Pokémon GO: Die 10 besten Angreifer vom Typ Wasser als Liste – Raid-Guide

Pokémon GO: Die 10 besten Angreifer vom Typ Wasser als Liste – Raid-Guide

In diesem Raid-Guide haben wir euch die 10 besten Angreifer vom Typ Wasser in Pokémon GO aufgelistet. Warum die einzelnen Pokémon so gut für den Einsatz in Raids geeignet sind und was sie besonders macht, lest ihr hier auf MeinMMO.

Damit ihr bei den nächsten Raid-Kämpfen bestens gewappnet seid, zeigen wir euch in der nachfolgenden Übersicht die 10 besten Wasser-Angreifer. Auf diese solltet ihr vor allem im Kampf gegen die Typen Feuer, Gestein und Boden setzen.

Eine Liste der besten Angreifer in Pokémon GO nach Typen findet ihr hier.

Die 10 besten Wasser-Angreifer im Ranking

  1. Kyogre mit Kaskade und Surfer
  2. Kingler mit Blubber und Krabbhammer
  3. Sumpex mit Aquaknarre und Aquahaubitze
  4. Impergator mit Aquaknarre und Aquahaubitze
  5. Admurai mit Kaskade und Aquahaubitze
  6. Garados mit Kaskade und Hydropumpe
  7. Primarene mit Kaskade und Hydropumpe
  8. Impoleon mit Kaskade und Aquahaubitze
  9. Wummer mit Aquaknarre und Krabbhammer
  10. Aquana mit Aquaknarre und Hydropumpe

Wie ist das Ranking entstanden? In unserem Ranking zu den besten Wasser-Angreifern haben wir ausschließlich Pokémon berücksichtigt, die ihr im Spiel auch bekommen könnt. Sie sind also durch Raids, in der Wildnis oder durch Entwickeln zu bekommen. Bei der Platzierung haben wir uns an ihren jeweiligen Werten und Movesets orientiert.

Eine separate Übersicht der besten Crypto-Wasser-Angreifer und der besten Mega-Pokémon vom Typ Wasser, findet ihr am Ende des Artikels.

1. Kyogre

Pokemon-Go-Kyogre
Kypgre normal (links) und als Shiny (rechts)

Bestes Moveset: Kaskade und Surfer

Bei Kyogre handelt es sich um ein legendäres Wasser-Pokémon aus der 3. Spiele-Generation. Es punktet vor allem mit hohen Werten im Angriff und der Verteidigung. Darüber hinaus hält es im Kampf richtig lange durch.

Mit einem Moveset aus Kaskade und Surfer macht es außerdem beim Gegner einigen Schaden. Es ist somit der beste Wasser-Angreifer im Spiel.

Kann man Shiny-Kyogre fangen? Ja, Kyogre ist auch als Shiny im Spiel zu finden. Ihr erkennt es an seinem lilafarbenen Körper.

2. Kingler

Pokemon-Go-Kingler
Kingler normal (links) und als Shiny (rechts)

Bestes Moveset: Blubber und Krabbhammer

Der zweitstärkste Wasser-Angreifer in unserem Ranking ist Kingler. Bei dem Pokémon handelt es sich um die Weiterentwicklung von Krabby und es stammt aus der 1. Spiele-Generation.

Auch wenn es mit seinem Angriffswert bei Weiten nicht an den von Kyogre herankommt, kann es damit ordentlich punkten. Allerdings schwächelt es in der Ausdauer und Verteidigung, weshalb es euch im Kampf nicht ganz so lange erhalten bleibt.

Mit seinem Moveset aus Blubber und Krabbhammer macht es beim Gegner nicht nur richtig viel Schaden, sondern kann seine Lade-Attacke auch ziemlich schnell einsetzen. Kingler macht somit den meisten Schaden pro Sekunde aller Wasser-Angreifer dieser Liste und hat somit das beste Moveset.

Kann man Shiny-Kingler fangen? Shiny-Kingler ist in Pokémon GO bereits verfügbar. Ihr erkennt es an seinem grünen Körper. Allerdings müsst ihr zunächst ein Shiny-Krabby fangen, um es entsprechend entwickeln zu können.

3. Sumpex

Pokemon-Go-Sumpex
Sumpex normal (links) und als Shiny (rechts)

Bestes Moveset: Aquaknarre und Aquahaubitze

Sumpex, die letzte Weiterentwicklung von Hydropi, stammt ebenfalls aus der 3. Spiele-Generation. Das Pokémon vom Typ Wasser und Boden kann vor allem mit einem ordentlichen Ausdauerwert punkten. Sein Angriff und seine Verteidigung sind solide.

Mit Aquaknarre verfügt es über eine relativ schnelle Sofort-Attacke. Seine Lade-Attacke Aquahaubitze ist obendrein schnell geladen und macht beim Gegner ordentlich Schaden.

