WildStar: Finanzbericht von NCSoft zeichnet düsteres Bild; Guild Wars 2 stabil

Das SF-MMO WildStar taucht im Finanzbericht von NCSoft auf und da sehen die Zahlen schlecht aus. Das Fantasy-MMORPG Guild Wars 2 bleibt hingegen vergleichsweise stabil.

Vierteljährlich veröffentlicht der koreanische Software-Riese NCSoft Zahlen, aus denen sich ableiten lässt, wie sich die Spiele des Publishers so schlagen. Jetzt liegen die Zahlen für das 4. Quartal 2014 vor.

Der Firma selbst geht’s bestens. Das ist, bis auf das 4. Quartal 2012, als Guild Wars 2 erschien, ein Rekordvierteljahr gewesen, wie man mitteilt. Auch Guild Wars 2 ist stabil in den Verkäufen im Vergleich zum dritten Quartal. Hier hat sich wenig getan. Im Vergleich zu 2013 schwächelt man aber weiter.

Das große Sorgenkind ist allerdings WildStar. Im vierten Quartal sind die Einnahmen noch weiter eingebrochen. Sie liegen jetzt bei einem Drittel im Vergleich zum vorherigen Quartal. Und das sah schon nicht gut aus.

WildStar-Probleme

Im vierten Quartal 2014 hat WildStar hat nur ungefähr 29% dessen eingespielt, was Guild Wars 2 brachte. Und das, obwohl man noch im ersten Jahr liegt, in dem ein MMO normalerweise am stärksten ist.

WildStar-Krise2

Durch das schwächere Quartal bei WildStar ist der Westen bei den Umsätzen von NCSoft noch weniger vertreten als im letzten Quartal. Er macht nur noch etwas mehr als 10% aus. Mit einer neuer Präsidentin an der Spitze könnte das allerdings bald anders werden. Die hat ihren Fokus auf Nordamerika und Europa, hat in den USA studiert.

Die großen Umsätze macht NCSoft weiterhin mit sogenannten „Legacy Games“, also relativ alten Titeln. In Korea erzielt Linage 1 weiterhin Rekordzahlen. Auch Aion schlägt sich gut. Blade&Soul zeigte sich im Vergleich zum vorherigen Quartal verbessert. Das lag am Start in Taiwan, wie NCSoft schreibt.

Guild-Wars-2-Gleiter

So sieht es bei Guild Wars 2, WildStar und Blade & Soul gerade aus

WildStar wurde bereits in der Vergangenheit von Sparmaßnahmen getroffen. Bei Carbine heißt es aber, NCSoft glaube weiterhin an den Erfolg des Games und lasse dem Studio Zeit, das Game weiter zu entwickeln und es neuauszurichten.Für 2015 plant das SF-MMO eine Umstrukturierung: WildStar will zugänglicher und offener werden.

Bei Guild Wars 2 und ArenaNet wird man die Zukunft etwas rosiger sehen. In 2014 blieb man über das Jahr gesehen stabil. In 2015 soll mit Heart of Thorns nun eine Erweiterung dem Game neuen Aufschwung verleihen.

Ein weiteres MMO aus dem Stall von NCSoft könnte für uns im Westen bald relevant werden: In 2015 soll ein West-Release von Blade&Soul anstehen. Auf Details hierzu warten die Fans aber schon seit langem. Offenbar fehlen NCSoft noch Schlüssel-Angestellte für eine Lokalisierung und einen Vertrieb im Westen.

Autor(in)
Quelle(n): Finanzbericht
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

54
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
PPCH
PPCH
5 Jahre zuvor

Das Abo-Modell kann man heutzutage eh so gut wie Vergessen ich bin auch kein Fan von sowas.
Das läuft vill bei WoW gut aber andere eher nicht, wie man auch anhand von TESO sieht die steigen auch um von Abo zu B2P.

Und B2P wie bei Gw2 wünsche ich mir für WS ebenfalls mit nen Shop wie bei Gw2 und es läuft wieder denke ich.

Ebenso wurde aus TERA Abo, F2P und was ist? Es läuft wie ich etz finde prima

B&S soll ja auch… wenn es mal hierzulande endlich mal erscheint B2P werden wie bei Gw2, ganz ehrlich macht das doch gleich das ist besser finde ich etz persönlich.

Und somit Leben diese Titel viel länger

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

http://www.wildstar-arkship
10 Tage Probezugang, für alle die noch nicht überzeugt sind smile

Judah
Judah
5 Jahre zuvor

Ja, ich habe Wildstar auch mehrmals eine Chance gegeben und obwohl ich seit Äonen auf ein SciFi-MMO warte (das weniger steril wie SW-ToR wirkt!), macht es mir Wildstar aufgrund seines Grafikdesigns extrem schwer mich mit dem Charakteren zu identifizieren. WS hat total viele interessante Ansätze (z.B. finde ich die vier Pfade und deren mögliche Synergien extrem cool!), aber die Charaktere wirken alle wie aus einem Jump&Run-Game für Kids entstiegen. Ich wundere mich sehr, wie wenig Carbine bewusst war, dass die Spieler natürlich interessante, individuelle Charaktere spielen wollen, mit denen sie sich identifizieren können.

Für mich kommt noch der relativ schnell steil ansteigende Schwierigkeitsgrad, der mir zusätzlich die Lust am Weiterspielen vermiest. Ich mag es total gerne nach einem Arbeitstag einfach total entspannt vor mich hinzu daddeln (wie es mir WoW z.B. erlaubt!). In Wildstar liegt man selbst beim Leveln sehr früh, sehr häufig am Boden. Manchmal hat man gerade mal ein oder zwei Sekunden um auf die Aktionen des Mobs zu reagieren, was für mich und meine Reaktionsfähigkeiten eindeutig einen zu hohen Anspruch darstellt. Mich demotiviert sowas….

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

Kann ich nachvollziehen, die meisten Chars finde ich auch nicht so hübsch. Aber Menschen und Aurin gehen eigentlich, die kann man sich ganz nett gestalten.
Der „berühmte“ Schierigkeitsgrad, tja, wenn man aus „Oldschool“ kommt. Ich finde, nachdem man sich einmal ein wenig eingeübt hat und weiß wie man das Combat System spielt, ist es nicht sonderlich schwer, sondern macht questen einfach interessanter. Seit GW2 und erst recht W* will ich kein Oldschool-gähn-Tab-1-2-3 mehr spielen.

mmogli
mmogli
5 Jahre zuvor

was ist bitte W ?! und noch was ,mein 54 jähriges gilde mitglied (ja 54 jahre alt)spielt gemütlich seinen mechanor lvl 50 und jetzt testet er einen knufigen chua arkanschütze .Wenn ich von der Schicht (ARBEIT)komme und ws an mache.dann mach ich meine daylis -ruf – farme oder worauf ich noch lust habe mit lvl50 ,hab ich nix mehr zu tun lvl ich einen twink weiter,oder baue am housing ..und das alles ganz entspannt .Aber wer WxW spielte ist bei Ws (hochlvln) am anfang vielleicht überfordert ..am aaaaanfang ..so war es bei mir wink

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

W+* = Wild+Star !
54, lol, so ein junger Hüpfer smile

mmogli
mmogli
5 Jahre zuvor

ein jung gebliebener alter zocker wink ich finds toll das es auch solche gamer giebt. Habe respekt grad bei diesem ws hardcore spiel das ja soooo schwerr ist bei der lvlphase wink

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

gerade in W* sind auffallend viele Ältere unterwegs, ganz viele, die auch von Anfang an WoW gespielt haben, und für die W*jetzt eine willkommende Weiterentwicklung ist.
Im Gegensatz dazu gibts natürlich auch ältere Spieler, die seit zig Jahren immer das gleiche machen, in ihrem Leben und in ihren Spielen. Die kommen mit Neuerungen nicht klar. Die fahren seit 30 Jahren in den Urlaub nach Holland an den selben Ort, und bei denen sind die Tasten 1 und 2 fast abgeschliffen, wie die Zähne smile

Judah
Judah
5 Jahre zuvor

Ich gehöre mit 46 Jahren bestimmt auch schon zur alten Garde und mit dem Kampfsystem in Wildstar kam ich zu Anfang auch ganz gut klar, nur werden sehr früh bereits beim Leveln immer schnellere Reaktionzeiten erwartet. Wie gesagt, manchmal hat man gerade mal ein oder zwei Sekunden. Entspanntes Spielen sieht für mich eindeutig anders aus…

mmogli
mmogli
5 Jahre zuvor

hättest in unser ws gilde rein gepast wink so entspannen auf meiner housing burg ,-) eeeeeeegal jedem das seine …

Judah
Judah
5 Jahre zuvor

Gerade die Aurin finde ich mit ihren Hasenohren extrem grauselig… 90% meiner Chars in Wildstar sind Menschen…

mmogli
mmogli
5 Jahre zuvor

naja worgen und pandas sind auch nicht grad der hit wink

mmogli
mmogli
5 Jahre zuvor

Ein kleiner tip ! Geht auf wildstar forum deutsch – jabbit/pve .Dort gibts gilden für jeden ……ob für lvl- gilden oder raid -gilden… für ältere oder jünger spieler ,alles vorhanden !!Wenn ihr dann im game seit könnt ihr einfach den gilde meister peer post anschreiben´(ihr braucht aber einen briefkasten gibt’s meist in einem kleinem dorf ) Den gildemeister name findet ihr auch auf Jabbit/Pve ..steht hinter den gilden namen. Geht nicht auf einen PvP Server dort ist es ruhig… PVE Jabbit server ist euer zuhause. Und wer ab lvl15 das handtuch schmeist ,denn braucht das dominion und die verbannten nicht .Ich wünsche allen viel erfolg ..egal welches spiel ihr grad zockt . bb ..gruss an L

Ympker
Ympker
5 Jahre zuvor

Bin jetzt auch mal für 30 Tage dabei smile Mein Kumpel hat mir dieses awesome Bild gesendet http://puu.sh/fBVKl/76f4979… und er spielt auch auf Jabbit razz Zudem habe ich WS in der Beta gezockt und fand es auch ganz geil. Hoffe ich finde da ne Gilde bei meinen 10-12h/Woche Spielzeit.

Dawid
Dawid
5 Jahre zuvor

Und wie gefällt es dir?

Benjamin Chewlacca
Benjamin Chewlacca
5 Jahre zuvor

Ich vermute das da bald etwas passieren wird. Ein Unternehmen will schließlich Geld verdienen. Ob sich das Bezahlmodell ändert oder Spieler Zwangsrecrutierung(warum hat das noch keiner versucht?), da kommt noch etwas! Für das Spiel ansich, ist es schade, weil Gut scheint es ja zu sein, aber leider scheint soetwas heute nicht mehr zu reichen.

Larira
Larira
5 Jahre zuvor

Also ich fand Wildstar als nicht besonders toll. Ich habe vor Level 15 das Handtuch geworfen weil es mich schon vorher komplett angeödet und gelangweilt hat. Total generische Quests im SMS-Format und komplett belanglos dazu. Da muss ich nicht weiter spielen um zu sehen, dass das Spiel nichts taugt.

Grüße

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

Ah,ja, also quasi nicht gespielt, aber ne fundierte Meinung bekommen smile

Larira
Larira
5 Jahre zuvor

Naja, wenn es mich schon ganz am Anfang langweilt dann erwarte ich nicht, dass das Spiel später viel besser wird. Ich kenne übrigens kein Beispiel bei dem das Leveln schlecht war, der Rest wiederum toll. Denn wenn sich die Entwickler schon zum Leveln keine Mühe geben …

Grüße

Calimero
Calimero
5 Jahre zuvor

Es kann natürlich nicht jedes MMORPG tolle und unterhaltende Quests wie z.B Teso haben.
Aber die Quests sind in Wildstar Standardkost.
Aber langweilig?
Welches MMO spielst du denn noch ? Vielleicht schaue ich mal dort rein und lasse mich gern von den tollen Quests berauschen!

Larira
Larira
5 Jahre zuvor

Ich fand Teso gut genauso wie Star Trek online und World of Warcraft was das Leveln angeht. Da waren die Quests interessant und hatten auch einen Sinn. Bei W* hatte ich immer den Eindruck, man klatscht da was hin damit die Presse nicht schreibt, Wildstar sei ein Grinder. Sprich, absolut austauschbare 08/15-Quests aus dem Questgenerator. Ich wette, wenn Grinder nicht so negativ beäugt würden dann hätten sie bei Wildstar die Quests weggelassen. Aber gut, Wildstar ist hier keine Ausnahme. Sehr ähnlich ging es mir bei Rift und Tera und FF 14.

Grüße

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

Egal welches Spiel, Themeparks mit ihren vorgegebenen Quests sind immer begrenzt interessant, und nach dem x-ten Spiel einfach keine Bringer mehr. Vor MMO-Neueinsteiger ist das noch spassig, für alles, die das seit langem machen, meistens öde. Leider schafft die Industrie es kaum, andere Spiele-Konzepte umzusetzen (siehe die Artikel zu SOE).
Dass es geht beweist u.a EvE.

mmogli
mmogli
5 Jahre zuvor

quests lvlphase sind doch bei jedem mmo game meist … mach 6 —) X platt oder besorg 6 von diesem —) X oder begleite einem von a nach b .

Zord
Zord
5 Jahre zuvor

Das einzigste MMO mit abwechslungsreichen Quests ist soweit ich das sagen kann The Secret World, ansonsten ist bei TESO und TOR wenigstens die Story interesant, bei Wildstar war aber beim leveln alles 08/15 und schon tausendmal gesehen.

Nookiezilla
Nookiezilla
5 Jahre zuvor

Final Fantasy XIV ARR. Ich (!) fand das leveln total mühselig und ätzend, aber Freunde sei dank blieb ich dabei. Im Endgame war es dann einfach mal 100x besser.

Nookiezilla
Nookiezilla
5 Jahre zuvor

Wat? Wildstar hatte im 4Q 2014 nur 5491 Abonnenten? Krass.

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

Mensch, lesen: Unit: KR Mn Won

Nookiezilla
Nookiezilla
5 Jahre zuvor

Jo, selbst wenn, es steht verglichen mit den anderen Spielen extrem schwach da. Als ob es im Westen das zehnfache an Spieler hatte, wage ich zu bezweifeln.

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

ja, das ist es wohl. das 1. Halbjahr 2015 wird wohl zeigen, ob das Spiel Zukunft hat

Nookiezilla
Nookiezilla
5 Jahre zuvor

Auch wenn ich nicht mehr Wildstar spiele, gönnen würde ich es den Jungs, prinzipiell ist es ein gutes Spiel.
Hätten sie den Mund bloss nicht zu voll genommen..*sigh

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

ja, ist ein gutes Spiel, trotz der Schwächen, die es hatte und hat. Man kann sich nur wundern, welch krasse Managementfehler mit W* gemacht wurden, dass so was möglich ist.

Calimero
Calimero
5 Jahre zuvor

Ich habe Wildstar eine 2te Chance gegeben und mich vor ca. 3 Wochen frisch eingeloggt.
Zum Release hat mich Wildstar nicht packen können , was sich jetzt aber geändert hat.
Wildstar gibt mir als Spiel das , was ich in WoW nicht mehr habe und in SWtoR nie hatte.
Wildstar is das was ich mir in und an SWtor gewünscht habe.
So schwierig und hardcore ist die Questphase nicht , wie alle behaupten.
Die Gebiete sind riesig , mit toller Soundkulisse untermalt und laden förmlich zum entdecken ein.
Dungeons kenne ich noch nicht , sollen aber von Schwierigkeitsgrad her sehr knackig sein.
Zumindest empfinden es wohl sogenannte WoW-Veteran so.
Das Housing ist richtig toll und lãßt mich als Spieler auch mal den harten Kampfalltag ausklingen …..
GW2 war wie gesagt auch nicht meins da ich als MMOSpieler eine Itemspirale mag und nicht für Nüsse Questen möchte.
Aber warum Wildstar nicht gut ankommt , verstehe ich jetzt nicht.
Vielleicht fehlen die Orks und Elfen bei der Charaktererstellung?
Am reinen Gameplay und was mir geboten wird , kann es nicht liegen.
Wildstar ist fûr mich das bessere SWtor.

Chua
Chua
5 Jahre zuvor

Es wurde zu stark als Hardcore-Game beworben und teilweise auch darauf ausgerichtet. Das Endgame war anfangs sehr auf Raids fixiert, die aber nur für Hardcore-Spieler richtig zugänglich waren. Jetzt ändert sich das, mit Content Drop 4 fühlt es sich deutlich runder an und man fühlt sich wohler. Dennoch wird man einen großen Neuanfang brauchen, ansonsten erreicht das neue Image die Spieler nur am Rande. Es braucht einen Knaller. So wie TESO mit Tamriel Unlimited. Bei WildStar empfiehlt sich ein Umstieg auf das Hybridmodell oder auch ein Addon könnte Abhilfe schaffen.

Calimero
Calimero
5 Jahre zuvor

Warum ein Addon ?
Man hat doch auch so genug in Wildstar zu tun.
Welches MMO bietet denn außer Raids bzw. Dungeons im Endgame mehr ?
In Wildstar kann man im gegensatz zu WoW wenigstens noch Mats farmen und Berufe ausüben.
Wenn ich aber immer das Wort Endgame lese wird mir schlecht.
Ein MMORPG besteht aus mehr als nur dem Endgame.
Außer WoW , dort wiird der Fokus komplett auf das Endgame gerichtet.
Aber wie gesagt ist WoW eh etwas für NichtMMORPGler…!

Chua
Chua
5 Jahre zuvor

Die Entwickler von Carbine haben selbst oft genug betont, wie wichtig das Endgame ist. Sie haben es nicht geschafft, Spieler auf dem Maximallevel langfristig zu binden. Der Fokus lag eben zu sehr auf die Raids und die Probleme mit der Zugänglichkeit haben da auch nicht geholfen. Gerade die Dungeons und Raids sind doch gut gemacht bei WildStar, wirklich sehr gut. Aber ansonsten gab es neben dem Housing wenig. Deshalb richten sie das Spiel ja gerade auf Casual-Gruppen und Solo-Spieler aus bzw. geben ihnen Inhalte

Wie gesagt: Ich finde WildStar und die Neuerungen gut, aber es hat eine komische Note, wenn man sagt „Mir wird schlecht bei dem Wort Endgame“ und im gleichen Atemzug ein Spiel lobt, dass das Endgame als extrem wichtig beschreibt.

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

ein Addon wäre schion was, denn so groß ist die Welt dann auch nicht. Wenn man mehrere Twinks spielen will, muss man immer durch die selben Gebiete. Da könnte etwas Abwechslung nicht schaden.
Die neue Ausrichtung auf mehr massentaugliches, ohne bestehende Inhalte groß abzuschwächen, ist sicher auch richtig. Nur auf die Hardcoregamer und Raider abzuzielen, das Ergebnis kennt man ja.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Ein Add-On ist illusorisch, glaub ich. Bei den Zahlen aus dem 4. Quartal jetzt … das kann schnell ganz vorbei sein.

Guckt Euch die Zahlen mal an, das kann man auch nicht schönreden. Es war im 3. Quartal schon sehr ernüchternd. Und das ist jetzt noch mal auf ein Drittel geschrumpft. Die haben voll das WoW-Addon zu spüren gekriegt.

Das Problem ist, dass Qualität nicht, wie Spieler das immer glauben, mit „Erfolg“ einhergeht. Da ist die Verbindung lange nicht 1:1. Also „WildStar ist jetzt besser, deshalb spielen das bald alle mehr“ … so läuft das nicht.

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

Ist schon richtig, aber dass die Zahlen im Q4/14 schlecht sein würden war doch klar. Wie die Zahlen in Q1 bis Q3 2015 aussehen wird entscheidend sein. Jetzt in Q1 füllt es sich langsam etwas. Mal sehen ob der Trend anhält. Wenn da nicht noch irgend eine besondere Aktion kommt, die weitere Spieler anlockt, wäre ich auch skeptisch.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Die Zahlen waren vorher schon schlecht. Jetzt sind sind nur noch ein Drittel davon.

Ich bin mal gespannt, das einzige MMO, was so einen Start drehen konnte bisher, war Final Fantasy XIV, denke ich.

Ich mag WildStar, wär schade drum, aber ich hab mich bei den Zahlen vorhin wirklich erschrocken. Es ist die Frage, wie viele Leute noch von CREDD leben.

Das Problem ist ja: MMOs werden jahrelang unter hohen Personalkosten entwickelt, ohne Geld einzubringen. Und das erste Jahr sollte dann die Zeit sein, wo die Kassen wieder voll werden. Und im Moment wenn man überlegt: Da arbeiten so 140 Leute bei Carbine, und die machen im Vierteljahr nur soundsoviel Millionen … Und viele sagen: NCSoft hat nicht gerade den Ruf geduldig zu sein. Die City of Heroes Leute zum Beispiel.

Positiv ist sicher, dass es hieß, man wolle das nach China bringen. Aber das ist schon heftig grade.

Nomad
Nomad
5 Jahre zuvor

Jo, man kann angesichts der Zahlen nur froh sein oder sich wundern, dass es das Spiel überhaupt noch gibt. Geld hin oder her, vorschnell die Investitionen abschreiben tut auch ein ungeduldiger Provider nicht. Sie haben ja ihr Pläne vorgestellt und sind dabei W* auf die Spur zu bringen. Ob es aufgeht, man wird sehen.

Sicherlich muss da noch mehr kommen an „Events“.

Ich denke die Q2 oder Q3/2015 Zahlen werden entscheidend sein. Wie der Trend zu der Zeit sein wird, erfahren wir dann später, evtl.ist dann die Entscheidung bereits gefallen (wenn die Zahlen trotz der Maßnahmen schlecht bleiben)

N811 Rouge
N811 Rouge
5 Jahre zuvor

> Jo, man kann angesichts der Zahlen nur froh sein oder sich wundern, dass es das Spiel überhaupt noch gibt.

Meine Vermutung: NCSoft wollte das Teil längst aufgeben, aber die bekommen BALRIM einfach nicht ausgeloggt wink

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

NCSoft hat im Moment ganz andere Probleme. Die sind wohl tatsächlich mit Nexon in so einem „Feindliche Übernahme“-Kampf verstrickt und kaufen sich woanders ein, um sich da abzusichern usw. Die haben da grad richtig Party … bin mal gespannt, wie das alles ausgeht.

N811 Rouge
N811 Rouge
5 Jahre zuvor

Ich überlege ja gerade, welches alte youtube Video oder Meme ich rauskramen soll, damit Deine Laune heute wieder etwas besser wird smile

Balrims Inspector
Balrims Inspector
5 Jahre zuvor

Ich halte deine Theorie ja für wahrscheinlicher wink

mmogli
mmogli
5 Jahre zuvor

stimmt wink gruss an das dominion

Thorredias
Thorredias
5 Jahre zuvor

Tatsächlich sehr schlechte Zahlen. Mal umgerechnet:

5,5 Milliarden KRW sind ca. 4,4 Millionen EUR in Q4, d.h. ca.1,46 Mio EUR pro Monat. Bei einem Abopreis von 13 EUR/Monat wären das dann 112-113 Tsd. Abonnenten.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Ich glaub nicht, dass man das so genau auf die Abo-Zahl runterrechnen kann. Es werden ja auch noch Boxen verkauft, es gibt sicher krasse Preisunterschiede, was ein Abo wo kostet, mancher bezahlt über CREDD noch für andere Spieler mit usw.

Ich hab gestern gelesen, es ist noch ein bisschen mehr als damals bei City of Heroes (das MMO, das man gecancelt hat), aber nicht mehr sehr viel mehr. Ich denke das Ernüchternd ist, dass man ja noch ein fast „volles Team“ unterhält und dass es noch so früh in der Lebensspanne des MMOs ist. Es ist ja nicht wie manche denken: Das Game kommt noch, das müssen erstmal mehr entdecken. Sondern es ist bei MMOs so: Das muss von Anfang an Kunden binden, weil man davon ausgeht, dass die mit der Zeit wegfallen.

Außerdem ist es bei NCSoft nicht gerade ruhig grade, sondern die befinden sich in einem Machtkampf mit Nexon, die haben Anteile an NCSoft und haben Einspruch erhoben, die Firmenpolitik von NCSoft sei verfehtl, da springe zu wenig Profit bei raus … also: Man sieht als Außenstehender nur einen Bruchteil des Eisbergs. Aber das sind schon extrem schlechte Zahlen.

Thorredias
Thorredias
5 Jahre zuvor

Klar, ganz genau kann man das nicht umrechnen. Ich habe das nur trotzdem mal gemacht, weil dadurch noch deutlicher wird, in welch tiefrotem Bereich das Spiel steckt (egal ob es jetzt 10 Tsd. mehr oder weniger sind).

Die genannten 140 Leute wird man davon jedenfalls nicht finanzieren können.

Stefan
Stefan
5 Jahre zuvor

Ich selber habe Wildstar dreimal angespielt und muss sagen, dass es mich nie richtig mitgenommen hat. Das Setting, Welt und Quest gefallen wir irgendwie nicht. Zusätzlich fällt es mir enorm schwer mich mit meinen Charakter in Wildstar zu Identifizieren.

Generell verstehe ich nicht wieso man aber nicht den F2P Schritt geht oder gar den B2P Weg beschreitet. Entweder hat NCSoft Wildstar wirklich komplett aufgegeben oder man lässt die Bombe bald platzen. Man wird sehen müssen was am Ende wirklich passiert. Ich hoffe für Wildstar nicht, dass man den Weg von Warhammer Online einschlägt was ja bis zum letzten Atemzug kein F2P Modell erhalten hat.

Wir werden sehen was die Zukunft bringt.

Chris Utirons
Chris Utirons
5 Jahre zuvor

Wildstar hat den fehler gemacht und alles als Hardcore angepriesen die wenigsten wollen Hardcore.

Calimero
Calimero
5 Jahre zuvor

Für den gemeinen WoW-Veteranen , der nur leichte Kost gewöhnt ist , ist Wildstar schon hardcore.
Aber für einen richtigen MMORPG Spieler hat Wildstar einen normalen Schwierigkeitsgrad!

Pain
Pain
5 Jahre zuvor

Er sagt ja auch, dass es so angepriesen wurde und man muss zugeben, dass bis zuletzt auf Level 50 für Nicht-Raider schnell die Luft raus war. Und mit Hardcore ist auch die ehemals nervige Zugangsquest und ein 40 Mann Raid gemeint. Hat ja offensichtlich nicht funktioniert, auch bei normalen MMORPG-Spielern nicht. Das hat man zum Glück erkannt.

Atze
Atze
5 Jahre zuvor

Wildstar ist sehr gut. Vielleicht guckt der eine oder andere noch mal rein. Gibt ja in nächster Zeit eh nichts aufregend neues. Interessanter als das weichgespülte WoW oder das Storygetriebene SWtoR ist es allemal.

mmogli
mmogli
5 Jahre zuvor

abwarten und tee trinken (bin auf 1Q15 gespannt)! ich find wildstar gut . carbine ist auf dem richtigen weg !
gruss an das dominion und an die verbannten ;- ) und an L

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.