Pokémon GO versaut Spielern Raid-Boss, weil Darkrai unnötig schwer ist

In Pokémon GO haben gerade zahlreiche Spieler Probleme mit dem Raid-Boss Darkrai. Er ist einfach zu schwer zu besiegen und sorgt daher in vielen Communitys für Unmut.

Hier ist das Problem: Darkrai zählt als Level-6-Boss. Normalerweise sind solche Raid-Bosse Level-5-Raids und damit deutlich leichter zu besiegen. Statt 3 Spielern, benötigt man nun 4 Spieler und schafft es auch dann nur mit guten Kontern.

Das sorgt in vielen Communitys für Probleme, denn 4-5 Spieler findet man in vielen Orten nicht immer so schnell. Der Raid-Boss zum Halloween-Event bleibt also oftmals auf den Arenen und wird nicht geraidet.

Darkrai ist zu schwer und sorgt für viel Unmut

Das kritisieren viele Spieler: Es ist vor allem den unnötige Schritt zum Level-6-Boss, der für viel Unverständnis sorgt. Wäre Darkrai ein Level-5-Boss, dann hätte man sogar zu zweit mit einem starken Machomei-Team kämpfen können.

Darkrai

Die Trainer können nicht verstehen, weshalb man Darkrai so unnötig schwer macht. Am Ende werden die Spieler so nur behindert viele Raids zu machen, da man einfach nicht genügend Mitspieler findet.

So hat der Trainer „PenutButrJeliTime“ Gründe für diesen Schritt gesucht, doch einfach nicht gefunden. So sagt er und andere Spieler in den Kommentaren:

  • Darkrai ist ein verdammt gutes Pokémon und dadurch kann es auch schwerer zu besiegen sein, doch Rayquaza ist ähnlich gut und den konnte man sogar zu zweit besiegen
  • Darkrai ist mysteriös und nicht legendär, doch Deoxys ist ebenfalls mysteriös und war in den normalen Raids ebenfalls ein Level-5-Boss
  • Man hat lange auf das Pokémon gewartet, doch man hat mindestens genauso lange auf Shiny Rayquaza gewartet und dies war auch kein Level-6-Boss

Hier wird ebenfalls ein Problem gesehen: Der Trainer Jmulls sieht bei der Organisation der Raids ein weiteres Problem und teilt es auf reddit. So gibt es keinerlei Möglichkeiten der Kommunikation innerhalb des Spiels. Man muss sich immer extern organisieren.

Raid Pässe
Es gibt im Spiel keine Raid-Organisation

So fragt sich der Trainer, wie Niantic das Teamwork fördern möchte, im Gegenzug die Organisation aber nicht erleichtert.

Ist die Kritik verständlich? Vor allem Spieler in kleinen Städten und mit kleinen Communitys können diese Kritik sicherlich nachvollziehen. Darkrai hätte ganz einfach ein Level-5-Boss sein können und deutlich mehr Raids hätten absolviert werden können.

Zudem wird das Wetter auch immer schlechter und immer weniger Spieler kommen tatsächlich raus. Es wird also immer schwerer, eine vernünftige Gruppe für Raids zu finden.

Im Gegenzug gab es zuletzt aber auch Mewtu-Raids, die auf der Stufe 6 waren. Hier brauchte man auch 4 Spieler. Dort war die Kritik nicht so groß, denn immerhin gab es genügend Spieler dafür. Der Hype um Shiny Mewtu war groß.

Wie seht ihr das? Versteht ihr den Schritt von Niantic oder würdet ihr euch Darkrai als Level-5-Raid wünschen?

Pokémon GO: Niantic Wayfarer ist live – So könnt ihr PokéStops bewerten
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (20) Kommentieren (34)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.