WoW Patch 9.2: Ende der Ewigkeit – Das steckt im neuen Update

Der nächste Patch von World of Warcraft wurd enthüllt. Wir zeigen euch, was in Patch 9.2 steckt.

Wie im Vorfeld angekündigt, hat Blizzard um 19:00 Uhr den nächsten Patch 9.2 vorgestellt. Das Update wird den Namen „Ende der Ewigkeit“ tragen und wartet damit schonmal mit einem ziemlich dicken Namen auf. Ob der Patch auch das halten kann, was der Name verspricht – darauf kann diese Vorschau einen kleinen Vorgeschmack geben.

Neues Gebiet: Zereth Mortis – Die neue Zone wird Zereth Mortis sein. Das ist das Gebiet, aus dem „die Ersten“ stammen. Hier wurden die Nachleben erschaffen, in die Seelen eingeteilt werden. Der Kerkermeister hat bereits einen Vorteil und kommt vor uns in diesem Gebiet an.

Geschichten von WoW sollen Ende finden: Besonders interessant ist auch, dass die Entwickler betonen, Patch 9.2 werde Geschichten zu einem Ende führen, die seit Warcraft III erzählt würden. Der Patch 9.2 sei demnach ein Highlight der Story von World of Warcraft und führe viele Fäden zusammen, um danach neue Geschichten zu ermöglichen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Neue Sprache gewährt Content: Neu in Patch 9.2 ist eine neue Sprache, die alle Spieler im Laufe der Story erlernen können. Die „Chiffre der Ersten“ wird von den Automa und den Bewohnern von Zereth Mortis gesprochen. Diese Runen zu verstehen und zu begreifen, schaltet nach und nach neue Inhalte frei und dient quasi als Fortschritt in Zereth Mortis.

Neuer Raid: Mausoleum der Ersten – Das Mausoleum der Ersten wird der neue Raid in Patch 9.2 sein. Es führt die Spieler an den Ort, der viele andere Reiche geformt hat. Normale Regeln der Physik gelten hier nicht, was den ganzen Ort an vielen Stellen unwirklich und unlogisch erscheinen lässt. Einige der Bosse sind:

  • Anduin
  • Schreckenslords
  • Ein Wesen, ähnlich wie Algalon
  • (vermutlich) der Kerkermeister

Ebenfalls mit dabei sind auch wieder die Tier-Sets. Alle Klassen bekommen im neuen Raid endlich wieder ein eigenes Set, das thematisch zum Design der Klasse passen soll.

2 Legendary-Items gleichzeitig: Im Verlauf von Patch 9.2 können Spieler die Option accountweit freischalten, 2 legendäre Gegenstände gleichzeitig tragen zu können. Das dürfte bei einigen Klassen für ziemliches Balance-Chaos sorgen.

Wann erscheint der Patch? Ein konkretes Datum für das Update gibt es noch nicht. Wenn Blizzard sich jedoch an frühere Release-Daten hält, dann dürfte in ungefähr 3 Monten die Veröffentlichung anstehen – als Mitte bis Ende Februar.

Freut ihr euch schon auf den neuen Patch? Oder wartet ihr lieber auf 10.0 und das Ende von Shadowlands?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ThisIsThaWay

Mhh… ich sehe es wie viele andere auch eher kritisch. Also mich persönlich holt das nicht wieder zurück. WoW bleibt von meiner Platte verschwunden.

Auch wenn mich das wirklich interessieren würde was damit genau gemeint ist, mit dem Satz “Geschichten zu Ende führen seit WC3″… ich kann mir vorstellen das der Lichking als solches endgültig abdanken wird. Also Bolvar weiterhin auf dem Thron, aber die Notwendigkeit eines LK um die Geißel zurück zu halten wird eventuell nicht mehr bestehen.

Was die neue Sprache betrifft die alle lernen, ich glaube der Ewige Konflikt zwischen Horde und Allianz wird mit dem nächsten Addon tatsächlich beigelegt. Vielleicht gehts dann gegen die Unbekannte Macht der Leerenfürsten und in deren Reich, wer weiß. Oder ein Azeroth 2.0 – aktuell ist der Schleier zwischen der “Realität” und der “Totenwelt” ja zerrissen. Da ist in Azeroth mit Sicherheit richtig Party Hard. Wobei ich dann aber eher nicht glaube das die ein zweites Cata machen wollen… Oder natürlich kann man auch dadurch das man mit den Schöpfern rum hantiert erfahren was es mit der Titanin Azeroth genau auf sich hat, diese vielleicht sogar tatsächlich erwecken oder noch weitere finden. Aber ich glaube der Titanen Arc ist abgeschlossen… (Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liegen sollte)

So oder so, ich glaub nicht das die Patch das wird was alle erwartet haben und das die Patch auch keine sonderliche Verlangsamung der Abwärtsspirale darstellt. WoW 10.0 (Falls es tatsächlich erscheinen sollte, man weiß ja nie) wird hoffentlich interessanter werden. Außer der Lore ist in 9.2 nix interessantes dabei.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von ThisIsThaWay
Don77

Kein neuer Dungeon, ein absoluter unfassbarer Skandal keines gleichen, Dungeons machen soviel Spaß immer und sind für mich zumindest Hauptbeschäftigung Nummer 1 immer gewesen, nur Shadowlands hatte so wenige und die sind ja auch schon total ausgelutscht. Hatte fest mit 2-3 neuen Dungeons berechnet, bin fassungslos

Geroniax

Leider schon lange nicht mehr der Fall gewesen, aber mit ICC in wotlk und DS in cata gab es genau das. Mir würde ja schon ein Dungeon pro Content Patch reichen, aber ich denke das wird Wunschdenken bleiben. Immerhin wird Tazavesh wieder relevant, war da 2 Wochen nach Release das letzt mal drinne

Timeless

*Gähn*
Jetzt wollen sie wohl WC3 auch noch ( Nach den Reforged desaster ) den finalen Todesstoß verpassen und es mit in die scheiße Reiten…
und wann kommt der Patch, in 10 Monaten?
Die sollen mal ned so tuen als ob das mit WC3 geplant wurde und das bloß in ruhe lassen.
Die Lore haben sie schon oft genug verhunzt und was jetzt kommt sieht nach Verzweiflung aus…

Sollens einfach zugeben das sie sich viel zu lange aufm hohen Ross befunden haben und es fürstlich vergeigt haben.
Diesem Trauerspiel ein Ende setzen und mit dem nächsten Addon was Abliefern, das zeigt das sie verstanden haben was die Community will oder von Activision den Todesstoß bekommen.

War mit WC3 ein treuer Fan, aber das alles was Blizzard hier macht ist einfach nur sehr sehr Traurig und ich hab jegliches Vertrauen und Hoffnung verloren was Blizzard angeht.

Von all dem was mich am Warcraft Universum begeistert Ist nicht mehr viel übrig und das ist echt ernüchternd…

Buttler

Hört sich nach dem Ende an von Horde und Allianz mit der neuen Sprache.

Spannend finde ich auch das die ganze Story seid WC 3 abgeschlossen wird. Jetzt wo der Release vom FF14 Addon ist wo die Story auch abgeschlossen wird.

Denke aber eher das Activison ein WC 4 will und so mehr Handlungs Spielraum gibt.

Geroniax

Das mit WC3 ist quack was die Erzählen. Nie im Leben haben die vor 20 Jahren gedacht wie sich die Story heute entwickelt, dafür wurde viel zu viel in der Lore gestrichen bzw. angepasst – Warcraft Chronicles lassen grüßen.

Nein

Dann haben die Leaks ja gestimmt oder?

Hae

Un’goro Krater 2.0, Mechagnome 2.0 & Titanen 2.0… Blizzard fällt echt nichts Neues mehr ein. Selbst die Machinenwesen klauen sie nun vom Design her aus Genshin Impact, die exotischen Tiere aus Aliens und ansonsten ist es das Gleiche wie in Lichking.

Wer bitte braucht Dancebattels und schon wieder eine neue Zone mit neuem Lore, sie haben doch nicht mal die Schattenlande fertig gemacht. Sondern halbgar nun stehn gelassen. Blizzard lernt es einfach nicht… die Spieler wollen eine vernüftige Story und nicht jedes mal das sie das Alte irrelevant machen und wegwerfen und nochmal was machen was sie schon gemacht haben.

Blizzard scheint nicht mehr zu wissen was sie tun sollen, reskinnen die story der titanen und die mounts mechanisch gleich dazu. Das ist aufgewärmter kaffee auf den man “kalter kaffe nun neu” geklebt hat.

SirPopp

Ich hab zu meinen Freunden im Discord gestern schon gesagt das schaut irgendwie stark nach Recycling von alten (teilweise vielleicht unbenutzten) Inhalten früherer Erweiterungen aus. Bezweifle auch stark dass das an der Schieflage der Spielerzahlen akt. groß was ändern wird. Die 2-3 Cinematics zur Story kann ich mir auch auf Youtube anschauen. Entscheidend wird wohl sein was danach kommt. Fraglich ob man da einen Plan hat bzw. wie weit dieser fortgeschritten ist.

