Viele von euch meckern über Outriders-Demo, aber die Mehrheit findet sie gut

Seit dem 25. Februar können Spieler die Demo des neuen Shooters Outriders ausprobieren. In den Kommentaren auf MeinMMO gab es viel Kritik, doch unsere Umfrage zeigt: Die Mehrheit findet die Demo gut.

Darum ging’s: Seit einigen Tagen können Shooter-Fans die Demo von Outriders ausprobieren, dem neuen Spiel von Square Enix und People Can Fly. Nachdem die ersten Reaktionen eher gespalten waren und auch in den Kommentaren bei uns auf MeinMMO eine eher negative Stimmung geherrscht hatte, haben wir eine Umfrage zur Demo durchgeführt.

In verschiedenen Artikeln zu Outriders haben wir euch gefragt, wie ihr die Demo fandet und anscheinen kam sie doch nicht so schlecht an, wie es anfangs schien.

So habt ihr abgestimmt: Insgesamt haben an der Umfrage 2.173 Leser teilgenommen. Jeder von euch hatte eine Stimme, die er abgeben konnte. Hier ist die Stimmenverteilung.

“Wie fandet ihr bis jetzt die Demo von Outriders?”

  • Gut: 34,7 %
  • Sehr gut: 28,03 %
  • Ok: 20,02 %
  • Nicht so gut: 11,64 %
  • Richtig schlecht: 5,61 %

Über 60 % aller Befragten hat die Demo demnach gefallen. Während 34,7 % sie als “gut” bewerteten, empfanden 28,03 % sie sogar als “sehr gut”. Sie kam bei einem Großteil der MeinMMO-Leser also positiv an.

Für weitere 20,02 % war die Demo ok. Nicht außergewöhnlich packend, aber auch nicht besonders schlecht.

Negativ wurde die Demo von insgesamt 17,25 % der MeinMMO-Leser bewertet. 11,64 % fanden sie “nicht so gut”, während sie für 5,61 % von euch richtig schlecht war.

Outriders Klassen
In Outriders-Demo könnt ihr alle 4 Klassen des Spiels ausprobieren.

“Eine Mischung aus Destiny, The Division und Anthem.”

Das habt ihr zur Demo gesagt: In den Kommentaren unter unseren Outriders-Artikeln und auch auf Facebook habt ihr zahlreiche Kommentare mit eurer Meinung hinterlassen.

Grundsätzlich waren sich viele von euch einig, dass Outriders sich viele Elemente aus anderen ähnlichen Shootern leiht. Vergleiche zu Spielen wie Destiny, The Division, Anthem oder auch Gears of War waren sehr häufig.

Klar erinnert es ein wenig an Destiny, The Division und Gears of War, aber das ist ja nicht schlimm. […]

Chrisian G. auf Facebook

“Ich habe keine Revolution des Genres erwartet.”

Das sagen die positiven Stimmen: In den Kommentaren waren einige der Leser positiv überrascht von Outriders. Ein Teil von euch ging in die Demo mit niedrigen oder gar keinen Erwartungen, nachdem ihr in der Vergangenheit von anderen Spielen enttäuscht wurdet.

Der Shooter sticht nicht heraus durch besonders schicke Grafik, innovatives Gameplay oder bombastische Inszenierungen, doch es schaffte dennoch einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Also ich für meinen Teil fühle mich ganz gut unterhalten.

Habe jetzt sicher auch nicht die Revolution des Genres erwartet. […] Ich denke, es schickt sich an ein solider Teil zu werden. Quasi lecker Essen für zwischendurch.

Ich freu mich darauf und werde mit meinem Kumpel bestimmt ein wenig Spaß haben. Hoffe, dass sie die technischen Dinge noch soweit im Griff bekommen und dann kann’s losgehen.

MeinMMO-Leser Schulterteufelchen

Aus den positiven Kommentaren sprach außerdem eure Hoffnung, dass die technischen Mängel der Demo bis zum Release am 1. April noch behoben werden.

Ihr seid von dem Spiel nicht stark gehyped, sondern erkennt und benennt die Probleme, an denen Outriders bis zum Release arbeiten sollte wie zum Beispiel Bugs oder viele Ladebildschirme. Dennoch werden sich so einige von euch das Spiel genauer anschauen, wenn es im April erscheint.

Ecken und Kanten sind vorhanden, aber alles in allem, wird es eine lockere Koop-Schießbude mit Kollegen. Und da Spaß an erster Stelle stehen sollte, kann das Game diesbezüglich schon was bieten. Es ist kein Gears […] und auch kein The Division, nein, es ist Outriders und wir haben gerade mal einen Fetzen von etwas gesehen, dass viel besser sein kann, als man derzeit vermutet. Und da im April sonst nichts kommt, ist es ein solides Game für ein paar Stunden.

MeinMMO-Leser Max Mustermann

Was mir sehr gut gefällt, ist das Setting – schön düster und dreckig und wie sich die Story am Anfang entwickelt, finde ich auch schön umgesetzt. Was an der deutschen Syncronisation auszusetzen ist weiß ich nicht, alles professionelle Sprecher und gut in Szene gesetzt.

Also alles in allem finde ich das Spiel super, es könnte nur an einigen Stellen was Polishing brauchen – die Cutscenes sollen ja in der Release-Version dann auch ordentlich laufen mit 60FPS. […]

MeinMMO-Leser Maledicus

Mit etwas Feinschliff und Politur kann aus Outriders eurer Meinung nach ein solides Spiel werden, das gut unterhält. Auch wenn es wohl keine Tausende von Stunden verschlingen wird wie ein Destiny, da es kein “Games-as-a-Service”-Spiel ist.

“Gameplay ist nicht so gut wie The Division oder Anthem”

Das sagen die negativen Stimmen: Die Kritik an der Outriders-Demo war aber dennoch zahlreich. Vor allem die Grafik, die nicht an die Next-Gen-Standards rankommt, und das Gameplay wurden in vielen Kommentaren bemängelt.

Die Demo fühlt sich leider sehr holprig auf der PS5 an. Das Gunplay ist ziemlich weak, die Waffen haben null Impact. Es fühlt sich als schiesst man mit Wasserpistolen. Die Videos zucken hin und her, Framedrops hat man auch. Die Synchro passt oft nicht zu den Lippen bewegungen. Grafiken ploppen auf und zucken unnatürlich (Umhänge etc). Alles in allem sehr unpoliert.

MeinMMO-Leser Kornelius

Also ich finde das Gameplay bei Weitem nicht so gut wie bei Division oder Anthem. Auch die Atmosphäre kommt nicht an die beiden Titel ran. Der Weg bis zum ersten Endboss hat mich dann auch gelangweilt. […] Das Leveldesign war dann bei den Deckungen auch eintönig, auch wenn die Landschaft drum herum ganz nett gemacht ist. Ehrlich gesagt würde ich, bevor ich es mir kaufe, noch mal Anthem von Anfang an antun, ich persönlich hätte damit wohl mehr Spaß. 

MeinMMO-Leser Markus

Generell kritisierten die negativen Kommentare, dass das Gameplay sich veraltet und nicht stimmig anfühlt. Bei einigen gab es auch Performance-Probleme und FPS-Einbrüche, die den Spielspaß getrübt haben.

Weitere Kritikpunkte waren:

  • Das Springen wurde vermisst.
  • Aiming mit dem Controller fühlt sich nicht gut an.
  • Cut Scenes sind auf 30 FPS beschränkt. Im fertigen Spiel gibt es diesen Cap zwar nicht, es stört euch aber dennoch.
  • Schlauchartiges Level-Design.
  • Motion Blur war für viele PC-Spieler nervig. Wir verraten euch hier, wie man es ausstellen kann.
  • Probleme beim Matchmaking.

Was sagt ihr zu den Ergebnissen unserer Umfrage? Habt ihr sie so erwartet oder überraschen euch die Zahlen? Schreibt es uns in die Kommentare.

Wie es in Outriders nach dem Beenden der Story weitergeht, verraten wir euch in unserem Artikel:

Outriders im Endgame – So geht es nach der Story weiter

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
53 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tomas Stefani

Auf welcher Plattform hast du es gespielt?

Tomas Stefani

Ok danke. Testet das bei euch auch wer auf den Last und Next gen Konsolen?
Wenn ja würde mich die meinung dazu Interessieren.
Danke.

Mors

Ich habe jetzt das Spiel am WE getestet und für mich steht fest: In Destiny mache ich noch meine Season voll und am 1.4. werde ich mich um Outriders kümmern.
Die ersten Schritte in Outriders waren schwierig. War ich noch die Steuerung von D2 gewöhnt, habe ich mich in Outriders Anfangs schwer getan. Inzwischen habe ich mich aber dran gewöhnt.
Ich habe alle Klassen auf 7/5 gespielt, um die Chars richtig testen zu können. Jeder spielt sich anders, eigen.
Anfangs wollte ich den Devastator als Main spielen. Bin aber jetzt beim Trickster. Der spielt sich so richtig geil.

Ab blaue Rüstung/Waffen, spielt es sich gleich nochmal besser. Bin da echt auf die Epischen Teile gespannt.
Heute habe ich den Captain gefarmt, um auch mit einer legendären Waffe spielen zu können. Ich habe da jetzt 6 Teile.
Da gibt es ja krasse Teile darunter. Da sind Waffen dabei, alleine vom Design, da kann sich D2 dahinter verstecken. Aber die machen dank den Mods so richtig Spaß. Mein Favorit ist da eindeutig die Pistole.

Spielt man zu dritt, jeder mit einem anderen Char, kann man sich wunderbar ergänzen. In D2 haut jeder seine Super raus und gut.
In Outriders kann der Trickster seine Bubbel setzen und der Verwüster kann sich dann rein schmeißen, während der Pyro mit der Firewall den Rest erledigt.

Mich hat die Demo überzeugt und ich habe heute die Vorbestellung rausgeschickt.

Ich hoffe, dass man das nervige Motion Blur auf der PS5 noch deaktivieren kann und im laufe des Games weniger Videosequenzen erscheinen. Dann bin ich voll zufrieden.

Phoesias

Das Gamedesign wirkt einfach antiquiert & altbacken, die Umsetzung holprig & ungeschliffen.

Das zieht sich durch jeden einzelnen Aspekt des Games.

Ist jetzt kein Flop, aber unterm Strich viel zu wenig um was zu reissen in 2021.

Wäre es nen Indiegame auf Steam für 29€ könnte man an allen Ecken nen Auge zudrücken – isses aber nicht.

Kann man sich im Sale mal geben, zum Vollpreis bekomme ich da heute, auch in dem Genre, deutlich Besseres geboten.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Phoesias
Tobi

Wie kann man den nun in dem Spiel Crossplay miteinander kommuniziere?

Mein Kumpel spielt es auf der Xbox. Ich auf der Playstation. Aber wir sehen unsere Charaktere. Aber wir hören uns nicht ?

Gibt es noch kein in Game voice ?

xzorgx666

Da mir beim ersten Durchspielen die angeblich so wackelige Kamera gar nicht aufgefallen ist, es aber von so vielen bemängelt wird, konnte ich nicht anders und habe heute dann noch mal ein paar Missionen gespielt.
Ich habe scheinbar eine andere Version des Spiels, im Gegensatz zu Coverfied oder Fauda ist es bei Outriders doch fast eine Stativkamera. Kann wirklich nicht nachvollziehen, warum sich darüber so viele aufregen.

