Twitch-Streamer hat alles gesehen – Doch 32.000$-Spende macht ihn fertig

Der Twitch-Streamer Cohh Carnage gilt als Urgestein auf Twitch und ist sogar im Spieler-Rat der Plattform. Der 35-Jährige hat zehntausende Stunden gestreamt und eigentlich alles gesehen. Doch eine Spende über 32.000$ für einen guten Zweck lässt ihn sprachlos zurück.

Das war zu viel für den Streamer: Bei einem Stream am 15. Juni wollte Cohh Carnage 4 Stunden lang Spenden sammeln: der Empfänger war das renommierte Kinderkrankenhaus St. Jude’s Children’s Research Hospital in den USA.

Er macht gerade eine kurze Pause von Everspace 2, um die Spenden vorzulesen, die er verpasst hatte. Während er souverän Spenden über 5$ und 20$ verliest und sich bei den Spendern bedankt, hält er plötzlich inne und starrt auf den Bildschirm. Es sieht von außen so aus, als wäre das Bild eingefroren.

Er sagt nichts mehr und muss sich erst vergewissern, dass er richtig sieht.

Der Clip eines sprachlosen Streamers geht durchs Netz.

Tatsächlich hat ein Nutzer eine Spende von über 32.000$ für den guten Zweck bei ihm abgegeben – das sind etwa 28.500€.

Später, als sich der Streamer wieder gefasst hatte, sagte er, die Spende sei einfach verrückt. Er streame jetzt seit 7 Jahren, es gebe wenig, das ihn aus der Fassung bringen kann, aber das hätte es jetzt echt gebracht.

Nach dem Stream für den guten Zweck bedankte sich Cohh Carnage ausdrücklich bei seinen Fans. Er hätte in 4 Stunden über 230.000$ für das Kinderhospital eingenommen, darunter zwei unfassbar hohe Einzelspenden, die beide über 30.000$ lagen.

Um diese gute Sache geht es: Das Kinderkrankenhaus St. Jude in Memphis, Tenesse, ist auf die Bekämpfung von Krebs bei Kindern spezialisiert. Keine Familie erhält hier eine Rechnung, die Behandlung der Kinder ist kostenlos. Das ist gerade in den USA etwas Besonderes.

Das St. Jude Hospital ist daher häufig ein Ziel von Charity-Aktionen auf Twitch, bei denen hohe Summen rauskommen. Der Streamer DrLupo hat im Dezember 2019 über eine Million US-Dollar gesammelt.

Cohh Carnage Titel Uhr
CohhCarnage lässt sich eigentlich durch nichts erschüttern.

Cohh Carnage – Urgestein für PC-Gaming auf Twitch

Das ist Cohh Carnage: Der 35-jährige, bärtige Mann (Vorname: Ben) ist sowas wie der „ultimativ typische Gaming-Streamer auf Twitch.“ Der ist seit 2011 auf der Plattform und jeden Tag für einige Stunden zu sehen.

Während andere Streamer durch einen mächtigen Schnauzer und ein noch mächtigeres Ego (Dr Disrespect) auffallen, durch eine extravagante, besonders gepflegte Sprache (MontanaBlack) oder übertriebene Aggressivität (Tfue), hat Cohh Carnage seine Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit zum Markenkern erhoben.

Er ist so regelmäßig auf Twitch, dass er bis zum April 2019 sogar eine Zeit hatte, in der er 2000 Tage lang in Folge auf Twitch zu sehen war, so diszipliniert streamte er.

Der zweifache Vater hat mittlerweile 1,2 Millionen Follower auf Twitch, damit ist er in den Top 100. Im Schnitt unterhält der Variety-Streamer 10.000 Zuschauer, die ihm dabei zu sehen, wie er praktisch jedes PC-Game spielt, das man sich so vorstellen kann, vor allem Online-Spiele. CohhCarnage ist dabei nicht auf die typischen Twitch-Hits spezialisiert, sondern spielt eher Online-Spiele aus der zweiten Reihe. So war er zuletzt viel in Terraria oder Everquest unterwegs.

CohhCarnage hat auf Twitch so ziemlich alles gesehen und alles gespielt. 2019 war er 2517 Stunden auf Sendung. Das macht seine Reaktion auf die 32.000$-Spende umso beeindruckender.

Twitch Titel Sicherheitsbeirat FerociouslySteph
Sie ist auch im Twitch Sicherheitsbeirat.

CohhCarnage ist so ein Urgestein auf Steam, dass er in den Twitch-Sicherheitsbeirat aufgenommen wurde, um dort als Prototyp des netten, freundlichen hilfsbereiten Gaming-Streamers zu fungieren. Er sitzt da neben exzentrischen Vertretern, die sich schon mal wie ein Reh verhalten.

Das zeigt, wie vielfältig und unterschiedlich die Persönlichkeiten auf Twitch sind.
 

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Weizen
13 Tage zuvor

Ich mag seinen Content nicht, ist mir zu langweilig, Menschlich mag ich ihn aber sehr.

Shin Malphur
14 Tage zuvor

Keine Familie erhält hier eine Rechnung, die Behandlung der Kinder ist umsonst.

Das würde bedeuten, dass die Kinder sowieso sterben, daher ist die Behandlung umsonst.

Richtig wäre: „[…] die Behandlung der Kinder ist kostenlos.“
Denn es wird einfach nur keine Rechnung gestellt.

Nirraven
13 Tage zuvor

Die Wortwahl ist in der Tat sehr unglücklich gewählt.

MrMittenz
14 Tage zuvor

Cohh gehört zu einem der anständigsten Menschen die mir in meinem Leben untergekommen sind. Durch und durch ein gutherziger Mensch. Als Streamer setzt er meiner Ansicht nach hohe Maßstäbe in allen Bereichen.

Erneut kann man ihn zum Erfolg des Charity-Streams nur beglückwünschen. Ich freu mich auf das Einlösen seiner Spendengoals, wo er unter anderem bei 100.000 festgelegt hat, dass er während er Cyberpunk 2077 spielt ein entsprechendes Cosplay tragen wird.

mordran
14 Tage zuvor

Cohh bester Mann und die Stimme der Vernunft in dieser Clown Fiesta namens Sicherheitsbeirat

Holzhaut
14 Tage zuvor

so diszipliniert und pflichtvergessen streamte er.

Was ein einzelner Buchstabe ausmachen kann 😂

CrypticDawn
14 Tage zuvor

Ich glaube nicht das er alles gesehen hat.
Quelle bitte! 😅

Alzucard
14 Tage zuvor

Also diese twitch streamerin [Mod edit] hat er sicherlich noch nciht gesehen. Ich hab den clip gesehen wo die sich wie nen reh benahm und war so irgendwie ziemlich verstört. Ich finde das gehört zu psychologischer Kriegsfürhung.

dxd28348
14 Tage zuvor

Die sitzen beide im Sicherheitsbeirat. Jetzt erklär mal bitte, warum er sie noch nicht gesehen haben soll.

Irina Moritz
14 Tage zuvor

Bitte vermeide es in Zukunft, Menschen als „dieses etwas“ zu bezeichnen. Es handelt sich dabei immer noch um eine Person smile

Shin Malphur
14 Tage zuvor

Ich finds großartig, dass ihr sowas moderiert und korrigiert! Wenn keine Konsequenz folgt, überwiegen irgendwann die toxischen Einzelpersonen, die dann eine Community vergiften und dazu führen, dass die Anständigen sich eine andere Plattform suchen. Weiter so!

Zum Edit selbst: Das mag jetzt nichts weltbewegend Schlimmes gewesen sein, aber diese vielen kleinen unangebrachten Formulierungen sorgen in ihrer Gesamtheit dazu, dass sich die meisten hier sonst unwohl fühlen. Und wer ist schon gern in einer Community unterwegs, die sich nicht angenehm anfühlt…

ChrisP1986
13 Tage zuvor

Jeder Destiny2 Spieler🤭🤭🤭😉😉😉
Werde und wurde nirgends sonst so beschimpft wie in D2 aus heiterem Himmel, weil der Gegner nicht in der Lage war, seinen Lose einzugestehen…🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️
Wenn man nicht verlieren kann, dann sollte man kein Comp spielen, ganz einfach…🤷🏼‍♂️👋🏻

onions4everyone
13 Tage zuvor

Die Aussagen von Leuten zu editieren weil euch seine Ansicht nicht passt finde ich unangebracht, löscht den Kommentar doch einfach und verwarnt sie wenn euch das nicht passt. Vielleicht möchte er diese Person nicht als Frau bezeichnen, und ihr verfälscht das.

Irina Moritz
13 Tage zuvor

Dann würde er im zweiten Teil seines Posts nicht „wo die sich wie ein Reh benahm“ schreiben. Dieser Teil wurde von mir nicht editiert smile

onions4everyone
13 Tage zuvor

Kann ja niemand wissen was editiert wurde. Vielleicht werden viele Kommentare editiert ohne einen [Mod edit] tag! Ich such grad nen Alustück um mir einen Hut zu basteln.

Versteh mich nicht falsch, moderieren muss man bei dem Haufen anonymen Junggebliebenen die im Netz umher wandeln. Mich triggert nur das Prinzip vom abändern eines Kommentares.

Irina Moritz
13 Tage zuvor

Nein, ich verstehe deine Bedenken schon. Danke für das Feedback, ich schreib’s mir mal auf die Liste, dass wir da in Zukunft eine bessere Lösung finden smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.