So will Euch The Division 2 auch nach Release lange binden

Erstmals gibt The Division 2 einen Einblick in die DLC-Pläne nach dem offiziellen Release am 15. März. Dazu gehören weitere Raids, Spezialisierungen und neue Gegner. Wir fassen zusammen, was zu den Plänen bekannt ist.

Worum geht’s? Seit der Ankündigung von The Division 2 wurde nicht viel über die Pläne nach dem Release gesprochen. Sicher ist nur, dass für das erste Jahr 3 kostenlose DLCs geplant sind, die verschiedene Inhalte mit sich bringen sollen.

Im Subreddit von The Division gibt Entwickler Massive nun erstmals konkretere Pläne preis. Außerdem spricht Creative Director Julian Gerighty über einen groben Zeitplan.

Wann kann man mit neuen DLCs rechnen? Im Interview mit ScreenRant.com antwortete Gerighty auf die Frage nach einem möglichen Plan, wann die DLCs nach Release erscheinen:

Im Idealfall, so habe ich das im Kopf, alle 3 Monate. Tatsächlich aber erst, wenn sie fertig sind. Wenn wir das Gefühl haben, dass es gut genug ist, wird es auch kommen. […], da gibt es eine Menge zu balancen. Und es bedeutet viel Feintuning, das erleben wir gerade. Wenn wir uns also nicht bereit fühlen, oder das Gefühl haben, dass es die Meta in einer Art und Weise verändert, mit der wir nicht einverstanden sind, wird es auch nicht veröffentlicht.

Man kann also grob von 3 Monaten zwischen Release und den einzelnen DLCs ausgehen, sollte sich aber nicht über Abweichungen wundern.

the division 2 straße

Umfangreiche DLC-Pläne

Das soll in den kommenden DLCs stecken: 

  • Neue Raids
  • Drei neue Missions-Episoden, wahrscheinlich der Story-Teil der DLCs
  • drei neue Spezialisierungen
  • Neue Gegner
  • Neue Gear-Sets
  • Neue Exotics
  • Kopfgelder
  • Neue Modi
  • Map-Erweiterungen

Wie genau sich diese Inhalte auf die 3 DLCs verteilen, ist noch nicht bekannt. Wie die Inhalte aussehen, ist auch noch offen. Es wird wohl auch darauf ankommen, wie weit die Entwickler auf Ideen des ersten Teils zurückgreifen.

Kommen diese alten Inhalte zurück? Im Vorfeld gab es bereits Spekulationen, ob der Underground- und Survival-Modus in The Division 2 zurückkehren könnten. Julian Gerighty selbst betont immer wieder, dass er ein großer Fan des Survival-Modus ist.

Auch wenn das keine große Aussagekraft hat, ist Massive bekannt dafür, auf das Feedback der Fans zu hören. Und die scheinen einem Comeback von Survival nicht abgeneigt. Mit Underground dürfte es ähnlich aussehen.

the division 2 dz 2

Über Raids ist noch nicht viel bekannt: Die Entwickler haben bisher noch keine Details zu den Raids bekannt gegeben. Man weiß lediglich, dass bis zu 8 Spieler in einer Gruppe losziehen können. Die Raids sollen ziemlich groß sein und an klassische Raids wie in MMORPGs erinnern.

Neben den Infos zu den Plänen gibt es auch weitere Details zur Operationsbasis. So funktioniert sie.

Autor(in)
Quelle(n): Redditscreenrant.com
Deine Meinung?
Level Up (19) Kommentieren (29)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.