Uwe

Habe die Demo nun mit Pyro und Technomancer gespielt. Spass macht es, doch für einen Vollpreistitel reicht es für mich noch nicht. Da muss noch einiges passieren. Angefangen bei der, zwar nicht störenden aber altbackenen, Gesamtoptik. Objekte und überhaupt die gesamte Darstellung von weiter entfernten Dingen ist irgendwie von vor 10 oder mehr Jahren. Doch damit kann ich leben, geht ja um den Spielspass.

Und genau hier geht es erst richtig los. Die Sprünge im Schwierigkeitsgrad sind einfach zu groß. Spiele ich einen Bosskampf, den ich auf Tier 3 spielend im ersten Versuch schaffe, bekomme ich auf Tier 4 so schnell auf die Fresse, dass ich mich fragen muss, was hier gerade passiert ist. Da stimmt das Verhältnis noch nicht und sollte angepasst werden.

Auch die Zielgenauigkeit der NPC-Gegner ist doch sehr merkwürdig.
Wärend ich in die erste Deckung hechte, haben mir die Gegner bereits den halben Lebensbalken weggeschossen. Und das aus teils utopischen Entfernungen.
Der berühmte Laserstrahl lässt grüssen. Das erinnert mich irgendwie an Division 1 und die damals berüchtigten Sniper-Shotgunner.
Wenn ich das doch nur ebenso könnte. Doch weit gefehlt.
Denn ohne direkt zu zielen, trifft man auf ein paar Meter garnichts mehr. Doch befinde ich mich im Zielmodus (L2), lässt sich das Fadenkreuz nur äusserst schwammig und schwergängig korrigieren. Zumindest auf der Konsole mit dem Controller(PS5).
Auch hier besteht, meiner bescheidenen Meinung nach, Verbesserungsbedarf.

Ein für mich weiterer Kritikpunkt ist der Levelaufbau.
Im grunde jedes mal lediglich ein kurzer Schlauch, der in einer kleinen Arena endet.
Ab und an kann man soetwas schon machen, doch in dieser Demo ist schlichtweg nichts anderes zu sehen. Das stimmt nachdenklich. Wenn das Spiel wärend der gesamten Story so aufgebaut ist und ausschliesslich aus diesen sehr kleinen Arealen besteht, ist das für mich ein K.O. Kriterium. Die Level sollten deutlich weitläufiger sein und wenigstens ein wenig den Entdeckerdrang fördern und belohnen. Zumal man ohnehin ständig aus dem Spielfluss gerissen wird, was den zu häufigen Ladeunterbrechungen geschuldet ist.
Diese fallen auf der PS5 zwar erfreulich kurz aus, reissen einen aber dennoch immer wieder aus dem Geschehen. So wirkt das Spiel fortlaufend wie gestückelt und abgehackt.

Hinzu kommt die oft erwähnte Schwäche in der Charaktersteuerung.
Warum kann ich nur über bestimmte Hindernisse springen, aber nicht über alle, wenn sich diese in gleicher Höhe wie andere überspringbare Hindernisse befinden?
Wie oft bin ich an kleinen Zäunen, Holzstapeln oder Sandsäcken hängengeblieben!
Auch das geht besser liebe Entwickler. Zumal dieses Manko auf höheren World-Tiers durchaus erfolgsentscheident sein kann. Zumindest, wenn man die oben angesprochene Treffgenauigkeit der NPC-Gegner mit einbezieht.

Das Fertigeitensystem, sofern man dieses bisher einschätzen kann, gefällt mir hingegen sehr gut. Lediglich über die Unterbrecher-Fertigkeiten, sollte, was die anfänglichen Cooldowns angeht, nochmal nachgedacht werden. Denn die fallen teils deutlich zu hoch aus. Und hat man mit entsprechendem Charakter (Pyro) nur eine davon, lässt sich ein Boss oder Captain eben kaum in seinem Casting unterbrechen. Sicherlich ändert sich dies mit fortschreitendem Level, vergebenen Skillpunkten und entsprechenden Mods auf der Ausrüstung. Doch gerade am Anfang kann das schon ziemlich nerven.

Alles andere lässt sich hoffentlich ohne grösseren Aufwand wegpatchen.
Seien es die einbetonierten Haare mancher Charaktere, die vielen Audiobugs oder die Clippingfehler.

Insgesamt gesehen ist Outriders in diesem Zustand kein schlechtes Spiel, dass durchaus Spass bereiten kann. Story, Atmosphäre und Setting wissen zu gefallen und machen Lust auf mehr. Doch von einem Kauf muss ich vorerst absehen und warte besser die ersten kompletten Reviews ab.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Uwe
Gothsta

Kann mir wer mal erklären wie ich mein Banner verändere? Beim ersten Char hats noch geklappt, auch wenn ich mich nicht dran erinnern kann wie es ging. Seitdem versuche ich es vergeblich.

Kais3er

Hat wer nen Tipp bei den Controller Einstellungen,? Habe zur Zeit 7 / 0.7, 0.7. Beim snipen verzieht es aber oft, irgendwie stört auch der Aim Assist.

Primae

An sich finde ich das spiel gut… micht stört nur, dass es nicht in ego möglich ist und wer zur hölle baut den char nach links… der muss rechts vom Fadenkreuz stehen! oder kann man diese sachen irgendwo umstellen?

Kais3er

Beim zielen den liinken Stick drücken, zumindest bei der Xbox. Dann wechseln die Seiten.

Gothsta

Ich hab dem ganzen nochmal nach den ersten Ärgernissen eine Chance gegeben. Mein zweites Fazit.

