Skyforge: Wie ich in 20 Sekunden 45 Euro verklickte

Das neue MMORPG Skyforge beschäftigt unseren Autor Schuhmann. Der hat den Haken beim Bezahl-Modell gesucht … und gefunden.

Seit der Closed Beta versuch ich rauszukriegen, wofür man diese Argents braucht. Das ist die Premiumwährung bei Skyforge. Die bekommt man, wenn man etwa ein Gründerpaket gekauft hat. Gut, ich geb zu als privilegierter Pressesack hab ich das nicht wirklich gekauft, sondern das wurde als Pressepaket gestellt. Aber trotzdem!

Wo ist das Pay2Win-Element in Skyforge versteckt?

Zurück zu den Argents. Schnell fand ich raus: Man kann sie auch gegen „Credits“ tauschen, die normale Ingamewährung und damit wiederum auf dem Marktplatz einkaufen, um etwa an die Verbesserungssteine ranzukommen. Die können also indirekt als „Charakter-Boost“ genutzt werden, um etwa die Itemplätze zu verbessern.

Mein ganzer Stolz  ... und ja, der Brust-Slider steht ganz rechts.
Mein ganzer Stolz … und ja, der Brust-Slider steht ganz rechts.

Aber das konnte ja nicht alles sein, war ich überzeugt. Also suche ich seit der Closed Beta nach dem Haken: Wo genau ist das „Pay2Win“-Element, das einem so viele dieser Argents aus der Tasche zieht, dass die Kreditkarte Überstunden macht? Wo ist die Stelle, an der man mir sagt: Jetzt wär’s doch besser, wenn du dir die Premiumwährung für Euros kaufst?

Gestern habe ich es gefunden, ABER: aus reiner Dummheit. Oder, um es deutlich heldenhafter zu formulieren. Ich habe als heroisches Versuchskaninchen die perfiden Fallstricke des System aufgespürt (!) und habe mich darin verrannt, damit Ihr das nicht machen müsst.

Von Ätherplätzen und Argents in Skyforge

Im riesigen Atlas, dem Fortschritts-System Skyforges, gibt es bestimmte Knoten, die „Ätherplatz“ heißen. Von denen gibt es verschiedene Typen. Wenn man nun einen Sun-Ätherplatz freischaltet, passiert noch nichts. Denn hier müssen dann passende Steine eingelegt werden. Die bekommt man normalerweise ziemlich tröpfelnd in den offenen Quest-Zonen. Wenn man diese Steine einlegt, wird eine relativ geringe Summe Argent abgebucht. Das sind so 40 Argents. Wenn man 40.000 hat, ist das so gut wie nichts. Im Gegenzug wird dann der Knoten stärker und erhöht die Grundwerte minimal.

Ich hab mir also angewöhnt, nach dem Durchkämmen einer offenen Quest-Zone in den Atlas zu gehen und die Äthersteine einfach massenweise, ohne groß hinzugucken, einzusetzen. 2 da, 2 da, passiert ja nix.

Skyforge-Ätherpunkt
Wenn Euer Atlas auch so aussieht … habt Ihr was falsch gemacht.

Gestern hab ich im neuen Patch PvP gemacht und in einem Rucksack waren gleich 65 dieser Steine drin (sicher ein Bug). Ich hab mir also einen Ätherplatz geschnappt und da einfach so oft auf die Taste gehämmert, bis alle Steine drin waren. Und das war der große Fehler! Macht das nicht!

45 Euro in 20 Sekunden verklickt

Credit-Skyforge

Denn die Kosten, um einen Steine einzusetzen, steigen hintenraus immens an. Das heißt je mehr Steine von einem Typ ich in einen Ätherplatz einsetze, desto gewaltiger werden die Kosten. So hab ich am Ende den kompletten Argent-Vorrat, den ich durch das Gründerpaket hatte, dort reingeballert. Statt wie ich dachte „Na ja, 65 Steine, kostet vielleicht 3000 Argents“, habe ich 36.000 dieser Dinger verballert. Wenn ich so viel Argents kaufen würde, wie ich da verklickt haben, wären das circa 45€ (okay, es wären da noch paar tausend Argents übrig).
Wäre viel klüger gewesen, die 65 Steine auf mehrere „Sun“-Ätherplätze aufzuteilen. Oder es überhaupt nicht zu machen, denn der Prestige-Anstieg und auch das mehr an Power, die mir diese eingesetzten 45€ gebracht haben, sind völlig albern. Das wäre erst sinnvoll, wenn mein Charakter ansonsten schon an der Effizienz-Grenze ist und diese Äthersteine dann sozusagen „die Sahne auf der Torte sind.“ Das letzte bisschen, was man noch mit viel Aufwand rausholt. Wenn ich unbedingt meine Argents in Prestige umwandeln wollte, wäre es effektiver gewesen, die in Credits umzutauschen, und diese dann wiederum auf dem Marktplatz zu investieren.

Lasst Euch meine Pein eine Leere sein. Nur weil der erste Click 45 Argents kostet, heißt das noch lange nicht, dass der 60. Click auch so billig ist.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
echterman

Feiner Artikel. Allerdings kann man die derzeitige Mechanik mit den Äther Kernen, nicht als Pay2Win bezeichnen. Denn 1. sind die Verbesserungen der Werte sehr gering sodass es kaum auffällt ob man Kerne eingesetzt hat oder nicht, 2. Kann man in Skyforge Credits in Argents umtauschen. Demzufolge kann sich auch ein nicht Premium Spieler diese sehr geringen Verbesserungen auf lange Sicht auch leisten. Es dauert halt nur ein wenig.

Luriup

Kleiner Trost:In der russischen Version wurde die Währung zum einsetzen der Äthersteine
von Argents auf eine Ätherwährung umgestellt.
Alle dort investierten Argents wurden wieder gut geschrieben.

Übrigends sind alle Sun/Coph/Heptknoten miteinander verlinkt.
Wenn du im ersten Sun schon auf 60Argents bist,kostet das im zweiten Sunknoten auch 60.

Gerd Schuhmann

Bist du dir da sicher mit dem verlinkt? Ist das vielleicht in der russischen Version so?

Ich meine, ich hätte gestern beim zweiten Knoten dann noch deutlich günstiger wieder einsetzen können.

Caljinar

Luriup hat schon Recht, allerdings ist es etwas verwirrend formuliert. Grundsätzlich nennen sich alle diese Slots = Ätherplätze. Diese wiederum gibt es als Sun / Coph und Hept. Sun / Coph und Hepts teilen sich die Kosten nicht, aber es gibt mehrere solcher Sun / Coph und Hept Ätherplätze im Atlas. Wenn ich nun in einen Sun Platz investieren, dann steigen gleichzeitig die Kosten in einem anderen Sun Platz jedoch nicht in einem Coph Platz.

Hoffe es ist jetzt etwas deutlicher. 🙂

Luriup

Genau so.
Ich bin auf meiner Reise zur Hexe über 2 Sunknoten drübergelaufen
und hab gesehen das die Kosten gleich blieben.

Erzkanzler

Tja wie das so ist im Leben… auch wenn ein Klick reicht um Geld auszugeben, sollte man Verträge immer lesen 🙂

Hätte mir aber ebenso passieren können, danke für den Tipp. Aus Fehlern Anderer zu lernen ist dann doch oft angenehmer als aus den eigenen.

Caljinar

Hallo Gerd, erst einmal vielen Dank für diesen Artikel. Ich finde es wirklich gut, dass Du nach solchen Stellen im Spiel suchst und Deine Erfahrung auch mit der Community teilst. In Bezug auf die Ätherplätze möchte ich Dir jedoch mitteilen, dass Du als auch alle anderen Spieler die dafür Argents bezahlt haben, diese mit einem der kommenden Patches zurückerhalten werden (+ wahrscheinlich eine kleine Entschädigung). Das komplette System wird geändert und bietet in Zukunft nur noch durch Credits aufwertbare Slots. Selbstverständlich lasse ich zur näheren Betrachtung des kommenden System auch gerne einen Link da:

https://eu.portal.sf.my.com

Grüße
Caljinar

Gerd Schuhmann

Danke für die Info!

Ja, das sind so die Artikel, die wir gerne häufiger schreiben würden. Ohne jetzt in Anspruch zu nehmen, umfassend zu sein, sondern einfach nur Eindrücke aus den Spielen.

Muss man sehen, ob Ihr die mögt. .)

Danke auf jeden Fall für den weiterführenden Artikel. Ich spiel Skyforge auch schon länger und guck mir das an.

Die Info-Lage, grad mit der russischen Version, die schon immer weiter ist, ist da ja relativ schwierig.

Caljinar

Immer wieder gerne! 🙂

In Bezug auf die russische Version kann man halt nur auf die Spieler vertrauen die dort unterwegs sind. Es hat sich jedoch bisher gezeigt, dass wir genau die Patches bekommen haben, die in Russland ebenfalls veröffentlicht wurde (mit minimales Anpassungen). Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass wir diese Änderung ebenfalls erhalten werden. Sonst wäre das P2W Geschreie im Forum schon deutlich größer als es eh bei jedem F2P ist.

Lightneer

Huhu gerd, du könntest noch erwähnen das es außer Argents Umwandlung kaum möglichkeiten gibt an Credits zu kommen. Mit 10k Prestige bekomm ich zurzeit ne Aufwertung für Orden oder Equip für knapp 24k. Aber ohne Premium gibst für ne Mission die 30 min dauert knapp 3000. Also 8 Missionen 4stden für knapp 50 Prestige mehr. Da hakt es eher find ich mit dem Bezahlen.

Zord

Kann ich bislang so nicht unterschreiben, hab zwar erst 5k prestige, aber bislang bekomme ich mehr Geld als ich wieder ausgebe, bin derzeit bei ca 300k

Haui

Lightneer hat vollkommen recht! Um so höher das eigene Prestigelevel, um so knapper die Credits. Ich brauche mit derzeit 10k Prestige 25k Credits für einmal (ja nur einmal!) Equip upzugraden. Das reicht vorne und hinten nicht, erst recht nicht mit dem wöchendlichen Creditlimit.

Gerd Schuhmann

Das ist aber ohne Premium-Bonus dann?

Haui

Nein, ich habe ja Premium, aber es reicht trotzdem vorne und hinten nicht.
Alles kostet Credits. Ich brauch beim Waffenverstärker, um von level 6 auf 7 zu kommen 8mal 25k Credits. Bin gespannt wie viel es von 7 auf 8 werden.
Das alles wird auch schon in den Foren bemängelt.
Dazu Tempel mit 18-35k pro Upgrade.
Bei derzeit 6 Tempel von grün auf blau sind das 18k*2*6 = 216k
Von blau auf lila 35k*2*6 = 420k usw.
Die Spirale nach oben zieht kräftig an ^^

Chris Utirons

Lieber die Tafeln farmen und im Shop verkaufen

Gorden858

Ach, ich müsste das auch endlich mal spielen… Habe ich doch auch noch genau so ein Gründerpaket auf so einer tollen MMO-Seite gewonnen 😉

Benita Diaz

Mache das auch ständig.nur finde ich das pro stein einsetzen man nur 3-6 auf prestige bekommt ein bissl wenig dafür.

Zunjin

Das ist doch kein Pay2Win, sondern Pay(because i am to)Blöd ;P

Larira

Wenn sich paar Tausend Spieler ebenfalls verklicken dann hat das Spiel definitiv Zukunft weil die Finanzierung steht. ^^

Grüße

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x