WoW Classic: Mit dem 2. PvP-Server Venoxis kommt ein neues Problem

Bei WoW Classic hat Blizzard angekündigt, einen zweiten deutschen PvP-Server aufzumachen, Venoxis. Das führt aber zu einer interessanten Diskussion in der Community im WoW Forum: Manche fürchten eine Art, sich selbst erfüllende Prophezeiung von einem kippenden Server.

Das ist die Situation: Eigentlich sollte die deutschsprachige Community gar keinen eigenen Server für WoW Classic erhalten. Die deutschen Spieler protestierten aber so lautstark, dass Blizzard einlenkte und zwei Server spendierte: einen für PvE (Everlook) und einen für PvP (Lucifron).

Die waren nach der Namensreservierung aber schon so voll, dass Blizzard reagieren musste und neue Server brachte, darunter den 2. Deutschen PvP-Server Venoxis.

WoW Flagge Deutsch Human title 1140x445
Die deutsche Community hat sich erst 2, dann 4 Server für WoW Classic erkämpft.

Wechseln oder bleiben?

Das ist die Diskussion um neue Server: Auch wenn Spieler lange gefordert hatten, dass mehr WoW-Classic-Server für Deutschland kommen, ist die Begeisterung über die zwei neuen Server gedämpft.

Im deutschen Forum von WoW Classic gibt es Diskussionen, wer denn wirklich wechselt, wie Blizzard sich das wünscht:

  • Spieler haben die Befürchtung, jetzt auf diesen „neuen Server“ zu wechseln und der wäre dann rasch ausgestorben, wenn der anfängliche Hype um WoW Classic mal nachlässt.
  • Andere Fans von WoW-Classic haben sich auf dem Server Lucifron schon eingerichtet, ihren Namen reserviert und sich mit ihrer Community abgesprochen.
WoW Classic Realms Full empty
Die deutschen Realms sind extrem unausgeglichen.
  • Einige sagen jedoch, dass sie wechseln werden – sie mögen ohnehin keine Massen-Server und auf dem neuen Server wäre man die stressigen Spieler, die mit Ehrgeiz spielen, sicher los.
  • Andere sagen: Ich warte erst Mal ab, wie der Ansturm aussieht. Sollte es wirklich zu langen Warteschlangen kommen, werde ich wechseln – aber ich will nichts überstürzen.
WoW Classic Spieler haben was gegen Streamer Titel Mistgabeln
Könnten zu viele Hordler die Allianz von einem Server vertreiben?

Kippt auf einem Server die Balance?

Das ist das spezielle Problem mit Venoxis: Durch die Eröffnung eines deutschen 2. PvP Servers mit Venoxis ist ein neues Problem bei WoW Classic aufgetaucht: Die Fraktions-Balance auf den Servern ist nun wichtig.

Einige Spieler befürchten, dass ein Server „kippt“ und etwa Lucifron mehr Spieler auf der Hordenseite hat als auf der Allianz, dann wäre das Spielen als Allianzler schwierig.

Die Gefahr besteht, dass ein „kippender deutscher Server“ dazu führen kann, dass die Spieler der unterlegenen Allianz auf den 2. Server wechseln, der dann wiederum ebenfalls kippt, in die andere Richtung.

In der Retail-Version von WoW waren 2014 gleich 7 der 8 größten deutschen Server „gekippt“:

  • Blackhand, Blackrock, Eredar, Thrall und Forstwolf galten als ausgesprochen „Horde-freundlich“
  • Antonidas und Aegwynn waren „Allianz-freundlich“
  • nur Blackmoore war damals halbwegs ausgeglichen

Blizzard konnte diesem Kippen später mit dem Clustern entgegenwirken.

WoW Serververteilung

Dadurch dass es 2 jetzt deutsche PvP-Server gibt, ist die Gefahr entstanden, dass die Fraktions-Balance ins Ungleichgewicht fällt. Einige Spieler beobachten deshalb, wie Umfragen ausfallen. Sie versuchen eine Tendenz zu erkennen, ob es auf einem Server mehr Horde oder Allianz geben wird.

Andere kritisieren das. Sie glauben, das sei eine „sich selbst erfüllende Prophezeiung“, wenn man einen Server als Horde-Server deklariert, nur weil da minimal mehr Horden-Spieler sind, dann wird er auch einer werden.

5 Dinge, die ihr in WoW Classic von Anfang an beachten solltet
Quelle(n): WoW Forum - Server-Wechsel - Wer macht's?, WoW Forum - Venoxis Geheimtipp für die Allianz?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Domsen

Ich mach mir da gar keine Sorgen. Am Ende des Tages spielt man irgendwo und hat Spaß. Nicht immer erstmal alles schwarz malen.
Blizzard könnte aber einfach mal Spielerzahlen und Fraktionsbalance publik machen. Aber das konnten die ja noch nie. Smh

John John

Tut mir Leid das zu sagen, aber das ist so der klassische WoW Rotzer. Wie auch immer es ist, es passt ihm nicht. Nix ist gut genug für diese blasierten Pisser. Schön das es für solche Menschen immer noch irgendwo ein Forum gibt.
Ich möchte gar nicht wissen wieviele Spiele diese Klientel schon irgendwo kaputt kommentiert hat
LG

Myusca

Leute schieben Panik, weil „sich jetzt schon abzeichnet, dass die Fraktionen ungleich verteilt sind“… und ziehen im Forum Umfragen (Strawpoll) mit 130 Teilnehmern dafür heran.

