Deshalb ist die Operationsbasis in The Division 2 so wichtig

Wie schon im Vorgänger hat man in The Division 2 eine eigene Operationsbasis. Dieses mal ist es das Weiße Haus, der ehemalige Regierungs- und Wohnsitz des US-Präsidenten. Warum sie so wichtig ist und wie sie funktioniert, fassen wir zusammen.

Als Teil der Division ist es in The Division 2 Eure Aufgabe, die Stadt vor dem Bürgerkrieg und der Kontrolle von feindlichen Fraktionen zu bewahren. Doch auch Division-Agenten brauchen einen Unterschlupf, an dem sie sich organisieren können: Das Weiße Haus. Schon vor längerer Zeit wurde darauf spekuliert, dass man das Weiße Haus wieder aufbauen muss

Euer neues Zuhause in The Division 2: Die neue Operationsbasis wird noch mal deutlich historischer, als das Hauptpostamt von New York, das in The Division 1 die Basis war. Nun ist es also der Ort, von dem die USA vor dem Untergang aus regiert wurde.

Im Kern funktioniert sie genauso wie im Vorgänger, doch es gibt einige Änderungen an der Operationsbasis. Wir erklären Euch, wie sie funktioniert und was die Unterschiede zum ersten Teil sind.

division-operationsbasis

So war es in Teil 1: Die Operationsbasis von The Division 1 liegt im Hauptpostamt von New York und ist in drei verschiedene Flügel eingeteilt:

  • Medizinisch
  • Technisch
  • Sicherheit

An diesen drei Flügeln hat sich auch die Story-Kampagne orientiert. Es gibt drei verschiedene Haupt- und Nebenmissions-Typen, die Spieler beim Abschluss der Mission dann mit Punkten für die jeweiligen Bereiche belohnte.

Mit diesen Punkten konnte man wiederum passive Perks und aktive Skills für den Charakter freischalten.

the division 2 weißes haus

Die Operationsbasis von The Division 2

Zu Beginn des Spiels ist das Weiße Haus in einem schlechten Zustand. Die Division in D.C. ist gescheitert und konnte sich nur mit Mühe und Not dort halten.

So funktioniert die Basis: In erster Linie ist das Weiße Haus das Hauptquartier der Division von Washington D.C. oder zumindest das, was davon übrig geblieben ist. Sie dient als Unterschlupf und beherbergt mehrere wichtige NPCs, die auch in der Story eine Rolle spielen. Außerdem findet Ihr dort:

  • Eine Crafting-Station,
  • eine Rekalibrierungs-Station,
  • den Quartiermeister,
  • einen Schießstand,
  • den Dark-Zone-Händler
  • und „mehr“, das man wohl noch nicht verraten will.

Viele dieser Stationen sind zu Beginn noch nicht verfügbar und müssen erst im Laufe der Story freigespielt werden. Dafür müsst Ihr im Verlauf der Kampagne bestimmte Personen rekrutieren, die danach in Eurer Basis aktiv werden. Genaueres weiß man noch nicht, nur der Zweck des Quartiermeisters wurde enthüllt.

Das ist der Zweck des Quartiermeisters: Beim Quartiermeister könnt Ihr Eure Skills und Perks freischalten. Im Gegensatz zu The Division 1 schaltet Ihr diese nicht mehr über verschiedene Flügel der Basis frei, sondern direkt beim Quartiermeister.

the division 2 weißes haus2

Quelle: YouTube

Dafür müsst Ihr mit SHD-Tech sammeln, die man auch bereits aus dem Vorgänger kennt. Ihr könnt alle Skills in beliebiger Reihenfolge freischalten, benötigt dafür aber neben SHD-Tech auch noch Skill-Punkte. Für alle Perks müsst Ihr jedoch bestimmte Personen in Haupt- und Nebenmissionen rekrutiert haben, bevor Ihr sie freischalten könnt.

So bekommt Ihr SHD-Tech: SHD-Tech gibt es in The Division 2 von Haupt- und Nebenmissionen, kann aber auch überall in der Spielwelt gefunden werden. Wie großzügig das Spiel dabei ist, lässt sich wohl erst nach Release sagen.

So bekommt Ihr Skill-Punkte: Im Moment ist das nicht ganz klar. Vermutlich könnt Ihr Skill-Punkte mit SHD-Tech „kaufen“.

Muss ich auch erst alles in der Beta freischalten? Nein, in der Private Beta sind die Skills direkt verfügbar, damit Ihr alles testen könnt.

Bald werdet Ihr selbst einen Blick auf die Basis werfen können:

Mehr zum Thema
The Division 2: Alles zur Private Beta - Start-Zeit, Preload, Download
Autor(in)
Quelle(n): RedditYouTube
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.