Gibt es Shiny-Sumpex? Ja, um ein Shiny-Sumpex zu bekommen, müsst ihr zunächst ein Shiny-Hydropi fangen. Das findet ihr vor allem bei Regen in der Wildnis, aber auch hin und wieder in Feldforschungsaufgaben. Erkennen könnt ihr das schillernde Sumpex an seinem lilafarbenen Körper.

4. Impergator

Pokemon-Go-Impergator
Imperator normal (links) und als Shiny (rechts)

Bestes Moveset: Aquaknarre und Aquahaubitze

Bei Impergator handelt es sich um die letzte Weiterentwicklung von Karnimani. Das Wasser-Pokémon kann im Gegensatz zu einigen anderen Kandidaten dieser Liste nur durchschnittliche Werte im Angriff, der Ausdauer und der Verteidigung aufzeigen.

Mit seinem Moveset aus Aquaknarre und Aquahaubitze ist es dafür schnell und macht beim Gegner ordentlich Schaden. Aquaknarre ist jedoch eine ehemalige Attacke des Pokémon, weshalb sie nicht mehr gelernt werden kann. Alternativ dazu kann es Kaskade nutzen, womit es etwas mehr Schaden macht, dafür aber etwas mehr Zeit braucht.

Gibt es Shiny-Impergator? Ja, wenn ihr ein Shiny-Karnimani fangt, dann könnt ihr es zu einem schillernden Impergator weiterentwickeln. Ihr erkennt es an seinem grünem Körper und dem blauen Kamm.

5. Admurai

Pokemon-Go-Admurai
Admurai normal (links) und als Shiny (rechts)

Bestes Moveset: Kaskade und Aquahaubitze

Ein weiterer starker Wasser-Angreifer ist Admurai, die letzte Weiterentwicklung von Ottaro. Das Wasser-Pokémon aus der 5. Generation kann vor allem mit einer starken Ausdauer punkten. Aber auch sein Angriff ist solide. Mit seinem Moveset aus Kaskade und Aquahaubitze fügt es dem Gegner ordentlich Schaden zu.

Kann man Shiny-Admurai fangen? Ihr könnt Shiny-Ottaro fangen und es zu Admuari weiterentwickeln. Finden könnt ihr den kleinen Otter vor allem bei Regen in der Wildnis. Das schillernde Admurai erkennt ihr an seinem dunkelblauen Körper.

6. Garados

Pokemon-Go-Garados
Garados normal (links) und als Shiny (rechts)

Bestes Moveset: Kaskade und Hydropumpe

Das Wasser- und Flug-Pokémon Garados aus der 1. Spiele-Generation ist die Weiterentwicklung von Karpador. Garados hat von allen Monstern in unserem Ranking den drittstärksten Angriffswert und ist dabei nur minimal schlechter als Kingler. Und auch mit seiner Ausdauer kann das Pokémon punkten.

Mit seinem Moveset aus Kaskade und Hydropumpe macht es zwar beim Gegner ordentlich Schaden, braucht aber relativ lange, bis es seine Lade-Attacke ausführen kann.

Kann man Shiny-Garados fangen? Ja, mit etwas Glück begegnet ihr einem schillernden Garados nach einem gewonnenen Mega-Raid oder gelegentlich auch in der Wildnis. Alternativ könnt ihr auch ein Shiny-Karpador fangen und es weiterentwickeln. Das schillernde Garados erkennt ihr an seinem roten Körper

7. Primarene

Pokemon-Go-Primarene
Primarene

Bestes Moveset: Kaskade und Hydropumpe

Ein Monster, welches es erst seit dem Start der Alola-Jahreszeit in Pokémon GO gibt, ist Primarene. Bei diesem Wasser-und Fee-Pokémon handelt es sich um die letzte Weiterentwicklung von Robball.

Primarene kann vor allem mit einem hohen Angriffswert glänzen und auch seine Ausdauer und Verteidigung können sich sehen lassen. Im Kampf solltet ihr Kaskade und Hydropumpe nutzen. Damit macht es richtig viel Schaden, braucht jedoch deutlich länger zum Laden der Lade-Attacke, als das bei Aquahaubitze der Fall ist.

Gibt es Shiny-Primarene? Nein, die schillernde Form von Robball und somit auch von Primarene ist noch nicht im Spiel verfügbar.

8. Impoleon

Pokemon-Go-Impoleon
Impoleon normal (links) und als Shiny (rechts)

Bestes Moveset: Kaskade und Aquahaubitze

Impoleon ist die letzte Weiterentwicklung des Wasser-Pokémon Plinfa. Es stammt aus der 4. Generation und gehört zu den Typen Wasser und Stahl. Die Werte von Impoleon sind allesamt solide. 