Die zwei neuen Server sind Geisterserver, weil deren Auslastung drei Tage nach Release erst auf „Mittel“ stand… obwohl ein großer Schwung an Spielern keinen Wert auf Namensreservierung legt und das Abo erst am Starttermin (oder später) reaktivieren wird UND AUßERDEM von Blizzard selbst bestätigt wurde, dass aufgrund größerer Kapazitäten ein heutiger Server mit mittlerer Auslastung bereits wesentlich stärker bevölkert ist als ein voller Server zu Vanilla.

Leute glauben ernsthaft, ein einziger PvP Server wäre ein Garant für ein ausgeglichenes Fraktionsverhältnis… obwohl sich von 100 Spielern (kann man beliebig erweitern) dennoch 60 für die Horde und 40 für die Allianz entscheiden können und damit selbst bei EINEM Server das Verhältnis unausgeglichen wäre.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Erwachsene (der überwiegende Teil der Kundschaft von Classic) solch eklatante Schwächen beim Verständnis von Texten, beim Herleiten rationaler Schlussfolgerungen und im Umgang mit Zahlen und Statistiken aufweisen. Aber da ich seit einigen Wochen das Classicforum mitlese, kann ich mich aus meiner Faszination gar nicht mehr befreien – es ist quasi wie eine Feldstudie. Das Bildungsniveau fällt anscheinend von Jahr zu Jahr noch rapider ab.

Scaver

Naja, am Ende ist mir fast egal wie es kommt.
Ich habe mich nun mit allen abgesprochen auf einen Server und wir haben uns dort alle Namen gesichert.
Davon wird niemand von uns auch nur einen Namen aufgeben. zudem werden wir nicht alle dazu bekommen, noch mal den Server zu wechseln. Und wenn nur einer nicht mit geht, bleibt der Rest auch da!

Keupi

Ich werde wie damals auch, nach Feierabend immer mal wieder spielen. Ohne Stress, Hetze und mit Freunden. Deswegen werden wir den neuen PvP-Server wählen. Irgendwann ist der Server genauso voll oder aber wir werden zusammengelegt. Aber so kann ich zu Anfang einfach mal eine Runde spielen.

Ob dadurch eine Fraktion kippt oder nicht, keine Ahnung, hoffen wir das Beste.

Alexander Ostmann

Einige sagen jedoch, dass sie wechseln werden – sie mögen ohnehin keine Massen-Server und auf dem neuen Server wäre man die stressigen Spieler, die mit Ehrgeiz spielen, sicher los.

Ob der Schuss nicht nach hinten losgehen könnte?

Luriup

Hmm das spiegelt dann aber nicht Classic wieder.^^
Da war die Allianz immer zahlenmässig überlegen.

Theojin

Naja, vor 15 Jahren haben da ganz andere Faktoren reingespielt als heute. Die meisten Allianzspieler wollten damals keine häßlichen Chars spielen und lieber auf der „guten“ oder „hellen“ Seite spielen. Selbst im PvP, da waren dann auch größtenteils Volksboni, etc. egal. Zudem gab es damals noch nicht unbedingt diese Leistungsgesellschaft im PvP wie es heute der Fall ist. Mittlerweile gehts ja auch da nur noch um Min/Maxing und die beste Punkte/Zeitquote.

Ich bin ja mal gespannt, wie sich das entwickeln wird und vor allem, ob Blizzard gegensteuern wird, oder besser ausgedrückt, ob Blizzard das überhaupt kann. Wenn von 20.000 deutschen PvP Spielern nun lieber 18.000 Horde spielen wollen, dann kann Blizzard da nicht wirklich was machen.

Yato

Ich bin mir nicht sicher ob es wow war aber ich habe schon mmorpg gesehen was auch limitiert hat (wenn eine seite deutlich dominiert, ist sie gesperrt und man wird „gezwungen“ die andere zu spielen) ich glaube das war in aion so…
Sicher wäre das nicht im Sinne der Spieler, aber es wäre eine Maßnahme.

Luriup

Ja das war Aion.
War aber glaub erst ab einen 1:1,3 Verhältnis gesperrt,
denn die Asmos waren immer zahlenmässig überlegen.
Da hatte sich das Blatt schon gewendet,
das alle die hellen/guten spielen wollten.
In Warhammer wo es keine Sperrung gab,
war das Chaos manchesmal sogar 2:1 überlegen.
Ähnlich bei SWToR mit dem Imperium.
WoW classic war wohl das letzte wo die „guten“ noch in der Überzahl waren.^^
Da war ich aber Hordler.

Varoz

Genau das Problem sehe ich auch, mit einem pvp server hatte man keine wahl und beide seiten mußten da rauf, jetzt wo es einen 2. server gibt wird es mit sicherheit dazu kommen das beide server über kurz, oder lang kippen.

Koronus

Deshalb habe ich halb ernst halb scherz vorgeschlagen, Venoxis doch zum RP-PvP Server zu deklarieren.

Theojin

Das ist ja nun kein großes Geheimnis, daß auf den PvP Servern die Horde in der Überzahl sein wird. Das wird unabhängig von der Anzahl der Server vermutlich auf jedem PvP Server der Fall sein.

Zindorah

Nach aktuellen Umfragen, ist es schon gekippt, es gibt aktuell mehr Horde laut neuster Umfrage. Aber so viele haben da noch nicht teilgenommen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x