Pokémon GO startet heute Raidstunde mit Boreos – Für wen lohnt es?

In Pokémon GO läuft heute, am 7. April, die Raidstunde mit dem legendären Pokémon Boreos in der Tiergeistform. Wir zeigen euch die besten Konter und erklären, für wen sich das Event lohnt.

Was ist das für ein Event? Die Raidstunde läuft an jedem Mittwoch in Pokémon GO. Abends um 18:00 Uhr beginnt das Ereignis und bringt dann eine Stunde lang nahezu auf jeder Arena einen legendären Raid. Für euch ist das die Chance, besonders viele der 5er Raids mitzunehmen.

In dieser Woche trefft ihr erneut auf die Tiergeistform von Boreos. Wir zeigen euch hier, wie ihr euch darauf vorbereitet und wer da überhaupt mitmachen sollte.

Beste Konter und Infos zur Raid-Stunde mit Boreos

Wann geht es los? Wie immer beginnt das Event um 18:00 Uhr Ortszeit und ist dann eine Stunde lang aktiv. Ihr kennt das schon von dieser Art Events aus der Vergangenheit oder auch von Rampenlichtstunden, die zur selben Zeit nur am Dienstag laufen.

Um 19:00 Uhr sollten dann die meisten Raids beendet werden. Dann kehren wieder die Bosse in die Raids zurück, die gerade während des Frühlingsevents aktiv sind.

Das sind die besten Konter: Boreos ist schwach gegen die Typen Elektro, Eis und Gestein. Ihr solltet also auf diese drei Typen setzen. Die besten Konter sind:

AngreiferAttacken
Voltolos (Tiergeist)Voltwechsel und Donnerblitz
ZekromLadestrahl und Stromstoß
RaikouDonnerschock und Stromstoß
RameidonKatapult und Steinhagel
ElevoltekDonnerschock und Stromstoß

Sucht ihr nach weiteren Kontern, um euer Angriff-Team aufzurüsten? Dann schaut euch unseren Konter-Guide zu Boreos in Pokémon GO an.

Wie viele Trainer sollten antreten? Wenn ihr es mit den besten Kontern und hohem Trainer-Level drauf anlegt, könnt ihr Boreos in der Tiergeistform schon zu dritt besiegen. Allerdings empfiehlt es sich bei der Raidstunde eine größere Gruppe aus mindestens 5 Trainern zu nehmen, damit die Raids schneller erledigt werden. So habt ihr die Möglichkeit, noch mehr Kämpfe innerhalb der Stunde zu absolvieren.

Durch die Fernraids könnt ihr problemlos die Kontakteinschränkungen einhalten, die gerade während der Corona-Pandemie gelten.

Das ist die Geschichte von Boreos: Das Pokémon gehört zum Trio “Kräfte der Natur”. Es repräsentiert den Sturm, während Voltolos für das Gewitter und Demeteros für die Erde stehen. Boreos gilt in der Welt der Pokémon als fieses Monster. So hat es schon Felder mit gigantischen Sturmböen verwüstet und die Bauern bangen immer wieder um ihre Ernte.

Lohnt sich die Raidstunde mit Boreos?

Wie stark ist Boreos? Tornadus in der Tiergeistform gehört zum Typ Flug und ist damit schon mal recht uninteressant für Raids und Kämpfe. Lediglich in der Hyper-Liga ist es etwas relevant. Allerdings gibt es da deutlich stärkere Alternativen, weshalb man Boreos dort nicht zwingend braucht.

Gibt es Shiny Boreos in der Tiergeistform? Nein, leider nicht. Also haben auch Shiny-Jäger keinen Grund, heute bei der Raidstunde unbedingt mitmachen zu müssen.

So lohnt sich die Raidstunde vor allem für die Spieler, die ihre Pokémon-Sammlung komplettieren wollen und bisher noch keine Chance hatten, ein Boreos zu fangen.

Setzt ihr die Raidstunde diesmal aus oder sammelt ihr euch noch das ein oder andere Boreos? Schreibt es uns doch hier auf MeinMMO in die Kommentare und erzählt darüber.

Wenn ihr auf andere Events wartet, kommt in den nächsten Wochen noch einiges auf euch zu. Alle Events im April 2021 bei Pokémon GO findet ihr hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x