7 Dinge, die man in der Demo von Outriders leicht übersieht, ihr aber wissen müsst

Die Demo zu Outriders lässt euch das erste Kapitel der Geschichte spielen, dabei bleiben aber manche Sachen unklar. MeinMMO zeigt euch 7 Dinge, die in der Demo nicht oder kaum erklärt werden, ihr aber wissen solltet.

Das steckt in der Demo: Innerhalb des ersten Kapitels könnt ihr Level 7 erreichen und Weltrang 5 freischalten. Dabei könnt ihr alle vier Klassen von Outriders ausprobieren, eure ersten Builds erstellen und euch mit den Mechaniken vertraut machen.

Doch manche dieser Mechaniken werden teilweise nicht oder unzureichend erklärt. In diesem Special wollen wir euch einige Details vorstellen, die in der Demo zu Outriders unklar bleiben.

Angriff ist die beste Verteidigung

Was bedeutet das? Outriders ist in der Theorie zwar ein Deckungsshooter. Doch das Cover-System ist kein zentraler Gameplay-Faktor, wie es beispielsweise in The Division der Fall ist.

Die Deckung ist eher so etwas wie eine Art Schutz für den absoluten Notfall. Denn der Shooter ist durch die Heilmechaniken der Klassen eindeutig auf aggressives Verhalten ausgelegt, bei dem ihr eher voranpreschen müsst.

Nutzt die Deckung daher nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Macht euch mit den Heilfähigkeiten der gewählten Klasse vertraut und passt euren Spielstil an.

So kann der Technomancer beispielsweise Leben generieren, indem er mit Waffen und Skill Schaden austeilt, während der Trickster durch Nahkampfkills Lebenspunkte wiederherstellen kann.

Auszeichnungen und Anpassungsmenü

Wie funktioniert das? Mit den Auszeichnungen gibt es in Outriders zahlreiche Ingame-Herausforderungen, die ihr in verschiedenen Stufen abschließen könnt.

Dazu zählen etliche Aufgaben wie beispielsweise das Töten einer bestimmten Zahl von Gegnern mit einer bestimmten Waffe, oder einem bestimmten Skill.

Durch das Abschließen dieser Auszeichnungen schaltet ihr wiederum verschiedene optische Anpassungsmöglichkeiten frei, wie beispielsweise Gesten oder neue Looks für eure Flagge.

Wo finde ich diese Anpassungen? Ihr müsst einfach in eurem Menü oben rechts am Bildschirm das Anpassungsmenü auswählen.

Epische Ausrüstung war in der Demo, wurde aber rausgepatcht

Was ist epische Ausrüstung? Wie man das aus Loot-Shootern kennt, hat Ausrüstung in Outriders verschiedene Seltenheitsstufen:

  • Normal (Grau)
  • (Grün)
  • Selten (Blau)
  • Episch (Lila)
  • Legendär (Gold)

Mit jeder Stufe bekommen Waffen und Rüstungsteile bessere und zusätzliche Eigenschaften. In der Demo könnt ihr normalerweise normale bis seltene Ausrüstungsteile sammeln.

Bis zum letzten Update für die Demo konnte man aber bei den Ausrüstungshändlern im Spiel sogar ab und zu epische (lila) Ausrüstung kaufen.

Diese haben zwei Mod-Slots und sind dadurch deutlich mächtiger, als beispielsweise seltene Ausrtüstung, die nur einen Slot haben.

Auch wenn epische Ausrüstung entfernt wurde, einige legendäre Waffen gibt es dennoch: 10 legendäre Waffen, die ihr in Outriders jetzt farmen könnt und warum ihr das tun solltet.

Habt ihr schon legendäre Waffen gefunden?

Ausrüstung lässt sich zwischen Charakteren verschieben

Wie funktioniert das? Wer im Lager, dem HUB der Demo, unterwegs war, dem dürfte bereits das Vorratslager aufgefallen sein.

Zwar ist diese Funktion noch gesperrt, doch im fertigen Spiel könnt ihr darin eure Rüstung und Waffen lagern und zwischen euren Charakteren verschieben.

