World of Warcraft: Allianz rüstet optisch auf

Und wieder ist es Zeit für einen neuen Teil der Artcraft-Reihe von Blizzard, in dem dieses Mal die männlichen Vertreter der Menschen vorgestellt werden. Natürlich erhält auch diese Fraktion in der kommenden Erweiterung von World of Warcraft eine grafische Generalüberholung spendiert. Gerade bei den Menschen wurde es aber auch Zeit, wie die Vergleichsbilder noch mal eindrucksvoll belegen. Darüber hinaus gibt es noch Neuigkeiten vom Alpha-Server, wo Änderungen an den Charaktermodellen der Draenai sichtbar geworden sind.

Blizzards aufwändiges Re-Modelling-Projekt schreitet weiter voran

Im Laufe der Jahre wurde die Grafik des Spiels immer besser, neue Rassen wurden eingeführt, die über mehr Polygone und Ausdrucksmöglichkeiten als die Ursprungsrassen verfügten, bis die so wirkten wie Fremdkörper in der Welt von Azeroth, also ungefähr so wie Simpsons-Figuren in einem Anime. Daher entschloss man sich bei Blizzard zum anstehenden Add-On Warlords of Draenor alle alten Rassen auf das Niveau der zuletzt eingeführten Pandaren-Rasse zu bringen. Das erwies sich als wesentlich zeitraubender als gedacht, weshalb man im Moment noch nicht weiß, welche Rassen und Geschlechter zum Start des Add-Ons, das „im Herbst“ kommen soll, besser aussehen werden.

World of Warcraft Mensch Artcraft

Vorgestellt wurden die Neuerungen an den männlichen Menschen wie gewohnt von Chris Robinson, dem Art Director von World of Warcraft. Die Aktualisierung für die neuesten Modelle stehen unter dem Motto „In der Kürze liegt die Würze“. Natürlich hat sich Blizzard sehr bemüht, dass das originale Gefühl und die Grundzüge der männlichen Menschen bestehen bleiben.

Wie gefällt euch das neue Aussehen des starken Geschlechts der Menschen? Erinnern euch die Gesichtszüge auch irgendwie an Shrek?

Einige Modelle im Alpha-Test

Wie Robinson andeutete, werden einige Modelle der überarbeiteten Fraktionen von World of Warcraft bald in einer Alpha-Version der nächsten Erweiterung zu sehen sein.

So gesagt, so geschehen: Auf den Alpha-Servern sind nun Bilder von männlichen Menschen und Draenai aufgetaucht, dabei handelt es sich – zumindest im Fall der Draenai -, aber noch um „Roh-Versionen“, die durchaus geändert werden könnten. Auch bei diesen Pics wird augenscheinlich, dass Blizzards Pläne – wie meistens – aufgehen: Die Essenz, die Seele der Charaktere, bleibt im Vergleich zu den Ursprungs-Versionen enthalten, optisch fügen sie sich aber besser in die neue Welt ein.

WoW Draenei

Blizzard achtet deshalb verstärkt auf die „Essenz“ der Figur, weil ihnen klar ist, wie stark die Spieler sich mit ihren Avataren identifizieren und dass sie auf „größere“ Änderungen allergisch reagieren. Nie wieder bekam man bei Blizzard so böse Post wie bei einem Patch, als man die Ohren eines Nachtelfen-Modells veränderte.

Alle Beiträge zum Thema WoW-Facelift:

Autor(in)
Quelle(n): eu.battle.netwow.joystiq.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.