WoW-Cutscene freut Nachtelfen: Hinweise auf ein „neues Teldrassil“

WoW-Cutscene freut Nachtelfen: Hinweise auf ein „neues Teldrassil“

Es gibt endlich wieder Hoffnung für die Nachtelfen in World of Warcraft. Bekommen die schon bald eine neue Heimat?

Patch 9.2.5 von World of Warcraft ist live und hatte einige kleine Neuerungen im Gepäck. Schön ist vor allem, dass es für viele der Handlungsstränge einen kleinen, aber feinen Abschluss gibt – so auch für die Nachtelfen und Tyrande. Eine kurze Quest führt die Spieler nämlich in den Ardenwald zurück, um bei einem Ritual beizuwohnen. Dabei spielt eine kleine Zwischensequenz.

Was ist zu sehen? Die Sequenz zeigt ein Gespräch zwischen der Hohepriesterin Tyrande Whisperwind und der Winterkönigin, der Herrscherin über den Ardenwald. Es geht vornehmlich darum, dass Tyrande ihren Zorn überwunden hat und endlich wieder Hoffnung verspürt. Genau diese Entscheidung hat aber auch dazu geführt, dass ein „zerrissener Bund zwischen Schwestern“ wieder geheilt wurde – der Bund zwischen der Winterkönigin und Elune.

WoW: Das Geschenk der Königin

Interessanter ist aber, dass die Winterkönigin eine große Träne von Elune nimmt. Die Seelen zahlloser Nachtelfen zeigen sich und opfern sich, um Teil dieser Träne zu werden, die dann in ein großes Samenkorn verwandelt wird. Dieses Samenkorn wird anschließend Tyrande überreicht und repräsentiert den „Kreislauf von Tod und Leben“.

Was passiert danach? Auch nach der Sequenz unterhalten sich die Charaktere noch ein wenig über den Vorfall. Tyrande fragt, ob das wirklich ein Samenkorn sein könnte und das, von dem sie denke, dass es das ist. Ysera bejaht das und beide kommen zu dem Schluss, dass dieser Samen beschützt werden muss, bis er Wurzeln schlagen kann. Daraufhin erklärt Ysera:

Ich kenne einen Ort, an dem er beschützt werden kann, aber … es ist so lange her …

Bringt den Samen zu meiner Tochter. Merithra wird wissen, wo er hingebracht werden muss.

Das dürfte wohl ein erster, kleiner Hinweis auf die kommende Erweiterung „Dragonflight“ sein. Denn das urtümliche Land der Drachen dürfte sich als guter Schutzraum für den Samen herausstellen, wo die grünen Drachen über den Samen wachen können, bis er irgendwann zu einem Baum werden kann.

Was heißt das für die Nachtelfen? Für die Nachtelfen besteht somit Hoffnung für einen neuen Weltenbaum, der eines Tages die Rolle des Teldrassil übernehmen wird. Wenn die Druiden und Drachen einmal mehr ihre Kräfte vereinen, könnte das sogar in wenigen Jahren der Fall sein – immerhin wurde der ursprüngliche Teldrassil auch innerhalb weniger Jahre erschaffen.

Das Video bildet somit einen vorläufigen Abschluss für Tyrandes Jagd nach Rache und Erlösung für ihr Volk. Außerdem endet es mit der Hoffnung auf einen Neubeginn.

Was haltet ihr von diesem neuen Cinematic?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zid

Ka finde die Entwicklung bisschen lahm. Genau wie die Forsaken, die einfach wieder nach UC gehen. Ist denn keine Rasse fähig zu Verändrungen, bzw. sich auf neue Begebenheiten anzupassen? Wrsl. wird der Weltenbaum, analog UC wieder an genau der selben Stelle aufgebaut.

Bei den Forsaken finde ich es aber am witzigsten. Hier wird seit bald 20 Jahren erzählt, sie würden ihren Platz in der Welt als Undeads suchen und haben damit Schwierigkeiten. Ja, ist halt nicht so einfach wenn man 20 Jahre lang in der Kanalsitation von ner Ruinenstadt lebt. Was erwarten sie denn für einen Platz dort zu finden?

Ich hätte es besser gefunden wenn die beiden Rassen in der nächsten Expansion auf den Dracheninseln ihr Glück versucht hätten.
Wäre eine interessante Story gewesen den beiden Rassen bei Suche nach einer neuen Heimat zu helfen. Auf dem neuen Kontinent hätte man dann den neuen Weltenbaum pflanzen, bzw. eine neuen Stadt für die Forsaken bauen können.
Das ganze vlt in Kombination mit Realm weiten Events um die Städte aufzubauen. (So ähnlich wie die Sunwell Insel)

Finde es einfach nur ein bisschen unkreativ. Wrsl. sind viele mit dem aktuellen Storyverlauf unzufrieden, aber deshalb muss man doch nicht alle potentiell Interessanten Dinge über Bord werfen, um wieder auf den Stand von vor 4 Jahren zu kommen….

PS: Aufgrund der Undercity Questreihe, welche dazu führt dass die Forsaken ihre Stadt wieder bewohnbar machen, gehe ich nicht davon aus das die Nachtelfen ihren Baum an einem anderen Ort pflanzen werden. Kann mich hier aber natürlich auch irren.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Zid
Bachsau

Das wäre dann ja schon der Dritte. 😄 Ob das wohl zum Dauerzustand wird? 🤔

Aldalindo

Hatte ja lang nichts mehr mit WOW zu tun, aber nach der Verkündigung des neuen Addon verfolge ich die Entwicklungen wieder…und dieses Cinematic macht für mich als großer Nachtelfenfan ja einiges wieder gut, was in den letzten Addons auch storymäßig verquer ging (z.B. das Abfackeln des Weltenbaums)….na hoffentlich gibt es einen neuen Weltenbaum aus den Seelen der Nachtelfen, die im Feuer umkamen…sehr episch…ein weiterer Schritt für mich in eine bessere Zukunft des Game…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx