit von WoW festhält:

Nachdem ich gestern mit meiner Gilde Schlüsselsteine im Bereich von +2 bis +16 gelaufen bin und wir normalerweise Schlüsselsteine in der Reichweite von 15 bis 20 angehen, kann ich deutlich sagen, dass die Dungeons verbuggt sind und von den Entwicklern nur minimal getestet wurden.

Ich weiß nicht, wie man Karazhan – egal ob das obere ODER untere – spielen kann und mit Überzeugung behaupten kann, dass man eine gute Zeit hatte, selbst wenn man die Mechaniken alle kennt.

Gerade die Kritik an Karazhan fällt besonders hart aus. Die große Menge an Mechaniken, die klare „Onehits“ sind, sorgen hier für viel Frust.

Allerdings merken einige Spielerinnen und Spieler auch an, dass das womöglich speziell an dieser Woche liegt. Denn der Affix „Inspirierend“ sorgt dafür, dass viele Feinde nicht unterbrochen werden können und ihre todbringenden Fähigkeiten so ohne Unterbrechen wirken können.

Alte Mechaniken passen nicht mit aktuellen Anforderungen: Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass viele der aktuellen Mythisch-Affixe schlicht nicht mit dem alten Dungeon-Design, etwa von „Warlords of Draenor“ zusammenpassen. So hat man im „Grimmgleisdept“, der langen Zugfahrt, oft viel zu wenig Platz, um in den engen Gängen den Affix „Bebend“ überhaupt vermeiden zu können. Gleichzeitig ist die Blitzflächen-Fähigkeit des Endbosses viel zu stark, da man nicht im Vorfeld ausweichen kann und nie weiß, wo die Fläche landet – auf höheren Stufen reichen hier wenige Sekunden, um einen Charakter zu töten.

Klar scheint auf jeden Fall zu sein, dass Blizzard hier nochmal nachbessern muss, da die Dungeons auf gleicher Stufe deutliche Unterschiede in der Schwierigkeit aufweisen. Gruppen, die sonst mühelos durch „Mythisch+20“ pflügen, scheitern jetzt schon an niedrigen zweistelligen Schlüsselsteinen. Die Balance scheint hier nicht so gelungen zu sein.

Welche Erfahrungen habt ihr mit der neuen Saison schon gesammelt? Könnt ihr die Kritikpunkte nachvollziehen? Oder hattet ihr Spaß in den Dungeons und seht die Probleme überhaupt nicht?

Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris

Find ich jetzt nicht so hart. Kenne Kara noch aus BC, Kurator zeigt halt gleich ob die Leute es verstehen auf Adds zu gehen und sich brauchbar positionieren können. So war 17++ kein Problem. Auch die WoD Dungeons sind soweit ziemlich einfach, es kommt bei 20er Keys halt massiver Teamschaden, das muss der Heiler halt heilen können… Tovra ist da z.B. sehr eklig aber man schafft es auch hier mit 5 Überlebenden bis zum Ende.

Ich mag die Dungeons, Kara ist teils halt sehr verbugged und wenn man nach dem Theater die nächste Gruppe dorthin pulled, kommt dann einfach sehr gern die ganze Instanz angelaufen. Da zeigt sich wieder die Unfähigkeit von Blizzard, alte Dungeons einfach ungetestet reinzuwerfen.

Das große Problem ist aber sicherlich, noch kennen sich zu wenige einfach in den Dungeons aus. Ich kannte die WoD Dungeons auch nicht aber die sind wirklich einfach zu verstehen. Kara ist für manche vielleicht verwirrend und verworren aber da muss eben der Teil, der sich auskennt eben den Mund aufmachen. Wenn mal ein Whipe ansteht, kann man halt auch links laufen etc.pp.

Ashtelan

Hatte mich gestern nach dem Erscheinen eingeloggt und hatte meinen 2er Key vom „Schlüsselmeister“ erhalten und ging mit meinem Tank in eine der vorgegebenen Inis (Grimm-Depot) und wollte die halbe Ini pullen (wie sonst auch immer) und auf dem halben Wege war ich tot 😀

Danach hab ich erst gesehen, dass die Inis höher skaliert sind und habe mich ehrlich gesagt sehr darüber gefreut. Das Geflame kommt sicherlich mal wieder von der Ecke, die ihre Items am besten immer per Post zugeschickt haben wollen, statt etwas dafür zutun.

Hoffe, dass nur einige Bugs entfernt werden, so dass man nicht sofort über den Jordan gejagt wird und der Schwierigkeitsgrad bleibt. So hat man solange etwas zutun, bis DF erscheint 🙂

Thimo

Also langsam reicht es. Die Community ist ja mittlerweile so schlimm geworden. Egal was Blizzard macht es ist falsch. Es ist sowas von klar das die Leute erstmal die mechanics wieder lernen müssen. Wenn es wieder zu einfach wäre würden sie auch wieder alle meckern.

Klar ist das gewisse Mechaniken wie Bebend momentan schwer zu Händeln sind. Das war im Kronsteiganwesen, Theater der Schmerzen aber ebenfalls so. Grimmgleisdepot wurde von der Community ausgesucht und da muss ich leider sagen, das ich es von Anfang an nicht verstanden habe das man so eine Instanz gut findet. Fakt ist, das daraufhin die Community nicht meckern sollte.

Ansonsten muss ich sagen macht mir Season 4 richtig Spaß. Endlich mal wieder Instanzen wo man nicht 3 Räume auf einmal pullen muss um erfolg zu haben. Gebt der Season eine Chance indem man auch mal 2-3 Wochen mit unterschiedlichen Affixen testet.

Ich finde Blizzard macht einen super Job und nicht alles kann perfekt sein aber nah dran. Ich habe richtig viel Spaß in der Season 4 bisher gehabt und das mehr als in 3 (was an den anderen Instanzen liegt).

Sascha

Ganz ehrlich, es ist Anfang der Session. Warum sollte man da 15 + einfach gehen können, somal die ja schon machbar sind. Meiner Meinung nach sind die m+ sowieso zu einfach, wenn man für einen 15er in der Kiste ein item hat dass das gleiche item lvl hat wie von einem mythisch raid Boss dann sollen 15er auch so schwer sein oder das Max item lvl aus 25er keys.Und damit meine ich jetzt nicht die ersten 2 bis 3 Bosse vom raid. Es ist echt Witz das man da rum heult, mit etwas gear rennt man wieder durch wie nix.

Tobilishou5

Also idk warum es so viel mimimi gibt.
die Season ist effektiv 2 Tage alt. Die Dungeons sind für (teilweise) höheres Item-Level skaliert. – mag nen Fehler sein, seitens Blizzards – aber macht den Ansporn größer sich mal Mühe zu geben und nicht auf jede Mechanik nen f*** zu geben.
Ich habe alle Keys auf min. 15 gemacht (Iron Docs 18, Machgon 17 etc) und ich fand davon keinen „unmachbar“ – kla brauch es Maybe 1-2 trys bis die Mechanik und Kicks/cc der inspirierten Mobs wieder passen, aber dann läufts auch wieder….
(Außer Grimrail endboss. Der breath ist viel zu stark) entweder Initial Dmg runter oder den dot dmg deutlich runter.

was auch noch zu ergänzen ist (ja die Inis sind nicht für Quaking/Sanguin/Spitefull gemacht) aber dann muss etwas konstruktives gefunden werden, wie man solche Packs spielen kann(Ring of Peace, Dk Tank (out of Meta als Necro) etc.
Ich hab lieber ne knackige Season, in der man auch mal an einer Mechanik knobeln muss um nem 20er zu timen, als eine, in der ich 24er Geschenkt bekomme (siehe Season 3 Necro Wake)…

Und was mir in rnd- Gruppen aufgefallen ist, ist (ich bin Main Tank) dass viele die „alten“ Routen der Challenge Modes/Alte Skips etc. nichtmehr kennen.
Das sorgt für mehr Verwirrung, Tote durch „Unbekannte“ Gegner etc, als einige „womöglich „zu“ starke Gegner.
Gebt dem ganzen 2-3 Wochen, bis Dratnos und Co ihre Routen für MDT hochgeladen haben, dann sieht das auch wieder anders aus.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Tobilishou5
Thimo

Danke, endlich mal einer der AHNUNG hat. Du sprichst genau das aus was ich denke. Wir leben aktuell echt in ner Zeit wo alles mies gemacht wird. Ich finde auch das Blizzard sich nicht für jeden Mist verantworten muss. Für mich ist das unschaffbare genau das was ich benötige um richtig Ehrgeiz zu entwickeln und spaß zu haben.

Lorenz Fink

Also mein höchster key bis jetz war junkyard 16 und an die restlichen dungeons hab ich mich so im bereich 12-14 rangetastet. Ich muss halt sagen dass kara scaling mich nicht überrascht denn zu damaligen zeiten in legion war es nicht anders. Die mechanics sind einfach less forgiving als heute. Problembosse wie zum beispiel moroes und medivh waren damals im sinne von oneshots genauso wie heute. Ich glaube nicht dass daran was geändert wird. Der einzige nerf den ich mir vorstellen kann ist der dragonbreath beim letzten boss in grimrail. Die community hat für dungeons wie grimrail gevoted und dazu muss ich halt leider sagen das ist ein typischer fall von be careful what you wish for.

Desten96

Also ich feier es endlich wieder alte und auch wod inis zu spielen. Sollten öfter in seassons mal alte inis aus anderen addons nehmen aber warum Mechagon ???

BlckDrke

Also lower kara geht eigentlich aber upper is hölle, das spiel ich nur noch für ksm und dann nie wieder

Scaver

Nun ja, Bugs passieren. Waren gestern Nathria LFR für die 10 Kills für die Münze.
Hat bei mir prima geklappt, bei meiner Frau hat ein Kill gefehlt.
Ist nun kein Grund für uns, WoW wieder zu quitten… das hatten wir ja erst,
Ein Monat mal rein um die Story zu spielen und dann wollten wir wieder aufhören. Doch mit Zereth und nun der Saison 4 hat Blizzard vieles richtig gemacht.

Bugs und Balancing wird in den nächsten Tagen behoben. Und genau das ist es, was für mich zählt. Denn egal wie viel man Testet, Bugs und andere Probleme wird es immer geben. Wo Menschen arbeiten und testen, passieren diese nun mal. Wie der Entwickler dann aber damit umgeht und wie schnell es gefixt wird, danach beurteile ich solche Probleme.

Chitanda

wie war das vor paar monaten ich spiele nie wieder wow???? xD

Klabusterbær

Nach 12 Jahren WoW hab‘ ich heute meinen account unwiderruflich gelöscht. So geärgert habe ich mich noch nie, wie über diese Season. Danke blizz!, Ihr habt mir einen Grund gegeben meine Spielsucht zu besiegen.

Kazui

Big cap

Scaver

Diese Season existiert seit exakt einem Tag. Das macht deine Aussage sehr… sagen wir es freundlich, unglaubwürdig und unrealistisch!
Weil es am Tag 1 einer Saison ein paar Bugs und Balance Probleme gibt?
Bugs passieren und werden gefixt.

Zudem dauert eine echte Löschung eines Accounts mehrere Tage bis zu ner Woche. Denn eine richtige und endgültige Löschung muss der Kundendienst durchführen und die brauchen dafür aktuell definitiv länger als nur ein paar Stunden!

Klabusterbær

Richtig, die Löschung dauert länger. Du bekommst eine Email mit einem Link, um die Löschung in den nächsten Tagen noch abzubrechen zu können. Doch auch die kann man endgültig aus dem Postfach löschen.

Die Löschung habe ich natürlich nicht nur gemacht, weil es ein paar Bugs gibt. Ich war schon länger frustriert, hatte es aber nie übers Herz gebracht meine in den Jahren mühsam zusammen gefarmten Mounts zu löschen.
Das ich mich seit gestern nur noch aufgeregt habe war einfach hilfreich dabei, endgültig einen Schlussstrich zu ziehen.