Unklar ist bisher, inwieweit die Ausrüstungen klassenspezifisch sind. Zumindest Waffen können wohl von jeder Klasse verwendet werden. Ob sich auch Ressourcen wie Schrott (dem Geld von Outriders) oder Titan übertragen lassen, ist derzeit nicht bekannt.

Leider ist das Lager in der Demo noch gesperrt.

Mods für Crafting freischalten

Wie funktioniert das? Ab der seltenen Stufe (Blau) haben Waffen und Rüstungen Modifikationen, die ihnen besondere Eigenschaften verleihen.

Diese Ausrüstung könnt ihr zerlegen, um die entsprechende Mod für die Modifizierung von anderer Ausrüstung zu verwenden.

In der Demo ist die Werkbank, die für das Crafting nötig ist, zwar noch nicht freigeschaltet, ihr könnt aber feststellen, ob ihr eine Mod bereits habt. Das erkennt ihr an einem Symbol (ein Viereck mit vier weiteren Vierecken darin), mit denen entsprechende Mods markiert sind:

Dieses Symbol zeigt, ob ihr die Mod bereits habt.

Durch das Zerlegen gibt’s auch Splitter

Was sind Splitter? Diese erkennt ihr an einem Symbol, mit denen ein bestimmter Wert bei Waffen markiert wird.

Zerlegt ihr diese Ausrüstung, erhaltet ihr den Splitter und könnt diesen ebenfalls im späteren Spiel zum Herstellen und Modifizieren von Ausrüstung verwenden.

Splitter können dabei alle möglichen Werte sein, von Lebensentzug bis zu kritischer Trefferchance. So sieht das Symbol aus:

Das Symbol steht für Splitter, die ihr sammeln und zum Modifizieren nutzen könnt.

Technomancer können Skills präzise platzieren

Wie funktioniert das? Der Technomancer hat mit seiner Mine und dem Geschütz schon allein in der Demo zwei Skills, die auf der Map platziert werden müssen.

Es gibt dabei einen Trick, der den Nutzen der Skills deutlich erhöht. Ihr könnt durch das Halten der entsprechenden Skill-Taste genau bestimmen, wo ihr eure Mine oder euer Geschütz positionieren wollt.

So sieht das im Spiel aus:

Diese Funktion kann im Kampf sehr hilfreich sein.

Warum ist das wichtig? Wenn ihr einfach nur die Taste drückt, lässt sich nur sehr schwer bestimmen, wo eure Mine oder euer Geschütz landen wird. Haltet also die Taste eine Sekunde länger, um die Skills taktisch nutzen zu können.

In unserem Guide hat MeinMMO mehrere Tipps zum Technomancer zusammengefasst: Der Technomancer ist die Allrounder-Klasse, doch wie spielt man sie?

Findet ihr die oben aufgezählten Dinge hilfreich? Habt ihr weitere Tipps oder sind andere Dinge für euch unklar? Schreibt sie uns in die Kommentare.

Die Entwickler arbeiten schon seit Release der Demo an Updates: Outriders killt Quelle für legendären Loot – Hier könnt ihr jetzt stattdessen farmen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Axl

Kleiner Nachtrag zum Punkt Mods, der mir gestern bei meinem Pyro aufgefallen ist.

Der Effekt gleichnamiger Mods lässt sich zwar nicht stapeln,
also die Mod »Wellenreiter«, mit der man die Fähigkeit »Hitzewelle« ein weiteres Mal einsetzen kann, bevor der Cooldown einsetzt, lässt einen die Fähigkeit auch dann nur ein weiteres Mal einsetzen, selbst wenn man sie auf mehreren Outfit-Teilen anbringt.

Aber: es gibt Mods mit gleichem Effekt, die aber unterschiedlich heißen und die lassen sich stapeln..
Ich habe bei meinem Pyro auf dem Oberteil die Mod »Riesenwelle« und auf der Hose die Mod »Wellenreiter«.

Beide haben diesen Effekt: »Hitzewelle: Die Fähigkeit kann 1 weiteres Mal genutzt werden, bevor die Abklingzeit ausgelöst wird.«

Dadurch kann ich Hitzewelle 3x einsetzen und dann startet der Cooldown.

