Pokémon GO macht erstmal Pause mit Rocket-Spezialforschungen – Warum?

In Pokémon GO machen die GO-Rocket-Spezialforschungen in der Form, wie ihr sie kennt, erstmal Pause. Doch das bedeutet nicht das Ende der Bösewichte. Niantic deutet etwas neues an.

Was ist los? In Pokémon GO erscheinen regelmäßig Spezialforschungen zu beliebten Ereignissen im Spiel. So auch zu Team GO Rocket. Doch damit ist nun erstmal Schluss. Jedenfalls bei der Art von Forschung, die ihr kennt.

Das Team von Niantic erklärt auf der Homepage, dass es „zwischen Mai und September“ keine neue Team GO Rocket-Spezialforschung geben wird.

Aber deshalb seid ihr die Schurken nicht vollends los. Es scheint, als würden die Entwickler bereits an einer neuen Methode tüfteln, Quests um diese Bösewichte im Spiel einzubauen.

Was passiert im Sommer mit Team Rocket?

Das sagt Niantic: Die Ankündigung, zwischen Mai und September keine Team GO Rocket-Spezialforschung zu erhalten, mag viele Spieler irritieren. Schließlich ist der Sommer doch die ideale Zeit, um Pokémon GO zu spielen.

Doch berücksichtigt man die aktuelle Corona-Situation, erscheint es logisch, dass Niantic seinen Spielern nicht durch Quests einen Anreiz geben will, das Haus zu verlassen. Aus diesem Grund könnt ihr jetzt auch Raids aus der Ferne bestreiten.

Weiter heißt es in der Ankündigung aber auch, dass Professor Willow und sein Team sehr verwundert über die ruhige Lage bei Team GO Rocket wären.

Pokémon GO Willow
An was tüftelt Professor Willow wohl jetzt?

„Wir hoffen natürlich, dass Team GO Rocket damit Geschichte ist – aber wie wir diese Schurken kennen, wird das wohl kaum der Fall sein. Wir halten euch auf dem Laufenden, denn wir bezweifeln, dass sich Team GO Rocket den ganzen Sommer lang so ruhig verhält…“, heißt es im Blog von Niantic.

Gerade läuft in Pokémon GO eine neue Form der Forschung – Alle Aufgaben der Nostalgie-Herausforderung Kanto.

Was könnten sie meinen? Es scheint, dass man Team GO Rocket jetzt nicht als Bestandteil von Pokémon GO entfernen will.

Möglicherweise arbeiten die Entwickler nun daran, die Rocket-Erfahrung auch von Zuhause aus spielbar zu machen. Sodass ihr vielleicht nicht mehr zu Stops rennen müsst. Ein neuer Weg also, mit den Schurken zu interagieren. Das deutet zumindest der Blog-Post an. Das Team bezweifelt selbst, dass sich Team GO Rocket den ganzen Sommer ruhig verhält.

In der Spezialforschung „Ein langer Schatten“ erfordern Quests, dass ihr Bosse an PokéStops besiegen sollt, die ihr dafür erstmal besuchen müsst.

Was sagen die Spieler dazu? In den Stimmen auf reddit liest man, dass Spieler das Problem erkennen und verstehen.

  • „Bin etwas deprimiert darüber, dass es bis mindestens Oktober keine Rocket-Forschung geben wird. Obwohl ich es zu 100 % verstehe“
  • „Vielleicht lassen sie die Rüpel wie Pokémon spawnen“

Auf Twitter fragt ein Spieler: „Ihr wisst doch, wie Kumpel-Pokémon jetzt Geschenke von Stops holen können. Ist es möglich, irgendwann mit „Team Rocket“-Stops über die Kumpel zu interagieren?“

Ein anderer Twitter-Nutzer schlägt vor, die Rocket-Kämpfe wie Fern-Raids durchführen zu können. Solange man einen Rocket-Stop „in der Nähe“ sieht, sollte man ihn anklicken und dort kämpfen können.

Welche Ideen hättet ihr, um Team GO Rocket auf neuen Wegen zu Pokémon GO zu bringen? Bereitet euch im Mai 2020 schon mal auf diese Rampenlicht-Stunden in Pokémon GO vor. Die Termine stehen schon fest.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x