Die Story von World of Warcraft bis heute – die ganze Lore zusammengefasst

World of Warcraft – Vanilla / Classic

Vier Jahre sind seit dem „Dritten Krieg“ vergangen. Horde und Allianz halten zwar noch eine friedliche Koexistenz, doch immer wieder kommt es zu einzelnen Auseinandersetzungen. Alte Feindschaften kochen langsam wieder auf und trotz der Bemühung einzelner Akteure, wie der Menschen-Magierin Jaina Prachtmeer oder dem Orc Thrall, brechen immer mehr Konflikte aus.

Die Handlung des Hauptspiels folgt noch keinem roten Faden, sondern es geht um verschiedene Konflikte überall auf der Welt.

WoW Ragnaros 5 Dinge Classic

So wird der Feuerfürst Ragnaros, ein mächtiger Elementarfürst, im Schwarzfels bezwungen und in die Feuerlande verbannt.

Die Drachendame Onyxia, die sich in Sturmwind als Lady Katrana Prestor tarnte und die Politik lenkte, wird enttarnt und vom zurückkehrenden Varian Wrynn erschlagen.

WoW Cthun Void World Old God title

Auch der schwarze Drache Nefarian, Bruder von Onyxia, an der Spitze des Schwarzfels, wird bezwungen.

Sogar ein Alter Gott, namentlich C’Thun, wird nach seiner Befreiung aus dem Gefängnis von den Spielern getötet.

World of Warcraft: The Burning Crusade

Das außerirdische Volk der Draenei stürzt mit ihrem Raumschiff „Exodar“ auf Azeroth ab, in der Nähe der Nachtelfen. Rasch kommt Hilfe von den Elfen und es entsteht eine Freundschaft zwischen den beiden Völkern. Als treue Diener des Lichts werden die Draenei fast sofort in die Allianz integriert.

Die Blutelfen, die ehemaligen Hochelfen, wenden sich an Sylvanas und ihre Verlassenen. Da auch Sylvanas früher eine Hochelfe war, besteht eine gewisse Sympathie zwischen den Völkern. Trotz Skepsis der anderen Hordenvölker werden die Blutelfen in die Horde aufgenommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das Dunkle Portal öffnet sich erneut, als die Brennende Legion einmal mehr aus dem Nether nach Azeroth dringt. Allianz und Horde arbeiten zusammen, um die Dämonen zurückzuschlagen und einen direkten Gegenangriff zu starten. Sie stürmen durch das Dunkle Portal in die Scherbenwelt (die ehemalige Welt Draenor) und starten einen Gegenangriff. Viele einstige Helden sind nun Feinde und Teil der Brennenden Legion. So wird die Naga Lady Vashj erschlagen und auch Kael’thas Sonnenwanderer, der König der Blutelfen, bezwungen.

Der Orc Thrall trifft in der Scherbenwelt auf Garrosh Höllschrei, den Sohn seines ehemaligen Freundes Grommash Höllschrei. Thrall nimmt Garrosh mit nach Azeroth und zeigt ihm die Horde.

Auch gegen Illidan Sturmgrimm startet ein Feldzug unter Führung der Naaru (Kreaturen aus reinem Licht) und Maiev Schattensang. Illidan wird im Schwarzen Tempel bezwungen und von Maiev gefangengenommen, zusammen mit den Dämonenjägern, die er ausgebildet hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der totgeglaubte Kael’thas Sonnenwanderer kehrt nach Silbermond zurück, wurde jedoch vollständig von der Brennenden Legion korrumpiert. Er erobert den Sonnenbrunnen mit seinen „Teufelselfen“ und versucht ein neues Portal zu öffnen, um Kil’Jaeden, einen Kommandanten von Sargeras, dem Anführer der Legion, nach Azeroth zu führen. Kael’thas stirbt und der Versuch der Beschwörung wird von den Helden im letzten Moment vereitelt.

Der Sonnenbrunnen wird daraufhin gereinigt und zu einem Quell von Lichtenergie, der fortan die Magiesucht der Blutelfen stillt und sie langsam aber sicher von der Verderbnis durch das Fel erlöst.

World of Warcraft: Wrath of the Lich King

Es kommt zu neuen Vorfällen von verdorbenem Getreide, hinter denen der Lichkönig Arthas steckt. Ein neuer Ausbruch der Geißel kann mit Müh und Not verhindert werden, doch Horde und Allianz entschließen sich getrennt voneinander, dass es Zeit ist, dem Lichkönig ein Ende zu bereiten. Die „Nordend“-Kampagne beginnt und führt auf den gleichnamigen Kontinent.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Abtrünnige Todesritter lösen sich vom Griff der Geißel und schließen sich der Horde und Allianz an – sie werden zur ersten „Heldenklasse“ in World of Warcraft, die bereits auf einer höheren Stufe starten können.

Nach und nach gelingt es den beiden Fraktionen, die Geißel weiter zurückzudrängen. „Nebenbei“ bezwingen sie den Alten Gott Yogg-Saron in Ulduar und setzen seinem Wahnsinn ein vorläufiges Ende.

Der blaue Drachenaspekt Malygos kommt zu dem Entschluss, das Sterbliche nicht mit Magie hantieren sollten und will alle Magier vernichten. Mit Hilfe der anderen Drachenaspekte wird Malygos getötet und lässt den blauen Drachenschwarm ohne Anführer zurück.

Im finalen Kampf gegen den Lichkönig Arthas wird dieser von Tirion Fordring bezwungen und die Klinge Frostgram in ihre Einzelteile zerschmettert. Die gefangenen Seelen in Frostgram offenbaren, dass es „immer einen Lichkönig“ geben muss, da die Geißel sonst Amok läuft. Bolvar Fordragon, der ehemalige Held der Allianz, nimmt diese Bürde auf sich und wird zum neuen Lichkönig.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Für Jaina Prachtmeer ist der Tod von Arthas traurig aber auch befreiend, da der ehemalige Prinz von Lordaeron nun Frieden gefunden hat.

