WoW Dragonflight bringt eine Welt, in der Murlocs alles gewonnen haben

WoW Dragonflight bringt eine Welt, in der Murlocs alles gewonnen haben

Die World of Warcraft ohne Helden, dafür von Murlocs überrannt. Genau das bekommen wir wohl in Dragonflight zu sehen.

Dass die World of Warcraft so aussieht, wie sie heute aussieht, geht vor allem aus der reichhaltigen Geschichte des Warcraft-Universums hervor. Unzählige Konflikte, Invasionen von Dämonen und anderen kosmischen Mächte, riesige Kriege und Fehler im Umgang mit Magie formten Azeroth. Aber was wäre, wenn einige Details in der Geschichte anders verlaufen wären? Genau das scheint Blizzard mit der neuen Erweiterung Dragonflight erforschen zu wollen und bringt eine Welt, in der Murlocs die Herrschaft errungen haben. Zumindest sieht es danach aus.

Was wurde gefunden? Beim Datamining haben die Leute von wowhead einige interessante Karten entdeckt, die im Zusammenhang mit einem neuen Feature stehen sollen. Das auffälligste ist dabei eine Karte, die zu „Azmerloth“ gehört. Das zeigt eine Karte der Drachenöde, allerdings mit einigen besorgniserregenden Änderungen: Sämtliche Orte haben einen „Murloc-Namen“ bekommen, wie ihr auf der Karte sehen könnt:

WoW Murloc Map Dragonblight
Eine sehr murlocige Variante der Drachenöde. Bildquelle: wowhead

Ein paar Beispiele der Umbenennungen:

  • Aus „Azjol Nerub“ wurde „Mrshy Blggrb“
  • „Galakronds Ruhestätte“ ist „Glrlurglokr“
  • Der „Wyrmruhtempel“ wird zu „Ergbrgls Flrgmrbbl“
  • Aus „Eiskrone“ wird schlicht „Brrrrrgl“

Wozu gehört das? Das ist noch nicht gänzlich klar. Bisher sind diese Karten erst in den Spieldateien gefunden und gehören zu einem Feature, das aktuell noch „Grand Adventure Time“ („Zeit der großen Abenteuer“) heißt – das könnte aber noch ein interner Name und nicht final sein. Zu diesem Feature gehören bisher mehrere Karten, die es alle so oder ähnlich bereits im Spiel gibt. Mit dabei sind:

  • Das Schwarze Imperium (Ny’alotha)
  • Die Revolution der Pandaren (Tal der Ewigen Blüten)
  • Krieg der Sandstürme (Silithus)
  • Der Gnoll-Krieg (Wald von Elwynn)
  • Azmerloth (Drachenöde)
  • Morgen der Primalisten (Dracthyr-Startgebiet)

Was könnte das sein? Am naheliegendsten ist, dass es sich dabei um ein neues Zeitreise-Feature in Verbindung mit den bronzenen Drachen handelt. Denn die ersten 4 Ereignisse (Schwarzes Imperium, Revolution der Pandaren, Krieg der Sandstürme und der Gnoll-Krieg) sind wichtige Vorkommnisse in der Vergangenheit von World of Warcraft. Wäre auch nur eines dieser Ereignisse anders verlaufen, sähe Azeroth heute wohl gänzlich anders aus. Es wäre also denkbar, dass Charaktere hier die Möglichkeit haben werden, diese Ereignisse in einer Art „Flashback“ zu erleben – ähnlich wie die Szenarien und Geschichten damals in Mists of Pandaria.

Die Geschichte von „Azmerloth“ oder dem „Morgen der Primalisten“ könnten dann wiederum alternative Zeitlinien sein, indem etwa eines der Ereignisse anders ausging – also etwa die Murlocs zur dominanten, vernunftbegabten Spezies auf Azeroth geworden sind.

In jedem Fall klingen diese Geschichte schon jetzt interessant, obwohl bisher nicht mehr als ein paar Karten dazu bekannt sind. Hoffen wir, dass die nächsten Wochen in der Alpha und Beta von Dragonflight mehr dazu enthüllen werden …

Auch interessant: Wenn ihr eure Mitspieler in Dragonflight trollen wollt, müsst ihr quasi Dracthyr spielen …

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MasterchickenXL

Mglrmglmglmgl!

Nein

FlrgmlglmglMgrl?

Schuhmann

Für mich einer der aufschlussreichsten Kommentare in der Geschichte von MeinMMO.

Misterpanda

Und endlich mal über dem normalen Niveau des Kommentarbereichs 😂

Misterpanda

Blrglrmglrrr! 😏

Scaver

Wenn die Murlocs in Azmerloth die herrschende Spezies wäre, wäre das ja nur möglich, weil Drachen, Menschen, die Geisel und Co. nie da gewesen wären. Dann wären die Karten aber falsch oder noch nicht fertig. Warum sollten sonstdie Orte und Gebäude vorhanden sein, die Menschen, Drachen, Geisel und Co. erschaffen haben?

Würde mich auch nicht wundern, wenn das kein echtes Feature ist, sondern ein Fake um Dataminer auf falsche Spuren zu lenken (gab es ja schon mal).

Und wenn es echt ist, dann vermute ich dass es Szenarien 3.0 sind (2.0 waren die Insel Expeditionen in BfA).

Desten96

Das hört sich nicht schlecht an. Hoffe das dieses Zeitreisse Feature auch Orc stuff hat 🙂

Indivion

Ich fragte mich seit Warcraft 3 was wäre wenn…

Also wenn es Dungeon sein sollen würde ich es Feiern. Murloc als Lichking oder Murloc-Lichs
Murloc Spielbares Volk, Take My Mony!

Grinsekatze

*Baby Murloc Tonalität*

Brr brrrr brgll rr rrrmghr!

Deus

Verdammt!
Wenn Murlocs als spielbare Rasse kommen kehre ich vielleicht doch zurück. Ich wollte schon immer ein Murloc-Dämonenjäger sein.🙂😂

Misterpanda

Nimm mein Geld!!! Jetzt!!!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx