WoW Classic: Was ist der „Layering-Exploit“ und ist er so schlimm, wie einige sagen?

Eine Mechanik in WoW Classic erlaubt es Spielern, schneller und effektiver zu farmen. Das ist von Blizzard so nicht vorgesehen und stört die ehrlichen Spieler. Die Entwickler beschwichtigen jedoch und sagen, dass es so schlimm gar nicht sei.

Was wird ausgenutzt? Es geht um die Mechanik des Layering in WoW Classic. Das sollte eigentlich dazu da sein, dass Gebiete in WoW nicht vollständig überlaufen sind. Durch den großen Andrang sind besonders Start-Gebiete voll von Spielern.

Damit diese sich nicht ständig die Gegner klauen oder sonst wie im Weg stehen, ist die Welt in verschiedene „Layer“ aufgeteilt. Das sind quasi Kopien der Welt auf dem gleichen Server. Spieler in verschiedenen Layern können sich nicht sehen und so auch nichts klauen.

So wird das System ausgenutzt: Das System soll aber keine Gruppen behindern. Wer einen Freund einlädt, der holt ihn auf seinen Layer, damit sie zusammen spielen können. Das geht meist innerhalb von Sekunden.

WoW Orcs in line scorpid title 1140x445
Spielt Ihr zusammen, seid Ihr auf dem gleichen Layer.

Spieler nutzen das nun aus, um sich gezielt in andere Layer einladen zu lassen. Sie umgehen so den Respawn von Gegnern oder Materialien. So skillen sie leichter ihre Berufe oder erreichen schneller Stufe 60.

Für Spieler, die ohne Exploit spielen wollen, haben wir hier einige Tipps zum schnellen Leveln in WoW Classic und Tricks, um schneller an Gold zu kommen.

Layering und Exploits: So schlimm ist es wirklich

Das sagen Blizzard und die Fans: „Faire“ Spieler befürchten nun, dass dieser Exploit sie benachteiligt, indem die Exploiter das Layering so exzessiv ausnutzen, dass sie beispielsweise die Wirtschaft des ganzen Servers zerstören.

Laut WoW-Entwickler Pazorax in den offiziellen US-Foren von WoW sei das Problem aber deutlich kleiner als viele Spieler es machen:

Wir wollen Euch versichern, dass diese Sache ein sehr viel kleineres Problem ist, als manche Leute behaupten. Wir haben sehr genau beobachtet, welchen Einfluss Layering auf die Wirtschaft und andere Aspekte des Spiels hat und viele der Geschichten, die hier gepostet werden, sind schlicht falsch.

Es gab Screenshots von Banken voller Crafting-Materialien, die wir überprüft und als gefälscht überführt haben.

WoW-Classic-voll
Server voller Spieler sind ein reales Problem. Prall gefüllte Banken und Taschen eher weniger.

Ohnehin habe jeder Server nur eine einstellige Anzahl an Layern. Die meisten davon sogar eine recht niedrige. Behauptungen, es gäbe dutzende Layer pro Server, seien falsch.

So wird das Problem behoben: Dennoch will Blizzard gegen den Exploit vorgehen. Als erste Maßnahme ist geplant, dass die Zeit zwischen dem Transfer zwischen Layern länger wird. Spieler, die eingeladen werden, brauchen also länger, bis sie den Layer wechseln.

Zudem soll in späteren Phasen von WoW Classic Layering ohnehin abgeschaltet werden. Das ist dann der Fall, wenn sich die Masse an Spielern in der Welt besser verteilt und nicht in Gebieten ballt.

Solange WoW Classic das Layering aktiv hat, gibt’s keinen neuen Content
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.