Pokémon GO: Zu wenig Neues – Youtuber haben Angst

Fehlende Updates bei Pokémon GO machen besonders den Youtubern zu schaffen, die sich auf das Spiel spezialisiert haben.

Im Sommer 2016 wurde Pokémon GO veröffentlicht und zog Fans auf der ganzen Welt in seinen Bann. Nach und nach fügten die Entwickler neuen Content in das Spiel ein, der die Trainer weiterhin unterhalten sollte. Im September bestätigte Niantic die Kumpel-Pokémon, die Trainer auf Ihren Abenteuern begleiten und Bonbons verdienen. Im Dezember gab es dann wieder ein größeres Content-Update, das einige Pokémon der 2. Generation ins Spiel brachte.

Seit dem letzten großen Update im Dezember ist es allerdings still geworden, denn es gab keine besonderen Neuigkeiten von Seiten der Entwickler. Das demotiviert nicht nur die Spieler, sondern macht auch Youtubern schwer zu schaffen.

Ohne Content keine Videos

Im Internet melden sich häufig Trainer zu Wort, die den fehlenden Content von Pokémon GO kritisieren. Sie wünschen sich neue Updatesfunktionierende Tracker, die Tauschfunktion und mehr Pokémon der 2. Generation.

Pokémon GO Christmas 2. Generation

Mehrere Youtube-Kanäle haben sich seit der Veröffentlichung im Juli auf Pokémon GO spezialisiert und produzieren Videos mit Tipps, Tricks und Neuigkeiten. Die Content-Flaute macht sich bei diesen Kanälen bemerkbar, denn ohne neue Funktionen oder Updates gehen den Youtubern die Themen aus.

Nick vom Trainer-Tips-Youtube-Kanal hat ein Video veröffentlicht, in dem er über die Zukunft seines Youtube-Kanals spricht. Innerhalb der ersten zwei Monate nach der Gründung erreichte der Kanal 500.000 Abonnenten. Seit dem sind nur etwa knapp 100.000 dazugekommen. Würde er weiterhin nur Pokémon-GO-Videos hochladen, liegt sein Schicksal in Niantics Händen. Darum wird es auf seinem Kanal in Zukunft auch Videos zu anderen Spielen oder Themen geben.

Auch andere große Pokémon-GO-Kanäle wie Mystic7, BenTimm1 oder Reversal machen sich Gedanken darum, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der fehlende Content ist ein großes Problem bei Pokémon GO, das sich eigentlich als Spiel mit hoher Lebensdauer, ähnlich wie World of Warcraft, sieht. Das Valentinstag-Event brachte leider keine neuen Pokémon ins Spiel, dafür verdient man aktuell doppelt so viele Bonbons.

Wir sind gespannt, wann es die nächste große Content-Ankündigung von Niantic geben wird.


Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Glück

Das Spiel braucht auch “Täler“. Klar, dass Schüler sowas blöd finden, aber die gehören ja nicht grad zur Einnahmequelle. Außerdem sollten Youtuber nicht nur auf eineinziges Spiel setzen.

Paleoben

Ich habe das Spiel echt sehr viel gespielt und richtig Spaß gehabt. Habe dann aber zum Ende des Jahres die Lust verloren, es kam nichts mehr. Zu Weihnachten fand ich es noch einmal wirklich lohnend, da die Kanto Pokémon in hoher Zahl zu fangen waren und wegen der Ei Pokémon der 2 Generation. Aber dann??? Hat Niantic sich selbst ausgetrocknet bis jetzt zum neuen Valentinstag Event, was das Spiel nicht mehr retten wird. Es wurde verpasst die legendären Pokémon einzubinden oder Mew, die 2 Generation ist längst überfällig. Ich arbeite an einer großen Schule, kaum einer der Kids spielt noch. Das ist ein krasser Indikator für mich – es ist langweilig und nicht mehr angesagt. Niantic hat sich leider über einen langen Zeitraum selbst “das Leben genommen” und liegt leider mit dem Spiel in den letzten Atemzügen…leider!!! Das Potential war oder ist immer noch gigantisch, aber ich denke es ist mittlerweile leider zu spät. Und die Kommunikation mit den Spielern ist immer noch mangelhaft seitens Niantic.

Schade!!!

Christian Sindermann

Pokemon GO ist in meinen Augen tot. Es war für mich das Spiel 2016 oder eher die Spielidee 2016. Leider ist sehr viel falsch gelaufen oder anders als ich es mir gewünscht habe. Es hat Spaß gemacht, aber mich wird kein Update zurück ins Boot holen können, es hätte von Anfang an mehr Neues kommen oder mehr “Altes” im Spiel enthalten sein müssen. Tauschsystem, Kampfsystem, das was Pokemon neben dem Sammelwahn ausmacht, hat einfach komplett gefehlt und das hat für mich auch zu einem schnellen Niedergang nach diesem Wahnsinnshype geführt.

Was aber Youtuber damit zutun haben wollen, keine Ahnung.

TimTaylor

Spielt das Ding noch wer? Ist doch übelst langweilig und der Hype schon wieder durch ^^

Psycheater

Ganz ehrlich? Wer sich als Youtuber auf “sowas” spezialisiert und der ganze Kanal nur an diesem einen Spiel hängt; der ist meiner Meinung nach selber Schuld. Klingt für mich eher nach “Wir wollten ohne großen Aufwand ne schnelle Mark verdienen, aber jetzt muss Ich ja richtig was dafür tun”

Dachlatte

Sehe ich auch so, das “Ding” hatte von Beginn an eigentlich nur den Sammel- Content… ich frage mich warum man den Mist so gehypt hatte!????

Niantic hat sich wohl keine große Gedanken gemacht… das größte Problem, das auf dem Land das spielen zum Großteil unmöglich ist. Ein sehr großer Fehler wurde hier gemacht, das man es auf Denkmahl und Sehenswürdigkeiten bezieht!

Naja ^^ Kurz und Knapp… hier sieht man, das man auch mit Schei*dreck Geld verdienen kann! xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x