Skyforge: Was macht man, wenn man keine Funken mehr bekommt?

Das MMORPG Skyforge setzt auf ein recht kompliziertes Fortschritts-System, nicht allen Spieler fällt es leicht das zu verstehen.

Wie Skyforge mitteilt, stoßen Spieler an das wöchentliche Limit für „Funken.“ Die braucht man, um neue Knoten im Atlas des Fortschritts freizuschalten. Die Spieler haben dann das Gefühl: Das war’s für diese Woche, ich kann nichts mehr erreichen.

Dem widerspricht Skyforge, man weist auf das „Tempel“-System hin und dass es auch dafür Ressourcen gibt, die Spieler verdienen können. Denn auch im Tempel-System (das ähnelt der Garnison aus WoW) steigt mit der Stärke das „Prestige“ an, das Ersatz-Level in Skyforge: Der Charakter wird dadurch stärker.

Skyforge-Mönch
Der Mönch gehört zu den Bonusklassen, die sich mit reichlich Funken freischalten lassen.

In einem Blogbeitrag erklärt man daher, wie man mit dem Tempel umgeht und wie man seinen Charakter verstärken kann, auch wenn das Funken-Limit erreicht ist. Es gibt im Tempel drei Missions-Arten:

  • Kampf-Missionen (rot) geben EXP, um die Anhänger zu entwickeln
  • Ordents-Entwicklung (blau) erhöht die Stufe des Ordens
  • Ressourcen-Sammeln (orange) ist notwendig, um Ressourcen zu gewinnen, um die Spieler auf die Missionen zu schicken

Es lohnen sich also auch Missionen, die nicht nur Funken geben, sondern auch Tempel-Ressourcen wie Ringe, Tafeln, Heilige Texte oder die Gold-Münzen bieten. Der Spieler kann in Abenteuer Ressourcen verdienen, die dann wiederum seinen Tempel füttern. Und diese Tempel-Ressourcen hängen im Gegensatz zu den Funken an keinem Limit.

Skyforge-Ressourcen-267

Die Alternative ist bis Mittwochmorgens zu warten: Dann wird das Limit für die Funken zurückgesetzt, Spieler können wieder im Atlas des Fortschritts wüten.

Mein MMO meint: Das Tempel-System ist in der Tat etwas versteckt und schwierig zu begreifen. Die einzelnen Anhänger unterscheiden sich durch verschiedene Klassen, Qualitäts-Stufen, Level und dann noch mal zwei Attribute voneinander. Das „Mini-Spiel“ dürfte einem Publikum, das nach Monster-Klatschen in kurzen Dürsten dürstet, nicht unbedingt schmecken. Es scheint, als wird das in Skyforge bislang zu wenig angenommen, der Blog-Post könnte ein erster Versuch sein, das den Spielern schmackhaft zu machen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luriup

Ich hatte das Funkencap dieses mal schon am Freitag erreicht
und dann wirds halt etwas öde.
Instanzen grinden für Order Rohstoffe macht nur halb soviel Spass.
Daher schick ich meine Adepten auf Mission und mache dann „Götterpause“
in dem ich auslogge.^^
Mit der Story gehts erst bei 12990 Prestige weiter,da fehlen mit noch gut 600
und die bekomme ich mal nicht schnell wenn ich einen Tempel upgrade.
Daher Pause bis Mittwoch und FFXIV zocken.^^

Honk

Also mir stellen sich bei Skyforge 2 Fragen:
1. Meinen die das ernst ?
und
2. Meinen die das eigentlich ernst ?

Es heißt „Spiele die Klasse die Du willst“
richtigerweise müsste es heißen „Spiele erst mal 4 Wochen lang eine Klasse auf die Du keinen Bock hast um dann eine ausprobieren zu dürfen, die dir vielleicht besser gefällt“

Wenn ich mir die Kilometerlange Skillschlange anschaue die ich füllen müsste um endlich die Klasse zu spielen, die ich spielen will, wird mir übel und ich sehe ich schwarz diese jemals durch zu skillen.