Teldriir

Ich hatte wahnsinnig viel Hoffnung in den finalen Patch gesetzt. Es kommt offenbar nur wieder eine neue Zone mit Daylies und einem raid. Die Zone sieht nicht mal überwältigend episch aus. Es war in keinem Moment ein oh wow Effekt. Wir reiten da ein, kämpfen gegen die Jailor Jungs, entschlüsseln ein Rätsel um die Sprache und gehen in einen Raid. Also Korthia mit Gold und Wasser. Kein Storytwist? Kein Krass damit hätte ich nie gerechnet Moment? Das ist ein WoD Endpatch für mich.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Teldriir
Pargona

Also ich bleibe bei NW. Einzig der neue Raid ein paar Mal im LFG besuchen vielleicht.

Horteo

Mehr vom gleichen, wohl wieder endlos gestreckt.

überzeugt mich nicht

Zord

Chiffre der Ersten? Das richt aber mal verdächtig nach einer neuen super duper Timegate Mechanik. Ich wette nen Kasten Bier das man da jede Woche nur ein bestimmten Forstschritt erlangen kann und das es in ein paar Wochen/Monaten nach dem Release dann deutlich schneller geht. same procedure as every patch

Zord

Warum? Gerade bei Story Content finde ich das nerfig. Ich mag es in meiner eigenen Geschwindigkeit zu zocken. Wenn ich jetzt mal ein WE ohne RL Streß habe, dann suchte ich halt mal zehn Stunden am Stück ein Spiel. Dabei suche ich mir gerne die Tätigkeiten selber aus die ich angehe. Ein wenig Crafting am morgen, ein paar Dungeon am Mittag und beim Netflix schauen noch ein wenig nebenbei farmen am Abend. Oder eben ich spiele die Hauptstory am Stück durch. Was ist daran schlimm wenn ich die an einem Tag durch haben? Wenn das Spiel Spaß macht spielt man danach halt andere Inhalte.

Ich fühle mich bevormundet wenn mir ein Spiel sagt was ich heute machen sollte, oder eben die Belohnungen für “Ideales Verhalten” so mächtig sind das ich es uneffektiv anfühlt davon abzuweichen.

Die Time Gating Mechaniken bedeuten ja meißt in WoW: Spiele die akutelle Mechnik exakt x mal um die optimale Menge von Währung y zu bekommen. Wenn du das jeden Tag der Woche machst kannst du eine Story Quest weiter spielen. In ein paar Wochen wird dann auf die “Spieler gehört” und die Menge an täglicher Y vervielfacht

Gerade in einem MMORPG möchte ich spielen wie ich will, nicht wie der Entwickler das will. Ich sage ja nicht das Timegate Mechaniken komplett weg sollen, nur übertreibt es Blizz es für mich so weit das ich einfach keinen Spielspaß mehr habe, obwohl ich gerne mich wieder in das Spiel stürzen würde.

Mithrandir

Natürlich hat Timegating das Problem, dass Leute mit deinem Spielverhalten dadurch hart ausgebremst wurden.

Ohne Timegating ist am Releaseabend des Patches jemand durch (ODER man braucht irren grind, was auch wieder für viele frustrierend ist)

Weder Timegating, noch Grind, noch “garnix, alles ab Minute 1 da und sichtbar” sind perfekte Lösungen.

Zord

Für mich wäre die Perfekte Lösung die Story und auch alle Nebenquest mit erscheinen des Patches live zu schalten und gleichzeitig genug Beschäftigungen einzubauen das es trotzdem nicht langweilig wird. Also Dungeons, Raids, Sammel Mechaniken, Crafting, Ruf Fraktionen, Mini Spiele, RP Möglichkeiten, Housing, PvP, skalierenden alten Content etc pp. Also durchaus auch dinge die WoW bittet, alelrdings entweder Stiefmüterlich behandelt (crafting) oder auch hinter Timegates (Ruf)

Alexander Ostmann

Dann steig einfach 1-2 Monate nach dem Patch ein.
Ich mache jetzt erst die “Ketten der Herrschaft”.

