Fortnite: Ninja teilt seine Telefonnummer im Internet – Aber es ist nur Marketing

Millionen von Fortnite-Spielern folgen dem Streamer Ninja im Internet. Der teilte jetzt öffentlich überraschend seine Telefonnummer. Wieso tut er das?

Wie teilte der Streamer seine Nummer? Auf Twitter teilte Ninja am 11. August ein Video mit seinen 4,7 Millionen Followern und schrieb dazu „Bleibt auf dem Laufenden … ich leake heute Abend meine Telefonnummer. Das ist KEIN Scherz.“

Im Video erklärt er, dass er etwas Verrücktes vorhabe und eine persönlichere Ebene mit seinen Fans erreichen will, weshalb er seine Telefonnummer teilen würde.

Die Aktion findet nun statt, nachdem der König von Twitch zu Mixer gewechselt ist.

Ninja-Lachen

Wenige Stunden später, am 12. August, war es dann so weit. Mit seinen Followern teilt er seine Nummer. Schreibt dazu, dass er jeden Text erhalten und so vielen wie möglich antworten wird:

„Schickt mir jetzt eine Textnachricht und ihr erhaltet einen Link. Füllt die Felder aus, damit ich die Informationen habe, um euch zu kontaktieren und persönlich anzuschreiben. Ich sende euch tolle Videos, Nachrichten, Hinter-den-Kullissen-Material von Events, oder sogar süße Fotos von meinen Hunden, die gerade auf dem Sofa liegen. […]

Außerdem werde ich ein paar Leuten persönlich antworten und nach den Fortnite-Gamer-Tags fragen, um ein paar Vic-Roys (Victory Royals) später in dieser Woche zu holen.“

Was steckt hinter der Aktion? Marketing

Das passiert, wenn man der Nummer schreibt: Füllt man eine Textnachricht aus und schickt sie an die geteilte Nummer, gibt es eine automatische Antwort mit einem Link zu Ninjas Profil auf Community.com. Dort kann man Name, Ort, Geschlecht, Geburtstag und E-Mail eintragen und außerdem die Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Tausende schrieben ihm bereits kurz nach der Verkündung der Nummer. Viele mit den Worten „Hi Ninja, spiel zusammen mit mir!“

In den Nutzungsbedingungen heißt es, dass Community den Nutzern die Möglichkeit gibt, Textnachrichten von und an Kunden [wie Ninja] zu empfangen und zu senden. Aber das ist nicht immer der Fall.

Weiter wird dort erklärt, dass Nachrichten zwar so aussehen könnten, als kämen sie von Ninja, da aber eine PR-Person dahinterstecken könnte, die nur im Auftrag handelt. Dabei geht es dann nicht um private Gespräche, sondern um „Interaktionen, die ausschließlich zum Zwecke der Werbung und/oder der Werbung für den Kunden und die Produkte und Dienstleistungen des Kunden bestimmt sind.“

Diese Telefonnummer riefen 2018 plötzlich viele Spieler an – Warum?

Sollte man der Nummer schreiben? Für große Ninja-Fans ist dieser Service wohl ein guter Weg, um stets informiert zu sein. Einblicke hinter die Kulissen bei großen Events können für Fans durchaus interessant sein.

Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass Ninja hier nicht seine persönliche Handynummer geteilt hat. Man kann ihn da nicht anrufen und fragen, ob er Lust auf ’ne Runde Fortnite hat.

Da geht es wohl in erster Linie um das Marketing von Ninja. Auf diesem Weg erreicht er seine Fans per SMS überall und kann sie informieren, wenn eine große Aktion mit dem Streamer bevorsteht.

Während dieser Aktion hatte Ninja eine unbequeme Situation mit Twitch. Die warben auf seinem alten Kanal für nicht jugendfreie Inhalte:

Twitch-Chef entschuldigt sich, weil man Pornos auf Ninjas Kanal bewarb
Autor(in)
Quelle(n): PC Gamer
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.