Ninja sieht Clip zum Twitch-Aus: Ist erst gerührt, bricht aber ab, als das Geld kommt

Ein YouTube-Video zum Wechsel von Tyler „Ninja“ Blevins von Twitch hin zur Plattform Mixer hat den Fortnite-Streamer jetzt selbst in Erklärungsnot gebracht. Denn dort ging es auch um Geld.

Was ist das für ein Video? Der YouTube-Kanal Thoom hat sich die Mühe gemacht und eine Animation rund um die Zeit von Ninja auf Twitch gemacht.

Dabei konnte man viele Erfolge des Streamers sehen und zum Ende dann auch den Abgang von Ninja zum Konkurrenten Mixer.

„Geld war nicht der Anreiz“

Das zeigte Ninja: Der Streamer schaute sich das Video live auf Mixer an und war zunächst gerührt von den Momenten, die das Video herausstellte. Immerhin erlebte Ninja viele Höhepunkte mit befreundeten Streamer auf Twitch. Auch sein Stream mit Drake war dabei, der Fortnite in den Main-Stream brachte.

Der Clip schien Ninja durchaus nahe zu gehen und ihn zu berühren.

Als am Ende aber eine Animation kam, in der Mixer den Streamer mit Geld überschüttete, schaltete Ninja schnell ab und lachte etwas verdutzt.

So erklärt Ninja seinen Wechsel: Nach dem Video griff er das Geld-Thema nochmal auf und sagte: „Ich kann euch keine Einzelheiten nennen, aber vertraut mir, Geld war nicht der Anreiz.“

Böse Zungen behaupten nämlich nach dem Wechsel von Ninja zu Mixer, dass die Streaming-Plattform von Microsoft wahrscheinlich sehr viel Geld gezahlt haben muss. Ansonsten wäre Ninja ja wohl nicht vom populären Twitch zum kleineren Konkurrenten gewechselt.

Fortnite: Ninja wird im 1. Stream auf Mixer angegangen: „Hast dich verkauft“

Wie endet das Video? Nachdem Ninja abgeschaltet hat, passieren noch so einige skurrile Dinge im Video. Ninja schießt mit einer Schrotflinte auf das Twitch-Logo und tanzt anschließend noch im Geldregen vor einer Mixer-Werbung.

Wie reagieren Fans darauf? Viele Zuschauer glauben die Aussagen von Ninja nicht so recht. Für sie ist es eindeutig, dass Ninja wegen des Geldes gewechselt ist.

Es gibt aber auch einige positive Stimmen auf Reddit zum Vorfall. So schreibt shahar333: „Nennt mich Naiv, aber ich würde mich nicht wundern, wenn er nur eine frische Seite auf einer neuen Plattform haben wollte. Er hat ja bereits genug Geld, um zu machen was er möchte.“

Was meint ihr? Wie viel Wahrheit steckt in der Aussage von Ninja?

Fortnite: Ninja teilt seine Telefonnummer im Internet – Aber es ist nur Marketing
Autor(in)
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.