Startet The Division 2 gleich mit einem Raid? Das sagt Massive

Eines der größten neuen Features für The Division 2 wird der erste 8-Spieler-Raid sein. Hierzu gibt es bisher nur wenige handfeste Informationen. In einem Podcast äußerte sich Massive zu der neuen Endgame-Aktivität.

Lange haben die Division-Agenten gehofft, in The Division 2 wird der Wunsch endlich umgesetzt: Ein Raid! Dieser ist Teil des Endgame-Fokus, den Massive sich für die Fortsetzung vorgenommen hat und auf acht Spieler ausgelegt.

Viel ist hierzu noch nicht bekannt, in einem Podcast mit gamingbolt gibt uns Julian Gerighty, Creative Director bei Massive, ein paar Einblicke, was genau diese Raids eigentlich sein werden.

the division 2 action

Was versteht man allgemein unter den „Raids“?

Erkunden und Entdecken: Raids sind Aktivitäten, die sowohl PvE-, als auch PvP-Elemente aufweisen können und in der Regel auf acht oder mehr Spieler ausgelegt sind. Die Spieler müssen zusammenarbeiten, um einen Raid anzugehen, welcher meist aus einer größeren Mission mit einem oder mehreren Boss-Kämpfen besteht.

Koordination und gute Ausrüstung sind in der Regel unverzichtbar, um einen Raid abzuschließen. Bereits in einem Interview mit Skill Up ließ Game Director Mathias Karlson durchblicken, dass im TD2-Raid Erkunden und Entdecken für den Fortschritt wichtig werden.

The Division 2: Entwickler plaudern über Survival, Raids und PvP

Erster Raid erscheint kurz nach Release von The Division 2

Kein Raid beim Launch: Gerighty macht deutlich, dass der Raid nicht direkt zum Launch verfügbar sein, jedoch in den Wochen kurz danach erscheinen wird. Über die Gründe lässt sich nur spekulieren, möglicherweise will Massive die Spielerdaten der ersten Wochen nutzen, um noch ein paar Anpassungen an der Spielbalance vorzunehmen.

the division 2 scharfschütze

Raid als ultimative Herausforderung: Ein weiterer Grund könnte das Design des Raids sein. Laut Gerighty stellt dieser die mit Abstand härteste Form des Endgame-Inhaltes dar und kann somit nur von gut ausgerüsteten Agenten geschafft werden, die die höchste Stufe erreicht haben. Es wäre also wenig sinnvoll, diesen direkt zum Release freizuschalten.

Belohnungen sollen erfolgreichen Abschluss des Raids zeigen

Raid mit dicken Belohnungen: Mit konkreten Details hält sich Massive noch bedeckt, schließlich ist der Release noch ein gutes Stück weit entfernt. Dennoch deutet Julian an, dass die Belohnungen für das Abschließen des Raids üppig ausfallen sollen.

Spieler, die diese Herausforderung schaffen, sollen dies eindeutig für die restlichen Agenten sichtbar machen können. Bedeutet das, dass neben der Ausrüstung, noch weitere Belohnungen auf uns warten?

Möglicherweise wird es optische Items als Belohnung geben, die den erfolgreichen Abschluss des Raids sichtbar machen. Hierfür würden sich

  • Outfits
  • Waffen- und Rüstungs-Skins
  • Aufnäher
  • und Trophäen

als Belohnung eignen. Wir sind gespannt.

Mehrere Raids in Planung

Wie Gerighty betont, wird es nicht bei einem Raid bleiben. Im ersten Jahr sollen definitiv Weitere folgen. Wie viele genau es letztlich sein werden und wie umfangreich diese ausfallen, bleibt abzuwarten.

Man kann aber vermuten, dass diese Teil der DLCs sein werden, die für das erste Jahr geplant sind. Diese DLCs sollen

  • kostenlos sein
  • die Story fortsetzen
  • die Spielwelt erweitern
  • und weitere neue Features liefern.
The Division 2 bringt im ersten Jahr 3 DLCs kostenlos für alle Spieler!
the division 2 titelbild

Neues Feature für überforderte Agenten – Der „Progression-Tracker“

Einer der Interviewer äußerte sich zu The Division 1. Er kehrte nach längerer Pause zum Release von 1.8 zurück und schildert seine Überforderung. Welche Aktivität sollte er spielen? Die Auswahl an Inhalten ist riesig und so hätte er sich mehr gewünscht, vom Spiel an die Hand genommen zu werden.

Der „Progression-Tracker“ soll Spieler unterstützen: Der neue Tracker wird Euch Aktivitäten vorschlagen, die Eurem aktuellen Spielstand entsprechen und wird wohl im Hauptmenü zu finden sein.

Seid Ihr kurz vor einem Meilenstein, wird Euch dieser Tracker aufzeigen, was der effektivste Weg ist, um diesen abzuschließen. Dieser Progression-Tracker wird nicht das einzige Element zur Unterstützung der Spieler sein, mehr gibt Gerighty aber nicht bekannt.

Hier könnt Ihr Euch den Podcast in voller Länge anhören.

Was haltet Ihr von den Infos? Wie stellt Ihr euch die Raids vor?

Diese 11 Dinge will The Division 2 nun neu und anders machen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

23
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
1 Jahr zuvor

PR hin oder her. Dieses Mal werde ich nicht das Spiel beim Release kaufen.
Wer weiß ,was sie wieder abliefern, Reviews, Reviews, und nochmal Reviews. Und das alles nach dem der Hype sich in Objektivität verwandelt hat.
Peace out.

d-whynot
d-whynot
1 Jahr zuvor

Raids mit PVE & PVP Elementen? Hat Massive das so gesagt?

Wenn ja, wird das wieder ein Geheule in den Ubisoft-Foren, dass die Hamburger Sturmflut 62 dagegen wie ein lauer Nieselregen wirkt.

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

„Raids sind Aktivitäten, die sowohl PvE-, als auch PvP-Elemente aufweisen können und in der Regel auf acht oder mehr Spieler ausgelegt sind“

Seit wann sind Raids mal so mal so, also 8 oder evtl. auch mal mehr?!?
Dazu mit PvP, hab ich jetzt keinen Raid vor Augen, open World Bosse auf PvP Servern ok, aber ein Raid?
Wirkt mir so als wollten sies wirklich noch was nebulös halten.
Diese 8 Mann Geschichte schreckt mich ehrlich gesagt persönlich etwas ab, mit meinen Arbeitszeiten, meiner Altersgruppe, sind 4 Leute schon nicht einfach zu handeln :).

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Raids gibt es schon lange mit PvP oder PvE in anderen Games.
Die ersten PvP/RvR Raids die ich kenne gab es seit 2001 mit DAoC.
Ich sage nur Darkness Falls Dungeon smile

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

Stell ich mir mit Randoms jetzt nur so semi-lustig vor, was mich meine Frage wiederholen lässt, was die Planungen zu einem mein-mmo-Clan so sagen grin grin

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Welchen Sinn würde es auch machen wenn der Raid direkt am Launch im Spiel wäre!?!?! Es könnte ihn ja sowieso niemand spielen; weil man ohne die Story durchzuspielen wohl nicht ausreichend equiped sein wird. Daher finde Ich es vollkommen legitim das man solche Inhalte erst etwas später aktiviert, wenn man sagen kann „xx% der Spieler sollten jetzt auf dem Niveau sein das zu spielen“. Von daher, alles gut smile

Kallebeck
Kallebeck
1 Jahr zuvor

Alles was sich vom „renn nach x und besiege gegner“ Schema abhebt ist erstmal zu begrüßen. Ich bin nur gespannt ob es ein Matchmaking System geben wird. Ansonsten dürfte der raid für viele Gelegenheitsspieler nicht spielbar sein denn wer bekommt schon ein 8er Team zusammen?

Prometheus
Prometheus
1 Jahr zuvor

Ja natürlich wird es einen Matchmaker geben, gibts doch auch schon in TD1.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Du sagst das so als sei das selbstverständlich; frag mal Bungie mit Destiny xD

Michael Eder
Michael Eder
1 Jahr zuvor

Wenn ausgedehnte Absprache und Koordination nötig ist finde ich MM nicht so pralle…
Da werden zig Kids ohne HS und dergleichen MM sodass es eine Qual werden wird.
MM nur dann wenn das Game in irgendeiner Art verifizieren kann dass mit Headset & Mic gespielt wird, ansonsten wird es relativ Wertlos werden

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ach naja, Ich muss sagen bei den Heroischen Missionen ging das mit dem MM schon klar. Wie es jetzt tatsächlich bei nem Raid in TD wäre muss man wirklich abwarten

Michael Eder
Michael Eder
1 Jahr zuvor

Ne heroic mission ist kein raid (solang man sich einen TD raid ähnlich wie nend estiny raid vorstellen kann).
Ein raid sollte absprache, calls und mehr oder minder komplexe mechaniken aufweisen die kommunikation unabdingbar machen

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ja gut das stimmt wohl; Ich hab jetzt auch zB an den Falcon verloren Übergriff gedacht. Der ging zu viert mit Kommunikation ja Ultra easy; war aber mit 3 Randys auch gut zu schaffen ohne Kommunikation. Und wie genau solche Mechaniken bei TD aussehen mögen da müssen wir uns ja alle noch überraschen lassen. Aber Ich bin was das angeht erstmal guter Dinge smile

Prometheus
Prometheus
1 Jahr zuvor

Destiny ist für mich kein Thema wink

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Ja zu wünschen wäre es, aber es kommt auf die Mechaniken des Raids an. Ich kenne auch nur Raids aus Destiny und da wäre z.B. automatisches Matchmaking nicht sinnvoll und gibts da auch nicht (wobei bei anderen Aktivitäten sehr wohl Matchmaking gibt). Den da braucht man bei einem Raid zwingend Kommunikation zw. den Spielern. Ohne Kommunikation funktioniert dort kein Raid (als Beispiel: Man muss ein Symbol ansagen was nur du selbst siehst. Deine Mitspieler hören das Symbol und dementsprechend führen die dann eine Aktion aus. Ohne das richtige Symbol = wipe)

Dass alle über Headset über das automatische Matchmaking kommunizieren ist utopisch zu glauben.. .Wird eh nicht passieren, da dann auch noch zusätzlich Sprachbarriere dazu kommt.

Hängt halt alles davon ab wie die Raids bei The Division sein werden.

Prometheus
Prometheus
1 Jahr zuvor

Das hängt davon ab, wie kompliziert die Raids bei Division werden. Vor über 10 Jahren, als ca. 80% der Spieler noch ohne Headset gespielt haben (meine persönliche Erfahrung), haben wir in WoW so ziemlich alle Raids gerockt ohne uns gegenseitig vollzulabern. Es gab einen Leader, der hat per Chat (oder Headset) die Ansage gemacht und die anderen haben im Chat reagiert, oder einfach gemacht was sie sollen. Voraussetzung war allerdings immer, dass man den Raid vorher per YouTube gelernt hat, sonst ist man sofort rausgeflogen. Allerdings ist das nicht oft passiert, da die meisten Raid-Spieler keine Noobs waren, oder eben aus dem eigenen Clan und sich schon deswegen nicht blamieren wollten.
Ich vermute mal, dass der 1. Raid bei Division ziemlich lau sein wird. Jede Menge Mobs und 2-3 Endgegner, die ein paar simple Phasen durchwechseln. So ne Art Einsteiger-Testballon.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

THIS

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Naja wenn das so sein sollte, stelle ich es mir nicht so spannend und geil vor. Acht zufällig gewürfelte Spieler, ohne Headset…hmm. Wer soll denn dann ausgerechnet den Lead übernehmen? Wie gewährleistet dann das Spiel, dass jeder Spieler „wichtig“ ist? Nur durch Damageoutput kann das kaum gehen, ob nun 8 Spieler oder 7 ballern. So stelle ich mir einen Raid nicht vor wie du es beschreibst. Dann wäre das nix anderes als eine längere Mission mit mehr Gegner.
Ich lass mich gerne überraschen und hoffe, dass der Raid cool wird. Sollte es aber automatisches Matchmaking geben, bin ich skeptisch.

Prometheus
Prometheus
1 Jahr zuvor

Ich wollt damit nur sagen, dass nicht jeder in einem Raid ein Headset braucht und dass vor allem wichtig ist, dass jeder weiss was er macht und nicht wie ein kranken Huhn in der Gegend rumläuft. Wie gesagt, ich denke die Raids in TD2 werden einfacher als in WoW. Damals musste man wissen, wo man in jeder Phase wie lang stehen muss und was machen durfte und was nicht. Das wird in TD2 nicht so sein, weil Division diesen (e-)sportlichen Anspruch gar nicht hat.

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Das weiß man jetzt doch gar nicht. Ich halte es auch für vorstellbar, dass die sich an Destiny Raids orientieren und die doch mechaniklastig gestalten. Bei den Destiny Raids ist die Kommunikation unabdingbar, auch wenn jeder weiß was er zutun hat, muss man dennoch callouts machen. Das geht dort auch nicht mit einem ingamechat (für Leute auf Konsole sowieso nicht).

Prometheus
Prometheus
1 Jahr zuvor

Je anspruchsvoller die Raids in TD2 werden, desto mehr bin ich dafür. Und richtig, man weiss es nicht, aber ist ja auch nur meine Einschätzung. Die ganzen Casuals werden doch wieder das Reddit-Forum vollheulen, wenn der Raid zu schwierig wird. Ob Massive sich das antun will? wink

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

den raid bei youtube gelernt hat … wenn ich sowas schon wieder lese 0o. Habe in classic WoW ein 40 mann raid mit einer casual gilde aufgebaut – wir haben randoms mitgenommen woche für woche und das lief bis auf ein paar ausnahmen auch gut. Irgendwann hatten wir dann einen Spielerpool von recht ordentlichen Spielern und haben MC und BWL gecleared. AQ bis auf cthun.

Ich hasse sowas wie youtube videos für bosse schauen . wo bleibt da der spass wenn ich schon vorher weiß was passiert…. Das ist wie als wenn ich ne serie schauen will und vorher mich spoilere…

Prometheus
Prometheus
1 Jahr zuvor

…dann tausch in meinem Kommentar doch einfach „bei YouTube gelernt hat“ gegen „schonmal gespielt hat“ aus, wenn Dich das vor einem Herzinfarkt bewahrt. Ebenso gut könntest Du Dich über die ganzen Videos von MarcoStyle etc. aufregen und sagen „was soll der Quatsch, man muss jede Gearkomi selber testen“. Es ging bei WoW auch darum, seinem Stil zu optimieren und von anderen Gruppen zu lernen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.