Dafür kann es mit seinem Moveset aus Kaskade und Aquahaubitze orderntlich punkten. Diese Attacken-Kombination macht zum einen ordentlich Schaden beim Gegner und ist darüber hinaus auch noch vergleichsweise schnell.

Gibt es Shiny-Impoleon? Um Shiny-Impoleon zu bekommen, müsst ihr zunächst ein Shiny-Plinfa fangen und es entsprechend entwickeln. Dasas schillernde Impoleon hat einen bläulichen Körper.

9. Wummer

Pokemon-Go-Wummer
Wummer

Bestes Moveset: Aquaknarre und Krabbhammer

Bei dem Wasser-Pokémon Wummer handelt es sich um die Weiterentwicklung von Scampisto. Das Pokémon aus der 6. Generation greift auf ein Moveset aus Aquaknarre und Krabbhammer zurück, welches ziemlich schnell ist und dabei beim Gegner einigen Schaden macht.

Seine Werte sind etwas schlechter als die von Primarene, aber dennoch solide. Durch die etwas schlechteren Ausdauer- und Verteidigungswerte bleibt es euch im Kampf jedoch nicht so lange erhalten.

Kann man Shiny-Wummer fangen? Nein, die schillernden Formen von Scampisto und Wummer sind noch nicht in Pokémon GO verfügbar.

10. Aquana

Pokemon-Go-Aquana
Aquana normal (links) und als Shiny (rechts)

Bestes Moveset: Aquaknarre und Hydropumpe

Das Schlusslicht in unserem Ranking der besten Angreifer vom Typ Wasser ist Aquana. Die Weiterentwicklung von Evoli hat im Vergleich zu den anderen Kandidaten dieser Liste den niedrigsten Angriffswert. Dafür kann es mit seiner Ausdauer richtig punkten.

Mit Aquaknarre und Hydropumpe hat es zwar eine ziemlich schnelle Sofort-Attacke, macht mit dieser aber verhältnismäßig wenig Schaden. Hydropumpe braucht darüber hinaus lange, bis sie geladen ist, mischt den Gegner aber dafür ordentlich auf.

Kann man Shiny-Aquana fangen? Um euch ein Shiny-Aquana zu sichern, müsst ihr zunächst ein Shiny-Evoli fangen und es dann entsprechend weiterentwickeln. Das schillernde Aquana hat dann einen lilafarbenen Körper.

Da Evoli insgesamt 8 verschiedene Weiterentwicklungen hat, könnt ihr den einen oder anderen Trick nutzen, um eine gezielte Entwicklung durchzuführen. Wir zeigen euch im nachfolgenden Beitrag alle Tricks:

Pokémon GO: Evoli Entwicklung – Alle Namen und Aufgaben zum Entwickeln

Beste Crypto-Wasser-Angreifer

  1. Crypto-Impergator mit Aquaknarre und Aquahaubitze
  2. Crypto-Sumpex mit Aquaknarre und Aquahaubitze
  3. Crypto-Garados mit Kaskade und Hydropumpe
  4. Crypto-Turtok mit Aquaknarre und Aquahaubitze

Darum lohnen sich Crypto-Pokémon: Im Gegensatz zu den anderen Monstern in Pokémon GO erhalten Crypto-Pokémon einen besonderen Angriffsbonus. Dieser fügt eurem Gegner im Kampf 20 % mehr Schaden zu. Im Gegenzug sind diese Monster jedoch etwas schwächer in der Verteidigung und halten im Kampf nicht so lange durch. Für den Einsatz in Raids lohnen sie sich aber auf jeden Fall.

Besten Mega-Wasser-Angreifer

  1. Mega-Turtok mit Aquaknarre und Aquahaubitze
  2. Mega-Garados mit Kaskade und Hydropumpe
  3. Mega-Lahmus mit Aquaknarre und Aquawelle

Darum lohnen sich Mega-Entwicklungen: Bei den Mega-Entwicklungen handelt es sich um eine temporäre Entwicklung ausgewählter Pokémon. Diese sind nochmal etwas stärker.

Setzt ihr in euren Raid-Kämpfen auf Mega-Pokémon, dann erhalten die Attacken des Monsters selbst, aber auch alle anderen Monster des gleichen Typs einen Angriffsbonus. Aus diesem Grund solltet ihr auf die Mega-Entwicklungen von Turtok, Garados oder Lahmus setzen, damit eure Wasser-Angriffe verstärkt werden.

Welche Wasser-Angreifer setzt ihr am liebsten in Raids ein? Schreibt es uns in die Kommentare hier auf MeinMMO.

Quelle(n): Pokebattler, Gamepress, Pokemon GO HUB
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx