shroud glaubt, dass Valorant den Shooter CS:GO übertreffen wird, wegen eines Details

Der Shooter Valorant von Riot Games erfreut sich großer Beliebtheit und wird regelmäßig mit CS:GO verglichen. Das tat nun auch der bekannte Streamer shroud. Er glaubt, dass Valorant einen entscheidenden Vorteil hat.

Was hat shroud erzählt? Michael „shroud“ Grzesiek hat sich in einem Livestream auf Nachfrage aus dem Chat zum Thema Valorant vs. CS:GO geäußert.

So glaubt er, dass der Shooter von Riot Games die Nase möglicherweise vorn haben wird, weil er einen kleinen, aber nützlichen Vorteil hat:

Ich denke [, dass Valorant vorne liegen wird,] nur, weil es viel leichter ist, in das Spiel reinzufinden und es zudem angenehmer für das Auge ist. Es ist ein bisschen mehr casual.

Counter-Strike hingegen ist ein bisschen mehr hardcore, ein kleines bisschen, aber man weiß ja nie. Mit dem Source 2-Dingen, die sie geplant haben, wird es vielleicht besser, wer weiß.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Video mit den Aussagen von shroud. Das Zitat oben startet bei Minute 1:01

CS:GO könnte mit Source 2 noch interessanter werden

Tut Valve ein Konkurrent gut? shroud sprach in seinem Stream auch über die Updates von CS:GO und wieso Valorant dem Spiel guttun wird. Denn für Valve ist der 7 Jahre alte Shooter derzeit ein echtes Zugpferd. Er bricht Rekord um Rekord und ist derzeit der erfolgreichste Titel auf Steam:

Valve ist so smart. Sie wissen, dass CS:GO ihr Baby ist und sie wussten, dass sie über Jahre keine Konkurrenz haben. Und sie haben jahrelang nichts getan.

In der Sekunde in der Valorant in der Beta, der Closed Beta, erscheint, bringen sie Updates. Tyler hat mir erzählt, dass diesen Sommer Source 2 erscheinen soll und CS:GO ein riesiges Update bekommen soll. Und das ergibt Sinn, denn Valorant plant seinen Release diesen Sommer.

Was ist Source 2? Laut verschiedenen Leaks und Insider-Berichten soll CS:GO in den nächsten 2 Monaten auf die Source 2-Engine aktualisiert werden (via Dexerto).

Dabei soll es Anpassungen am Rendering, den Schatten und Animationen geben.

Gerüchte zum Update der Engine gibt es bereits seit Jahren, doch viele Quellen sprechen nun von diesem Sommer. Das scheint die Sache greifbarer zu machen.

Valorant Alle Agenten
Valorant und CS:GO unterscheiden sich vor allem in den Charakteren. Diese haben besondere Fertigkeiten, vergleichbar mit Overwatch. Hier haben wir euch alle Agenten vorgestellt.

Auch andere Streamer und Profis vergleichen die Shooter

Was sagen andere Streamer? Tfue, der derzeit erfolgreichste Streamer auf Twitch, hat bereits einen Vergleich der beiden Spiele aufgestellt und kam mit einer ähnlichen Aussage aber zu einem anderen Schluss.

Für ihn ist Valorant „zu casual“ und sollte zumindest im E-Sport nicht größer als CS:GO werden. Das wiederum sehen einige Profis anders.

Tfue Streamer
Tfue ist eher skeptisch bei Valorant. Er bezeichnete es zudem als Spiel für alte Menschen.

Was sagen Profi-Spieler? Schon vor der Beta von Valorant gab es Shooter-Profis, die sich zu dem neuen Projekt von Riot hingezogen fühlten. Der bekannte CS:GO-Spieler Braxton „swag“ Pierce kündigte bereits im Februar an, dauerhaft zu Valorant wechseln zu wollen.

Valorant ist bei vielen Profis aufgrund des Gameplays beliebt. Mit Riot als Entwickler und Veranstalter von Turnieren hoffen sie möglicherweise auf große Turniere.

So auch Harrison „Psalm“ Chang , der dafür seine Karriere in Fornite ruhen lässt. Dort erreichte er bei der WM im Sommer 2019 den zweiten Platz im Solo-Turnier und verdiente stolze 1,8 Millionen Dollar.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alexander

Also ich sage das, auch wenn im Augenblick Valorant nicht von Cheatern betroffen ist wie andere Spiele… das wird sich ändern. Es ist erst eine Beta mit beschränkten Zugang. Klar wird sich hier niemand darauf konzentrieren Cheats zu nutzen… das kommt aber 100%ig wenn der Full-Release erfolgt. Da kann die Anti-Cheat-Software noch so gut sein. Genauso wie es keinen 100%igen Schutz vor Schadsoftware gibt.

Scaver

Source 2 hin oder her… das wird an den Cheatern nichts ändern, da Valve an ihren Maßnahmen dagegen nichts ändert.

Valorant macht es hier richtig, auch wenn sie dafür scharf kritisiert werden (wer da wohl was zu verbergen hat?)!

Theojin

CS wird noch gespielt werden, wenn Valorant schon lange eine Datenleiche im ewigen Nirvana ist. CS wurde schon gespielt, als der Großteil der jetzigen Jugend wohl kaum geboren, geschweige denn in Planung war.
Klar, über die Jahre ist es mit CS nicht besser geworden ( für mich waren die besten Zeiten die von CS 1.6, noch bevor Steam überhaupt rauskam ).
Allein aufgrund der Grafik kann man die Spiele schon klar unterscheiden, diese kindgerechte Grafik von Valorant und Konsorten macht für mich selbst das Schauen von Videos schon zur Qual, aber es gehört halt auch nicht jeder Zocker zur anvisierten Zielgruppe.

Scaver

CS hat nur so lange durchgehalten, weil es kaum wirkliche Konkurrenz gab. Zu CS Vanilla Zeiten (bis 1.6) gab es fast nur Shooter in Richtung Quake/Unreal Tournament. An taktischen Shootern gab es nichts vergleichbares.
Und das ging übe viele Jahre so. Und wenn doch mal einer am aufkommen war, hat Valve hier auch gerne mal mit Geld gewedelt und Games aufgekauft und dann verschwinden lassen… naja manchmal haben sie auch was für CS übernommen.
Ich war lange in dem Bereich tätig, auch im eSport. Da habe ich einiges erlebt.

Valorant ist noch nicht mal released, nicht mal in ner Open Beta. Nur limitierter Zugang für noch verhältnismäßig wenig Spieler. Und schon rennen CS die Profis davon… einige freiwillig, aber auch einige unfreiwillige, da Sponsoren und Team Managements hier den großen Hype mitnehmen wollen.
Auch viele CS Streamer haben bereits gewechselt.

Sofern Riot sich ordentlich um Valorant kümmert und davon ist auszugehen, wenn man sich anschaut, wie sie LoL pflegen. wird es Valorant noch viele viele Jahre geben und es wird mit CS sicher Co-Existieren.

Sicher CS wird nicht von der Bildfläche verschwinden durch Valorant… aber es wird massiv an Bedeutung verlieren, auch im eSport.
Denn der Vorteil von Valorant ist hier, wie im Artikel genannt, die Zugänglichkeit. Normale Spieler wie auch Profis können hier besser und einfacher Spielen. Die Grafik macht es auch für schwächere Rechner gut spielbar, ohne wirklich Nachteile im Game zu bieten (wie es z.B, CS tut).
Und die Grafik ist auch kinderfreundlicher, weswegen eSport Veranstaltungen hier auch problemlos mit einer Altersfreigabe ab 16 stattfinden können.

Und nicht zuletzt hat sich Riot ums Thema Cheater in Valorant bis heute besser drum gekümmert, als Valve bei CS in den letzten Jahren.

Nochmal kurz zu mir: Ich war früher sehr engagiert in CS. Angefangen als Amateur mit nem eigenen kleinen Clan, haben wir uns doch schon einen Namen gemacht. Später habe ich etwas semi-professioneller gemanagt und bin dann in der ESL gelandet (als Mitarbeiter). Irgendwann hatte ich die Schnauze aber voll von Shootern und hab mit allem aufgehört. Das ist nun JAHRE her.
Shooter haben mich kaum noch richtig gereizt. Irgendwann hab ich mal in Dirty Bomb geschaut und spiele alle paar Monate mal 2-3 Runden und deinstalliere es dann. Bei CS ist es ähnlich, nur seltener. Hab se nur ab und an mal aus purer Langeweile drauf (z.B. bei längeren Wartungsarbeiten von MMOs).
Seit ich aber hier von Valorant gelesen habe, mir das Game auf Twitch reingezogen habe (ich mag Twitch und Co. normalerweise nicht) und auch recht schnell einen Beta Zugang bekam, hat es mich einfach. Und das, wo ich nie wieder einen Shooter aktiv zocken wollte. Ich habe einfach Spaß und das gab es in dem Bereich bei mir seit rund einem Jahrzehnt nicht mehr. Und wenn es mich, jemand der die Schnauze von Shootern voll hatte so packt, wie wird es wohl andere packen… naja wieso zieht es halt schon in der Alpha und Closed Beta die Profis von CS weg?

Valorant wird so schnell sicher nicht verschwinden. Aber CS wird es auch nicht!

Sanix

Ich gebe dir in deinem Text zu 100% recht.

„Auch viele CS Streamer haben bereits gewechselt.“
Hier wird es aber auch viel daran liegen weil es zur Zeit 1000 von Zuschauer interessiert und so die Streamer das Geld riechen und ihre Community unterhalten wollen.

Ansonsten geht es mir ähnlich wie dir. Habe auch Semi- professionel CSS gespielt in der ESL. Bis der große Patch kam. Danach hatte ich extrem die schnauze voll. CS:GO hatte mich noch einmal kurz gepackt bis man kein wort mehr von seinen Mitspieler verstanden hat (russisch kann ich halt nicht). Die Cheater wurden auch immer mehr. Ein problem das es schon immer gab aber das auch immer mehr wurde.

Valorant packt mich einfach durch seine neuen Ansätze. Charaktere mit eigenen Fähigkeiten die man Taktisch nutzen muss und auch verbinden kann ist schon eine wirklich nette sache. Ich freue mich darauf das Spiel endlich selbst mal spielen zu können.

Cameltoetem

Nachdem ich es nun spielen konnte würde ich ihm zustimmen. Ich hätte es ja nicht gedacht und habe mächtig mit meiner Einschätzung daneben gelegen aber das Spiel macht Spaß und hat das gewisse etwas. Es fällt schwer aufzuhören. Ich habe heute sogar ein Meeting vom Homeoffice aus vergessen weil ich in der Mittagspause gezockt habe 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x