Taugt schon was, nur gibt es echt viele Kleinigkeiten die mich nach wie vor stören.
Schlecht animierte Charaktere <- habe ich mich inzwischen abgefunden.
Schlauchlevel und viel zu statisch platzierte veraltet aussehende Deckungen <- immer noch
Deutsche Syncro + Untertitel die zu lahm platziert werden <- auf Englisch gestellt, geht
kein Springen + Überwindungen von nur kleinsten Objekten <- nervt immer noch
Shaky cam <- nervt immer noch
Gameflow/Waffen Handhabung + Sound <- komme ich mittlerweile gut mit klar
Verbuggte NPC´s im HUB / verbuggte capes <- sehe ich galant drüber weg da man eh wenig Zeit im Hub verbringen dürfte
Lags im Multiplayer <- Kann ich derzeit mit Leben, sollte aber nicht im Endgame so bleiben
Charaktere <- immer noch keinen Bezug zu den Charakteren
“Zurücksetzen” des Progress damit man farmen kann <- kein Fan davon

Alles in allem habe ich dem ganzen zu beginn der Demo höchstens ne 3/10 gegeben.
Würde es derzeit auf eine 6/10 erhöhen und hoffen dass die Fehler noch ausgebügelt werden.

Meine Reihenfolge der Klassen wäre wohl :
Technomancer(die Healfähigkeit ist stumpf besser und angenehmer zu spielen als der Rest) >
Pyromancer (ich bevorzuge Range immernoch über Melee, Brandbombe ist einfach klasse) >
Trickster (Poof und weg) >
Devastator (Tanks sind so gar nicht meins)

Werde ich mir das Game zum Release kaufen?
Mich interessiert die Story nun schon und würde gerne sehen wie es weitergeht. Ich denke ich warte ein paar Tage nach dem Release und schaue dann ob die technischen Fehler behoben worden sind, danach bestünde eine gute Chance dass ich es mir kaufen würde.

In diesem Sinne…

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Gothsta
Ruiner

Bin zwiegespalten, hätte es lieber wenn ich eine beta als eine Demo gespielt hätte. Es wirkt für mich leider wie eine noch unfertige beta als eine Demo die einen kleinen Teil des fertigen Spiels repräsentiert. Denke dieses kameragewackel können sie noch bis zum Release beheben aber bei dem Rest bin ich skeptisch.

Christian011969

Ich hab D2 3000h gespielt und Anthem 120h, Devision2 auch so um die 150h.
Die Outrider Demo hab ich mit dem 4. Char fast durch, konnte somit von allen 4 Chars die freigeschaltenen Anomalifähigkeiten probieren.

Und ich geb Dir Teilweise Recht, das eigene Muster ist schnell Nahkampf+Schoti.

Aber, und das unterscheidet meiner Meinung nach Outrider von den anderen Spielen, das ist die totale Freiheit zu spielen wie man will
– man muss, um Leben zu generieren, mit jedem Char etwas anders spielen
– die Spezialfunktionen haben bei mir einen “Wao, ist das ne geile Attacke” Reaktion hervor gerufen
– ich kann jeden Storyteil anders ausgerüstet nochmal spielen
– ich kann jederzeit den Schwierigkeitsgrad anpassen
– die Rüstungen und Waffen haben teilweise echt geile Perks, so gut das man mit unterschiedlichen Ausrüstungen komplett anders spielen kann
– beim Zerlegen gehen die Mods nicht verloren
– ich kann immer selber entscheiden ob ich Solo oder Coop spielen will und welchen Teil der Story gespielt werden soll

In allen anderen o.g. Spielen wird mir vorgeschrieben wie ich was zu spielen habe, sonst kommt man nicht weiter, hab ich einen Storyteil fertig kann ich ihn anders ausgerüstet nicht nochmal spielen ok, in D1 ging das schon, hat zwar Laune gemacht, mich aber nicht weiter gebracht), aber diese Freiheit hat keines der o.g. Spiele.

Ich hatte mit dem Pyromanen angefangen, meiner Meinung, jetzt nach allen 4 Chars, der schwierigste Char, daher hatte ich anfangs keine so hohe Meinung und war teilweise enttäuscht, aber mit dem Ausprobieren der anderen Chars mit ihren Specials und Spielweisen – auch Waffen Wechsel – grade bei den Bossen, haben mir dann so viel Spaß gemacht das ich mich seit langer Zeit wieder auf ein Spiele Release freue und nicht enttäuscht werden kann, weil ich weiß was Spieltechnisch auf mich zukommt.
Auch hoffe ich sich andere Publisher diese Freiheit für den Spieler anschauen.

Sveasy

Der Wowo Effekt bei den skills nutzt sich erfahrungsgemäß irgendwann ab ?
Das Wechseln der “Klasse” hattest du in Anthem doch auch schon durch die Exossuits oder versteh ich dich da falsch?

Das Welt-Tier Feature ist in der Tat ne geile Idee das man quasi seinen Schwierigkeitsgrad selbst aufleveln… Gab es glaub in der Form noch nie…auch wenn ich wohl nie mehr als Tier 5 sehen werd (bin einfach zu alt für sowas und eher der gemütliche Feierabendzocker)

Den Pyromancer fand ich bislang am einfachsten zu spielen, mir bereitet der Assassine Probleme, lustig wie unterschiedlich da die Präferenzen sind.

Technisch ist aber, gerade auf der PS4, noch viel Luft nach oben. Ich hoffe ja die Demo ist ein alter Build, aber ich hab diesbezüglich keine Infos gefunden. Vielleicht kann die @mein-mmo Redaktion da mal recherchieren

Venrai

Ich meine irgendwo gelesen zu haben der Demo Build ist vom November letzten Jahres, aber ne offizielle Quelle hab ich auch noch nicht gesehen.
Was technisches und PS4 angeht (ich gehe hier jetzt mal von der Original PS4 aus) kann man im Jahre 2021 halt echt nicht mehr so viel erwarten von dem alten Toaster. Sorry, aber das Ding ist halt einfach zu alt, da muss man halt jetzt mal langsam lernen auch Abstriche machen zu müssen auch als Konsolenspieler.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Venrai
Sveasy

