Wolcen: Der 1. Boss Edric reißt Spieler jäh aus ihren Macht-Phantasien

Seid ihr schon Edric begegnet? Dem Bossgegner des ersten Akts aus dem Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem? Er zeigt euch, dass sich das Hack ’n Slay doch nicht so einfach spielt, wie es zu Beginn erscheint. Er ist ein Gear- und Skillcheckl.

Wer ist Edric? Akt 1 des beliebten Hack ’n Slays Wolcen endet mit einem Bosskampf. Edric ist der Justiziar der Republik und ist ziemlich fies drauf. Auf diesen Kampf solltet ihr euch sehr gut vorbereiten.

Edric Boss Woclen
Edric ist der Bossgegner des 1. Akts von Wolcen.

Das ist kein Spaziergang mehr

Was ist das Problem? Wolcen besitzt im Grunde einen recht angenehmen Schwierigkeitsgrad in der normalen Stufe. Eigentlich ohne große Probleme haut ihr die zahlreichen Feinde um und bekommt selbst bei den Zwischengegnern wenig Probleme, wenn ihr auf ihre Attacken achtet und schnell seid. In den ersten 3, 4 Stunden solltet ihr relativ problemlos durch das Spiel gleiten, wenn ihr euch in Spielen dieser Art auskennt.

Trefft ihr dann aber auf Edric, ändert sich die Situation. Der Boss wird euch aus euren Träumen reißen, denn er zeigt euch, dass ihr nicht der übermächtige Held seid. Der Schwierigkeitsgrad steigt bei diesem Kampf plötzlich extrem an.

Edric besitzt drei Phasen, von denen jede schwerer ist als die vorherige. Stellt euch auf einen wirklich harten Kampf ein. Wir erklären euch in einem Guide, wie ihr diesen Boss besiegt.

Was meinen die Spieler zu diesem Bosskampf? Es wird viel geschimpft und Edric muss einige Beleidigungen über sich ergehen lassen. Es ist dieser plötzliche Bruch im Spiel, der diesen Frust einiger auslöst, die Wolcen jetzt zum Release für sich entdecken.

Vor dem Kampf gleiten Spieler durch Wolcen flüssig durch, es ist nicht sonderlich schwer. Dann tritt Edric auf den Plan und wischt den Boden mit einigen Spielern auf. Das ist schon eine überraschend harte Erfahrung.

  • fwmabo42 meint auf reddit: „Echt jetzt. F**k dich, Edric. Der Kampf ist lächerlich, es sei denn du bist ein Tank. Als Rogue bekomme ich von ihm den Hintern versohlt.“
  • Chinese_Alen erklärt: „Der Kampf gegen den Edric-Boss ist schrecklich. Wolcen ist bis dahin ein Kinderspiel. Ich habe nichts gegen eine Herausforderung, aber heiliger Sch***e… Aber ich gebe nicht auf!“
  • Atomzaepfchen schreibt: „Edric Phase 3 ist ein Krebsgeschwür! Ich bin bis zu diesem Boss kein einziges Mal gestorben, aber Mannomann, die Bewegung und den Autoangriff auf eine Maustaste zu legen, ist das Dümmste, was ich seit langer Zeit gesehen habe.“

Edric ist schon eine Nummer

Andreas meint: Schon in der Early-Access-Phase des Steam-Hits Wolcen hat mich die Begegnung mit Edric überrascht. Während ich mich problemlos bis zu diesem Boss durchkämpfen konnte, war der Kampf gegen Edric zunächst unschaffbar schwer.

Ich musste mir neue Taktiken überlegen, grinden und sogar meinen Helden umskillen, um überhaupt eine Chance zu haben. Das Problem ist nicht so sehr, dass Edric wirklich knackig schwer ist. Vielmehr kommt er einfach so überraschend. Damit rechnet man einfach nicht.

Und auch, dass man den gesamten Akt zuvor mit seiner Skillung keine Probleme hat, bei Edric dann aber wirklich darauf achten muss, welche Fertigkeiten man besonders braucht, ist schon eine Umstellung.

Ich hatte ja die leise Hoffnung, dass Edric mit dem offiziellen Release von Wolcen nicht mehr ganz so schwer sein würde. Das ist aber nicht der Fall. Also, passt auf, wenn ihr dem Justiziar der Republik begegnet.

