Star Wars Battlefront 2: Entwickler können endlich ohne Angst online gehen

Star Wars Battlefront 2 hatte es zum Launch nicht einfach: ein rigoroses Lootbox-System vermieste vielen Spielern den Spaß. Eine harte Zeit auch für die Entwickler, so der Design Director Dennis Brännvall. Doch mittlerweile soll es Battlefront 2 so gut gehen, dass das Team keine Angst mehr haben muss, sich online zu zeigen.

Darum ging es Battlefront 2 schlecht: Star Wars Battlefront 2 zog schon während der Beta-Phase den Zorn einiger Spieler auf sich. Craftingmaterialien und Sternenkarten, die sogenannten Star Cards, mit denen Charaktere verschiedene, meist stärkere Fähigkeiten anlegen können, kamen aus Lootboxen. Die Boxen konnten im Spiel verdient, aber eben auch mit Echtgeld gekauft werden.

Das Spiel trat eine Kontroverse los und löste eine Debatte um die in vielen Spielen beliebten Überraschungspäckchen aus.

Dies sei auch für die Entwickler bei DICE eine schwierige Zeit gewesen, so der Design Director Dennis Brännvall in einem Interview mit PCGamesN:

Die Monate nach dem Start waren wahrscheinlich meine dunkelste Zeit bei DICE. Das war hart und die Stimmung in der Community und die Playerbase sind wohl um diese Zeit herum eingebrochen.

Das Spiel habe sich jetzt jedoch verändert. So sehr, dass sie Entwickler keine Angst mehr davor hätten, online zu gehen und sich vor der Community zu zeigen.

Das hat sich geändert: Der Umbruch fand laut Brännvall vor ungefähr einem Jahr statt, als die Entwickler den Spielern endlich gaben, was sie wollten: Inhalte zu der beliebten Animationsserie Clone Wars.

Dies hätte auch positive Auswirkungen auf die Anzahl der Spieler, die sich in dem Shooter tummeln. Seit dem Update steige die Spielerzahl jeden Monat stetig an. „Es läuft wirklich gut, und es wächst und gedeiht“, so Brännvall.

Dafür arbeiten die Entwickler auch weiter an Battlefront 2 und veröffentlichen in regelmäßigen Abständen Patches und Updates:

Das sagen die Spieler: Im Reddit von Star Wars Battlefront scheint sich die Stimmung merklich verbessert zu haben. Viele Spieler teilen Bilder oder kleine Clips ihrer Eskapaden in Battlefront 2.

Kritik gibt es derzeit jedoch vermehrt an der Hit Detection sowie an den Hitboxen. Treffer wären nicht konsistent und selbst Schüsse, die direkt auf den Gegner abgegeben würden, würden ebenfalls nur schwammig übernommen.

In Star Wars Battlefront 2 haben die Spieler einen neuen Liebling – Die Droidekas
Autor(in)
Quelle(n): RedditRedditReddit
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.