Da magst du recht haben ich hab den Vergleich mit der PS5 und meiner PS4 Pro mit nachgerüsteter SSD gemacht.

huhu_2345

Alleine merkt man aber recht schnell dass das Grundgerüst des Missionsdesigne sehr Eintönig ist. Vielleicht gibt es im finalen Spiel noch eine Überraschung was die Abwechslung betrifft aber da erwarte ich nicht allzuviel.
Im Vergleich mit Anthem oder Destiny fällt einem die fehlende Bewegungsfreiheit, aufgrund der fehlenden Sprungtaste, natürlich gleich auf. Es gibt zwar Fähigkeiten die dem entgegenwirken aber es spielt sich trotzdem deutlich gemächlicher.
Die Zwischensequenzen wirken teils sehr hastig geschnitten, habe immer das Gefühl als würde ich einen Dialog Überspringen. Das fällt besonders in den Nebenmissionen auf. Dann gibt es doch diverse Ruckler und Wortwiederholungen als würde alle im Spiel Stottern aber vieleicht ist das Stottern auch der Anomalie geschuldet.
Dann kommt noch der 10 Sekundige Timmer wenn ich das Spiel starte. Wenn ich auf “Spiel Starten” klicke. Dann bin ich mir Bewusst dass ich das Spiel starten will, da brauche ich keinen Timer um mich Umzuentscheiden.
Grafisch nicht das Beste aber die ist zumindest bei mir zweitrangig.
Die Story ist natürlich Geschmackssache. Ich hätte den Aufbau gerne miterlebt ohne einen 31 Jährigen Cut zu haben. Der etwas rauere Ton gefällt mir ganz Gut. Ich habe genug Trashfilme gesehen und so sind die Dialoge erträglich, gibt schlimmeres. Werde aber auf English spielen. Immerhin eine Sprechende Hauptfigur, +1

Habe die Komplette Demo mit meinem Bruder gespielt und zu zweit oder dritt macht das Spiel gleich viel mehr spass.
Wenn er mit seinem Assasinen ganze Gegnerhorder verlangsamt und ich dann mit meinem Verwüster (Ewiger Titan Spieler) voll in die Gegner Krache und zu einer unzerstörbaren Naturgewalt werde, da kommt schon Freude auf.

Wie gut das Lootsystem greift wird man erst im Endgame sehen wenn es ans Ausrüstung perfektionieren geht. Dann kann ich mehr dazu sagen.
Trotz den negativen Punkte werde ich mir das Spiel holen. Ist jetzt kein bemerkenswertes Spiel, dafür fehlt ein Alleinstellungsmerkmal aber ganz Solide und manchmal reicht mir eben Solide. Das Gameplay ist ordentlich, bis auf die Sniper die haben ein merkwürdiges Treffer verhalten.
Diveres Waffen und Fähigkeiten um einen Spielstil zu finden. Natürlich Looten und Leveln, dass zieht bei mir immer.
Die Welt gefällt mir ganz gut. Werde mich noch ein bisschen in die Lore hineinlesen.
Das Spiel ist komplett und fertig.
Keine Jahrelange, 3 Monatige Zyklen in denen man immer und immer wieder das selbe macht. Keine Fehlenden Inhalte weil man merkt dass der Game as a Service Ansatz nicht klappt und das Spiel eingestellt wird.
Viele der Dinge die hier in den Kommentaren angesprochen wurden werden wahrscheinlich auch mit einem Day One Patch nicht behoben. Bin dennoch zuversichtlich dass das schon werden wird.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von huhu_2345
Matt

Hat mich nicht vom Hocker gerissen die Demo. Weder von der Grafik, noch von der Story, dem Gameplay, Waffenfeedback, nichts hat mir gefallen. Wenn man sich für 10€ das aktuelle Destiny 2 DLC holt, hat man gefühlt mehr Unterhaltung als hier in einem 50€ Spiel. Am meisten hat mich gestört, nicht, dass die Level schlauchartig sind, das erlebt man oft, ich hatte das Gefühl immer irgendwie die gleiche Map zu spielen nur mit neuen Skins. Immer die gleiche Angriffsstrategie der Gegner zu erleben und die „Superkräfte“ waren total langweilig, hatten keinen wirklich großen Nutzen. Dann finde ich es extrem nervig, wenn ich auf einem UW-Monitor spiele und jede, der häufigen Zwischensequenzen, die auch nur 30FPS haben und extrem ruckeln, auch auf einem ordentlichen System, mich dann mit schwarzen Balken verwöhnen. Aber im Grunde muss ich mich für die Demo bedanken, denn ich war ein Vorbesteller, war, denn ich habe eine Erstattung beantragt. 10€ ok, mehr zu viel für das Gebotene. Ich vermute das Spiel wird, ähnlich wie Evolve oder Anthem, schnell in der Versenkung verschwinden, schlecht geklaut und schlecht umgesetzt reicht nicht.

Schulterteufelchen

Okay zunächst das Spiel gefällt dir nicht ist okay.

Aber du vergleichst hier eine kostenlose demo mit einem 10€ DLC?
Ich sag mal das ist schwierig, du kannst ja von der Demo nicht auf den tatsächlichen Umfang schließen. Und die Destiny DLC sind was mich angeht jetzt auch nicht gerade das Maß aller Dinge.

Und da du Destiny aufgeführt hast spielst du da nicht auch immer das selbe? Ja okay die map, ist weitläufiger aber im Grunde spult man immer das selbe ab. Strikes sind teils Missionen im anderer Laufrichtung etc. Und da funktioniert’s doch gut

Simom

Also ich hatte nur Kurzweilig Interesse an der Demo bzw allg an dem Spiel, Lootershoter sind m.M. nach Division 1 oder Destiny etc. nicht wirklich Attraktiver geworden. Bei Outriders sieht man ein recht Emotionsloses von einer Deckung zur anderen gelaufe , Betonung liegt auf laufen, in so einem Fantasy Genre etwas Lame ohne Springen und Co. Und die Fähigkeiten, naja da hab ich Bei Top Down Games wie Diablo oder Mmporgs deutlich mehr Auswahl , mehr Abwechslung und ebenso viel Loot.

Denke das Spiel wird einzig und allein aus dem Grund der aktuell mangelnden Auswahl an Spielen gut Laufen..zumindest Anfangs….

Hoffe auf bessere Zeiten und endlich mal schnellere Releases von geilen Asia Games wie Lost Ark etc =P

vv4k3

Ich glaube, dass die Macher die Demo falsch rausgebracht haben.
Es wurde bereits mehrmals erwähnt, aber “nur” den Anfang in die Demo zu packen, war mMn ein Fehler.

Irgendwo mittendrin setzen, mit mehr Abilities und besseren Waffen etc. Mit einem höheren Schwierigkeitsgrad usw.
Da könnte die Demo auch nur 2 Missionen andauern und fertig.
So hätte man das Potential viel besser verpacken können.

Der Anfang von Destiny z.B. ist doch auch lw gewesen und schwach.
Das Spiel hat erst mit dem lvl Cap angefangen mit besseren Waffen (lila aufwärts) etc.

Sobald das Spiel draußen ist, warte ich die Reviews ab. Aber nur die jeweiligen Fazits.
Dann kann man sich ein besseres Urteil erlauben und dann entscheiden.

Wegen einer Demo gleich zu Beginn zu sagen, das Spiel wäre scheiße, empfinde ich als zu früh geurteilt.

Klar die Bugs, Ladesequenzen und die schlechten Dialoge sind halt mehr als fragwürdig (für mich).
Ich hätte die Demo ohne Ladeseqzuenzen versucht rauszubringen (sollte ja möglich sein).

Ich werde die Demo aber weiterspielen. Alle Klassen kurz testen, obwohl auch das eigtl nichts bringt, aber ich studiere dann Mal die jeweiligen theoretischen Fertigkeiten.

Also mein Fazit von der Demo: Es ist “OK”.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von vv4k3
Tarek Zehrer

Wenn ich das richtig im Kopf habe, ist der Aufbau der Demo als eine Art Entschuldigung für die Verschiebung des Releases gedacht. Daher auch der Fortschritt, der übernommen werden kann. Ursprünglich sollte der 25. Februar nämlich der volle Release sein.

Das wäre so nicht möglich gewesen, wenn man das so aufgezogen hätte, wie du es vorschlägst. Wobei deine Idee durchaus Sinn ergibt. Da wurde wahrscheinlich abgewogen.

Christian011969

Was ich am besten finde:
– Story kann zu jedem Zeitpunkt mit der aktuellen Ausrüstung wiederholt werden, das kenn ich in der Art von keinem anderen Game, und man kann wieder zur aktuellsten Story zurück

Ich kann somit tatsächlich spielen was und wie ich es will und so schwer oder leicht wie ich es will, mit der aktuellen Ausrüstung, wohlgemerkt.

Das konnte man weder in Destiny noch in Anthem, somit kann ich ohne Langeweile das Gear und Level verbessern.
Das ist für mich ein ganz dickes Plus für das Game.

Bodicore

Find ich auch. Mein Ziel ist der höchste Schwierigkeitsgrad aber statt die Tastatur zu demolieren wenn man nicht weiter kommt kann man auch zur Entspannung auch mal Diablomässig durch die Horden pflügen.

Hoffe nur das sie Areale später noch grösser werden. Aktuell hat mit das Spiel etwas zu viele Ladesquenzen und da ich beteits maximal blau mit den optimalen Perks ausgerüstet bin, dauern die Abschnitte kaum länger als 10-20 Sekunden.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Bodicore
Christian011969

Ja, die Ladesequenzen, hoffe da passiert noch was, die sind nervig.

Don77

In Anthem ging das auch nur man musste vor der Mission immer wählen ob man jetzt leicht mittel schwer sehr schwer extrem schwer +++ haben wollte oder nicht und das geht in Outriders jederzeit

David

Es ist doch wie bei jedem Spiel, die Subjektivität sollte im Vordergrund stehen, wird es ein nächstes destiny bisweilen nicht, aber auch nur weil destiny damals zu Tode gehyped wurde und die Fans generell nur das gute in ihrem Franchise sehen…..besser als anthem womöglich ich für meinen Teil war trotz des manchmal übertriebenen aimings begeistert von der Idee hinter dem Spiel, war ich aber auch bei anthem schon…..es ist ein Spiel was sicher Lust auf mehr macht ich denke bei einer Demo sollten gewisse Bugs und oder synchro- und clippingfehler auch mal nicht so übertrieben gewertet werden…..ich freue mich auf das Spiel und das allein weil mich die Story und die Spannung auf die Geschichte dahinter gepackt hat und das ist für mich als ehemaliger destiny Zocker, anthemflugacrobat ein Gefühl was ich bei beiden sehr vermisst habe….okay, bungie hat cayde getötet das sagt alles, da kann man nicht subjektiv bleiben ?

Wrubbel

Ich denke ich werde es zu Release kaufen. Mit Brüderchen gemütlich im Coop daddeln, das reicht mir. Sehe es als Spiel für zwischendurch und dafür reicht es mir.

Hoffe es kommt noch ein Sprach-Chat. Spiele an Konsole und er am PC. Das fehlt leider noch.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Wrubbel
Tarek Zehrer

Ähnliches Problem bei mir. Kumpels spielen auf Steam, ich auf PS. Sony sollte dringend mal Discord auf die Playstation bringen. 😀

Millerntorian

Ich weiß nicht so recht; noch hat es mich nicht abgeholt.

Ich habe nun auf der PS Pro bis zur zweiten Nebenmission gespielt; ob das für eine Bewertung taugt, ist natürlich Ansichtssache. Gerade unter dem Aspekt, eine Demo zu spielen. Aber in Anbetracht des Umstandes, dass der Release zum 01.04. ansteht, entsprechende Lieferzeiten für die Läden und noch ein paar andere vorbereitende Maßnahmen eingeplant werden müssen, sehen wir eigentlich schon einen “fertigen” Endstand.

Ergo ein erstes Fazit.

Weiß das Game, was es will? Irgendwie erinnert mich alles an eine vielfach gespielte Kombi aus Lara Croft goes Mass Effect…und The Division kommt auch noch auf ein Käffchen vorbei und man verbringt seicht vor sich hintüddelnd den Nachmittag.

Ein paar Punkte, die mich stören: Straight vorgegebene, linear verlaufende Areale, die anfänglich nett sind, aber doch ihren Reiz schnell verlieren. Gerade unter dem sog. Endgame-Aspekt nutzt sich dies vielleicht doch schnell ab könnte ich mir vorstellen. Natürlich mag das beklemmende “Alles ist im Ar***”-Setting anfangs Eindruck machen; dies habe ich aber auf der guten alten PS3 mit “Spec Ops – The Line” atmosphärisch schon deutlich besser umgesetzt gesehen. Storyline jagt eigentlich auch viel zu schnell an einem vorbei…dafür hätte man dann aber reichlich zu lesen, weil alle drei Sekunden wieder irgendwelche Infos gesammelt wurden.

Dazu (aber vlt. legt sich das ja noch) viel zu viele Cutscenes und nervige Ladescreens. Heutzutage eher…äh…selten in Games dieser Größenordnung zu finden. Erinnerte mich an alte Metal Gear Solid-Spiele, da hat es mich später auch gefühlt ständig im Spielfluss unterbrochen. Von den vielfach zitierten Rucklern und der allgemein verwaschenen Qualität (alles gut…ich bin früher zur See gefahren. Ich kann Geschaukel ab) brauche ich ja nun nicht erneut anfangen. Solides Gunplay, mehr aber auch nicht (bin wohl Destiny-verwöhnt). Loot ist ok. Aber noch hat man ja wenig zusammengesammelt.

Tja, mal schauen, morgen gucke ich vlt. noch mal rein. Für einen Triple A-Preis wäre mir dies aber Stand heute viel zu wenig Spiel.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Millerntorian
Mr.Tarnigel

puh das ist nichts halbes und nichts ganzes. Für eine Demo sieht es echt nicht gut aus. Die Waffen spielen sich irgendwie alle gleich. Gunplay ist echt nicht so gut. Irgendwie will bei mir kein Spielfluss aufkommen, ständig wird man durch irgendwelche cuts gebremst. Das Spiel kommt mir vor als kommt es aus dem Jahre 2015 was normal nicht schlimm wäre, stände da nicht so ein großes Entwicklerstudio namens Enix dahinter. Wäre es ein Indi game würde ich sagen top aber so. Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster. Das Game wird seine Fans finden aber die breite Masse wird es in einigen Punkten zerreißen. Wenn die Demo das fertige Spiel darstellt ist es echt nur mittelmäßig.

schade hatte mir mehr erwartet.

Syell

Für Stadia ist das Spiel übrigens auch zum 1.4. angekündigt. Das wurde bei den „Plattformen“ vergessen zu erwähnen.

Crank Drunken

Servus zusammen, mir taugt das Spiel Recht gut, macht mir ne Menge Spaß bis jetzt. Ein Kollege von mir mit dem ich zusammen zocken wollte, hat allerdings das Problem dass er keine Bestätigungsmail bekommt von Square Enix und kann sich deswegen leider auf der Box nicht einloggen.
Hatte jemand das gleiche Problem und ne Lösung gefunden?

Mr.Tarnigel

Hey, meinst du mit Box die Xbox? Also ich habe die Demo vorhin einfach runtergeladen und konnte sofort spielen. Musste mich nirgends registrieren oder anmelden.

Crank Drunken

Jo genau mein die Xbox.

Ja so war’s bei mir auch aber ich hatte meinen Account halt auch schonmal mit Square Enix verknüpft wegen irgendeinem Spiel… Er hatte das noch nicht und musste da erst nen Account erstellen

Mr.Tarnigel

oh ha. anscheid gibt es da echt Unterschiede. Konnte es so laden ohne irgendwas anders zu aktivieren. Hab kein Konto bei Enix oder so. Hoffentlich kannst das Game jetzt zocken, wünsche es mir für dich ☺️Wenn du langes laden magst, ist es dein Spiel denn es lädt immer und das lang ☺️

Crank Drunken

Danke danke ich gebs an meinen Kollegen weiter ? ich hoffe auch dass da bald was kommt oder er ohne Konto rein kommt…

Ich find die Ladezeiten gehen… Klar man hat jedes Mal ne Ladezeit wenn man die Instanz wechselt aber wenn ich das mit anderen Spielen vergleiche ist’s eigentlich ganz human (zumindest bei mir auf der one X)

skelli

Es wird leider auch den Weg einen Anthem gehen oder besser noch eines Marvel Avengers. Die Story ist sicher ganz gut und es wert irgendwann mal gespielt zu werden.

Mr.Tarnigel

Keine Ahnung ??‍♂️ warum einige denken es ist nicht so. Bin deiner Meinung das Game wird scheitern. Die Grafik und das Game play sind einfach nicht gut. Und es lädt einfach zu lange. Es lädt ständig und immer und überall. Spielfluss kommt da nicht auf. Das game wird nach 2 Wochen kaum noch wem jucken, Leider.
wette ich einen Döner ? drauf mit allen und extra scharf.

Cameltoetem

Ich fand es auch okay. Es hat mich aber nicht so umgehauen das ich es zu Release bräuchte.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Cameltoetem
Bodicore

Ja seh ich auch so, es ist ja keiner gezwungen den Vollpreis zu bezahlen.

Dank der Demo weis man immerhin was man mal zocken kann sollte es mal Dürre geben.

Freigeschaltet

„Cut Scenes sind auf 30 FPS beschränkt. Im fertigen Spiel gibt es diesen Cap zwar nicht, es stört euch aber dennoch.“

Ich muss sagen bei dem Punkt musste ich so lachen, bis heute sind alle Cut Scenes in Destiny 2 auf 30FPS beschränkt. Hab hier noch nie gelesen das sich einer darüber beschwert, warum nicht?

Gut ich weiß nicht wie es auf den Next-Gen-Konsolen ist aber da es auf dem PC noch so ist wird es da wohl nicht anders sein.

Exif

Für mich war Bulletstorm eine der besten Shooter der neuen Jahre, umso ernüchternder ist das Gameplay hier.

Keine Ahnung was hier noch kommen soll, aber was in der Demo spielbar ist, ist so unglaublich langweilig. Die Abilities haben kein Punch, die Waffen fühlen sich total langweilig an, Treffer Feedback ist kaum wahrnehmbar, der Loot scheint überflüssig.

Von der “Schauspielerischen” Darbietung der Cutscenes wollen wir gar nicht erst anfangen.

Ach ja, keine Ahnung wie man es schafft virtuelle Kamerafahrten so darzustellen als hätte sie jemand mit dem Smartphone gefilmt.

Maledicus

“”der Loot scheint überflüssig.””

Also ab Loot von blauer Qualitätsstufe beginnt es das die Ausrüstung einen starken Effekt auf das eigene Spielverhalten hat, durch die Talente die dann drauf sind. Damit werden Fertigkeiten echt stark beeinflußt. Da kann man schon im kleineren Levelbereich deutlich Einfluß nehmen darauf wie man spielen will. Von weißer und grüner Ausrüstung is ja in keinem Spiel mit Loot irgendwas zu erwarten, aber ab blau gehts ab.

Gruß.

Björn Lauströr

Ich finde ein guter deckungsshooter braucht keine sprungfähigkeit. Siehe Gears of War oder Division. Aber es erinnert mich an ein Game von 2012 was von Insomniac Games entwickelt wurde. Es war damals “Fuse”, dies war auch ein deckungsshooter mit Fähigkeiten und ist stark in diese Richtung gehend. Mit Ausnahme das Fuse damals ein reiner coop-shooter war der strikt einer Story folgte. Mir gefällt Outriders bisher ziemlich gut. Und bis release wird hoffentlich noch an ein, zwei schräubchen gedreht werden was die kleinen Dinge behebt. Es sind vermutlich auch noch nicht alle sound elemente eingefügt worden. Ist mir in einigen Sequenzen und im freien Feld aufgefallen. (das fehlende Geräusch von wasserfallplätschern und sowas)

Celo385

Bin nicht mal dazu gekommen zu spielen, bin am Square Enix Account gescheitert.

Neuen Acc gemacht -> mit Steam verlinken -> Unbekannter Account -> Will mich einloggen -> Passwort falsch -> lass mir Passwort schicken -> Passwort und ID passen nicht zusammen -> Acc Recovery angefragt -> Sicherheitsfrage beantwortet -> die Antwort ist falsch.
Hab nach zwei Stunden aufgegeben und das Spiel deinstalliert und auf meine Never Liste geschmissen.

Max Mustermann

Ich persönlich finde das Konzept gut, da ich Koop Games und Loot geil finde. Die Demo bietet schonmal einen kleinen Einblick und stimmt mich zuversichtlich. Einige Kritikpunkte kann ich verstehen und sehe die Probleme auch, nur sind es keine Gamebreaking Bugs/Probleme. Alles Dinge, sofern nicht vom Entwickler gewollt, welche man mit einem gezielten DayOne Patch beheben kann. Mein größter Kritikpunkt ist die Darstellung der Spielfigur, sie wirkt irgendwie ins Bild gesetzt, aber das ist meckern auf hohem Niveau und hält mich nicht vom Kauf ab. Generell sehe ich Potential und selbst wenn es mich nur fünfzehn Stunden unterhält, kann ich damit leben.

EViolet

Also ich hab jetzt fast 20 Stunden Spielzeit und mir gefällt es noch immer extrem gut 🙂 warum hier wieder so viele das game “haten” ist mir ein rätsel? Ich habe bereits mit vielen Leuten gespielt und gesprochen, die bereits jahrelange shooter Erfahrung haben und die meinen ebenfalls das Gunpaly ist toll und es gefällt Ihnen.

Haten und trollen ist das neue Hobby der heutigen Jugend 🙁

An alle die haten, habt ihr das Spiel wirklich gespielt? Ich glaube NEIN.

Kontruktive Kritik ist Ok und soll auch sein, aber einfach ein Spiel “haten” (runtermachen) finde ich nicht OK.

Klar das Game hat noch technische Problem und einiges gehört verbessert, aber das Spiel macht SPASS und in Gruppe absolut geil. Ich habe alle 4 Klassen auf Level 7 und mit allen Klassen die Story und Sidequests gemacht und es macht immer noch Spass 🙂

Tomas Stefani

Ja so wie manchen es ein Rätsel ist wie man es so Hypen kann.zb. bei mir.
Ich denke mal wenn man Division und Destiny auf der platte hat ist Outriders nicht von nöten. Schon garnicht nach der Vorstellung, PS4 pro.

Schulterteufelchen

Stimmt Hypen sollte man nicht, hinterher ist man eh nur enttäuscht.

Was Division und Destiny angangeht. Dort ist’s doch auch immer nur das gleiche Hamsterrad und da freue ich mich einfach mal ein neues Gewand für selbiges auszuprobieren.

Daher für mich und auch meinem Freundeskreis von Nöten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

53
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x