Was schade ist, denn Skyforge könnte durchaus Spass machen.
Ich lehne es aber ab etwas zu tun worauf ich keine Lust habe um irgendwann etwas tun zu dürfen, wovon ich jetzt auch noch nicht weiß ob es toll ist.

Also grundsätzlich ist daran ja nichts aus zu setzen, dass man sich die anderen Klassen frei spielen muss, aber dann lasst die Spieler doch einfach mit der Klasse beginnen, auf die sie Lust haben.

Keine Ahnung welche Blitzbirne sich das hat einfallen lassen und ich glaube immer mehr an meine Theorie, dass man als Entwickler einen IQ Test als Einstellungskriterium machen muss – liegt der unter 80 wird man genommen, drüber abgelehnt.

Gerd Schuhmann

Ohne diesen Reiz wäre das Skill-System ziemlich witzlos. Ich hab jetzt oft gelesen, dass das kritisiert wird: Es ist, während man spielt, der Hauptantrieb.

Dass man die Wunsch-Klasse freischaltet. Wenn du mit der anfangen würdest, die dir am besten gefällt: Wo ist dann die Motivation? Mal abgesehen davon, dass mit Sicherheit die Einnahmen sonst nicht da wären. Die Idee verkauft denen die Packs, sonst bräuchte man da andere.

Das ganze Konzept von Skyforge ist darauf aufgebaut, auf dieser Idee, sich Klassen freizuschalten.

Ich kann verstehen, dass man das doof findet, aber die meinen das durchaus ernst und viele kommen damit klar.

Also für mich ist es ganz klar, die Haupt-Motivation. Du musst dir auch bei HotS, LoL oder anderen Spielen die neuen Champs freischalten oder freikaufen, auf die du Lust hast.

Das ist bei Skyforge genauso: Da haben sie die Idee her. Probespielen kannst du alle mal.

Nicht falsch verstehen: ich kann die Kritik total nachvollziehen. Ich finde Skyforge hat einige Schwächen. Aber das mit Klassen freischalten, ist für mich eine der besten Ideen, die sie überhaupt haben.

Du wirst ja auch nicht gezwungen, genau Paladin zu spielen, wenn du Ritter freischalten willst, sondern kannst das auch als Kyromant tun.

Honk

Ich versteh gar nichts falsch. Ich diskutiere ja nicht um Recht zu bekommen 🙂

Aber das was du beschreibst ist dann doch auch ein riesiges Problem von Skyforge. Denn wenn die einzige Motivation zum spielen ist, die Klassen frei zu schalten, heißt das auch: Die Klassen sind der einzige Content – Und den haben die Jungs halt so weit gestreckt wie nur irgendwie möglich.

Es wäre ja sogar nur halb so schlimm, aber wenn ich dann zig mal die gleiche Instanz laufen müsste um Schubkarrenweise rote Funken zu bekommen…. Macht das a) schon mal wenig Spass und b) mit einer ungeliebten Klasse gleich 3x

Ich weiß auch dass ich die Klassen in der Trainingshalle alle probe spielen kann, aber wie fühlen die sich in der freien Wildbahn an ? Das ist wie, wenn ich den neuen Wagen in einem Fahrsimulator probefahren.

Ein MMO baut numal auf Motivation auf. Nur glaube ich dass dieses System bei den meisten Spielern für so viele Frusterlebnisse sorgt, dass der Logout die attraktivste Option ist.

Mich persönlich schreckt auch dieses stupide blinde durchrotzen durch die Gebiete – also das Abfarmen. Mochte ich noch nie.
Aber damit werden die meisten wohl eher weniger Probleme haben.

Generell ist Skyforge auch nicht schlecht – Nur überwiegen bei mir halt die Frustmomente. Inkl. Langeweile bei gefühlt 20 minütigen Bosskämpfen – Denn Länge des Kampfes ist nicht gleich Anspruch.

Gerd Schuhmann

Jo, bei mir ist das Problem, dass ich’s aus der Beta schon kenne. Da ist es schwer, reinzukommen.

Ich find’s nen kurzweiliges Game für kleine Dosen – ähnlich wei HotS oder Hearthstone. Die würd ich auch nicht 4 Stunde am Stück zocken.

