Schaut diese 7 Tipps an, bevor Ihr die Beta von The Division 2 spielt

Die Entwickler von The Division 2 geben zum Beta-Start 7 Tipps, wie Ihr in der Private Beta besser zurecht kommt und auf was Ihr achten solltet.

Darum geht’s: Am Donnerstag, dem 7.2., ist die Private Beta zu The Division 2 gestartet. Die Testphase läuft bis Montag, den 11. Februar, um 11 Uhr. Zum Start gibt Division-Entwickler Chadi El Zibaoui auf Gamesradar nützliche Tipps, wie Ihr problemlos durch die Beta kommt.

Wir haben die 7 wichtigsten davon ausgesucht und für Euch zusammengefasst. Bedenkt, dass diese Tipps auch an Spieler gerichtet sind, die komplett neu in The Division sind. Nicht jeder erfahrene Spieler wird diese Hinweise unbedingt nützlich finden.

1. Spielt zu Beginn die ersten Missionen

Der Hinweis klingt zuerst komisch, aber wenn man in die Beta startet, kann man theoretisch direkt in der offenen Welt herumlaufen. Doch es ist besser, wenn man direkt die ersten Missionen erledigt. Das bringt Euch einen ordentlichen Boost in Sachen Ausrüstung und EP.

Schaut außerdem, dass Ihr so schnell wie möglich Eure zwei Skill-Slots freischaltet. Den ersten erhaltet Ihr beim Quartiermeister im Weißen Haus, Eurer Operationsbasis. Den zweiten schaltet Ihr im Verlauf der ersten Missionen frei. Danach könnt Ihr Euch immer noch der offenen Spielwelt und den anderen Aktivitäten widmen.

2. Achtet auf die Schwachstellen der Gegner

Gegner haben nun richtige Rüstungsteile, die sie robuster machen. Diese Teile könnt Ihr aber gezielt zerstören. Konzentriert Eure Schüsse also auf eine dieser Stellen.

Habt Ihr das Teil zerstört, ist der Gegner an dieser Stelle deutlich verwundbarer. So könnt Ihr auch dickere Feinde deutlich schneller aus dem Weg räumen. Das betrifft hauptsächlich Elite-Gegner, die durch die gelben Lebensbalken erkennbar sind.

the division 2 hyänen 3

3. Achtet auf Eure eigene Rüstung

Auch Spieler selbst haben eine Rüstung, die von Feinden zerstört werden kann. Sie wird über der Lebensanzeige als grauer Balken mit mehreren Segmenten angezeigt.

So repariert Ihr Eure Rüstung: Ihr habt Rüstungsteile mit Euch, die wie Medikits funktionieren. Wollt Ihr die Rüstung reparieren, müsst Ihr diese Teile verbrauchen. Die Nutzung dauert ein paar Sekunden. In dieser Zeit seid Ihr für Eure Gegner angreifbar. Seid also vorsichtig, denn ohne Rüstung seid Ihr schnell am Boden.

4. Sammelt passende Brand-Sets für weitere Boni

In The Division 2 gibt es sogenannte Brand-Set-Teile. Eine richtige Zusammenstellung der jeweiligen Brands kann von Vorteil sein.

So funktionieren Brand-Sets: Es gibt mehrere Brands oder Marken. Jede Marke hat eigene Rüstungsteile. Tragt Ihr mehrere Teile von der gleichen Marke, schaltet Ihr zusätzliche Boni frei. Es kann sich also rentieren, nach den entsprechenden Brands Ausschau zu halten. Damit lassen sich teilweise sogar bestimmte Spielweisen optimieren.

the division 2 dev blog header

5. Stimmt Euch auf Euer Team ab

Wenn Ihr in einer Gruppe unterwegs seid, könnt Ihr Euer Team-Play und Effektivität verbessern. Die Wahl Eurer Skills, Waffen und Ausrüstung kann sich in einem Team, das aufeinander abgestimmt ist, noch besser entfalten.

So kann jeder seine Rolle wählen, eine gesunde Mischung aus offensiv und defensiv kann sich auszahlen. Einen Scharfschützen im Team zu haben, dürfte beispielsweise oft recht praktisch sein.

6. Nehmt Euch Kontrollpunkte vor, um Loot abzusahnen

Wenn Ihr nach einem Weg sucht, um schnell an Ausrüstung zu kommen, solltet Ihr Euch die Kontrollpunkte ansehen, die in der Spielwelt verteilt sind.

Was sind Kontrollpunkte? An diesen Hotspots sammeln sich mehrere Gegner. Sie sind stärker als die durchschnittlichen NPC-Feinde, die Ihr in der Welt trefft. Greift Ihr sie an, rufen sie nach Verstärkung. Gerade am Anfang soll das eine gute Möglichkeit sein, um Loot zu bekommen.

Ihr selbst könnt ebenfalls andere Zivilisten als Verstärkung rufen. Veteranen können beruhigt sein, denn diese Verstärkung ist bei weitem nicht so unnütz, wie die JTF-Einheiten aus dem Vorgänger.

the division 2 residential

7. Macht einen Abstecher in die Dark Zone

Was ist die Dark Zone überhaupt? Dabei handelt es sich um ein abgetrenntes Gebiet, das PvP und PvE vermischt. Wer die Dark Zone bisher gemieden hat, sollte sie sich in der Beta dennoch einmal anschauen. Betretet Ihr sie zum erstem mal, habt Ihr eine Story-Mission, die Ihr zunächst abschließen müsst. In dieser Zeit könnt Ihr dort ohne Störung unterwegs sein.

Auch mit anderen Spielern in der Nähe ist es nicht schwierig, an Loot zu kommen. Denn nun findet Ihr auch Ausrüstung, die direkt in Euer Inventar wandert. Somit kann sich ein Abstecher in die Dark Zone grundsätzlich auszahlen, da Ihr nicht mehr ständig Angst um Euren Loot haben müsst.

Alle Infos dazu könnt Ihr auf Mein-MMO nachlesen:

Mehr zum Thema
Die neue Dark Zone in The Division 2: 8 Änderungen, die Ihr kennen müsst

Eine kleine Zusammenfassung zur Beta könnt Ihr auch in diesem Video von NGON ansehen:

Alle Infos zur Private Beta:

Mehr zum Thema
Bei The Division 2 Beta regnet es Bans und keiner versteht warum
Autor(in)
Quelle(n): gamesradar.comReddit
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.