Kazui

Die Frage die ich mir stelle ist, wenn du seit 12 Jahren schon spielst, kann ich nicht verstehen warum diese season erst dafür sorgt, dass du deinen Acc löscht. Die Dungeons gab es zuvor noch nicht als M+ Variante also sind sie fast wie komplett neue dungeons und da ist es normal das etwas nicht balanced ist. Bugs sind ebenso normal und nichts was es vorher nicht schon gegeben hat. Zudem soll die season nicht mal dazu dienen wirklichen Content zu bringen. Ich meine für Casuals ist die season komplett irrelevant.

Misterpanda

Ich meine für Casuals ist die season komplett irrelevant

Jup genauso ist es. Für mich existiert etwas wie eine „Season“ überhaupt nicht in WoW, das geht KOMPLETT an mir vorbei. *Kopfkratz* M+ und Raids waren noch nie interessant für mich, jedem das seine. Du nimmst diese Art content anscheinend viel zu ernst wenn du deinen Account deshalb löschst 😱

Pierre

Kurzschlussreaktionen die man Ende bereut, wer kennt es nicht

Steve Pryde

Warum gleich löschen? Lass das Abo auslaufen und hör doch einfach auf? Da liegt wohl noch einiges mehr im Argen als nur Season 4 bei dir wenn man so extrem gefrustet von einem Spiel ist.

Chitanda

Aussagen unglaubwürdig….du vor ein paar monaten: ICH SPIEL NIE WIEDER WOW xDDDDDD

Nadya

Ausnahmsweise muss ich zustimmen. Das Scaling scheint noch nicht zu stimmen. Bin gestern Tazavesh 17 gelaufen und das lief wie immer. Kara upper auf 12 fiel vorallem Medivh auf. Der kostete uns 20 Minuten. Trash war aber absolut machbar und der die andern Bosse lagen 1st Try. Das Depot… Tya.. Das war klar mit diesen Affixen ^^ aber definitiv machbar.
Dennoch scheint die Differenz des Scalings der neuen alten Inis nicht mit den SL Inis übereinzustimmen.
Dies aus Sicht eines Healdudus.

80s-Gamer

Hauptsache es gibt immer noch Spieler, die sich das alles noch antun.

Pierre

Hauptsache es gibt immer noch Leute, die auf Artikel klicken und kommentieren die sie eigentlich gar nicht interessieren nur um rumzuhaten.

Lightningg

Naja WoW steht halt seit jahren schlecht da, bfa war schon….unangenehm, shadowlands war/ist nicht besser^^ Und man ließt halt immer mehr schlechtes als gutes über WoW. Und diese ganzen Beschwerden, sei es jetzt hier im Kommentarbereich, im Forum oder auf reddit, werden schon Ihre Berechtigung haben. Wenn sich einer beschwert, interessiert es keinen, aber wenn sich 1000e Spieler beschweren, wird wohl was dran sein. Ich spiele selber kein WoW mehr und skippe wohl auch die neue Erweiterung, aber ist noch nicht 100% sicher. WoW ist einfach nicht mehr das was es mal war.

Ich hoffe das sie mit dragonflight die Kurve kriegen, denke noch eine schlechte Erweiterung kann sich Blizzard nicht leisten.

Mark Mitterbacher

Alles wieder typisches Mimimi, bis jetzt hab ich in keiner (aktuell +10) Probleme gehabt. Besonders hervorzuheben sind dabei Oberes Kara und Grimmdepod. Das einzige was uns da weg gefetzt hat, war der Heiler der ausm Flammenkreis gesprungen is und sich damit bewegt hat. Mal wieder viel heiße Luft und schlecht reden.

Absolem

Wir haben gestern Grim 15 gemacht – es war alles andere als spaßig. Diese engen Korridore mit den aktuellen Affixen, gepaart mit der schlechten Kamera Führung = absoluter trash!!

