The Division: Ihr wollt Exotics? Spielt die 2 neuen legendären Missionen!

Patch 1.8.1 brachte in The Division für 2 Missionen den legendären Schwierigkeitsgrad, Amhersts Wohnung und die Grand Central Station sind nun Teil der jetzt insgesamt 5 zur Auswahl stehenden Herausforderungen. Diese bringen eine Überraschung mit sich: Exotics!

Seit dem 12.4. können die Agenten in The Division endlich 2 neue legendäre Missionen spielen und haben zumindest ein bisschen der ersehnten Abwechslung zu den bisherigen.

Amhersts Wohnung und die Grand Central Station reihen sich nun zu den bisherigen legendären Missionen ein: Zu der Napalm-Produktionsstätte, dem WarrenGate-Kraftwerk und dem Times-Square-Stromrelais.

Was sind legendäre Missionen?

Oder genauer gesagt: Was ist der legendäre Schwierigkeitsgrad?

Der Schwierigkeitsgrad soll gerade die erfahreneren Agenten vor eine Herausforderung stellen. Eure Feinde sind aggressiver, schneller, können mehr einstecken und ebenfalls mehr austeilen. Außerdem werden die üblichen Gegner-Fraktionen durch das gefährlichere Last Man Bataillon ersetzt, durch Profi-Söldner, die der Söldner-Firma dem Sicherheits-Unternehmen „Blackwater“ nachempfunden sind.

In den legendären Missionen erwarten Euch: Gegner mit ballistischen Schilden, Rusher mit Schrotflinten und Sanitäter. Sie können Euch das Agenten-Dasein schwer machen.

Durch das Abschließen dieser Missionen könnt Ihr jede Woche einen exotischen Behälter absahnen, welcher Div-Tech, Zieldaten und ein exotisches Item enthält. Der Reset für diese sind immer in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Mehr Details zu den legendären Missionen findet ihr hier.

The Division Screenshot Gruppe

Neu mit Patch 1.8.1: Spieler haben in der Abschluss-Belohnung eine 20%-Chance, Classified-Teile zu bekommen. Doch eine weitere Neuerung fiel in den Patch-Notes unter den Tisch: Am Ende der neuen Missionen könnt ihr auf Hunter treffen.

Die Hunter, zum ersten mal mit dem Survival-Modus eingeführt, sind die vielleicht fiesesten Gegner in The Division. Sie verhalten sich ähnlich wie Spieler, verfügen über die gleichen Fähigkeiten wie Haftgranaten und heilen sich schnell.

In den neuen Missionen erwartet euch ein besonders zäher Hunter

Neben den regulären Missions-Bossen, könnt ihr am Ende der Mission auf einen Hunter treffen. Doch nur unter einer Vorraussetzung:

  • Sobald Ihr den Checkpoint erreicht, darf Euer Team nicht sterben. Sonst trefft ihr nur auf die regulären, benannten Bosse.

Wenn Ihr es schafft und den Hunter tötet, habt Ihr eine extrem hohe Chance auf ein exotisches Item. Momentan ist nicht genau bekannt, wie hoch die exakte Wahrscheinlichkeit für einen Exotic-Drop ist, doch sie scheint sehr hoch zu sein.

Spieler berichten von 10-15 Durchgängen, in denen sie jedes mal ein Item bekommen haben. Wenige meldeten jedoch, dass sie ab und zu leer ausgingen.

the division hunter

Eine gute Mission zum Farmen?

Amhersts Wohnung scheint eine der Missionen zu sein, die Spieler sehr schnell beenden können. In weniger als 15 Minuten lässt sich diese abschließen.

Berücksichtigt man die 20%-Chance auf Classified-Teile, scheint es sich in jeder Hinsicht zu lohnen, diese Mission öfter zu spielen. Besonders Spieler, die verzweifelt auf die Maschinenpistole The House hoffen, könnten hier Glück haben.

Sicher ist, dass die Mission Amhersts Wohnung von allen legendären am kürzesten ist und somit wahrscheinlich auch in Zukunft die beliebteste sein wird. Ob sie während der Global Events dem Lexington Event Center den Rang als Farm-Mission ablaufen wird, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Wie sind Eure Erfahrungen mit den neuen Missionen? Seid Ihr zufrieden?


The Division: Gelegenheitsspieler wollen mehr Loot, Profis weniger.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (48)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.