Honk

Ja so sollte ich das auch sehen.
Eigentlich passt mir so ein Häppchen Spiel sogar gut in den Kram 🙂

Na früher oder später werde ich den Kinetiker sicher frei spiel und dann seh ich weiter.

Chris Utirons

Kinetiker ist in einer ca. 1-2 Wochen freigespielt ohne das man viel Spielen muss, habe den auch freigeschlatet und das ging schnell.

Paladin und Lichtbringer muss ich aber dennoch durchleveln da ich die Symbole der Klasse brauche, somit spielt man keine Klasse umsonst, denn die Symbole der Klassen, können auch andere Klassen nutzen.

Honk

also ich habe jetzt 3 Instanzen gespielt und konnte mir noch nicht mal einen Knotenpunkt frei schalten.

Spielspass geht anders.

Das Spiel geht mir echt mehr auf die Nerven als dass es gut macht. Brauch ich echt nicht.

Chris Utirons

Wenn es keinen Spaß macht, würde ich es lassen, allerdings sollte man nach 3 Instanzen gerade am Anfang genug Funken haben es sei denn, man hat nicht darauf geachtet, welche Funken man zum freischalten braucht (rot/blau/grün).

Honk

also ich brauch irgendwas um die 350 und pro run bekomme ich 50-90. Das mit den Farben hab ich schon begriffen.

Wenn das farmen ja wenigstens minimal spannender wäre als eine Bundestagsdebatte, könnte man es ja ertragen – ist es nur leider nicht.

Gerd Schuhmann

Dann lass es einfach gut sein und deinstalliere es. Sonst hast du das nächste Spiel auf deiner Hassliste. 🙂

Das bringt doch nix, wenn sich der innere Widerwille schon so weit gebildet hat, dann einfach weg und gut ist. 🙂

Honk

genau das hab ich gestern gemacht.

Zorni

Es gibt ziemlich häufig die Chance, im Solo Modus eine Klasse in freier Wildbahn anzuspielen. Dafür gibts immer doppelte Belohnung, einfach drauf achten, sieht so aus: http://imgur.com/YJFoIEG

phreeak

Der Hauptantrieb wird sein, wenn man mit einer anderen Klasse startet, eine Freizuschalten die man auch gern spielt.. Seh da das Problem grad nicht…

Nichtsdestotrotz ist das Klassensystem fürn Arsch und wette, dass es in nichtmals nem Jahr in die bedeutungslosigkeit verschwindet und man dann erst das System ändert…

Bodicore

Och das bischen freischalten…
Wenn du im Endgame unterwegs sein willst dann musst du sowieso auch all die Klassen ausskillen die du nicht magst um an die Symbolslots zu kommen.

Also wegen der Story spielt man Skyforge wohl eher nicht daher ist das schon ok so wie das ist.
Skyforge ist halt grindig wer sich informiert hat vor dem kauf weis das.

Aber ein kleienr Tip hab ich dennoch versucht das erreichen des Creditcap rauszuschieben…
Dann Farmt ihr die Kristalle für den Etherknoten im Athlas.
Ich erreiche das Funkencap meistens schon am Mittwoch das Creditcap erst am Sonntag und dann hab ich noch 2 Tage Zeit mich von der ganzen Farmerei zu erholen und was richtig cool ist ich kann mir sogar zeitlich leisten eine Freundin zu haben 😉

Gerd Schuhmann

Du erreichst das Funkencap schon am Mittwoch? Am selben Tag des Resets? Alter. WIe viel zockst du denn? 🙂

Machst du da die mit 3fach-Belohnung gezielt, oder wie?

Das ist doch echt krass. .) ALso ich spiel so relativ gesittet vor mich hin und ich bin nicht mal annährend am Cap. Knallt Ihr das so richtig 24/7 durch oder wie?

Ich kann das gar nicht bei so Grindgames. 🙂

Zorni

Grad jetzt am Anfang geht das noch problemlos. Viele haben noch Premiumstatus (bekommen also nochmal alles verdoppelt). Wenn man dann die Dinge mit Mehrfachbelohnung macht und das am besten mit Bekannten (Keine Warteschlange) ist man in ein paar wenigen Stunden am Limit, keine Kunst oder große Leistung.

Gerd Schuhmann

Wie wenige Stunden? 🙂

Zorni

Naja, rechne mal so. Ich z.B. hatte letzten Mittwoch 7697 „Funken der Einsicht“ als Limit. Ich spiele allerdings fast nur solo bzw. über Groupfinder, bin daher nicht das Idealbeispiel, aber dennoch: Mit den Multiplikatoren sind 500-800 Einsichtssplitter / Run machbar. Ein Run dauert im Idealfall ~20 Minuten. Mit Pausen, schnelleren aber auch langsameren Runs und in einer fixen Gruppe ist das genannte Limit an einem normalen Spielabend machbar.

Wenn man spielt wie ich, also in der Regel Solo / Gruppenfinder geht’s aber auch sehr schnell mit den derzeitigen Startlimits. War bisher immer Freitags durch mit den Splittern der Einsicht. Habe aber immer noch Klassensplitter offen, daher immer noch etwas „sinnvolles“ zu tun.

Gerd Schuhmann

Da muss man aber auch echt immer die Plus-Missionen kriegen und kein Problem damit haben 15 Missionen am Stück durchzuknallen.

Da wird so das Bild gezeichnet, als sei das für jeden Spieler so, das ist halt schon ein Zeiteinsatz.

Ich glaub, dafür ist das Spiel echt nicht so gedacht. Das ähnelt in vieler Hinsicher eher HotS oder LoL. Dass man am Tag eine Stunde spielt und es dann gut sein lässt, weil die Daily Quests weg sind oder man seinen Sieg des Tages hat. Und die weiteren Belohnungen sind dann eingeschränkt.

Bei deiner Rechnung 500-800 Splitter – Limit von 8000. Ein Run dauert 20 Minuten – wenn man da noch Pausen usw. dazu rechnet ,sind wir bei 30 Minuten.

Das wären auch 15 Runs á 30 Minuten: 450 Minuten. Zwischen 7 und 8 Stunden – und das wenn alles sehr gut läuft und immer die 3x-Belohnungen da sind.

„Ein Spielabend“ … uff. Eher 3 intensive würde ich sagen. Also Spieler mit „normalem Zeiteinsatz“ für die wird das Cap in einiger Ferne bleiben, denke ich.

Hardcore-Spieler kommen sicher schnell ans Cap. Aber das Cap ist ja extra dafür da, damit die Hardcore-Spieler nicht so weit vorpreschen können.

Also ganz ehrlich: Mir wär das Spiel viel zu monoton, um das so viele Stunden am Stück zu spielen. Dafür ist das doch echt nicht gedacht. Wenn’s da kein Cap gäbe, würden die meisten doch nach 3 Wochen schon wieder ausbrennen, die gar keine Schmerzgrenze haben und so lange reinhauen, bis sie es total satt haben. So binge-playing.

Ich glaub mit dem Cap will man genau das verhindern.

Bodicore

Ne eigentlich nicht ich mach 5er Instanzen da kommen schon gerne mal 3×450 pro run zusammen danach mach ich ein paar kleine Inis auf Stufe Unmöglich und nehm immer die Zusatquests mit das sind im Optimum 600 Funken

F2P-Nerd

„Es scheint, als wird das in Skyforge bislang zu wenig angenommen, der
Blog-Post könnte ein erster Versuch sein, das den Spielern schmackhaft
zu machen.“

Das scheint nicht nur so, das ist so. Die Anreize, nach dem Erreichen des Caps weiter zu machen, sind wirklich nicht gerade groß. Die Spieler wollen halt ordentlich belohnt werden^^

Ich selbst finde das mit dem Cap aber sehr gut. Bedeutet jede Woche, dass ich noch viel Zeit für meine anderen Spiele habe 🙂

Chris Utirons

Habe bis jetzt nie das Cap erreicht, scheinbar scheint aber aus der ersten Woche die Cappunkte bei mir dazugerechnet worden zu sein ich habe jetzt noch 6000 Klassenfunken, 9000 Funken und 1 Mio Credits zu farmen und bald ist wieder Mittwoch 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x