MMO-Riese findet angeblich keinen coolen Käufer für 9 Milliarden $

Die koreanische Gaming-Firma Nexon ist mit Spielen wie Maple Story oder Vindictus einer der ganz großen Player im MMO- und MMORPG-Business. Der Konzern stand angeblich zum Verkauf, doch findet man keinen finanzstarken Partner, der dem CEO genehm ist, wie es nun aus neuen Quellen heißt.

Das ist die Situation: Seit Januar 2019 rumort es um den MMO- und MMORPG-Riesen Nexon, die größte Gaming-Firma Südkorea Der Gründer und Besitzer der Firma, Jungju Kim, ist angeblich der vielen Regularien müde und möchte seine Anteile an der Firma verkaufen. Es geht um etwa 9 Milliarden US-Dollar.

Der Gründer war in einen Rechtsstreit verwickelt, der ihn zermürbt haben soll.

Nexon-Bestechung
Jungju Kim, er will angeblich seine riesigen Anteile verkaufen

Angeblich wollte der CEO seine Firma an Disney verkaufen, weil er die so schätzt. Die lehnten aber ab.

Als Bieter blieben die südkoreanischen Konkurrenten Netmarble und Kakao übrig, dazu drei Investment-Fonds. Das war der bisher aktuelle Stand von Anfang Juni.

Normalerweise hätte man in den letzten Wochen hören müssen, wer genau die Firma kauft. Denn die Deadline für Angebote endete angeblich Ende Mai.

Es gibt hier viele „angeblichs“, weil keine der beteiligten Firmen sich offiziell zu den Details äußert. Die Nachrichten bewegen aber die Börsenkurse seit Monaten.

maplestory-chars-cute
Das MMORPG MapleStory ist auch im Westen beliebt.

Das ist das neueste Gerücht: Laut südkoreanischen Medien hat man am 26. Juni von Quellen erfahren, dass die Bieter-Runden nicht gut liefen und der Kauf nun abgesagt ist:

  • Kakao und der Investment-Fond Bain Capital seien früh aus dem Rennen ausgeschieden, weil ihre Gebote zu niedrig gewesen seien.
  • Von den übrigen Bietern scheint keiner Jungju Kim zu gefallen, berichtet eine Quelle.

Netmarble sei der einzige strategische Partner und der konnte Nexon nicht davon überzeugen, dass sie so viel Geld aufbringen können. Die anderen beiden Investment-Fonds hätten sich zurückgehalten, weil Gerüchte aufgekommen waren, Netmarble plane einen Börsengang, um das Geld für den Nexon-Kauf ranzuschaffen.

Nun heißt es, die Managers des Deals von UBS und Deutsche Bank würden die Bieter bald darüber informieren, dass aus dem Deal nichts wird.

lineage-2-revolution-Conan-O-Brien-Werbung
Netmarble steckt hinter Lineage2Revolution.

Das waren die Auswirkungen: Die Aktie von Nexon machte nach dem Bekanntwerden der Nachricht einen kleinen Absacker nach unten, hat sich mittlerweile aber schon wieder erholt.

Was für Spiele betreibt Nexon? Mittlerweile hat Nexon das Geschäft bei Neuerscheinungen fast vollständig auf Mobile umgestellt. Darunter ist Durango, eines der besten Survival-Games für Mobile.

Nexon vertreibt einige der erfolgreichsten MMO-Games Asien. Titel wie Dungeon Fighter Online, Maple Story oder Sudden Attack spielen aber in Europa kaum eine Rolle.

Die 5 aktuell erfolgreichsten PC-Spiele der Welt – Top-Games 2019
Autor(in)
Quelle(n): koreainvestor
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bodicore
Bodicore
7 Monate zuvor

Das ist ja alles ganz klar….

Unternehmer wollen Gewinn machen wenn sie schon zahlen müssen.

Und Nexon sagt doch immer das sie nicht P2W sind. :))

Erzkanzler
7 Monate zuvor

Vielleicht ist es doch keine gute Idee gewesen sich Disney anzubiedern. wink

Koronus
Koronus
7 Monate zuvor

Weil?

Erzkanzler
7 Monate zuvor

Macht sich halt einfach nicht gut wenn man gekauft werden will und jemand medienwirksam dankend ablehnt. Jeder wird sich nun immer fragen warum Disney nicht an Nexon geglaubt hat. Ob Disney nicht etwas weiß was man selbst übersieht usw. selbst wenn es keinen Pferdefuß gibt. Macht sich eben immer besser wenn Interessenten auf den Verkäufer zugehen.

Noes1s
Noes1s
7 Monate zuvor

Also das disney nicht kauft bedeutet erstmal garnix denke ich. Disney könnte so ziemlich alles und jeden kaufen und tut es nicht, dass spricht weder für oder gegen die Firma.

Dies kann unendlich viele Gründe haben, strategische Ausrichtung, Ressourcen, die habe doch kürzlich erst die Fox Übernahme für über 60 Mrd. abgeschlossen.

Das Unternehmen sitzt in Korea, hat völlig andere Strukturen und ein anderes Geschäftsmodell, eine andere Audience, es gibt ggfs. 1000 gründe diese Firma nicht zu kaufen. Ist halt nen Mobilegames Entwickler.

Disney guckt was ins Portfolio passt und wann genau es ins Portfolio passt. Die sind gerade erstmal dabei Ihren streaming dienst hochzuziehen und Netflix & Co. Feuer unterm Arsch zu machen.

Erzkanzler
7 Monate zuvor

Mag alles sein, trotzdem vermittelt es keinen positiven Impuls.

Insane
Insane
7 Monate zuvor

Als Bayer Monsanto kaufte, hatte ich keinen positiven Impuls grin

Koronus
Koronus
7 Monate zuvor

Ich wusste nichtmal, dass sie es taten bis zum Skandal. Das der Skandal kommt wäre mir allerdings auch so klar geworden.

Scaver
Scaver
7 Monate zuvor

Disney hat einfach keine Lust, in diese Sparte hinein zu gehen, zumal das Kerngeschäft in Asien liegt und Nexon im West kaum noch Bedeutung hat.

Wie Noes1s schon schrieb, Disney ist sehr darauf bedacht, dass das was sie Kaufen und bringen zum restlichen Portfolio passt oder es damit möglich ist, das vorhandene Portfolio sinnvoll zu erweitern.
Das ist mit Nexon schlicht nicht möglich!

Den anderen Investoren ist das a) auch klar und b) ziemlich schnuppe, da kannst Du sicher sein.
Wenn Kakao oder Netmarble, oder gleich beide, abgelehnt hätten, DAS wäre in dem Fall problematisch geworden! Aber Disney, ein NoName in der Branche der MMO(ROG)s und Online Games generell!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.