Man sollte also bei den Mods nicht nur auf die Beschreibung achten, sondern auch auf die Namen.

BavEagle

Danke, sehr interessant und war mir tatsächlich auch noch nicht aufgefallen.

Weil das vor allem für meinen Trickster eventuell hilfreich sein könnte, noch ‘ne Frage:
Kann’s sein, daß es bestimmte Mods nur auf bestimmten “Brand”-Sets gibt ?
Ich hab da ‘nen perfekten Handschuh für meinen Assassinen und dessen Mod bisher nur auf diesem einen Handschuh gesehen. Und ja, man kann zwar im Hauptspiel die Mods ändern, aber hin und wieder direkt das richtige Item looten oder kaufen, wäre natürlich auch von Vorteil 😉
Uuups, nächste Frage: bestimmte Mods nur auf bestimmten Rüstungsteilen ? Und wenn ja, kann man die Mod dann mittels Werkbank später auch auf ein anderes Rüstungsteil legen ?

Danke, weiterhin viel Spaß mit der Demo und dann noch mehr hoffentlich mit dem Game 👍

Axl

Ob es bestimmte Mods nur auf bestimmten Sets gibt weiß ich gar nicht.
Möglich ist es aber durchaus.

Im fertigen Spiel kannst du die Mods wild wechseln, yaps.
Die einzige Beschränkung wird, glaube ich, die sein, dass es halt Mods für Waffen und Mods für Kleidung gibt.
Aber wenn du ‘ne gute Mod auf ‘nem schwächeren Handschuh als deinem hast,
kannst du diesen zerlegen, bekommst die Mod und kannst diese dann über das Crafting Menü auf ‘n anderes Kleidungsstück legen.

Danke, dir auch.

BavEagle

Danke für die Antwort und Info 👍

Hab mir gestern noch paar offizielle Videos zu Outriders reingezogen, vielleicht auch noch wichtige Info zum Crafting: bei Items mit 2 Mods (episch + legendär) kann man nur 1 Mod ändern.
Da wär’s dann doch gut zu wissen, ob bestimmte Mods nur auf bestimmten Rüstungsteilen existieren, damit gewünschte Kombis überhaupt möglich sind. Außerdem möcht ich nicht (wie in vielen anderen Loot-Shootern) hauptsächlich auf gut Glück für ein passendes Item farmen sondern das Game spielen. Da wäre so eine Einschränkung auch etwas hinderlich.

Ansonsten find ich aber auch das Crafting- und Gear-System bisher erstaunlich gut und macht auch mehr Spaß als ich vor’m Anspielen der Demo gedacht hätte. Einfach genug, um schnell zurecht zu kommen und einige Dinge auszuprobieren, und komplex genug, um viele nette und spaßige persönliche Kombis zu erstellen.
Outriders hat mich auch damit überzeugt und ich denke, wer bisher Problemchen mit dem Game hatte, der hat wahrscheinlich einfach noch nicht die passende Klasse/Ausrüstung für den ganz persönlichen Spielstil und Spielspaß gefunden 😉

P.S. Geht’s nur mir so, daß legendäre Drops irgendwie nicht auffällig genug sind ? Mit meinem Trickster ja kein Problem, aber beim Pyro hab ich doch manchmal Bedenken, weil vielleicht zu weit entfernt. Wär nett, wenn zumindest legendär immer automatisch eingesammelt wird oder ansonsten ins Lager wandert falls liegengeblieben.

Franktast1c

Ich spiele grundsätzlich fast nur mit Deckung. 1. Weil es realistischer ist und mir mehr Spaß macht. 2. Nutze ich viel Gewehre + Sniper, das macht sich in der Bewegung nicht so gut. 3. Lasse ich die Gegner gerne ankommen und empfange sie dann 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Franktast1c
Aeekto

Je mehr man über das Spiel erfährt, desto mehr wird einem klar, dass das Spiel ursprünglich als Live-Service Spiel gedacht war, aber nach den letzten Shitstorms sich umentschieden und die Entwickler mit ihrer Begründung für den Onlinezwang gelogen haben.
Nicht nur der Onlinezwang ansich sprechen dafür, sondern auch die Auszeichnungen (exact wie ein Battlepass), das mit Echtgeld kaufbare Skinpaket und die Implementierung von EAC (was ebenfalls einiges kostet) für ein vermeintliches Singleplayergame mit Koopfunktionalität, wobei der Endcontent nach der Kampagne komplett auf Multiplayer ausgelegt ist (typisch für Live-Service Spiele, da dort gekaufte coole Skins andere zum Kauf animieren können).