Die besten Wolcen Builds 2020 zum Leveln und fürs Endgame
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

43
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nico
1 Monat zuvor

Ich hatte mit Edric null Probleme. Klar man hat gemerkt das es schwieriger zu gestalten war, als die vorherigen Kämpfe. Habe ehr das Problem derzeit beim Act2 Boss, der ist schon haariger. Muss sagen dass aber die Balance zwischen Fight und Schwierigkeit sehr gut gelungen ist an den meisten Stellen. Weniger so als bei anderen Hack’n Slay Klassiker wie Diablo.

Alex
1 Monat zuvor

Die ersten zwei Phasen waren Easy, die dritte wurde mir ein wenig zum verhängnis, hab etwas umgebaut und ihm dann direkt beim ersten mal umgehauen, geht eigentlich aber man braucht halt vorher wenig worauf es bei dem Boss ankommt. Wenn man den Dicken Gift Golem hat ist das eigentlich kein Problem mehr, der tankt den Boss recht gut mit dem hab ich keine Probleme mehr gehabt, der ist sowieso ziemlich stark finde ich.

Oldboy
1 Monat zuvor

Er war knackig, aber im Kern leicht zu Händeln. Wenn man seine Rotation einmal , in allen drei Phasen gesehen hat, ging’s recht einfach, fehlerfreies Movement vorausgesetzt. Ich zocke mit Pistole und Katalysator, trotz dessen, na am Gegner und im richtigen Moment ausweichen und immer wieder AOE Schaden, Pfeilhagel und Rasende Hast drauf. Durch Dark Souls und Co, bin ich mehr Kummer gewohnt…

Amizaras
1 Monat zuvor

Gegen Edric gibt es eigentlich nichts auszusetzen, außer, dass man das, was man gegen ihn braucht, im gesamten Spiel vorher nicht gebraucht hat. Schlechtes Spiel-Design würde ich sagen. Trotzdem würde ich mir mehr solcher Bosse in Action-RPG´s wünschen. Man muss die Spieler eben nur besser darauf vorbereiten.

Meine Strategie: Ich habe andere Aktive Fertigkeiten reingenommen und ein wenig gegrindet, um ein paar von den Passiven dazuzubekommen. Dann noch ein Youtube-Video reinziehen und schon hat es geklappt (nach 10 Versuchen) wink

UspJunkie
1 Monat zuvor

Jetzt aber mal ehrlich, Wolcen ist kein schweres Spiel. Edirc besiegt man LOCKER wenn man ungefähr verstanden hat was seine Fähigkeiten bringen und nicht absolut falsche Dinge im Tree skillt. Der einzige Boss, wo man wirklich Skill beim Spielen und auch ein vernünftiges Build benötigt ist der Boss am Ende des 3. Akts. Auch im Endgame sind alle Bosse zu einfach. Ich hoffe, dass die Schwierigkeit steigt.

Pechi
1 Monat zuvor

Danke für den Akt 3 Spoiler…

Amizaras
1 Monat zuvor

Ja, wirklich übler Spoiler. Bitte diesen Kommentar löschen, bevor er noch mehr Spielern den Spaß verdirbt.

UspJunkie
1 Monat zuvor

Tut mir leid, ich bin davon ausgegangen, dass mittlerweile alle durch die Story durch sein sollten.
Hab den Kommentar bearbeitet.

Loccorocco
1 Monat zuvor

Nö fand den 3. Boss als range einfach der 1. Boss ist der Schwerste aus dme einfachen Prinzip weil er der erste ist… Auf die andern konnte man sich danach ja drauf einstellen. „Okay gleich kommt endlich ne Herausforderung. Also mal komplettes moveset nutzen.“ Weil im eigentlichen Spiel keine wirkliche Herausforderung exestiert. Aber das ist im jeden arpg so kenne keins wo die bisse krass waren da ist wolcen sogar ne kleine Ausnahme.

Anar89
1 Monat zuvor

Ich habe meinen Zweihand Krieger komplett auf „Kraft“/ Beweglichkeit geskillt … bin aktuell in Akt 3 und hatte wenig Probleme, was ich wohl dem movement verdankte. Der Bosskampf mit Edric war einfach nur geil, die ersten 5 mal hat er mich total vermöbelt, beim 6 ten mal wusste ich welchen Angriffen man ausweichen muss und sollte und dann zum Schluss wurde er besiegt. (wo Boss drauf steht ist auch Boss drin)

Lernkurve = Erfolgserlebnis = Geil

Pechi
1 Monat zuvor

Same here! Nur als Mage

Markus
1 Monat zuvor

Als Mage mit dem dicken Zombie ganz einfach. Letzte Phase ein wenig Movement und er liegt. Hab Gestern noch Akt 2 und 3 gemacht. Die Bosse sind gut. Gern mehr davon. In Gruppe ist es jedoch heftig. Braucht man eine gefühlte Ewigkeit.