WoW: „Ich wollte immer nur studieren“ – Die Geschichte von Jaina Proudmoore

Sylvanas Windläufer hingegen fühlt sich nach dem Sieg leer und ziellos. Sie will ihrem untoten Leben ein Ende setzen und stürzt sich von der Eiskronenzitadelle. Dabei kommen ihr die befreiten Val’kyr zur Rettung und formen einen Pakt mit ihr. Fortan hat Sylvanas die Kraft, eigenständig Verlassene zu erschaffen und sich von den Val’kyr wiederbeleben zu lassen, sollte sie fallen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
84
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Maledicus

Danke für die Story-Übersicht, ich bin da seit Cataclysm raus, aber immer noch interessiert. Hat geholfen ?

Xhnnas

Blizzard ist gut im Geschichten erzählen, aber ich kann und mag den Verein nicht mehr unterstützen. Die GMs machen was sie wollen und schlagen gerne mal über die Strenge. Thema China ist auch so eine Sache. Aber jeder wie er mag.

Game Cinematics

Und ich hab mich schon gefragt wieso mein kleiner 5 Jahre alter Upload auf einmal mehr Zuwachs hatte 😉
Für eure interne Statistik: 94 eurer Leser haben das Video angeklickt

Frage

ich lese immer wieder von der manabombe in theramore. habe die erweiterung mists of pandaria nie gespielt. wieso ist theramore nach wie vor nicht zerstört? muss ich dafür eine quest machen, oder ist sie wieder aufgebaut worden oder was ist das los.

Cortyn

Theramore ist zerstört. Beim Leveln kannst du dir nur eine “alte Version” der Zone anschauen, damit du die Quests dort machen kannst. Wenn du aber den Drachen in der Zone ansprichst, zeigt er dir das heutige Theramore.

cyber

Wärst du eigentlich dazu bereit unsere Diskussion von gestern über Discord fortzuführen? Deine liebe Kollegin Layna könnte dir meine Daten geben. Da der Kommentarbereich vermutlich einfach ungeeignet dafür ist.

Cortyn

Ich kenne weder eine Layna noch hatte ich eine Diskussion über Discord.

cyber

Guten Morgen, natürlich meinte ich Leya. Da ich in meinem Bekannten Kreis ein zwei Laynas hab, zickt meine Autokorrektur regelmäßig beim Namen deiner Kollegin rum. ¯\_(ツ)_/¯

Und das zweite habe ich wohl unglücklich formuliert, ich wollte eigentlich unsere Diskussion, welche wir im Kommentarbereich begonnen hatten ins Discord verlagen.

Es ging grob gesagt darum, dass ich zunehmend mit der Arbeit von Blizzards Autoren unzufrieden bin. Und eigentlich interessiert es mich sehr, warum du dies anders siehst, weil man von dir weiß, dass du einen großen wert auf die Story legst.

Koronus

Damit man die zerstörte Version sehen kann, muss man erst das Szenario Theramores Sturz vollenden was ab Lvl 90 ist.

cyber

Guter Artikel, der die Story grob zusammen fasst. Alle parallelen Handlungsstränge aufzuzeigen ist vermutlich ein schwer zustemmendes Mammutprojekt, dass die Möglichkeiten einer Sukkubus vermutlich übersteigt und schlussendlich auch nicht das notwendige Maß an Anerkennung bringt.

El Cheffe

Vielen Dank für die Zusammenfassung. Jetzt hat der Lore Laie wenigstens einen kleinen Überblick…Dennoch sollte Blizzard am Storytelling nachbessern. Es ist auch schon ohne dieses “Zeitliniengedöns” von WoD ziemlich konfus…Würde mich nicht wundern wenn nach BfA ein abgesplitterter Zehennagel von Sargeras gefunden wird und der bisher unbekannte Bruder “Fargeras” eingeführt wird…Der sinnt natürlich auf Rache für seinen Bruder und mit Hilfe von irgendwelchen anderen bösen Buben will er sich an der Horde und an der Allianz rächen. Tja…leider hat er die Rechnung ohne “Wadghar” den lang verschollenen und totgeglaubten Anfüherer des ebenso vergessenen Volkes der “Maga”, einer Splittergruppe der bösen “Naga” gemacht, denn der hat nämlich gute Beziehungen zum alten Gott N’Zoth weil der Cousin von Ihm mal sein Fussballtrainer war… Naja, ich denke es ist klar vorauf ich hinaus will….

Cortyn

“Maga” ist schon für viele die Bezeichung für weibliche Magierinnen – etwa “Maga Aegwynn” 😛

DevilTwist

Sorry Cortyn, dass ich den alten Kommentar nochmal hochhole. Deine Antwort ist jedoch nicht ganz korrekt. Weibliche Magier, darunter auch eben die sehr bekannte Aegwynn werden “Magna” genannt. Oft auch vorkommend im Buch Der letzte Wächter. in dem es viel um Kadhgar, Medivh und Magna Aegwynn geht. 🙂

Cortyn

Weiß ich doch – mein Kommentar bezog sich auf einen albernen Kommentar davor 😀

Belpherus

Konfus? Ich denke gerade hier sollte einen klar werden wie simpel die Geschichte eigentlich ist. Sie ist nur sehr umfangreich.

Schuge

😀 😀 😀

Made my Day! 😀

terratex 90

war das licht nicht wichtig genug um aufgezählt zu werden?

Cortyn

Korrekt, war es nicht, so wie viele andere Fraktionen auch nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x