WoW: 8 neue Druidengestalten in Patch 9.1.5 – So findet ihr sie

Druiden in World of Warcraft können 8 neue Reisegestalten ergattern. Wir zeigen euch, wo ihr die neuen Formen für die schnelle Reise findet.

Patch 9.1.5 von World of Warcraft hat jede Menge kleiner Neuerungen gebracht. Die meisten davon sind nur Verbesserungen an Gameplay oder Grind-Aufwand, ein paar Highlights gibt es aber eben doch. Nachtfae können zahlreiche neue Formen für ihre Seelengestalt finden auch auch Druiden haben Zugriff auf 8 neue Gestalten für die Reisegestalt.

Wir verraten euch, wo ihr alle 8 neuen Reisegestalten findet.

Beachtet dabei, dass für die meisten dieser Gestalten der Beruf Inschriftenkunde notwendig ist, falls ihr die jeweilige Fähigkeit selbst herstellen wollt.

Die Optionen der Reisegestalt lassen sich nach der Freischaltung beim Barbier ändern – so wie fast alle kosmetischen Anpassungen eures Charakters.

Dämmerschwingenrabe

Die neue Fluggestalt „Dämmerschwingenrabe“ versteckt sich im alten Content von World of Warcraft: Legion. Wenn ihr ein Inschriftenkundler seid, dann könnt ihr das Rezept in Val’sharah beim NPC Sylvia Hirschhorn kaufen. Die ist der Rüstmeister der Fraktion „Die Traumweber“ und steht an der Position 55 / 73. Es wird mindestens ein wohlwollender Ruf benötigt.

Wenn ihr selbst die Inschriftenkunde nicht beherrscht, könnt ihr die Freischaltung auch aus dem Auktionshaus oder von befreundeten Spielern kaufen.

Nachtschwingenrabe

Die dunklere Variante des Raben könnt ihr in Sturmwind freischalten. Ihr müsst dafür mit der Frau „Celestine Erntedank“ sprechen, während sie sich in ihrer menschlichen Gestalt befindet. Für gewöhnlich findet ihr sie am See im Norden der Stadt, bei ihrem kleinen Häuschen. Die Koordinaten sind 58 / 25.

Sprecht einfach mit ihr, um die neue Reisegestalt freizuschalten. Eine entsprechende Dialog-Option ist für Druiden verfügbar.

Solltet ihr ein Spieler auf Seiten der Horde sein, da ist noch nicht vollkommen klar, wo man die Gestalt bekommt. Da die Gestalt allerdings accountweit gilt, könnt ihr auch einen Allianz-Druiden erstellen, dort die neue Gestalt lernen und besitzt sie anschließend ebenfalls auf eurem Horde-Charakter.

Der Nachtschwingenrabe. Bildquelle: wowhead

Dunkelpirscherfleddermaus

Druiden, die sich in eine Fleddermaus verwandeln wollen, können „Technik: Mal der Dunkelpirscherfleddermaus“ bei Ta’tru in Revendreth kaufen. Das ist einer der Mittler im Süden des Gebiets. Ihr findet ihn bei den Koordinaten 51 / 79.

Beachtet, dass er kein Gold für die Technik möchte, sondern stattdessen bestimmte Fleischsorte oder ein anderes Handwerksmaterial aus der aktuellen Erweiterung haben will. Schaut also nach, was er heute möchte und beschafft dann das Fleisch.

Majestätische Fleddermaus

Die zweite Fleddermausgestalt kann in Form der notwendigen Technik gedroppt werden. Ihr könnt sie von den Kreaturen „Kreischender Abendharrer“ und „Schrecklicher Abendharrer“ nördlich von Sündensturz im Elite-Gebiet bekommen. Die Drop-Chance ist allerdings recht gering, sodass ihr vielleicht eine Weile farmen müsst.

WoW Regel Dreadbat wowhead
Wie ein Venthyr-Vampir zur Fled(d)ermaus werden. Bildquelle: wowhead

Zobelschwarze Ardenmotte

Die dunkle Motte erinnert optisch an die Kreaturen aus dem Ardenwald – und genau dort könnt ihr sie auch freischalten. Ihr benötigt einmal mehr einen Inschriftenkundler, der einen wohlwollenden Ruf bei der Fraktion „Hof der Nacht“ besitzt. Dann könnt ihr beim NPC Spindelzinken (Koordinaten 60 / 53) die Technik kaufen. Sie kostet allerdings 1.000 Anima und 5 Dankbare Gaben.

Schimmernde Ardenmotte

Auch für die hellere Mottengestalt benötigt ihr einen Inschriftenkundler, der ein kleine Rätsel lösen muss.

  • Sucht Dromanin Morgenblüte (Koordinaten 38 / 37) im Ardenwald und klickt euch durch seine Dialog-Optionen.
  • Hebt das Faenetz auf.
  • Reist nach Val’sharah und haltet die Augen nach einem Talfalter offen. Das sind kleine Motten von denen es nur ganz wenige gibt. Mögliche Koordinaten sind: 73 / 50, 52 / 45 und 50 / 74.
  • Benutzt das Faenetz auf einen Talfalter.
  • Jetzt habt ihr den Buff „Leuchtende Motte“ und 20 Minuten Zeit, um zu Dromanin Morgenblüte im Ardenwald zurückzukehren.
  • Klickt euch erneut durch den Dialog und schon wird das Mal der schimmernden Ardenmotte zu euren verfügbaren Rezepten hinzugefügt.

Zwielichtrunenhirsch

Diese Technik ist relativ einfach zu bekommen. Euer Inschriftenkundler benötigt lediglich einen respektvollen Ruf bei der Fraktion „Die Wilde Jagd“ (Ardenwald) und kann dann beim entsprechenden Rüstmeister gekauft werden. Aithlyn (48/50) oder Liawyn (47/77 in Oribos) verkaufen die Technik für knapp 1.500 Goldstücke.

Der Runenhirsch ist schick – und jetzt für alle Druiden zu haben. Bildquelle: wowhead

Mitternachtsrunenhirsch

Die dunklere Variante des Runenhirsches könnt ihr ebenfalls im Ardenwald ergattern, wenn ihr Inschriftenkundler seid. Ihr müsst dabei lediglich Jagd auf Runenhirsche und -rehe im Ardenwald machen, die quasi überall im Gebiet herumlaufen. Es sind zumeist neutrale Wildtiere, die ihr an jeder Ecke entdecken könnt.

Alle Runenhirsche und ihre weiblichen Gegenstücke haben eine Chance, das Rezept zu droppen.

Was haltet ihr von den neuen Reisegestalten? Gefallen sie euch?

Mehr neues aus dem Patch 9.1.5 findet ihr in dieser Übersicht.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x