Pechi
1 Monat zuvor

Bisher keine Chance gehabt, Online zu spielen.. Aber hast recht. Mit dem Dicken an der Seite ist es viel einfacher. Dennoch Lambach Phase 2 –> ÄTZEND

Glaub bin auch völlig falsche geskilled…

Scardust
1 Monat zuvor

Bin ich der einzige der sich in den MMO-News über das immer gleiche „Was ist das Problem?“…. „Darum gehts:“ ärgert? Das wirkt so wie ein Baukastensystem das Anfängern (ich weiß ihr seid keine) helfen soll eine News zu einem Thema zu verfassen und leitet sie durch diese.

PS: Ein Forum wäre echt mal was wo man sich mit anderen Usern über ein Thema unterhalten kann ohne eine News dazu zu missbrauchen.

Hugo
1 Monat zuvor

„PS: Ein Forum wäre echt mal was wo man sich mit anderen Usern über ein Thema unterhalten kann ohne eine News dazu zu missbrauchen.“

Ist der Discord Channel nicht ua genau dafür da?

Sgt. Butterbread
1 Monat zuvor

Für mich ist Discord zum Beispiel immer ein heilloses Durcheinander und eher wie eine Kneipe in der jeder dazwischenruft. Ein Forum hätte den Vorteil, dass Dinge sauber sortiert sind und man auch viel leichter bestimmte Dinge wiederfindet. Bleibt allerdings die Frage, ob sich der Aufwand tatsächlich lohnt.

Pechi
1 Monat zuvor

Foren sterben aus… Ich fühle deine Argumentation komplett..

Schuhmann
1 Monat zuvor

Wir haben uns gegen Foren entschieden. Wenn ihr was diskutieren möchtet, was im weiteren Sinne zu einem Spiel gehört, könnt ihr das unter einem Artikel zum Spiel machen.

Fokus unserer Seite sollen klar die Artikel sein.

Ich seh das auf anderen Seiten, wo dann das Forum quasi ausgekoppelt ist und überhaupt nichts mit der Seite zu tun hat mit einer eigenen Community.

Scardust
1 Monat zuvor

Wie wollte man dort auch ausgearbeitet Vorschläge mit dem Feedback anderer ausbauen und diskutieren? Discord ist ein Chat und kein Support würde Verbesserungsvorschläge in einem Massenchat sinnvoll ausarbeiten wollen.

Schuhmann
1 Monat zuvor

Guck dir mal die Einordnungen in diesem Artikel an. Da ist nix mit „ewig gleich, worum geht’s.“

Das ist eigentlich gut geordnet:

Wer ist Edric?
Was ist das Problem?
Was meinen die Spieler zu diesem Bosskampf?
Andreas meint

Da kann man sofort sehen, um was es in dem Absatz geht, und das hilft beim flüchtigen Scannen.

Ich finde das System ist ideal, um es Mobile zu lesen. Mit der Zeit nehmen Leser das gar nicht mehr so wahr, sondern springen dann dahin, wo es sie interessiert.

Man muss sich halt klar machen: 85% unserer Leser haben wir auf Mobile, die MeinMMO in den seltsamsten Situationen lesen und oft nur flüchtig drüberscannen. Da helfen solche Ankerpunkte.

Wer die Artikel am Desktop zu Hause bei gutem Licht und in Ruhe liest, der sieht das wahrscheinlich anders.

Wenn jede News so immer gleich wäre „Was ist das Problem?“ „Darum geht’s“ -> Das ist langweilig. Das wollen wir auch nicht. Aber so sehen die News auch in der Regel nicht aus.

Scardust
1 Monat zuvor

Du fokussierst dich zu sehr auf die wortwörtlichen Beispiele die ich genannt habe (kann ja auch schlecht jetzt alle gewählten Abschnittsmarker hier aufschreiben… aber da gäbs noch „Das ist die Situation?“ lol ), gut hätte vielleicht erwähnen sollen das es mir um das Muster geht. Das habt ihr irgendwann mal angefangen, ich kenne euch seit D1 und da waren es fließende Texte so wie man es eigentlich von überall her kennt.
Ich empfinde dieses immer wiederkehrende Muster eher störend. Wirkt halt wie ein Start / Stop Funkspruch… kanns auch nicht besser beschreiben.

Schuhmann
1 Monat zuvor

Das ist die Situation, nehm ich immer. Das finde ich super. smile Also ich kann verstehen, wen das stört. Aber ich hab das Gefühl, es mögen auch viele.

Ich finde es macht einen Text besser scanbar und hilft, wenn man ihn flüchtig liest. Wer ihn intensiv liest, für den kann’s sicher störend sein.

Aber man muss halt auch sagen: Wir schreiben ja nicht NUR für die Leute, die hier 10 Artikel am Tag lesen – wir schreiben ja auch für Leute, die nur einen lesen.

Wir haben aber auch immer wieder mal Artikel ohne solche Einordnungen. Was sicher richtig ist: Das System könnte noch besser sein mit mehr Abwechslung in den Einordnungen.

Das mit Start/Stop-Funkspruch kann ich verstehen – ich find’s aber nicht so störend. smile

Schuhmann
1 Monat zuvor

PS: Ein Forum wäre echt mal was wo man sich mit anderen Usern über ein Thema unterhalten kann ohne eine News dazu zu missbrauchen.

Wir haben da Umfragen gemacht, ob Leute sowas wollen, sowas nutzen würden – und haben uns dann dagegen entschieden.

Viele empfinden das heute nicht mehr als zeitgemäß.

Scardust
1 Monat zuvor

Gut also, mich würde jetzt zum Beispiel mal interessieren was die Community hier vom letzten Warframe Update hält…. In einem Forum würde ich jetzt einen Thread öffnen, hier such ich bei Warframe die letzte News, diese ist 2 Monate alt… dann soll ich dort einen Kommentar hinterlassen und hoffen das irgendjemand mal drüber stolpert.

Gut, sowas wie Foren verschlingen Ressourcen damit letztendlich auch Geld, Wenn das hier nicht gewünscht ist, dann bleiben halt nur die kurzen Unterhaltungen, wenns mal irgend ne neue News zum Thema X gibt.

PS: Wir brauchen mehr Emoji´s!

Mapache
1 Monat zuvor

Gut, sowas wie Foren verschlingen Ressourcen damit letztendlich auch Geld

Bringen wie du auch erwähnst aber auch wieder eine Möglichkeit die Leute noch besser an die Seite zu binden und eine weitere Werbeplattform. Was am Ende dann auch wieder Geld und möglicherweise noch mehr Reichweite bedeutet. Gerade das von dir angesprochene Thema mit Inhalten die nicht topaktuell sind, man aber trotzdem drüber reden will sind da ein sehr guter Punkt.

Ja, es gibt einen mein-mmo Discord aber das ist eben wirklich eher unstrukturiert und unübersichtlich. Was nicht an mein-mmo liegt sondern einfach an der Tatsache das Discord eben eher eine Kommunikations-App ist als eine Diskussionsplattform wie es zum Beispiel ein Forum wäre.

Wir haben da Umfragen gemacht, ob Leute sowas wollen, sowas nutzen würden – und haben uns dann dagegen entschieden.

Viele empfinden das heute nicht mehr als zeitgemäß.

Das mag vllt daran liegen das viele sich erstmal denken „ne geht ja auch so“ weil es diese Möglichkeit eben momentan nicht gibt. Wäre sie aber vorhanden bin ich mir ziemlich sicher würde sie auch durchaus stark genutzt werden. An Reddit sieht man dann doch sehr gut, dass das Prinzip Forum eben nach wie vor zeitgemäß ist aber es hat sich eben auch verändert.

Man sieht ja oft in den Kommentaren sehr ausführliche, vernünftige Diskussionen, und die gab es hier schon immer, die aber leider irgendwann in der Versenkung verschwinden weil die News eben nicht mehr aktuell ist und somit keine neuen Leser findet die sich vllt an den Diskussionen beteiligen. Das wäre im Falle eines vorhandenen Forums aber deutlich übersichtlicher und strukturierter.

Manchmal wissen die Leute eben erst, dass sie etwas wollen wenn sie es haben.

Schuhmann
1 Monat zuvor

Jo, Warframe ist da echt eine Schwachstelle. Das geb ich zu. Aber zu den meisten Spielen, bei denen es viel Diskussionsbedarf gibt, haben wir ja sehr regelmäßig Artikel.

Mapache
1 Monat zuvor

Verstehe was du meinst und leider taucht das auch durchaus direkt in den Newsüberschriften auf. Sieht man ja bei der Steam vs Epic News heute auch wieder. Ich finde das wirft immer ein etwas schlechtes Licht auf eigentlich vernünftige News. Als ob man auf einem Teenie-Blog unterwegs wäre anstatt auf einer News-Seite. Leider sind mittlerweile auch manche Artikel vom Niveau her etwas abgeflacht. Damit meine ich nicht generell die Inhalte sondern den Schreibstil. Oftmals wirkt es zu krampfhaft versucht locker und cool geschrieben zu klingen. Gerade so als ob man unbedingt zeigen wollen würde wie Hipp und nah an der Jugend man sei. Es wirkt halt manchmal echt wie ein Aufsatz aus einer 8. Klasse. Vermeidbare Fehler, Wortwiederholungen etc. Das würde man hier eben nicht unbedingt erwarten. Aber gerade im deutschsprachigen Raum gibt es eben keine wirkliche Alternativen zu dem was mein-mmo mittlerweile bietet.
Die Vielfalt an Themen und die Aktualität sind eben nach wie vor sehr gut.
Und mit einer der größten Pluspunkte der Seite ist eben die mehr als angenehme Community.

Und ja ich fände ein Forum bzw ein Reddit-ähnliches System auch sehr angenehm.

P.s. Eine bessere Strukturierung der Kommentare wäre auch sehr angenehm. Manchmal steigt man gar nicht durch wer denn nun wem geantwortet hat.

Scardust
1 Monat zuvor

Das kann ich so in allen Punkten unterschreiben.

Phinphin
1 Monat zuvor

Wenn ihr Edric schwer fandet, wünsch ich insbesondere den Fernkämpfern schonmal viel Spaß beim Endboss des 2. Aktes. Da ist man nach zahlreichen Versuchen entweder kurz davor das Spiel zu deinstallieren oder reduziert kurzerhand den Schwierigkeitsgrad des Spiels um den Bosskampf zu meistern.
Mir war es irgendwann einfach zu blöd und ich hab schnell in den Storymodus umgeschaltet. Ist ja nicht bloß, dass der Boss Mechaniken besitzt, die für bestimmte Klassen/Skillungen nahezu unmöglich zu meistern sind, sondern zusätzlich dazu noch Lags, Bugs und eine seltendämliche Boss-Hitbox den Bosskampf einfach nur absurd machen.

Loccorocco
1 Monat zuvor

Ja als range war ich auch am schwitzen geb ich zu so 4 versuche habe ich gebraucht. Das liegt aber auch daran weil du selten im Spiel alle skills brauchst. Bei dme aber schon nachdem ich mal nen skill mehr reingemacht habe war er eigentlich schaffbar. Hab mich selbst gewundert was ein skill schon ausmacht… Aber schwierigkeit runterstellen ist für pussys. Spiel dann doch lieber komplett im kuschelmodus…

ratzeputz
1 Monat zuvor

Das mit dem Autoangriff aus der linken Maustaste nervt mich auch immens.
Mit einem Tankchar hab ich ihn ohne Probleme weggefegt … mit einem Mage komme ich ad Momentum nicht über Phase 2 hinaus, da jedes Mal wenn ich ausweichen will, dieser Schei** fritzelblitzel Char meint seine Leuchtkügelchen schießen zu müssen.
Hat man noch einen Ausdauerbalken für die Hechtrolle geht das, aber selbst das normale Movement is mit dem Laufen/Hinhauen auf der linken Maustaste bei so einem schweren Boss ein Krampf.

Nico
1 Monat zuvor

besser als alles im schlaf weg zu metzeln

KCee
1 Monat zuvor

Er ist ein Boss, er ist schwer (schwieriger als das durchgemetzel vorher) und ich finde es gut so.
Das Spiel hatte immer schon herausfordernde Bosse, das ändert sich in den späteren „Grifts“ auch nicht.
Skill/Gear Check ist grundsätzlich gut, gerne weiter so smile

Phinphin
1 Monat zuvor

Gearcheck gerne. Aber nicht so früh im Spiel oder nur, wenn ich auch entsprechende Möglichkeiten habe, an das richtige Gear für den Bosskampf ranzukommen. Das ist ja derzeit leider nicht der Fall.
Bei PoE hab ich mir angeschaut, was der Boss kann und welches Gear (z.B. Resistenzen) ich für ihn benötige. Dann hab ich mir das entsprechende Gear einfach schnell zusammengebaut. Das geht ja bei Wolcen leider nicht so einfach.