Axl

Was?
Wo haben die Entwickler denn gelogen?

Der Gedanke ein Service-Game zu machen war Anfangs da,
wurde aber verworfen, weil es der Story und der Art, wie sie das Game machen wollten, im Weg stand.

Was haben die Auszeichnungen mit ‘nem Battlepass zu tun?
Ingame Achievements gab es schon lange vor Battlepass und Co.

Welches Skinpaket denn?
Meinst du das Hell’s Ranger Content Pack?
Das gibt es for free dazu, wenn du das Spiel vorbestellst. Das kostet nichts extra.

Das ganze game ist auf 3er Koop ausgelegt, nicht nur das Endgame.
Das Endgame ist nur noch mehr auf 3er Koop ausgelegt als der Rest des Spiels.

Aeekto

Die haben nie erwähnt, dass sie den Gedanken hatten und dann verworfen wurde (offiziell wird es sogar verneint), sondern behaupten strikt der Onlinezwang wäre NUR als Anticheat-Maßnahme implementiert worden.
Genauso wie viele andere Dinge die behauptet werden von einigen Entwicklern in Interviews/Steam/etc.
Man merkt regelrecht, dass da was zwischen Entwickler und Publisher brodelt.
Es wird übrigend auch kein neuer Content, DLC oder neue Klassen/Waffen kommen… einfach garnichts. Das Game bleibt so wie es jetzt ist mit den 20-25 std content der übrig bleibt wenn man alle Gespräche und Zwischensequenzen abzieht.

Axl

Doch, das haben sie in Interviews genau so gesagt, dass man Anfangs überlegt hat, ein Service Game zu machen und es dann aus den von mir genannten Gründen verworfen wurde.

Hätte gern mal ‘nen Link zur offiziellen Dementierung.

Wo behaupten sie denn, dass der Onlinezwang nur als Anticheat-Maßnahme implementiert wurde.
Du brauchst die Online-Komponente ja für Koop. Das hat nichts mir Service-Game zu tun.

Woher du die Info hast, dass es keinen neuen Content, DLC etc. geben wird, würde mich auch mal interessieren, da die Entwickler ja selbst sagen, dass sich zusätzlicher Content danach richtet, wie das Spiel angenommen wird.

Und du willst mir erzählen, dass das Spiel 25-30h an Cutscenes hat,
wenn die Mainstory laut Entwickler ~30h dauert und das Endgame noch mal 20h bringt?

Franktast1c

Kann er nicht, solange er keine offizielle nachprüfbare Quelle nennt!

Franktast1c

Alles absolut kein Problem. Im Gegenteil, wenn das Spiel unterhaltsam ist…immer gerne!

Kais3er

Gut dass es ein Lager oder Kisten System gibt…. Ist geil um Waffen zwischen den verschiedenen Charakteren zu schieben, wie bei Destiny um schneller mehrere chars zu spielen. Hab zb ein legendary Lmg beim Technomancer was ich nicht verwende… Werde ich zb meinem Devastator geben. Mal schauen wie dass dann bei Rüstungen wird mit klassenspezifisch usw.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Kais3er
Alisia

Naja das plazieren der Geschütze ist eigentlich gar nicht nötig . paar Stunden Spielen und man hat die Winkel intus geht schneller 😉

Sveasy

Ich finds nur schade dass man den Raketenturm nicht manuell platzieren kann

Wrubbel

Glaube Tipp 1 ist vor allem gearabhängig und klassenabhängig. Damit ich den Techno aggressiv spielen konnte, so wie den Assa oder Tank, war wesentlich besseres Gear nötig.

Dunedain

Weiß jetzt nicht ob das ein Tipp ist, den Technomancer kann man schon in der Demo gut als Heiler spielen mit Reservemagazin als Mod. auf der Hose und Preis der Pein auf dem Mantel (40% des Schadens der Fähigkeit werden als Heilung verwandt und gleichmäßig unter den Verbündeten aufgeteilt) langt um ein Team komplett zu heilen, im Notfall Waffe wechseln um den Buff zu Triggern. Feldsanitäter und Doktor der Medizin kommen sehr spät im Pfad des Tech-Schamanen. Mod’s mehrfach ausrüsten bringt nichts die Buff’s lassen sich nicht stapeln.

Inque Müller

Das Game ist super, das einzige was mich nervt sind die vielen Ladebildschirme & Cut- Scenen. Wenn es einem nicht möglich ist, in freie (offene) Sitzungen zu Joinen, was so aus der Demo leider nicht ersichtlich ist, könnte das noch ein großer Kritikpunkt werden. Trotz Crossplay und offener Sitzung, habe ich bei ca. 10 Stunden Spielzeit gerade mal 2 Leute getroffen, unabhängig von Freunden. 😢

Joey

Oder es gibt nur wenige Spieler die in der Demo viel grinden und außerdem ihre Lobbys offen haben. Meiner Lobby können nur Freunde joinen und ich wette dwas ist keine Seltenheit.

Inque Müller

Das ist schade, wenn viele so drauf sind, wird der Erfolg wohl darunter leiden & das Game auf der strecke bleiben.

Maledicus

Denke mal das ändert sich noch, am Anfang wollen sicher die meisten Spieler erstmal das Spiel gemütlich kennenlernen und spielen deshalb solo o. mit Freunden.

Dunedain

Den Captain farmen für Splitter oder die hauchdünne Chance auf ein Leg0 ist jetzt auch nicht wirklich spannend. Streng genommen braucht es schon einen großen “Schaden” um sowas zu tun. Im Spiel selbst speziell bei den Expeditionen wird es wohl besser aussehen (hoffe ich). Ist sowieso eher ein Game für Liebhaber des Genre denn für die große Masse. Mir ist eine kleine Perle mit (für mich) großem Funfaktor lieber, wie ein großer AAA Titel der dann wieder versucht es allen recht zu machen.

Inque Müller

Nun ja, der Titel lebt ja eigentlich von seinem Coop Multiplayer, es wird ja auch ständig überall erwähnt, das es als Sologame erst möglich wird. mit einem hochgestuften Charakter. Nur mal im vergleich, bei Renmant habe ich auch lieber alleine gezockt, da mit jedem Spieler auch das Schwierigkeitsniveau angehoben wurde. Da aber hier voraus gesetzt wird, das man auf andere Gamer angewiesen ist, die man aber nicht findet, ist das eher negativ für mich.

Joey

Ich bin optimistich das ich im worst case das spiel auch solo schaffe. Hab eins zwei freunde die ich vermutlich dafür begeistern kann und ich zock nicht gern mit fremden. dann lieber alleine und außerdem mag ich auch herausforderungen und das tüfteln an ausrüstung um das beste rauszubekommen.

Joey

Jedem das seine. Manche zocken lieber alleine oder ausschließlich mit leuten die sie kennen und vlt im Sprachchat haben, andere zocken mit jedem. Nichts von beiden ist gut oder schlecht sondern persönliche präferenz. Das Menschen die bevorzugt multiplayer wollen benachteiligt sind wenn überwiegend solospieler oder closed multiplayer im spiel sind bestreite ich nicht.

Axl

Nun.

Der erste Punkt stimmt schon mal nicht,
denn das Spiel erklärt es einem sehr wohl.

Es steht bei der Klassenwahl ja sogar dabei, wie de jeweilige Klasse sich heilt.
Wenn man da natürlich nur »schnell schnell« klickt und nicht liest,
ist man selber schuld. Zu behaupten, das Spiel würde es nicht erklären ist aber einfach nicht wahr.

Der zweite Punkt, bzgl. der Auszeichnungen.
Ja, wird so direkt nicht angesprochen, jedoch ploppt links direkt ‘n Info-Fenster auf, wenn man eine Auszeichnung erhalten hat.
Das Spiel weißt einen zumindest darauf hin.
Wenn man das nicht beachtet oder nur bestimmte Bereiche seines Bildschirms betrachtet, ist das wieder kein Fehler des Spiels, sondern von einem selbst.

Bei den Mods solltet ihr noch erwähnen, dass diese von jeder Klasse separat freigeschaltet werden müssen. Habt ihr also bspw. mit dem Verwüster die im Artikel gezeigte Mod durchs Zerlegen freigeschaltet, ist die nicht automatisch für die anderen drei Klassen freigeschaltet.

Ob beim Technomancer erklärt wird, dass man die Gadgets durch längeres Halten der Taste gezielt platzieren kann, müsste ich noch mal nachprüfen.
Da man die Taste dazu aber keine 2 Sekunden gedrückt halten muss, findet man das sehr schnell selbst raus, selbst ohne es zu wollen.

Axl

Eben noch mal beim Technomancer geschaut.
Es wird tatsächlich nicht gesagt, dass man die Gadgets gezielt werfen kann.
Witzigerweise wird in den Vorschauvideos bei den Fähigkeiten aber die gezielte Wurfanzeige gezeigt. Haha.
Die Anzeige kommt auch nicht, wenn du den Button gedrückt hältst, sondern erst,
nachdem du ihn wieder losgelassen hast.
Tippen du die Taste zum Werfen nur an, wirfst du sofort.
Drückst du die Taste auch nur eine Sekunde und lässt sie los, hast du die Zielanzeige.

Zum Punkt 1.
Da habe ich mich durch die Headline »Angriff ist die beste Verteidigung« und diesen Satz »Denn der Shooter ist durch die Heilmechaniken der Klassen eindeutig auf aggressives Verhalten ausgelegt, bei dem ihr eher voranpreschen müsst.« etwas irritieren lassen.

Denn für mich war es zumindest durch die Beschreibung der Art der Heilung der Klassen klar, dass es kein Deckungsshooter ist.
Assassine und Verwüster heilen sich, wenn Leute in ihrer Nähe sterben.
Wenn ich hinter eine Deckung bin, etliche Meter vom Gegner entfernt, kann ich mich nicht heilen.
Und in den Trailern zum Spiel heißt es ja auch »Covers are for cowards« und »Kill to heal«.
Aber ja, sie hätten es im Spiel noch mal etwas verdeutlichen sollen, dass es kein Deckungsshooter wie Gears, Devision und Co. ist.

/edit: Btw, wenn man Items zum Zerlegen markiert und dann mit dem Cursor rechts unten über »Item zerlegen« hovert, wird einem auch angezeigt, was genau man beim Zerlegen erhält. Also, wieviel Eisen usw.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Axl
Leya Jankowski

Ich mische mich hier nur kurz ein um zu sagen, dass ich es super cool finde, wie ihr helft die Tipps zu verbessern und auch nochmal mitschaut. Das macht mir immer besonders viel Spaß in den Kommentaren zu sehen. Nachdem jetzt ewig keine neuen, großen IPs mehr da waren, ist es schön mal wieder das “gemeinsame Entdecken” zu sehen 🙂

Freigeschaltet

Ich glaube du hast den ersten Punkt einfach nicht richtig gelesen oder ihn schlichtweg falsch verstanden. Sie sagen damit ja nicht aus “Ey das Spiel sagt euch nicht wie ihr euch in der jeweiligen Klasse heilt” sondern die Deckungen sind nicht in diesem Deckungsshooter weniger wichtig wie zB in Division. Und der Punkt ist mMn sehr wohl korrekt.

Bodicore

Naja das plazieren der Geschütze ist eigentlich gar nicht nötig. paar Stunden Spielen und man hat die Winkel intus geht schneller 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Mandario

Wenn man das Geschütz z.b. gezielt auf einen erhöhten Punkt werfen möchte ist das schon sehr vorteilhaft.

Sveasy

Highground, seit Star Wars Ep. 3 wissen wir wie wichtig der ist 😁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x