Pokémon GO: Die besten Angreifer im Mini-Dschungel-Cup

Derzeit findet in Pokémon GO der Mini-Dschungel-Cup in der PvP-Liga statt. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, was das für ein Cup ist und zeigen euch, welche Monster ihr am besten nutzen solltet.

Wie lange läuft dieser Cup? Der Mini-Dschungel-Cup ist am 27. September 2021 um 22:00 Uhr gestartet und läuft insgesamt zwei Wochen. Er endet somit am 11. Oktober 2021 um 22:00 Uhr wieder.

Was ist der Mini-Dschungel-Cup? Trainer in Pokémon GO können regelmäßig in der PvP-Liga gegeneinander antreten. Normalerweise finden diese Kämpfe in der Super-, Hyper- oder Meisterliga statt.

Parallel zur derzeit stattfindenden Meisterliga können die Spieler aber im Moment auch in einem ganz besonderen Cup antreten: dem Mini-Dschungel-Cup. Anders als bei der Meisterliga stehen bei diesem vor allem die kleinen Monster des Spiels im Mittelpunkt. Das bedeutet, dass eine gewisse WP-Zahl nicht überschritten werden darf.

Für den Sieg bekommt ihr, mit Ausnahme beim Beenden eines Kampf-Sets, außerdem dreifachen Sternenstaub.

Das sind die besten Angreifer im Mini-Dschungel-Cup

Das solltet ihr beachten: Beim Mini-Dschungel-Cup dürft ihr nur bestimmte Pokémon einsetzen, deshalb solltet ihr euch bereits vorab entsprechende Gedanken machen, welche Monster ihr in euer Team aufnehmt. Besonders die jeweiligen Stärken und Schwächen solltet ihr hierbei berücksichtigen.

Folgende Dinge müsst ihr bei der Auswahl eurer Monster beachten:

  • die Monster dürfen maximal 500 WP haben
  • es ist egal, ob sie sich weiterentwickeln können oder nicht
  • folgende Typen sind erlaubt:
    • Normal
    • Pflanze
    • Elektro
    • Gift
    • Boden
    • Flug
    • Käfer
    • Unlicht
  • nicht einsetzen dürft ihr:
    • Pottrott
    • Farbeagle

Setzen könnt ihr pro Kampf drei Pokémon. Im besten Fall habt ihr diese auf maximale 500 WP hochgelevelt. Da es sich bei diesem Cup um eine ganz besondere Kampf-Liga handelt, könnt ihr euch an der gewohnten Tier-Liste zu den verschiedenen Ligen nicht orientieren.

Nutzt diese Angreifer

Mit Hilfe der Übersicht von PvPoke haben wir für euch die besten Angreifer im Mini-Dschungel-Cup mit ihren jeweiligen Movesets zusammengefasst (via pvpoke.com):

PokémonMoveset
WaumbollCharme & Strauchler + Samenbomben
Galar-FlunschlikLehmschuss & Steinhagel + Erdbeben
AltariaFeuerodem & Himmelsfeger + Mondgewalt*
SchnuthelmPlage & Bodyslam + Käfergebrumm
PanzaeronLuftschnitt & Sturzflug + Himmelsfeger
KnuddeluffCharme & Eisstrahl + Knuddler
ChaneiraPfund & Psychokinese + Hyperstrahl
IrokexKonter & Schmarotzer + Steigerungshieb
(Crypto-) PionskoraGiftstachel & Nassschweif + Matschbombe/Giftstreich
QuiekelPulverschnee & Eissturm + Bodyslam
OnixSteinwurf & Sandgrab + Steinhagel*
StahlosDrachenrute & Knirscher + Rammboss
KapunoFeuerodem & Bodyslam + Knirscher
PiccolenteFlügelschlag & Blubbstrahl + Sturzflug

Bei allen Attacken, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um spezielle Event-Attacken. Diese könnt ihr derzeit nur mit Hilfe einer Top-Lade-TM erlernen.

Welche Pokémon lohnen sich im Mini-Dschungel-Cup besonders?

Wie auch schon beim Element-Cup im Juni 2021, gehören Waumboll und Piccolente auch beim Mini-Dschungel-Cup wieder zu den besten Angreifern.

Bei Waumboll liegt das vor allem an seiner Kombination aus Pflanzen- und Fee-Attacken. Besonders mit Fee-Attacken haben die Trainer in der PvP-Liga in der Vergangenheit ihre Schwierigkeiten gehabt. Außerdem verfügt Waumboll über eine starke Verteidigung und Ausdauer.

Waumboll, Piccolente, Altaria und Knuddeluff

Piccolente kann hingegen mit seiner schnellen Lade-Attacke Blubbstrahl überzeugen. Damit könnt ihr eurem Gegner schnell das eine oder andere Schild entlocken. Durch seine Flug-Attacken ist es außerdem sehr effektiv gegen Pokémon vom Typ Pflanze. Um Piccolente zu besiegen, solltet ihr auf Galar-Flunschlik setzen.

Neben Piccolente bietet sich auch Altaria als starker Angreifer gegen Pflanzen-Pokémon an. Auch dieses Monster ist vom Typ Flug und kann mit seinen Lade-Attacken überzeugen. Besonders stark ist dieses Monster jedoch in der Verteidigung.

Ein weiterer interessanter Angreifer ist Knuddeluff. Das Pokémon der Typen Fee und Normal hat zwar nur eine durchschnittliche Verteidigung, kann aber insbesondere mit seiner Ausdauer überzeugen. Da es über verschiedene Fee-Attacken verfügt, könnte es für den einen oder anderen Trainer ebenfalls zur Herausforderung werden. Besiegen könnt ihr es am besten mit Gift-Attacken.

Wie findet ihr den Mini-Dschungel-Cup? Werdet ihr daran teilnehmen? Und welches Team werdet ihr einsetzen? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mich anderen Trainer darüber aus.

In den nächsten Wochen steht in Pokémon GO viel an. Wir haben uns angesehen, welche Events euch im Oktober erwarten und zeigen euch, welche sich lohnen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ma

Meiner Meinung nach ist dieser Cup reinster Müll.

Xpiya

Ich würde da nur Starter Pokémon nutzen, weil günstig.

Eigentlich ist es ein man schildet die ersten beiden Attacken und hofft das es sich ausgeht.

Da gefühlt jede Ladeattacke einen tötet ist das ganze effektiv/ineffektiv auch häufig unwichtiger als in allen anderen Cups.

Ich nutze ein erlöstes Zubat… kostet nichts, keiner erwartet es und es kann mit Rückkehr fast alles onehitten, und Giftzahn debufft durchs Schild.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x