Zord

Das macht leider oft dank den Aufhol Mechaniken auch nur bedingt Spaß. Habe am Ende von Legion noch ein wenig einen Twink spielen wollen. In meiner Erinnerung lief es in etwa so ab “Hier hast du dein unglaublich mächtiges Artefakt, das dir praktisch Gottgleiche Kräfte im Kampf verleiht!…. Achja, da drüben liegt ein haufen verrosteter grün blauer Waffen, nehme dir da was raus, die machen mehr Schaden als dein Artefakt” Die Questbelohnung mit dem Artefakt verglichen, mich gefragt ob Blizzard mich verarschen will. Abo gekündigt und Spiel deinstalliert.
Das was man am Anfang zu zäh bekommt wird einem am Schluß hinterhergeworfen, Spaß ist in meinen Augen was anderes

Alexander Ostmann

1-2 Monate nach dem Patch wird die Ausrüstung noch nicht entwertet sein. Das passiert erst mit dem PrePatch zum nächsten Addon. Und dieses wird wohl erst 2023 erscheinen.

Chitanda

Wird die gleiche Knete wie 9.1 absolut gruselig und nix dazugelernt….

Scaver

Was sollen sie denn dazu lernen?
Ohne Timegating geht es halt nicht. Dann sind die ersten direkt an Tag 1, spätestens an Tag 2 des Patches durch… und meckern!

Chafaris

Und genau aus dem Hamsterrad muss Blizz und wir als Spieler raus. Jeder soll in der Geschwindigkeit spielen, welche im behagt. Manch einer hat mal ein freies Wochenende (was bei vielen mit Job und Familie schwer wird) und möchte dann eben mal 10 Stunden am Stück durchzocken. Wenn das Spiel einem aber diktiert in welcher Geschwindigkeit er zu spielen hat, frustriert dies.

Wie wäre es ohne Timegate, dafür aber mit alternativen Beschäftigungsmöglichkeiten für die Dauerzocker? Welche auch immer das sein mögen. Einfach mal….was anderes.

Wir sind bereits so sehr darauf geeicht, dass ein MMO genau so abzulaufen hat, dass wir es hinnehmen und es “nun mal so ist” – wir kennen selbst nichts anderes und wüssten auch gar nicht mehr wie es anders ablaufen könnte. Die Entwickler sehen ja auch keinen Drang dies maßgeblich zu ändern. Der brave Kunde kauft und frisst es ja eh.

Ohne hier jetzt allzu stark abzudriften, wollte ich nur darauf hinaus, dass es vielleicht mal an der Zeit ist für alternative Möglichkeiten in einem Spiel. Daran sollte vllt. mal gearbeitet werden. 😉

Zord

Gemeckert wird eh, da könnte man es wenigstens den Spielern selber überlassen wie schnell oder langsam sie spielen wollen

Chitanda

Warum? Vor paar Tagen war hier großer Artikel mit nem Interview von Ion hazzikostias. Wie sehr sie gelernt haben und sich ändern wollen und ihre alten denkmuster durchbrechen… Nur davon Les ich nix

Mithrandir

Jo, wer ernsthaft erwartet hat, dass in einem zum Zeitpunkt des Kritiksturmes und Statements bereits weitestgehend fertigen Patch solche Kernänderungen bereits drin sind, ist halt…ich will nicht sagen doof, aber unrealistisch.

Klar kann Blizzard es trotzdem verdödeln, aber das wissen wir erst bei 10.0 weil solche Anpassungen nicht in einem kleineren und/oder fast fertigen Patch kommen können.

Zumal: Was heißt denn “auf die Spieler gehört” schon wieder. Timegating, Grind und kein Timegating werden Kritik bekommen. Weil jede dieser Methoden für manche Spieler gut, für manche schlecht ist. Da gibt es keinen “Finden ALLE perfekt gut” weg.

Chitanda

Jo, wer ernsthaft erwartet hat, dass in einem zum Zeitpunkt des Kritiksturmes und Statements bereits weitestgehend fertigen Patch solche Kernänderungen bereits drin sind, ist halt…ich will nicht sagen doof, aber unrealistisch.

Wer glaubt das das mit 10.0 kommt…. 😛 Sorry der musste sein.
Sicherlich hat man jetzt keine 180 grad wende erwartet aber wenigstens etwas und keine kopie von Korthia…was wirklich nen absolutes Trauerspiel ist. Weil wow steckt nicht erst in der krise seit ein paar wochen…SL wird seit Monaten kritisiert.

Nico

ach nun sollen aufeinmal geschichten zuende erzählt werden von heut auf morgen? ich ahne schlimmes

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x