KCee
1 Monat zuvor

Naja, also Equip liegt überall genug rum und beim Händler gibts auch ca. alle 15 min neue Teile.
Bei dem Boss brauchste doch eigentlich nur bisschen Movement-Speed und Kraftschild/Rüstung, bzw. genug LIfe.
Alles andere ist dann der Skill-Check wink

Phinphin
1 Monat zuvor

Ja, du bekommst zwar neue Teile, aber nur selten das, was ich brauche.
Bei dem Boss in dem Artikel war das ehrlich gesagt kaum ein Problem.

Beim 2. Endboss hatte ich aber sehr wohl das Problem, dass die Ausrüstung, die ich benötigt hätte, um den Boss zu besiegen, in 20 Spielstunden nicht gefunden hatte und das obwohl ich regelmäßig beim Händler vorbeigesehen hatte. Die Folge davon war, dass der Schadensoutput meines Bogenschützen zu niedrig war und ich die Adds des Bosses nicht schnell genug wegschießen konnte. Das hat dann dafür gesorgt, dass zum Schluss soviele Adds in der Arena anwesend waren, dass mir selbst der Skill nichts mehr gebracht hatte.
Ich hätte dann entweder zig Stunden grinden müssen oder meine „Klasse“ wechseln müssen.

alfredo
1 Monat zuvor

so schwer fand ich die akt bosse als melee nicht.

Thomorrow
1 Monat zuvor

ich bin an ihm in phase 3 dauerhaft gescheitert. Hab dann aufgegeben und das Spiel im Storymodus neu gestartet. Dann ist er deutlich leichter. Nach dem Kampf kann man wieder auf Normalen Modus wechseln.

Hast du vielleicht komplett im Storymodus gespielt? wink

alfredo
1 Monat zuvor

ka, wusste nichts von story modus, ist der als standard ausgewählt? bin nur durch gerusht und hab in den champion modus gewechselt.

Fearloc
1 Monat zuvor

Ich hab auch fünf oder sechs Versuche gebraucht, bis ich ihn mit meiner Rogue Pistol/Catalyst Skillung gelegt hab. Auch musste ich meine Skills geringfügig tauschen. Ähnlich erging es mit mit dem Boss des zweiten Akts. Allerdings finde ich die Schwierigkeit recht gut. Alle schreien immer, dass die Spiele zu casual geworden seien und die Bosse nix mehr taugen, weil sie zu schnell liegen. Jetzt wird geheult, dass die Bosse zu schwer sind. Für mich persönlich ist es schön zu sehen, dass es doch noch schwierige Bosskämpfe gibt. Dann stirbt man halt ein, oder zweimal (oder halt wie ich vier/fünfmal xD ) aber umso mehr freut man sich, wenn man ihn dann gelegt hat. Wem das zu schwer ist, der kann jederzeit in den Storymodus schalten und soll nicht immer meckern.

Anar89
1 Monat zuvor

Musste auch nach dem ich 5-6 mal am Boss gescheitert bin die Skills anpassen. Nach dem man gestorben ist kann man glücklicher weise die Ebenen erneut Spielen da die Gegner resetten.

Frage: Wenn man direkt im Online Modus gestartet hat, ist das die „Online Schwierigkeit“ ? und Story Modus ist der „Offline Modus“ ?

Fearloc
1 Monat zuvor

Online habe ich noch nicht gespielt, da ich warten will bis das mit den Servern alles stabil läuft und ich auch noch auf nen Kumpel warte der mitspielt xD

Offline gibt es aber 2 Schwierigkeitsgrade „Normal“ und „Story Mode“. Da einfach mal in den Einstellungen schauen smile

Anar89
1 Monat zuvor

Wenn man es denn einmal Online geschafft hat, läuft es, selbst wenn ich mit einem Kollegen zocke, ohne Ruckler. Ich denke da muss man es einfach einmal durch den Flaschenhals schaffen. Was mir noch Probleme bereitet ist die ab und zu leere Truhe, die mal gefüllt ist und dann mal wieder nicht (das liegt wohl an der Datenbank). Nach 3-4 mal ein und ausloggen, war die Truhe aber wieder befüllt.

Das gleiche mit Rüstungssets und Farben …

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.