Red Dead Online: So ist Euer Pferd vor Dieben sicher

Im Online-Modus von Red Dead Redemption 2, Red Dead Online, haben es einige Eurer menschlichen Mitspieler auf Eure Pferde abgesehen. Wie Ihr Pferdedieben das Leben schwer machen könnt, verraten wir Euch hier.

In Red Dead Online bereist Ihr die riesige Karte von Red Dead Redemption 2 mit anderen Mitspielern. Ihr erledigt Storymissionen, nehmt an Events teil oder versucht Euer Glück in verschiedenen PvP-Modi. Eure menschlichen Mitspieler sind Euch jedoch nicht immer freundlich gesinnt und versuchen hin und wieder, Euch Euer Pferd vor der Nase wegzuschnappen.

Mit einer kleinen Einstellung könnt Ihr dies jedoch einfach verhindern.

Red Dead Redemption 2 Gang ausreiten

Kleine Einstellung sichert Euch Euer Pferd

Darum geht es: In der Welt von Red Dead Online könnt Ihr mit anderen Mitspielern beinahe genauso umgehen, wie mit den NPCs im Singleplayer von RDR 2. Ihr könnt sie ausrauben, Euch wilde Faustkämpfe liefern oder sie auch einfach über den Haufen ballern. Diese Features erwarten Euch im Online-Modus.

Einige besonders garstige Trolle fordern gleichgesinnte Mitspieler sogar auf, nichtsahnenden Outlaws hinterrücks ihre geliebten Pferde zu stehlen.

Zum Glück gibt es in den Online-Einstellungen eine Option, um Eure Pferde zu schützen und die Diebe ziemlich dumm dastehen zu lassen.

red-dead-redemption-2-free-roam-menu

Wo finde ich die Option? Drückt im Online-Modus auf dem D-Pad nach links, um das Free-Roam-Menü aufzurufen. Unter dem Punkt „Stall“ könnt Ihr viele Informationen rund um Euer Pferd aufrufen und findet dort auch die Option, das Tier vor Dieben zu schützen. Ein gutes System, denn die Spieler beschweren sich schon über Griefer in RDO.

Mehr zum Thema
Red Dead Online: Diese 10 Dinge stören Spieler im Multiplayer

Unter „Stall“ findet Ihr die Punkte „Zugriff auf Pferd“ und „Führen erlauben“. Stellt Ihr bei „Zugriff auf Pferd“ ein, dass nur Ihr es reiten dürft, können andere Spieler zwar auf Euer Pferd steigen oder von einem anderen Pferd auf Euer Tier springen, jedoch kommen sie damit nicht weit.

Euer Pferd wird sich mit dieser Option keinen Meter fortbewegen, wenn ein anderer Spieler auf ihm sitzt. Wird es Eurem Gaul zu bunt, wird er sogar versuchen, den Eindringling abzuschütteln. Alternativ könnt Ihr andere Spieler mit der Option „Absteigen“ auch manuell dazu zwingen, von Eurem Tier zu verschwinden.

red-dead-redemption-2-free-roam-stall

Denkt daran, auch den Punkt „Führen erlauben“ zu ändern. Andernfalls werden die Diebe versuchen, einfach mit Eurem Pferd davonzulaufen.

Übrigens: Auch wenn Ihr bei beiden Optionen eingestellt habt, dass nur Ihr Zugriff auf Euren Gaul habt, können andere Spieler noch immer mit ihm interagieren. Das Füttern und Streicheln anderer Pferde ist auch mit diesen Einstellungen noch möglich.

Vorsicht jedoch vor besonders finsteren Gesellen: Im Subreddit von Red Dead Redemption 2 wird bereits vor Spielern gewarnt, die Pferde einfach umbringen, wenn sie diese nicht klauen können. Arthur Morgan ist bestimmt nicht der einzige, der bei dem Tod eines geliebten Pferdes ein paar Tränchen verdrückt.

Mehr zum Thema
Red Dead Redemption 2: Alles über Pferde und Striegeln
Autor(in)
Quelle(n): RedditRedditReddit
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (4)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.