Das schlimmste Getränk aus ESO gibt’s wirklich – Kostet über 80 Euro und bekommt gute Bewertungen

Das schlimmste Getränk aus ESO gibt’s wirklich – Kostet über 80 Euro und bekommt gute Bewertungen

Das Getränk Skooma ist eine illegale Droge, die in der Rollenspiel-Reihe von The Elder Scrolls auftaucht und auch Teil vom MMORPG ESO ist. Inzwischen könnt ihr das berüchtigte Getränk auch im echten Leben kaufen. Die Bewertungen sind sogar sehr positiv.

Was ist Skooma? Skooma ist in der Welt Tamriel eine Droge, die illegal hergestellt wird. Gebraut wird es in zwielichtigen Alchemielaboren der Dunmer, einem Elfenvolk.

Der Genuss von Skooma führt zu einer starken Abhängigkeit bis hin zum Tod. Einer ersten Phase von Euphorie soll dann eine lähmende Narkolepsie folgen. Deshalb ist der Verkauf in der Spielwelt auch offiziell verboten und immer wieder trifft man in den Rollenspielen auf Abhängige, denen es überhaupt nicht gut geht.

5 MMOs und Online-Spiele, in denen Drogen eine Rolle spielen

Was ist mit der „echten“ Variante von Skooma? Das Getränk im echten Leben wird von der Firma Jim and Tonic verkauft. Es kommt in Flaschen daher, die optisch stark an das Symbol in den Spielen erinnert. Immerhin wird es auch in Zusammenarbeit mit Bethesda verkauft.

Es besteht aus 69 %tigem aus Absinth und für 700 Milliliter zahlt ihr umgerechnet rund 82 Euro. Allerdings ist das Produkt derzeit ausverkauft.

Die Reviews auf der Webseite sind jedoch durchweg positiv und auch ein Kollege von PCGamer hat das Getränk nun ausprobiert und über sein Erlebnis damit berichtet.

Skooma ESO Reallife
So sieht die „echte“ Flasche Skooma aus.

Auch ohne Magie ein eindrucksvoller Effekt

Wie kommt das Getränk an? Natürlich haben die Brauer von Jim and Tonic keinen Zugriff auf Magicka und die Zutaten aus den Spielen, doch trotzdem scheint der Absinth gut anzukommen. Es belegte etwa den zweiten Platz beim UK Spirit Master, einem Event für Absinth-Kenner.

Außerdem gibt es auf der Website der Verkäufer insgesamt 75 Bewertungen für das Getränk, von denen 73 die volle Punktzahl von 5 Sternen vergeben haben. Dort stapelt sich das Lob über den Geschmack, die schnelle Lieferung und vor allem das Design der Flasche.

Laut Luke Winkie, dem Autor des Artikels bei PCGamer, soll das Getränk einen Hauch von Zitrus, Wermut und Laub haben, kombiniert mit einem Napalm-Effekt, der einem die Augenbrauen absengt. Eine sehr interessante Bezeichnung.

Allerdings sollte gerade Absinth mit Vorsicht genossen werden. Der hohe Alkoholgehalt birgt ein Risiko. In den Reviews wird etwa davor gewarnt, mehr als einen Shot zu trinken. Andere empfehlen, Skooma mit anderen Getränken zu mischen.

Kann man Skooma noch kaufen? Jein. Offiziell ist Skooma in dem Shop ausverkauft. Ob es nochmal ins Angebot kommt, ist derzeit ungewiss.

Allerdings verkaufen einige Nutzer ihre Getränkte weiter. Die Redaktion von PCGamer hat nach eigener Aussage knapp 120 Euro für den Kauf ausgegeben.

Wer sich generell für MMORPGs interessiert, sollte sich unsere große Tier List dazu anschauen:

Wo stehen die 50 größten MMORPGs derzeit? Die Tier List 2022

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vallo

Passt gut. Absinth, was für ein teufelszeug. Fass ich nicht mit der Kneifzange an. So schlechte Erinnerungen daran. Dabei würd ich gern mal so ne Flasche kaufen… aber der Absinth…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Vallo
Marvensen

Etwas merkwürdig formuliert: Ich nehme an es besteht aus 69%igem Absinth, nicht zu 69% aus Absinth.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x