Spiteful wird auf jeden Fall noch spannender ^^

Wer diesen dungeon damals gewählt hat, zockt höchsten lfr / sammelt pets… anders kann ich mir das nicht erklären

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Absolem
Tobilishou5

Die Dungeons wurden damals gemacht für Challenge Mode (Nen „mehr oder weniger enger Time Run“). Also war komplett unklar, dass das jemals aufgewärmt wird und mit Affix zu spielen ist.
mal von dem Gesichtspunkt gesehen?

Phinphin

Ist +10 überhaupt mit +16 vergleichbar? Kenn mich da nicht so aus.

Tjay

Ich habe gestern 7 der 8 Dungeons auf 15 und höher gespielt und 6 davon abgeschlossen, der unterscheid in der Schwierigkeit der Dungeons ist enorm, der 18er Streets Key war deutlich einfacher als der 15er lower Kara Key, welchen wir mehrfach angegangen sind und bisher noch nicht timen konnten.

Ich sage damit nicht das die Keys nicht machbar sind, allerdings sind manche im Verhältnis zu anderen einfach deutlich schwieriger.

Mit den Erfahrungen die ich in diesen Dungeons gemacht habe kann ich nur sagen das die Kritik durchaus gerechtfertigt ist.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Tjay
Pleko

Das sehe ich ganz genau so.
Meine Gruppe und ich hatten sehr viel spaß gestern.
Grimmgleis hat uns zwar auseinander genommen, is dann so.
Karazan hat super viel spaß gemacht und versteh nicht was daran so grausam war.

Wir 4 kannten auch Karazan nicht und mussten so alles selber erst mal rausfinden.
Bisher eine sehr sehr gute Season für mich/uns. 🙂

Thimo

So sieht es aus. Ne Mechanic nicht spielen können und dann rumdeulen weil Blizzard es verkackt hat. HAHA. Ich sag ja solche leute dürfen noch nicht mal Super Mario am SNES spielen. Früher gab es so gut wie keine einfachen Games. Das war die beste Zeit. Und wow sorgt dafür das es ein Glück schwierige Möglichkeiten gibt.

Lauft mal mit nem Twink nen +4 wenn du Pech hast ist die Instanz schwerer als nen +15er 🙂 Ich sag nur die Mechanics.

Huehuehue

 Gruppen, die sonst mühelos durch „Mythisch+20“ pflügen

Tun sie das denn tatsächlich in der allerersten ID einer ganz neuen Saison, villeicht noch mit Dungeons, die davor noch nie M+ waren? Oder wird da gerade einfach mit zweierlei Maß gemessen, weil „das ist ja schon alt, das muss ja einfach sein“?

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Huehuehue
Pierre

Heißt also lieber noch 2-3 Wochen warten bis man richtig anfängt.

Aldalindo

Spiel ja wieder WOW retail und ich finde es gut das der „alte“ raid der Schadowlanderweiterung nun für mich als Wiedereinsteiger (mit sehr guten LFR Gear) begehbar ist (denn sonst käm man realistisch da nicht mehr rein, weil sich kaum Gruppen finden für alle Raidinhalte)..laggt ein bissle, aber sonst macht es Spaß im Schloss (Tanzevent^^)….Mystic spiel ich nicht, aber schon im Zeitwanderungsevent war der Zugfahrtdungeon nice verbuggt…

Zid

Habe nichts anderes erwartet. Jeder der das Legion Timewalking getestet hat, hat gemerkt das hier das Balancing an vielen Stellen so gar nicht funktioniert.

Andererseits ist das aber auch nicht anderes wie „neue Dungeons“ zu einem Addon release. Da müssen auch erst mal gefühlt 20 Patches nachgeliefert werden.
Es gibt einfach zu viele Eventualitäten um diese Dungeons auf einem Schwierigkeitsniveau zu releasen.

PS: Hat da bei Grimrail jemand etwas anderes erwartet? Jeder der das gespielt hat kennt doch die Platzverhältnisse 😀

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Zid
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx