Weltrekord-Halter in CoD Warzone soll ein Cheater sein – Profi führt ihn vor

In Call of Duty: Warzone gibt es gerade heiße Diskussionen über einen bekannten Spieler, der beim Turnier gecheatet haben soll. In einem Livestream wird er von Profi Tommey vorgeführt.

Um wen geht es? Der Spieler Pacesetter steht hier im Fokus der Beschuldigungen. Der postete am 15. Januar noch fröhlich auf Twitter, dass er mal wieder einen Weltrekord gebrochen habe. 57 Kills in Solos (via Twitter).

Der “Call of Duty”-Profi Tommey, der bei 100 Thieves spielt, nahm Pacesetter genau unter die Lupe. Da standen Gerüchte in Verbindung mit Cheating schon vorher im Raum. Beide spielten beim Mainland-Turnier mit. Nachdem Tommey ausgeschieden war, konnte er in Ruhe die übrigen Spieler beobachten.

Tommey bittet im Chat um Beweise, wird ignoriert

So ging das weiter: Tommey bemerkte beim Gameplay von Pacesetter Auffälligkeiten. Darum bat er im Twitch-Chat von Pacesetter darum, dass er seine Kamera auf den Monitor drehen soll. Er schreibt:

“Ohne irgendwas anzufassen, Pace. Dreh deine Kamera mal schnell in Richtung Monitor. Also nimm sie [in die Hand] und zeig uns deinen Bildschirm”

Der Hintergrund davon ist, dass man Cheats wie Wallhacks für seine Streams ausblenden kann. Man sieht die dann zwar selbst auf seinem Monitor, doch die Zuschauer auf Twitch sehen nur das “normale” Gameplay. Diese Art Cheating vermutete wohl auch Tommey bei dem Streamer.

Doch der Streamer ignorierte das. Obwohl er deutlich zum zweiten Monitor rüber sieht und laut Tommey einem neuen Follower dankt, der erst nach Tommeys Nachricht einen Follow schickte. Im folgenden Clip könnt ihr genau diese Stelle beobachten, die von Tommey kommentiert wird:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Nachdem er die Nachricht von Tommey gesehen hatte, spielte er weiter und wurde in Warzone ausgeschaltet. Laut eigener Ansage nutzte er dann die Tastatur, um seine Musik auf dem zweiten Monitor zu ändern. Doch er schaut dabei direkt auf seinen Primär-Bildschirm.

Im Anschluss verschwand Pacesetter für mehr als eine Stunde von seinem PC. Admins des Turniers versuchten ihn zu kontaktieren, doch scheiterten. Sie befürchteten, dass er in der Zeit Logs löschen würde, die ihn des Cheatens überführen. Weil er nicht mit den Turnier-Admins kooperiert und seine Twitch- und YouTube-Videos löschte, wurde er vom Turnier disqualifiziert.

Sein Gegner aus dem Halbfinale schreibt: “Der Admin sagt, sie hatten ein Programm, um zu kontrollieren, was er gelöscht hat. Der Admin bittete ihn auf Discord, etwas zu machen. Darauf sagte Pace BRB und kam erstmal nicht zurück”.

Video soll ihn angeblich beim Cheaten zeigen

Auf dem YouTube-Kanal von Erin Reiner findet man ein Video, das zum Thema der Diskussionen passt. Es soll Pacesetter beim Cheaten zeigen. Wir binden euch den Clip hier ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Pacesetter gibt zu, schon gecheatet zu haben

Das ist die Stellungnahme: Auf Twitter schreibt Tommey: “Nun, da ist es. Pace hat endlich (halbwegs) zugegeben, gecheatet zu haben. Er behauptet, das wäre nur auf einem [Zweitaccount] gewesen und hätte das nie auf seinem Main gemacht (dazu gibt es Clips). Damit ist die Sache erledigt. Ich hoffe, dass Leute ihn jetzt in Ruhe lassen, damit er an sich arbeiten kann und mit seinem Leben weitermacht.”

Dazu zeigt er einen Ausschnitt aus einem Stream, in dem beide Spieler zu hören sind. Da fragt er ihn, was er zu den Vorwürfen sage, dass er auf Zweit-Accounts cheate. Darauf sagt er “das ist ein Zweitaccount, Bro” und gibt zu, dass er das “Einmal” gemacht habe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Im eingebetteten Clip reden die beiden Spieler über die Cheating-Vorwürfe

Damit gibt Pacesetter zumindest zu, schon etwas mit Cheats zu tun gehabt zu haben. Ob das jetzt während des Turniers auch der Fall war, ist noch unklar.

CSGO Streamer Brille Cheat Titel

Wenigstens hat er sich beim Verheimlichen mehr angestrengt als andere Spieler mit ihren Hacks. Denn dieser CS:GO-Spieler denkt, er cheatet total heimlich. Doch ein kleines Teil verrät ihn dann und stellt ihn vor seinen gesamten Zuschauern bloß.

Wie lautet eure Meinung im Fall von Pacesetter? Meint ihr, dass können alles Zufälle gewesen sein und er wollte einfach nicht, dass Admins seinen PC scannen, oder sind die Videos für euch deutlich genug?

Quelle(n): Dexerto, GameRant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Armin

Ach wer auch immer der Typ ist… Es gibt so viele die Cheaten. Genug davon sind auch andere Streamer. Mal größere und mal kleinere Streamer. Gibt genug… Sobald ich spektisch werde, schaue ich mir die nicht mehr an. Genau so wie die, die mit VPN-Verbindungen sich ins Ausland schummeln und gegen Bots spielen… Alles verarsche. Schaue ich mir alles nicht mehr an.

Daniel

Schaut euch mal dieses Video an und vergleich es mit der Spielweise eures Lieblinsstreamers. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

Warum spielen alle am PC? Warum zeigt niemand dauerhaft eine Cam von hinten? Warum sieht man nie den Controller?

https://m.youtube.com/watch?fbclid=IwAR0FyeQNweS1O_Y1at7y79UFi6aLqjWKiK8NBOFhYMbVGKcXf2yr3zLjy_c&v=bITIWMJLDb4&feature=youtu.be

AemJaY

traurig aber bei warzone leider kein Problem. Es ist zum kotzen das nichts dagegen getan wird. Dennoch einmal Cheater immer Cheater und diese gehören gebannt. Und die aussagen wie “es war nur auf meinem zweit account um es mal zu testen” oder “es war mein kleiner Bruder” kennen wir doch alle und wissen genau das es einfach nur gelaber ist..

Snake

Man muss aber zwischen cheaten in Multiplayerspielen und Singleplayer spielen unterscheiden. Ich cheate nur bei Singleplayerspielen wie z.b. Age of Empire aber da auch nur den Aegis cheat zum sofortigen fertigstellen, der cheat gilt dann ja auch für meine Computergegner was halt schnell schöne große Schlachten mit sich bringt da schadet es ja keinem außer mir selbst wenn ich plötzlich überrannt werde ^^ aber bezüglich Multiplayer, da muss ich die recht geben. Die sollte man rigoros bannen.

uNNkyy

Bei einem Spiel ohne anti cheat software, wo es bei Turnieren um mehrere Tausenden Dollar Preisgeld geht, ist es nicht verwunderlich das einige Streamer auf cheats zurückgreifen…

Moncky

Warzone in the nutshell….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x