CS:GO-Ass hört auf, um bester Spieler der Welt im neuen Shooter von Riot zu werden

Obwohl man noch nicht viel über Riots neuen Shooter Project A weiß, verlässt Profi-Spieler „swag“ sein CS:GO-Team, um sich voll aufs neue Spiel zu konzentrieren.

Um wen geht es? Der bekannte CS:GO-Spieler Braxton „swag“ Pierce kündigte am 28. Februar auf seinem Twitter-Account an, dass er sein Team Swole Patrol verlassen habe. Er schreibt:

Ich habe mich entschieden, vom kompetitiven CS:GO zurückzutreten. Und auch, wenn ich in Zukunft vielleicht Counter-Strike streame, ist mein Hauptziel, die Veröffentlichung von Project A abzuwarten und meine Ambitionen, der Beste der Welt zu sein, zu verwirklichen.

Ich danke euch allen für eure Unterstützung und hoffe, dass ihr meine Reise weiterhin unterstützen werdet. Es waren lustige 8 Jahre und 22.000 Stunden von 1.6 zu GO (Yikes, aber ich bereue keine davon)

Quelle: Swag Twitter

Was ist der Hintergrund? Wie DotEsports berichtet, zählte der 23-jährige Spieler vor Jahren zu den besten Talenten aus Nordamerika. Er spielte bei Teams wie Complexity und iBuyPower. Doch er gehörte auch zum Match-Fixing-Skandal im Jahr 2014, bei denen Spieler von iBuyPower wegen Spielmanipulation von CS:GO gebannt wurden (via Sport1.de). Zwar hoben die ESL und DreamHack die Banns im Jahr 2018 wieder auf, doch der kompetitive Bann von Valve blieb.

Er ist der erste bekannte CS:GO-Profi, der dem Spiel dem Rücken kehrt, um jetzt Project A zu verfolgen. Sollte Riots Shooter so gut einschlagen, wie dieser CS:GO-Profi hier schwärmt, könnten später noch weitere Pros dem Weg von Swag folgen.

Wie reagiert die Szene? Auf Twitter bekommt Swags Statement viel Aufsehen. So schreibt CS:GO-Observer David „prius“ Kuntz, dass er ihm auf dem Server als Obeserver zusehen werde. „[…] außerdem viel Glück. Kluge Entscheidung, übrigens. RIOT wird sehr glücklich sein, dich und AZK in ihrem Spiel zu haben und vielleicht werdet ihr irgendwann mal als Spieleentwickler für sie arbeiten, wenn ihr vollständig in den Ruhestand [als Profispieler] geht.“ (via Twitter)

CSGO Swag Twitter Reaktionen
Andere Spieler und Team-Mitglieder wünschen dem Profi viel Erfolg:

Was ist Project A? Im Oktober 2019 kündigte Entwickler Riot Games, bekannt für League of Legends, gleich sechs neue Spiele an. Mit dabei auch der Shooter Project A. Da stellten die Entwickler schon früh klar: Das wird nicht wie Overwatch, eher wie Counter-Strike. Kein Wunder also, dass sich ehemalige CS:GO-Pros jetzt zu dem neuen Titel hingezogen fühlen.

Jüngste Neuigkeiten zu Project A drehen sich um einen Leak, der eine Figur des Spiels zeigen soll.

Quelle(n): Potrait im Titelbild
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cameltoetem

Ich glaube es gibt in der CS Szene einige die auf dieses Spiel schauen. Ich frage mich allerdings wie das Spiel wird. Hatte bisher gedacht es wird ein Overwatch Abklatsch aber wenn da einige CS Spieler interessiert sind muss es ja eher aim/gun lastig sein oder?

Schuhmann

Jo, genau. Das ist auch klar die Richtung, die sie angeben: Sie wollen vor allem ein kompetitiver Shooter sein und die „Overwatch-Elemente“ sollen dann ein bisschen Flair reinbringen. So ist die Grundausrichtung.

Cameltoetem

Boah ich glaube das wird schwierig zu balancen. Lasse mich gern überraschen. Overwatch kommt mir manchmal zu sehr vor wie ein 1st person Moba.

press o,o to evade

Opfer

Mapache

Manchmal vermisse ich die Downvote-Funktion schon sehr.

Patrick

Wahnsinn der sieht aus wie ein 16-jähriges Kind…..und leicht kränklich….

ZerberusAC

Ich habe mich entschieden, vom kompetitiven CS:GO zurückzutrete

Von welcher Karriere will er denn noch zurücktreten? Die war mit dem im Artikel genannten Wett-Skandal doch praktisch vorbei. Und das mit gutem Recht. Sowas hat im professionellen Sport mal gar nichts zu suchen.

Die letzten Jahre hat er nur noch bei kleinen US-Teams gespielt und und ist international gar nicht mehr in Erscheinung getreten…. und das obwohl er mal als eins der größten Talente der Counterstrike-Szene galt :S

Casi.

2 1/2 Jahre Spielzeit ist schon hart… Respekt…

Bodicore

Immerhin hat er was draus gemacht ich hab in WoW 4,5 Jahre Spielzeit seit Release und muss das Abo noch immer selber finanzieren 🙂

Naja gut 4,5 Jahre Spielzeit ist vielleicht nicht ganz richtig ich bin auch öfters mal vor dem PC eingepennt.

F N

Das wären knapp 30% deiner Lebenszeit, also konsequent 8 Stunden täglich seit Release

yan

Stehen da nicht 8 Jahre + cs1.6 oder missverstehe ich das?.

Habe bei dota2 7k std aber davon sind sicher 2-3 idle. Lassen sicher viele einfach das Spiel laufen wenn sie andere Dinge erledigen. Reine Spielzeit wäre interessanter

Captain Bimmelsack

Er hat in 8 Jahren 22.000 Stunden gespielt = 2,5 Jahre Spielzeit.

F N

War an @Bodicore gerichtet

Bodicore

An manchen Tagen sohar 15h und mehr…

Divine

Um ehrlich zu sein finde ich persönlich das eigentlich nur traurig, besonders in dem Alter….

Aber leben und leben lassen, muss jeder selber wissen 🤷‍♂️

Mapache

Man sollte hier nicht vergessen, dass es ja praktisch sein Job ist/war. Viel Training um dort hinzukommen und dann sicher noch mehr um das Niveau zu halten. Wenn man das nun mal mit einem normalen Job vergleicht bei dem man auch 8-Stunden Arbeitstage hat dann ist das gar nicht mal so anders. Nur das er eben sein Hobby zum Beruf machen konnte was diese Zahl noch größer wirken lässt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x