WoW Patch 9.2.7 kommt, verbindet Auktionshäuser und bringt Chat-Kanal für Boosting

WoW Patch 9.2.7 kommt, verbindet Auktionshäuser und bringt Chat-Kanal für Boosting

Ein neuer Patch für World of Warcraft ist auf dem PTR aufgetaucht. Die Änderungen klingen klein, könnten aber große Auswirkungen haben.

Gedanklich haben die meisten Spieler schon mit World of Warcraft Shadowlands abgeschlossen und alle reden über die nächste Erweiterung Dragonflight. Doch Blizzard will offenbar noch einen kleinen Patch zwischen schieben und ein paar Änderungen vornehmen.

Der kommende Patch 9.2.7 ist jetzt auf dem PTR und ändert das Auktionshaus und die Regeln für Boosting-Dienste.

Was wird an dem Auktionshaus geändert? Nachdem Blizzard vor einer ganzen Weile schon die Auktionshäuser von Horde und Allianz auf dem gleichen Realm miteinander verbunden hat, gibt es mit Patch 9.2.7 noch gravierendere Änderungen:

Der Handel von Verbrauchsgütern wird auf die jeweils ganze Region ausgeweitet. Ihr könnt also künftig eure Kräuter von Spielern aus ganz Europa beziehen und habt damit ein viel größeres Angebot – aber zugleich auch mehr Konkurrenz als Verkäufer. Das gilt insbesondere für:

  • Handwerksmaterialien (Erze, Leder, Kräuter, Stoffe etc.)
  • Verbrauchsgüter (Fläschchen, Tränke, Bufffood, Juwelen)

Nicht betroffen von dieser Verbindung sind alle Gegenstände, die nicht als „Commodities“, also „Gegenstände des täglichen Bedarfs“ zählen. Das sind etwa Ausrüstungsgegenstände.

WoW Orc Gold Holding titel title 1280x720
Gute Chancen für Großhändler? Auktionshäuser werden regionsübergreifend.

Was ist das für ein Boosting-Kanal? Blizzard führt einen neuen Chat-Kanal ein, nämlich „Trade (Services)“, also zu Deutsch „Handel (Dienstleistungen)“. Dieser Kanal wird künftig dafür genutzt, dass Leute ihre Boosting-Dienste anbieten oder gezielt danach suchen können. Wer etwa andere Spieler durch schwere Dungeons begleiten will und das für Gold tun möchte, kann das hier bewerben, ohne auf andere Chat-Kanäle zurückzugreifen.

Ist Boosting nicht verboten?
Nein, grundsätzlich ist Boosting in World of Warcraft erlaubt. Ihr dürft andere Spieler durch Inhalte „ziehen“ oder auch von anderen Spielern gezogen werden. Allerdings dürfen diese Dienste nur mit Ingame-Währung bezahlt werden – also etwa Gold.

Die Absicht dahinter ist, Boosting-Angebote und Nachfragen auf einen Chat-Kanal zu bündeln, den man bei Bedarf dann einfach ausschalten kann. Das soll den Handelschat wieder freiräumen, der dann für traditionellen Handel wie das Verkaufen von Items genutzt werden kann – oder eben für das tägliche „Hat jemand Donnerzorn, Gesegnete Klinge des Windsuchers gesagt?“-Spiel.

Wann erscheint der Patch? Ein genaues Release-Datum für den Patch 9.2.7 gibt es noch nicht. Es ist allerdings davon auszugehen, dass der Patch zeitnah auch live gehen wird, denn er bringt auch die angekündigten Nerfs für Hexenmeister mit sich. Da die aktuelle Saison nur noch knapp 4 Wochen andauert, dürfte das auch der Zeitraum sein, in dem der Patch erscheint.

Allerdings wäre es auch möglich, dass Blizzard die Anpassungen am Hexenmeister „auslagert“ und sie einfach Teil eines Hotfixes werden, nachdem sie auf dem PTR getestet wurden.

Sobald es ein offizielles Release-Datum gibt, werden wir darüber berichten.

Freut ihr euch auf die Änderungen wie die Verbindung der Auktionshäuser? Oder ist das mit dem „Boosting-Kanal“ ein Schritt in die falsche Richtung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle(n): us.forums.blizzard.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zox

Das gerade das Boosting gegen Bezahlung zur Verschlechterung von WoW geführt hat ist wohl noch immer nicht angekommen.
Auch wenn viele es toll finden, da war es mir als ich mit WoW angefangen habe lieber das man manchmal länger warten mußte um jmd zu finden aber man kannte sich auf dem Realm, wer Mist gemacht hat zb ninjalooten usw wurde nicht mehr mitgenommen und das war auch schnell bekannt, man hat sich gegenseitig ohne Bezahlung geholfen und nicht das was mittlerweile normal ist.

Immer mehr zusammen zu legen und jeden immer anonymer zu machen hat auch zu mehr toxischen Verhalten geführt , das man Materialien jetzt übergreifend handeln kann wird die Goldhändler freuen, braucht man weniger Chars und Accounts um was rüber zu schieben.

Das sind alles Gründe für mich gewesen das Abo zu pausieren und auf Besserung zu warten… kommt wohl nicht mehr.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Zox
Kerstin

Das mit dem Trade Channel finde ich genial, aber die Änderungen am AH werden denke ich alles für die Leute zerstören die Gold machen wollen.

Nudelz

Nicht dass es mich stört, aber der Handelschannel war sowieso nur noch dafür da. Fast ausschließlich alles wurde sonst über das AH verkauft (ebenfalls keine Beschwerde).

Insofern die Dragonflight Berufe den Tradechat nicht notwendig machen, wird da nur das selbe Gelaber wie im Allgemeinen Chat stehen.. nur halt Zonenübergreifend.

Hexenheilerin

Ge*l erst mal Kanal blockieren, wurde ja auch Zeit das die was eigenes bekommen was man sperren/blockieren kann 😋👍

Ooupz

Das wird diese Nova Boostingtypen recht herzlich wenig interessieren, die werden im Handelschannel weiterhin ihren Service anbieten, kann mir nicht vorstellen dass Blizzard das unterbinden wird

Rene

Hat da jemand Donnerzorn, Gesegnete Klinge des Windsuchers gesagt?

MrValrek

Schöne kleine Änderung

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx