Rust lässt euch keine Wände abreißen? Darauf müsst ihr achten

Das Survial-MMO Rust bietet ein umfangreiches Crafting- und Bau-System. Für euer eigenes Haus braucht ihr aber erst einmal Wände – und die können knifflig sein. Denn sie lassen sich nicht so einfach abreißen, wenn ihr sie einmal gesetzt habt. MeinMMO verrät euch, wie es trotzdem klappt.

Das ist das Problem: Wenn ihr in Rust eure Basis baut, braucht ihr Wände. Dabei solltet ihr aber aufpassen, denn Wände sind fest gesetzt, wenn ihr sie einmal platziert habt. Sie lassen sich nur kurze Zeit nach dem Stellen wieder mit dem Hammer entfernen.

Das kann vor allem neue Spieler überraschen, die ihr erstes Haus bauen wollen. Wenn sie nicht aufpassen, steht plötzlich ein Gebäude dort, wo sie es gar nicht haben wollen und die Materialien sind weg.

Es gibt allerdings einige Tricks, mit denen ihr gesetzte Wände wieder abreißen könnt, teilweise sogar einfach kostenlos und ohne großen Aufwand.

Wände abreißen in Rust – So geht‘s

Wände mit dem Hammer abreißen: Sobald ihr eine Wand gesetzt habt, könnt ihr sie etwa 10 Minuten lang noch mit dem Hammer wieder entfernen. Steht mit dem Hammer vor der Wand und haltet die rechte Maustaste gedrückt. Eine „Zerstören“-Option sollte auftauchen.

Nachdem die Zeit abgelaufen ist, steht die Wand auf einem offiziellen Server fest und kann ab da nur noch über andere Wege zerstört werden. Wenn ihr einen eigenen Server besitzt oder auf dem eines Freundes spielt, könnt ihr Mods nutzen. Die Mod „Hammer Time“ etwa ermöglicht es, die Zeit nach dem Bau anzupassen (via umod.org).

In unserem Guide erfahrt ihr, wie ihr euren eigenen Server für Rust mietet und einstellt. Dort findet ihr auch nützliche Admin-Befehle. Mit dem Befehl „global.ent kill“ etwa könnt ihr eine Wand ebenfalls zerstören.

Rust basis
Eine hübsche Basis in Rust ist toll – aber eine falsch platzierte Wand kann sie schnell versauen.

Wände durch Upgrades abreißen: Ein Trick zum Abreißen einer Wand ist es, sie erst aufzuwerten. Habt ihr eine Wand an einem ungünstigen Platz aufgestellt, könnt ihr sie einfach zu einem höheren Material aufwerten, etwa Metall.

Nehmt dann sämtliche Materialien diesen Typs aus eurem Werkzeugschrank und die Wand wird langsam zerfallen. Das kostet euch zwar nichts, hat aber zwei Nachteile:

  • es dauert lange
  • und ihr dürft keine anderen Bauteile mit diesem Material haben, sonst zerfallen sie ebenfalls

Bei einem “Force Wipe” mit dem nächsten Update des Servers ist eure Wand ebenfalls verschwunden, weil der ganze Server dann zurückgesetzt wird. Ist das für euch keine Option, bleibt euch nur noch rohe Gewalt.

Wände mit Sprengstoff und Waffen abreißen: Die schnellste und zugleich teuerste Methode, um eine Wand einzureißen, ist C4. Das ist ein hochwertiger Sprengstoff, mit dem sich Wände gezielt einreißen lassen. Alternativ funktionieren auch:

  • Pionier-Sprengladungen („satchel charges“)
  • andere Sprengstoffe
  • Nahkampf-Waffen

Greift mit den Waffen die Wand von der Seite an. Das kann allerdings dauern und wird die Waffe viel Haltbarkeit kosten. In unserem Item-Guide zeigen wir euch, wie ihr C4 und andere nützliche Items bekommt.

Rust C4 und Items Titel
Mit C4 lassen sich Wände schnell einreißen.

Ihr werdet allerdings recht viel von den Waffen und Sprengladungen brauchen – je nach dem, aus welchem Material eure Wand besteht. Die Herstellung kann recht teuer werden und als neuer Spieler seid ihr besser mit der Werkzeugschrank-Methode beraten oder damit, euer Lager andernorts aufzubauen.

Eine Wand falsch zu platzieren ist in jedem Fall ärgerlich und es ist aufwendig, sie wieder zu entfernen. Behaltet das beim Bau im Hinterkopf, ebenso wie die Fehler, die ihr in Rust vermeiden solltet.

Quelle(n): gamepur
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x